Posts by Jenny

    *amüsier* :lach:


    Hey Mutti,


    wenn das Miniforum so toll is, dann bleib doch am besten da. Wenns dir hier nicht gefällt, wird dich keiner zwingen zu bleiben. Und wenn euch die Antworten nicht gefallen, dann seht halt alleine zu, wie ihr euer Frumms-Tuning da fertig kriegt. Der Arme 601er kann einem nur leid tun.


    Mfg, Jenny

    Kann mich dem TrabsCabri nur anschließen. Das ist nun mal ein Zweitakt-Forum (größtenteils). Und wenn ich mich abfällig über die Blattfedern äußere, muß ich dann auch mit Kommentaren leben. Das hat nichts mit dem Wort "Schwul" zu tun. Hättest du blöde Blattfedern geschrieben, wären dieselben Kommentare gekommen. Im übrigen würde sich da wirklich nur ein 1.1er eignen, denn beim 601er muß man den ganzen Vorderwagen umbauen.

    Naja, wenn der neue Freilauf ein paar Jahre hält, reicht das doch für den Anfang. Ich denke ewig hält so ein Getriebe auch nicht ob mit oder ohne Freilauf. Ich jedenfalls schätze das Teil und muß mich bei jeder westfichte erst mal umstellen.


    Mfg, Jenny

    Meine Einstiege am Wintertrabi waren auch gammelig. Wir haben den groben Rost entfernt und dann Rostumwandler draufgetan. Demnächst kommt dann wieder Lack drüber. Die Gummikantenschutzprofile bleiben über den Winter auch ab, da sammelt sich zuviel Wasser drunter.
    Am Sommerauto hab ich einfach schön dick Fett in die Teile geschmiert, mußt nur regelmäßig kontrollieren.

    Hallo Sigg,


    ja da hängt dann wohl der Freilauf. Ich hatte das Problem auch, bei mir hat ein Ölwechsel geholfen. Also altes Getriebeöl komplett ablassen und schönes neues rein. Wenn das nicht hilft, Getriebe wechseln.
    Zu DDR-Zeiten wurde der Freilauf wohl auch einfach mal fest geschweißt. Dann kann man ihn zwar nicht mehr nutzen, aber das Getriebe ist noch verwendbar.


    Mfg, Jenny

    Na gletscherblau! Das gibts doch fertig, mußte nur sagen. Haben se bei Augros aber auch (eigentlich). Die Farbe wird aber sicher nicht hundertprozentig passen, weil die Trabis immer unterschiedlich aussahen. Stell mal deinen blauen neben meinen blauen, da sieht man schon nen Unterschied.
    Also MArkus hat auf jeden Fall irgendwo nen Schaltplan rumliegen, aber vergleichen ist immer leichter, weil auch oft die Kabelfarben nicht mehr hinhauen.

    Hey Moritz, warum fragste eigentlich nicht mal Markus wenn du da bist? Der kann dir da besser helfen als Paul. Du mußt nur auch im Club mal den Mund aufmachen :zwinkerer: dann werden Sie geholfen. Wir haben auch nen kompletten Schaltplan im Clubraum, nur mal fragen


    Liebe Grüße, Jenny

    Lieber Jockel,


    wenn der Kippschalter aus ist, dann kann man die Heizung nicht einschalten, also der Hauptschalter wie der Volker schon sagte. Und bitte bitte niemals die Heizung über diesen Schalter abschalten, sondern immer über den Zugschalter, sonst gibt es einen mörderischen Knall und gut für die Heizung ist das auch nicht.


    Mfg, Jenny

    Also ich fahr auch auschließlich Super und das auch noch 1:30 (da scheiden sich ja eh die Geister) und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Weniger Klingeln, weniger Verbrauch und mehr Leistung. Schaden tuts auf keinen Fall.
    Also Motoradöl fahr ich nicht, habe immer das gute MZ405 Zweitaktöl. Denke auch nicht, dass ein Motoradöl für den Trabantmotor besser ist. Wird sich wohl nicht viel nehmen, außer vielleicht im Preis.


    Mfg, Jenny

    Hallo Jockel,


    ich habe auch eine Standheizung, die aber einwandfrei funktioniert. Wie die anderen schon schrieben, mußt du erst den Lüfter anschalten. Ich lass den dann so 30 sec laufen, dann müßte die Glühkerze schön glühen und dann schalte ich die Benzinpumpe dazu. Falls diese funktioniert, hört man auch das Pumpgeräusch. Nach ein paar Sekunden fängt es dann an zu rauschen (also zu verbrennen) und die rote Kontrollleuchte geht an. Unbedingt das Hitzeblech am Tank anbringen! Und falls alles soweit in Ordnung ist, die Pumpe geht usw. aber die Heizung läuft trotzdem nicht, dann schau mal nach dem Schmelzwiderstand (glaube der ist zw. Pumpe und Glühkerze, bin mir aber nicht mehr sicher).
    Habe meine Heizung übrigens eintragen lassen, weil die Bullen mal rumgemosert haben, TÜV-Bericht kann ich bei Bedarf schicken.


    Mfg, Jenny

    Hallo erst mal,


    also ein Trabi mit 12V hat nicht unbedingt auch elektronische Zündung, denn wir haben ein Kombi BJ 1983, der hat schon 12 V (einer der ersten) aber noch Unterbrecherzündung. Aber ich mag die elektronische auch lieber.
    Ansonsten muß man auch nicht unbedingt einen Trabant mit Schraubenfedern kaufen, eine schöne Blattfeder tuts auch. Ich fahr nur Autos mit Blattfeder und merke da keine großen Unterschiede außer dass man die Kurven mit Blattfeder besser kriegt als mit Schraubenfeder.


    Viel Spaß beim Suchen nach einem neuen Gefährt


    Mfg, Jenny

    Hallo Bulli,


    wo am Zylinder befindet sich denn das Öl?? Wenn es mehr auf der Rückseite des Motors ist, also Richtung Tank, würde ich auch sagen, Kopfdichtung. Das merkt man aber auch am Fahren, denn dann verliert der Motor eigentlich etwas an Leistung.
    Wenns die Krümmerdichtung ist, dann wird er auch lauter und es stinkt ziemlich nach Abgas wenn man die Heizung anmacht. War bei mir zumindest so letzte Woche. Und wie die anderen schon sagten, wenn der Krümmer einmal ab ist, mußt du beide Dichtungen neu machen.


    Viel Erfolg, Jenny

    Ich fahr 145 80 R13, glaub ich zumindest und der Satz Winterreifen kostet bei uns um die 100 € beim Reifenfritzen. Allerdings ohne das Aufziehen.


    Mfg, Jenny

    Also die Bremslichter gehen auch bei ausgeschalteter Zündung, der Rückfahrscheinwerfer geht nur bei eingeschalteter Zündung und die Nebelschlußleuchte geht nur wenn das Licht an ist. Da du ja die Lampen und Sicherungen geprüft hast und auch das Überbrücken nix bringt, sollte der Bremslichtschalter (hoffentlich) in Ordnung sein. Klingt für mich nach nem Problem mit nem Kabel welches nach hinten führt. Überprüf doch mal alle Steckverbindungen hinten in den Lampenträgern und wenn nötig auch alle Kabel die nach hinten führen.


    Mfg, Jenny

    Also Krank,


    zu deiner Aussage kann ich nur folgendes sagen: Wir haben bisher alle Trabis mit Stange geschleppt ohne sie vorher zuzulassen. Haben uns vorher bei der Polizei erkundigt und die meinten, dass das geschleppte Fahrzeug über das ziehende versichert ist, wenn es nicht länger als 5 Jahre stillgelegt ist, man mit Stange innerhalb eines Landkreises schleppt und der Fahrer im abgeschleppten Auto einen Führerschein besitzt. Also Überführung reinhängen und los.


    Zitat: dit wird nie was Heuli1


    Woher willst du denn das wissen? Wenn er sich Mühe gibt und für das Auto interessiert, kann er an einem fahruntauglichen, etwas defektem Auto sicher mehr lernen als an einem das tip top in Ordnung ist. Wenn ich richtig informiert bin, hast du doch sleber auch noch nicht sooo viel Erfahrung mit Trabant oder????


    Also Marcel, ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg mit deinem Trabi, das kriegste sicher hin!!!


    Mfg, Jenny


    P.S. Krank, was willste denn mit Blei??? Bleiersatz ist nicht zwingend notwendig.

    Hallo,


    also ab Baujahr 1983 (glaube ich) waren die B-Säulen breiter und damit auch die hinteren Scheiben kürzer. Das heißt natürlich, dass diese nicht in dein Baujahr passen. Auf Trabanttreffen findest du aber sicher noch alte Scheiben oder du gibst deine Anfrage mal in der Suche-Rubrik ein.


    Mfg, Jenny

    Danke Matt, ich war nur zu faul, die Seite zu suchen. Da das Treffen ja mitten im Park ist, und sie das schlecht für normale Parkbesucher sperren können, zahlt man als Fußgänger tatsächlich nur den Eintrittspreis für den Park.


    Wünsche allen viel Spaß