Posts by P 50 Trudi

    Unter Boden reiche ich nach. Habe die Bremse vorn Fahrer Seite wieder gangbar bekommen. Die Saß fest. Tank ausgebaut. Benzinhahn zerlegt und gereinigt. leider hab ich gut Flugrost unter der Haube. Also zwischen Träger und Thermoplast. Also muss die Haube runter und den Rost ans Leder.

    Muss erstmal meinen Küchenmeister weiter verfolgen und bei dem Kleinen primär machen was Akut ist.



    Ein Satz neue Dichtungen am Benzinhahn und es sollt wieder alles vom feinsten sein.


    Da kommt ne Menge entrostet auf mich zu. Man sieht ihm 16 Jahre Aufbewahrung im Garten leider Gnadenlos an.


    Hab ihn ebend mal vorn auf beiden Seiten hochgenommen. Also kompletter vorderer Bereich in der Luft. Beide Türen gingen etwas schwerer auf. Fahrer Tür sieht für mich eher danach aus das ihn mal jemand an dem dünnen Fensterrahmen geschoben hat und dass es dabei verbogen wurde.

    Beifahrertür Schliff leicht oben an der Dachleiste beim öffnen.


    Zu den Bremstrommeln:


    Hinten



    Heut musste ich den Kleinen in der Garage verschieben. War kaum mit Kraft zu bewältigen. Hab im Anschluss alle 4 Räder hochgefahren und kontrolliert.


    Beifahrerseite vorn und hinten laufen etwas gehemmt aber laufen. Vorn Fahrer Seite ist die Bremse knochenhart zu.

    Vorn und hinten habe ich verschiedene Bremstrommeln. Kann ich beide mit einem Abzieher ablösen oder brauche ich verschiedene? Habe auf Ebay 3 verschiedene gefunden.

    Denke halt dass der mit der festen Bremse ein gutes Stück Arbeit wird.


    Gruss Ronny

    Nein bin nicht weggelaufen. Aktuell knallt es halt auf Arbeit. Und im Keller muss geräumt werden und der Ofen muss unten rein um es Kuschelig zu machen. :)


    Die Türen benenne ich weiterhin als Baustelle. Beide Schlagen vorn am Oberen Rahmen an. Hab mal Bilder gemacht da scheint mein Onkel mal an der Offenen Tür geschoben zu haben. Wirkt verformt. Auch der Rahmen auf der Beifahrerseite wirkt etwas komisch. Da ist eine Verbindung ein wenig aufgeboten. Also Luft holen und Hilfe brüllen. Besser wie jetzt weiter :)


    Tür Fahrer Seite:





    Tür Beifahrerseite:







    Und der Knick über der Tür Beifahrerseite:




    Anderer Winkel:




    Einen entspannten Tag.

    Und danke für die Aufklärung mit der Motorbremse :)

    Hab Grad testgefummelt.


    Der P50 hat ein Unsynchronisiertes Getriebe. Das wird noch Nerven kosten zu lernen damit zu fahren.

    Das Ganz linke zum vorderen rechten Hebel ist die Freilaufsperre. Wenn ich das jetzt im Handbuch richtig gelesen habe ist sie dazu da Bergab die Motorbremse reinzuhauen um den Wagen und dessen Bremsen zu schonen. :)

    Der Mittlere Bowdenzug geht an den linken Hebel am Getriebe und ist die Kupplung.

    Der gebogene rechte der daran vorbei führt ist der Choke.





    Mal aus 2 verschiedenen Winkeln das ganze.


    Hab mal Fix am Emblem gerubbelt. Meint ihr das Sachsenring Emblem wurde getauscht?




    35143 hat der kleine schon gesehen.

    Und der kleine Hebel neben der Lenkstange ist der Schalter für den Warnblink den der Tüff uns aufgedrückt hat.


    Warum die Fahrer Tür kein Schloss hat aber dafür der Beifahrer begreif ich Grad nicht so ganz.

    P60W vermute du meinst die Stange auf dem Mittel Teil. Denke man konnt einen Gummi drüber spannen. Mein Onkel hatte so die Batterie gesichert. Gummi hinten an die Wand und vorn über den Hauptbremszylinder. Argh.



    Marlene mal sehen. Aktuell entdecke ich ne Menge Schraube und Nieten die gefühlt ihr Alter rauslassen. Da geht's mir vorerst um Sicherung. Mal sehen wie ich das angehe.


    Leider heut im Kofferraum etwas und eines gefunden. Links und Rechts befinden sich 2 Löcher die in tiefer liegendes Blech führen. Da saß den Stopfen drauf. Der erste ist innen drin rostig. Der zweite sitzt so tief dass r wohl nur mit nem Korkenzieher rausgeht. Davon gibts an der Mosel ja zum Glück an jeder Ecke welche. Auch ist ein Loch ganz hinten zu sehen. Durch das lächelte heut die Sonne in den Kofferraum. Da sehe ich wohl mehr wenn ich an den ganzen Lack gehe.




    Was geil ist: der Wagen Himmel ist vorn und hinten mit Seilen verspannt die tiefer im Fahrzeug verknotet sind.


    Darunter blättert der Lack vom Dach.


    Chromteile gab ich mal eine Auge drauf geworfen. Spannend werden die Halter der Scheiben für Fahrt Wind.



    Auch am Dach steht ein wenig Arbeit an.



    Zu guter letzt die Stellen die ich als Feucht empfinde am Motor.



    Flauschig voran und Gruss Ronny

    Hoffe jetzt die richtigen Teile gefunden zu haben. Die Licht Maschine hat sich gewehrt. Hammer war das Schild verdreckt.


    6V 180 Watt

    An der Spritzqand hab ich nur ihn hier gefunden. Deckel abgemacht das kam darunter zum Vorschein. Wenn's was anderes ist hör ich ja wieder was :thumbsup:


    Ich gab bis jetzt den grössten Respekt davor die Ganzen vergammelten Schrauben auszutauschen. Und die Nieten der Verkleidung sowie die Gummis der Fenster etc zu lösen. Da geht mir der Arsch ordentlich auf Grundeis.

    Genial. Ich lerne dazu. Denke 601er Teile sind zumindest leichter zu bekommen. Mir geht's nicht so extrem ums alles original ;)

    Primär hoff ich ihn zurück auf die Strasse zu bringen und mit nem fetten Grinsen durch Deutschlands älteste Stadt zu räuchern.


    Zum Motor:

    Er wurde laut Papieren auf 20ps Leistungsgesteigert bei 3900 UPM.


    Die Nummer sollte sein wonach ihr sucht oder?

    Fahrwerk war ich ja jetzt gerade angefixt


    Hinten Beifahrerseite


    Hinten Fahrerseite.


    Und die vordere Blattfeder von oben.



    Und danke für all die Hilfe :)

    Und auch Aufklärung rund um den kleinen.

    Sodele. Nächste Runde um den Trabi geschwänzelt.

    Verabschiede mich mal vom Gedanken wenig tun und er Rollt :)

    Und Blicke voran dahingehend ihn zu zerlegen und Stück für Stück fertig zu machen.

    Zu den Fragen:

    Motor Nummer/Getriebenummer:

    60/29068 - 33



    Licht Maschine und Regler scheinen auch seit Beginn drin zu sein. Auf der Lima erkenne ich 6V und 11/60



    Die Stossdämpfer sehen angegriffen aus. Da habe ich bis jetzt nichts an Ersatz teilen gesehen. Also heisst es da wohl retten was geht.


    Vorn Fahrerseite


    Vorn Beifahrerseite.


    Die Vordere Blattfeder sieht angegriffen aus. Nicht Katastrophe aber sichtbar. Die Hintere habe ich bisher einmal darunter gelegen und konnte nichts sehen was nach Rost aussah. Sie ist gut gefettet.

    Handbremsseile und Bremsbacken hinten wurden 2010 neu gekauft und ausgetauscht.


    Die Batterie ist Riesig in dem kleinen Motor Raum. Gefühlt zu gross.


    Hoff das hilft weiter. Sonst immer feste ran. 35500 hat er etwa auf dem Tacho.


    Ich mach mir jetzt mal Gedanken wo ich die ganzen Teile Lager. Und wie ich die Pappe runter bekomme und wieder drauf.

    Und lese weiter Restaurationsberichte.

    Entspannter Gruss und Dank für Hilfe und Tadel.


    Bin nie unsynchronisiertes Getriebe gefahren. Weiss jemand wozu man den Hebel für Freilaufsperre benutzt?


    Ronny

    Alles entspannt.

    Wenn man es so sieht hab ich absolut keine Ahnung vom Trabi. Noch dazu ist der gute hier in Original Zustand. Natürlich muss da überlegt sein wie ich ran gehe.


    Natürlich hör ich hin. ;) Sonst wär ich verloren :) Trudi setzt sich übrigens aus TR für Trier (wird ja irgendwann sein Landkreis auf dem Kennzeichen) und Rudi (Mein verstorbener Onkel) zusammen.

    Lese mich nebenher in das Whims rein. Allem voran werde ich den Innenraum wohl als erstes angehen. Ausräumen und alles reinigen. Natürlich auch den Eisbären ;)

    Ahso. Ich bin 36 und Berufskoch.


    Und man darf mich wie gesagt gern davon abhalten zu fix durch zu drehen ;)


    Ps. Die Bilder der Türen sieht man wieder nicht oder? Bin noch am rausfinden was ich da falsch mache beim einfügen.

    Oweh. Ich Chaot wieder.

    Nähe Trier in Rheinland Pfalz. Restaurationsberichte lesen nehm ich mir zu Herzen und lese mich weiter in das Thema ein. Man darf mich also auch gern vor Unfug bewahren. Der Trabbi steht jetzt trocken und entspannt in der Garage. ;) Also auch da muss keine Hektik her.

    Geht eh nicht als Küchenleiter in der Hauptsaison. Noch dazu meine 2 Kids und perfekt sind die besten Zeitkiller der Welt.

    Ok. Ich habe mir die Stelle vor dem Beifahrer im Motor Raum angesehen. Man trifft sehr schnell auf festes Blech.pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/75902/Diese Stelle werde ich recht Zeitnah angehen. Bis zum Blech Polieren, Rostwandler drauf, gründeten etc.


    Fahrertür


    pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/75898/


    pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/75901/


    Diese Tür muss stärker gerichtet werden. Wollte ich nach dem Ausräumen des Innenraums und dessen Konservierung angehen.


    Beifahrertür


    pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/75899/pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/75900/


    Hinter der Tür ist ein tieferer Rostpunkt zu sehen. Diesen habe ich auch als Zeitnah auf dem Schirm.


    Bitte von meiner Freude nicht erschrecken lassen. Dass er viel viel Arbeit braucht ist mir bewusst. Motor reiche ich nach. Da sehe ich eine Menge Sachen die Feucht sind.

    10 Jahre im Schuppen haben ne Menge Spuren hinterlassen :)

    Danke für die Tipps und auch die Bremser. Hilft mir alles weiter. :)

    Gruss Ronny

    Handbuch ist leider nicht vorhanden.

    Aber ich habe es gerade im Netz ausgebuddelt und beseitige meine Fragen

    bzw finde noch mehr.


    Das Wie Helfe ich mir selbst bin ich gerade am abarbeiten.

    Freude über den Zustand ist definitiv da. Aber aktuell dreht es sich um eine Bestandsaufnahme.


    Auf der Strasse würde ich ihn gern nächstes Jahr sehen. Ich bezeichne mich selbst aber als Absoluten Anfänger in Sachen Trabant. Mein Onkel war Traktorentechniker. Aber den kann ich leider nichtmehr fragen.


    Aktuell schwingt da definitiv eine Menge Freude und auch Euphorie mit. Denke das kommt noch. Ich kauf jeden Tag herum und sehe mir an wo Probleme bestehen. Zeitlich und auch Finanziell kann ich da keine Megasprünge auf einmal machen.


    Und ich habe zum Glück Freunde im Rücken die mich Bremsen. Und mir ins Kreuz treten wenn ich Mist baue Verlass dich drauf ;)


    Am Wochenende wird er auf Böcke gestellt und ich hole mir weiterhin tips ein wie alles läuft.


    Im Motor sehe ich eine Menge Dichtungen die Feucht sind. Also Piano. Von einem Schnellschuss habe ich absolut nichts ;)


    Beide Türen schlagen im Vorderen Bereich am Rahmen an. Da muss ich noch nachsehen ob man die einstellen kann. Bei mindestens einer Bremse war die Entlüftung nicht abgedeckt und ist total verrostet. Die vorderen sehe ich mir an wenn er auf Böcken steht.

    Jupp. Ist vorhanden. Alle Vorbesitzer sowie das Wartungsheft und die KFZ Steuer Marken der DDR :)

    Hab auch noch nen Zettel mit Reiseanmerkungen im Versicherungsfall

    Ende November in Zwickau zugelassen ;)


    Und ja 6V Bord Netz. Also Kontakte an der Lampe ab und los geht's. Wo ist mein Dremel. Leider ist die Lampe auch etwas Blind. Keine Ahnung was der Tüff dann dazu meint. Sehen wir ;)


    Muss mal sehen wie ich das mit den Bremsen mach. Sobald er auf Böcken steht werd ich mal alle aufmachen. Neue Bremszylinder einrechnen denk ich mal. Hauptbremszylinder muss ich sehen. Sieht übel Rostig aus.

    Die Hinteren Bremsbacken wurden wohl 2010 gewechselt. Dürften seitdem keinen KM gesehen haben.


    Grösste Sorgen bisher macht mir der Rost in der Ecke vor dem Beifahrer. Denke da ist das Blech durch. Mal Freilegen wenn Zeit ist. Da sah man etwas im Innenraum unter dem Armaturenbrett.