Posts by Der Sterni

    Schreib doch keinen Blödsinn.


    Es kommt vielmehr auf die Inhaltsstoffe und Bindemittelbasis an, aber tut jetzt auch nichts zur Sache.

    Wende dich bei allen weiteren Fragen doch lieber an bepone, er scheint da mehr Ahnung zu haben.


    Ich lehne mich zurück und genieße den folgenden Schriftverkehr.

    Wenn der Schichtaufbau komplett ist gibts dann nochmal nen fachlichen Kommentar.

    Wer mit Pfusch beginnt muss auch mit Pfusch enden.

    Sprich: Du darfst auf deiner (aus Lackierersicht) nicht näher spezifizierten 1K Grundierung weiter mit 1K Klackerdosenzeug aufbauen.

    2K als Decklack bürgt jetzt mehrere Gefahren.

    Beginnend beim anlösen der ''Grundierung'' bis hin zu Haftungsproblemen bei Temperaturdifferenzen durch unterschiedliche Ausdehnung.


    Man kann auch Glück haben, das es hält aber dies gleicht dem Ritt auf der Kanonenkugel.

    Spachteln würde ich auch tunlichst unterlassen, da das Styrol dir den Untergrund aufmatscht.

    Bei Pferden hat sich Strom etabliert, mal so als schüchterner Zwischenruf.



    Nein, ich kann (nachbars-)Katzen auch nicht leiden. Schon dreimal nicht wenn sie mir nachts das Lager vollscheißen und die KFZ Innenausstattungen zerstören.

    Wie sich heraus stellte, kann man wohl von Duroplast nicht auslesen, generell geht das bei Kunststoffteilen wohl nicht.

    Diese Aussage darf man getrost anzweifeln.

    Ich kenne kein Farbspektrometer auf das dies zutrifft. Da wird der Mitarbeiter was durcheinandergebracht haben.

    Es gibt Hersteller die empfehlen bei Effektfarbtönen keine Messung von Kunstoffteilen, da der Effekt sich von dem auf Metallteilen unterscheidet.


    Beispiel: Es soll ne Seitenwand lackiert werden und der Kunde bringt nur ne Tankklappe aus KS - Die Seitenwand wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zur angrenzenden Tür passen.

    Um dem nachträglichen Stress mit dem Kunden aus dem Weg zu gehen sagen sie lieber ''geht nicht'' statt den ausführlichen Weg zu gehen und es dem Kunden zu erklären warum sie es nicht machen wollen.



    So nen Spektrometer ist vereinfacht gesagt nichts anderes als nen kalibrierter Fotoapperat mit ner kalibrierten Lichtquelle. Damit werden (meißt) 3 Fotos aus unterschiedlichen Winkeln geschossen und der Computer rechnet die Daten nachher um, welche dann mit hinterlegten Spektros verglichen und teils angepasst werden.

    Alles keine Raketentechnik.

    Jeder wie er es für richtig hält...


    In unserem 90 Einsohner zählenden Dorf weiß jeder von dem Umstand und so Mancher hat ihn sich in Notfällen auch schonmal ausgeliehen - sofern ich nicht mit ihm auf Arbeit gefahren bin.


    Hier ticken die Uhren noch anders. Fremde trifft man hier eher selten an und wenn doch fragt man halt freundlich wo sie hingehören.



    Wenn man dann noch den Ostschrott in der Umgebung am Laufen hält kennt man so ziemlich jeden der mit sowas zu tun hat (wenn auch manchmal nur über 3 Ecken). Da traut sich keiner irgendwo zapzerap zu machen.

    Beim letzten Dorffest hab ich nen Gespräch von 2 ''nicht ganz sauberen'' Jungspunden übermittelt bekommen. Quintessenz war: Bei Sportschützen und Jägern klaut man nicht :)

    Gab da Anfang des Jahres mal nen Zwischenfall:D

    Desswegen steht meiner ganzjährig mit steckendem Schlüssel :huh:


    Draußen vor dem Grundstück wie alles andere Vierrädrige übrigens. Vom Trabi bis zum A8.



    Einige hier tun ja so als hätte die Hälfte der Trabis nicht älter als 5 Jahre werden können. Denn auch zu Ostzeiten Ständen die meisten wo?


    Sicherlich ist der Pflegeaufwand dann etwas höher aber es bringt die kleinen Stinker nicht um.




    Das soziale Umfeld in dem man lebt darf man sicherlich nicht außen vorlassen. Rein von den Umwelteinflüssen her betrachtet kann so nen Pappwagen aber auch ganzjährig draußen stehen - meine bescheidene Meinung.

    Daran wirds liegen.


    Habt ihr ne Vorstellung über die Außenwahrnehmung dieses Forums? Falls nein, dann unterhaltet euch mal außerhalb der Forenclique mit anderen übers Forum und gebt nicht gleich bekannt, dass ihr Mitglieder seit.


    Könnten sich ja einige als Aufgabe für die nächste Saison machen. ;]

    Hier scheinen einige in ner Blase gefangen zu sein.

    Der ach so böse Begriff wird landauf, landab benutzt, aber scheint noch nicht bei jedem angekommen zu sein. Hat auch nichts mit der politischen Einstellung zu tun.

    Es geht schlichtweg um Leute, die es mit der Originalität seeeehr ernst nehmen und alles andere verteufeln.



    Was die Räder samt Zubehör angeht: zeitgenössischer Umbau welcher auch zu Ostzeiten freigegebenen war. Also alles im grünen Bereich.

    Selbst Radialreifen sind gestattet - auch wenn es zu der Zeit nur Diagonalreifen gab.

    Nun mach ihn technisch fertig und hab Spaß mit ihm!

    Du wärst nicht der erste der noch etliche 10.000 km Spaß mit dem Motor haben wirst. Jeder der jetzt wieder um knapperwerdende Ressourcen jammert hätte den Wagen ja auch problemlos kaufen können.


    Hier im Forum gibts halt so Manchen der sich bei dem Thema sofort auf die Hinterbeine stellt um mit den immergleichen Aussagen versucht Menschen zu bekehren.



    Kurzum: Hab Spaß mit dem Pappwagen und veröffentliche einfach nicht alles in diesem Forum. So lebt sichs mitm Trabanten am entspanntesten.

    Warum auch nicht?

    Siehst du mehr als andere auf dem Foto?


    Hätte das Dingen 10 Jahre nach Erstzulassung nicht so rumfahren können?

    Bis aufs Schiebedach spricht nichts dagegen aber auch das kann für ne 21er toleriert werden.



    H-Kennzeichen bedeutet nicht immer ''Katalogzustand'', auch wenn mancher Oldtimer**** nicht wahrhaben möchte...

    Darf man hier jetzt nach eigenem Gusto und Geschmack Themen löschen lassen (wollen) wenn man sie doof findet?

    Ich finde die Idee auch nicht sonderlich vielversprechend (wie viele andere Themen in diesem Forum) aber warum nach Löschung schreien?

    Schlimm diese Unbelehrbaren.

    Nimmt er einfach so den Motor in Betrieb.


    Meiner hat nach 19 Jahren Standzeit ohne Bewegung auch mal gerade so noch 22.000km gehalten bis ein Alukäfig vom unteren Pleullager aufgegeben hat. Wird sicherlich ein Standschaden gewesen sein.

    Seis drum, hoch lebe die Verallgemeinerung.


    Jehova!

    Bei meinem Commonrail im Mondeo hat mans sogar am Lauf gehört ob Madame beim Tanken Öl mit reingekippt hat oder es vergessen hat.



    Aber das soll nicht Sinn und Zweck dieses Threads sein, oder?

    Mein Unverständnis wollte ich dennoch kurz zum Ausdruck bringen.

    Würde in nem Artfremden Autoforum quatsch übern Trabi geschrieben werden gings auf die Barrikaden, aber hier plappern Unwissende genüsslich über moderne Diesel ohne Ahnung zu haben.

    Verrückt.


    Kleiner Tipp:

    Bei mitlerweile weit über 2000 bar schmiert der Ökodiesel die Hochdruckelemente nicht mehr gut genug - zumindest dann relevant wenn man nicht dem Leasingwahn verfallen ist...