Posts by TrabiTimo

    Update:


    Die Vergaserflanschdichtung war durch, die Dichtung der Schwimmerkammer des Vergasers ebenfalls. Ich habe jetzt alle Düsen durchgepustet und die Dichtungen erneuert. Die Zylinderkopf und -fußdichtungen sind trocken. Die Ursache für das Öl am Getriebe habe ich noch nicht lokalisieren können. Ich habe jetzt erstmal Motor und Getriebe gereinigt (an die Methode mit der SB-Station habe ich mich nicht getraut, habe es mit Drahtbürste, Spachtel und Bremsenreiniger gemacht ^^ ) und werde mal ein bisschen fahren um dem Auslöser auf die Spur zu kommen.


    Vielen Dank für eure zahlreichen Beiträge und Hilfestellungen! :thumbsup:

    Hallo,


    danke für deine schnelle Antwort. Im Fahrverhalten merke ich soweit nichts, jedoch ist es schon eine größere Menge an Öl. Die scheint jedoch vom Motor zu kommen. Das Getriebe ist dicht. Ja den Vergaser werde ich komplett überholen (inkl. neue Düsen und Schwimmer) wenn ich ihn schonmal in der Hand habe. Der Vergaser ist ziemlich versifft, da ist es wirklich von Nöten.


    Also bist du der Meinung das eine Motorreinigung im eingebauten Zustand schwierig ist? Es geht mir im Endeffekt nur darum, das alles wieder dicht ist und der Prüfer mir die Plakette gibt.


    Ich könnte sobald ich nach Hause komme einige Fotos schießen die es vielleicht deutlicher machen. :)

    Hallo zusammen :)


    ich war letzten Samstag beim TÜV zur HU und AU. Der Prüfer hat mir angekreidet, dass sich an meinem Trabant 601 zu viel Öl an Motor und Getriebe befindet (ziemlich untypisch für einen Trabbi :D ). Ich habe jetzt einen neuen Dichtungssatz für Vergaser, Zylinderfuß und Zylinderkopfdichtung besorgt und werde die neuen Dichtungen einbauen. Danach möchte ich den Motor gerne bei dem Waschpark um die Ecke säubern. Das Ok des Waschparks habe ich mir schon eingeholt. Die haben einen Ölabscheider verbaut und eine Motorwäsche ist somit gestattet. Ich habe jedoch Zweifel ob Komponenten wie Anlasser und Lichtmaschine diese Reinigung schadlos überstehen.


    Meine Frage:
    Habt ihr bereits Motorwäschen an euren Pappen durchgeführt? Wenn ja wie und worauf muss ich achten?
    Was für Erfahrungen habt ihr mit den elektronischen Bauteilen gesammelt?(Anlasser evtl. mit Frischhaltefolie einwickeln während der Reinigung?)


    Ihr könnt mich ja mal wissen lassen was ihr von der Reinigung haltet. (Ich selbst würde den Motor nicht reinigen, muss es jedoch für den TÜV Prüfer machen :thumbdown: )


    Achso noch eine Sache: DIe AU war durch den TÜV nicht möglich da der CO Wert <4% war und die TÜV Geräte somit nicht genutzt werden konnten. Der TÜV Prüfer hat gesagt es liegt an einer neuen Software und ich soll die AU über eine Werkstatt machen lassen, da die Software des TÜVs erst ab einem CO Wert von 4% anfängt zu messen. Hattet ihr das Problem auch schonmal in letzter Zeit? Bzw. wie komme ich jetzt am besten an den Wisch für die AU?


    Liebe Grüße und schonmal danke für eure Hilfe!