Beiträge von Fg601

    Wenn du jetzt Zeit zum Bauen hast dann mach, damit zu Zeug zum probieren hast wenn Prüfstand frei ist.

    Schreib dir die Beschleunigung der Gänge auf und vergleiche auf dem Prüfstand ob die ähnlich sind, dann alles testen und notieren. Nur so macht das Sinn und bringt dich weiter. Das rum fahren auf der Straße kannst du dir sparen und den Sprit auf Prüfstand verfeuern.

    Du hast die Zylinder Leistung mehr als verdoppelt, also ist Feinarbeit an gesagt und das geht nicht auf der Straße.

    aber bei den normalverbräuchen der wurstigen 40pser die man im alltag einfach braucht weil die 26 als verkehrsbehinderung angesehen werden müssen ist ja jegliche wirtschaftlichkeit im arsch.

    Wir sind hier im Thema weit über 50Ps und wollen nicht über Benzin sparen reden,es soll Spaß machen.

    Du darfst nicht immer von dir auf andere schließen, meine 40Pser sind weder wurstig noch Spritfresser!

    einzige maßnahme währe eine getrenntschmierung die bei massivem magermix das doppelte öl reinpumpt, was wieder auf die kerzen geht und auch der geldbeutel freut sich wieder weil das extrem günstige öl dann bestimmt noch billiger wird

    Ich kenne keinen 2Takter mit Getrennt Schmierung wo die Dosierung über die Drehzahl geregelt wird, was auch völlig Schwachsinnig ist den Motor mit Öl zu fluten!

    Bevor man aber auf einspritzung baut würde ich erstmal das gewammse von der welle nehmen, und gerade bei motoren mit fremdkolben muss eh umgebaut werden, warum hier nicht erstmal eine 3-4mm dessachsierung bauen und testen und dann erst an die spritze? Ich hab keinen bock und aktuell auch keine zeit das im Feldversuch mal zu testen, vor allem nicht alleine und nicht für die PF Fraktion wo eh alles scheiße ist was ich mache.

    Ich verstehe immer noch nicht was Du mit deiner Deachsierung willst, baut kein Mensch und braucht auch keiner.

    Du redest in letzter Zeit immer nur alles Schlecht, an jeder Sache gibt es was zu verbessern. Nicht nur besser wissen ist gut, sondern auch besser machen, hier sind Praktiker gefragt und keine Oberlehrer!

    Mike erfreut sich über einen jetzt gut gehenden motor der sich auch endlich fahren lässt,

    Was heißt hier endlich, der Motor ging von Anfang an gut und wird halt mit den passenden Anbauteilen weiter verbessert.

    Naja Ihr könnt hier streiten Spritze ja oder nein.

    Ich bin definitiv für Spritze.

    Weil alles komplett eingestellt werden kann.

    Aber egal kann es mir e nich leisten.

    OK dann ist die 3. Einspritzanlage frei, wer hat Bock drauf?

    Mike sieh zu das da ne Spritze dran kommt

    Ich habe 3 Stück bestellt MEZA.

    Aber es macht doch einen Unterschied ob ich am Rechner die Einspritzzeiten/Mengen programmiere oder jedesmal den Vergaser zerlege um Düsen zu tauschen.


    Oder man baut ne von außen einstellbare Hauptdüse. Sowas hab ich an Falkos Auto am HB-Vergaser.

    Die Düsen sind überhaupt nicht das Problem,die gibt es ja. Es gibt aber keine Nadel Kombination die alle Übergangsbereiche abdeckt. Ein weiterer Grund ist die Einbausituation. Mit einer DK hat man viel mehr Platz für Auspuff und Kohlenkasten. Ich sehe erst mal nur ein einzigen Problem und das ist der LMM. Wenn es so weit ist, gibt es einen eigenen Thread dazu.

    Zündung ist doch nur die Notlösung

    Ansichtssache, man kann das Klingeln mit Sprit beseitigen, oder aber den ZZP zurück nehmen. Welches ist wohl die elegantere Lösung?

    Diesen Linksausdreher muss jemand erfunden haben, der noch nie einen festsitzenden Schraubenrest entfernen musste. Entweder ist er zu dünn und bricht ab oder er presst die Restwandung noch fester ins Gewinde. Nur wenn der Schraubenrest locker ist, mag das funktionieren, aber dann braucht man ihn eigentlich garnicht.

    Ähm, die sind auch nicht dafür gedacht fest sitzende Schrauben aus zu drehen!;)

    Es soll ja auch schon Zeiten geben haben, da gab es keine Krümmer Heizung und die Fahrzeuge wurden auch im Winter gefahren. Ihr werdet alt und verweichlicht durch eure Blech Autos. :P