Posts by Gyuri

    Ich habe einen 30-er MIKUNI dran mit verdächtig-ähnlichem SNV. Benzinhahn und Dichtung überall leicht aufgebohrt, den Viertelmond zum Halbmond ausgefräst, das Röhrle aus dem Hahn entfernt, 8 mm-Leitung. Nie Probleme bei ständigem Vollgas!
    Man könne vielleicht in das Ventil seitlich die kleine Kanäle etwas tiefer feilen?

    Bei Schwungrad und Kupplung kam es bei mir nur in einem bestimmten Drehzahlbereich zu unangenehmen Vibrationen. Kann ich Dir nicht sagen, bei wie viel U/min, habe ich nicht notiert. Darunter und darüber war ruhe. Schwungrad samt Kupplung auswuchten lassen, dann lief er wesentlich ruhiger.

    Du kannst schon mal die zwei Methoden von Hegautrabi und von mir miteinander verbinden. Wenn Du schon die zwei Getriebe auseinander hast, bietet sich der Tausch der 4. Gänge an. Somit hast du hinterher ein ganz kurzes (zum Qek) und ein ganz langes (zum Cruisen) Getriebe.

    Dafür wird es wohl geeignet sein. Wenn Du es länger haben willst, bau doch mal die Zahnräder des 4.(30/31) ins neue Getriebe. somit gewinnst Du ca. 6%, aber den quek kanns du dann vergessen....

    Zipfelmütze ist eh Schrott, mach da mal einen vernünftigen VSD dran.

    Das bottle-neck war wirklich der VSD. Frank's Rat beherzigend habe ich endlich einen vernünftigen VSD dran. Von ihm. Hervorragende Arbeit! Klingt blechern, aber nicht unangenehm, vielmehr sportlich, vielleicht durch den Heizungsmantel bedingt gar nicht laut. Im Vergleich zur Zipfelmütze es ist wirklich wie Himmel und Erde. Sowohl im Klang als auch in der Leistung. Außer mir sind auch meine Freunde begeistert, die ich habe mitfahren lassen. Die glauben es nicht in einem Trabi zu sitzen.
    Keine höhere Endgeschwindigkeit, aber ab 100 bis 130 wesentlich mehr Durchzug.
    Leider find ich bei uns keinen brauchbaren Bremsenprüfstand in erreichbarer Nähe, somit muss ich mich auf meine eigene subjektive Beurteilungen meiner Fahrversuche verlassen.


    Ich denke, für den Alltag bleibe ich erst mal bei der jetzigen Konstellation. Das Verhältnis Verbrauch/Leistung ist optimal! Es ist mehr als gut genug :)


    Aus purer Neugier als nächstes Experiment ist noch ein großer Krümmer in der Mache dazu noch ein weiterer anderer VSD mit 45-er Stutzen von meinen ungarischen Tuner-Freunden. Mal sehen was man aus dem Motor noch herauskitzeln kann..... Ich denke es geht noch ein bisschen was, aber es wir sicherlich nix für den öffentlichen Verkehr mehr.

    Kein Problem! Berechtigte Kritik baut auf!
    Das Video ist gemacht worden auf einer ebenen Strecke zwischen Pécs und Szentlőrinc. Weder Berg ab noch auf. Es gibt mir wirklich zu denken, warum der plötzlich nach 120 etwas schwächelt.
    Wahrscheinlich hängt es mit dem Auspuff zusammen (Zipfelmütze dann 45mm durchgehend) Das Drehmoment bricht bei 120 (bei ca 5000 U/min) ab.


    Beim Video im 4. Gang von 40 bis 120 habe ich einfach den Vordermann eingeholt und aufgehört. Es wäre locker weitergegangen.
    Alltagstauglichkeit? Im Vergleich zu meinem vorherigen 35 PS-Motor dieser ist wesentlich flotter ohne ein Loch zwischendurch. Ist für die Strasse gebaut und hat einen Durchschnittsverbrauch von 9,5-10,5 Liter.
    Es gibt sicherlich besseres, es ist aber noch nicht zu Ende, ich werde noch verschiedene Auspuffversionen und Vergasereinstellungen ausprobieren...
    Sorry für die Tippfehler, habe dicke Finger auf dem iPhone;)

    Hallo Trabifreunde!
    Entschuldigt, dass ich mich einfach nur so reinhänge. Ich habe mich erst heute bei Euch registriert. Habe dieses als passendes Thema gefunden, wo ich meine Freude über mein gelungenes Tuning (glaube ich zumindest) mit Euch teilen kann. (Wäre ich doch an der falschen Stelle, so verweist mich bitte auf den passenden thread. Ich kenne mich noch nicht aus, wie dieses Forum genau funktioniert)
    Habe in den '80-ern in der DDR studiert und hatte schon immer eine Vorliebe für den Trabant. Mit dieser Karre habe ich knapp 200.000 Km zwischen Ungarn und Deutschland hinterlegt und mich entschieden es weiter beizubehalten.
    Bin endlich soweit meinen Wunschtraum einen frisierten Motor in das restaurierte Fahrzeug selber zu bauen und einzubauen, verwirklicht. Bilder sind schon in der Galerie, einige Videos im Youtube unter:





    So, ich hoffe es wird Euch gefallen, und wäre dankbar für Eure Meinungen und eventuelle Fragen.


    MfG.: Gyuri