Posts by Horsti

    Mein P 50/1 hat keine Zierleiste unter dem Heckfenster. Soll wohl im Baujahr 1960 so gewesen sein. Davor und danach gab es die Leisten aber. Die Regenleiste vom Dach hört auch etwas weiter oben auf.
    Die seitlichen Zierleisten hatten nicht alle Trabant. Es war eine Sonderausstattung. Oben auf den Kotflügeln sind die Leisten aber immer drauf, außer bei den ganz, ganz frühen Modellen.
    Gruß
    Horsti

    Also wie ich sehe, hat jeder so sein Rezepturen und Rituale. Wahrscheinlich ist es ganz Wurscht, und man müßte vielleicht auch gar nichts machen. Anscheinend überleben ja alle Motoren die Ruhezeit und Fehler passieren eher im Betrieb...
    Gruß
    Horsti

    Vielen Dank für all Eure Meinungen!
    Also ich habe jetzt über die Kerzenbohrungen je 10 ml Motoröl eingefüllt und alte Kerzen eingeschraubt. Dann in das Vergaserknie 10 ml Motoröl mit etwas Alkylatbenzin verdünnt eingegossen und ohne Kerzenstecker bei Vollgasstellung 30 Sekunden lang mit dem Anlasser georgelt. Müßte wohl reichen. Vergaserknie hat sich gut geleert. Den Rest im Knie habe ich ausgetitscht und das Knie verschlossen. Über die Kerzenbohrungen nochmals je 10 ml Motoröl eingespritzt, eine Umdrehung per Hand gemacht und erneut verschlossen.
    Im Frühjahr werden die ersten km wieder schön blau werden...
    Gruß
    Horsti

    In den neueren Bedienungsanleitungen steht, daß man Motoröl direkt in den Vergaser spritzen soll, damit es angesaugt wird, bevor man den Motor abstellt. Bei längerer Pause soll man auch Öl in die Kerzenöffnungen geben und den Motor von Hand durchdrehen.
    Bei dem Sprit, der 5% und mehr Alkohol enthält, habe ich aber schon meine Bauchschmerzen. Das letzte unverbrannte Gemisch bleibt ja im Motor und schlägt sich am Metall nieder. Aus dem Alkohol wird langsam Essigsäure und die greift das Material an. Im überwinterten Benzintank kann man es ja gut sehen und auch riechen.
    Deshalb meine Frage an die Spezialisten, welche Kur man in der Fahrpause dem Trabant spendieren sollte.


    Gruß
    Horsti

    Wie konserviert Ihr denn Eure gemachten und gebrauchten Motoren, wenn mal Winter- oder längere Fahrpause ist? Man kann das ja auch nicht immer genau vorher sehen, wann die Saison zu Ende ist (außer bei Saisonkennzeichen)?
    Freue mich über Tips.
    Ich denke mal, es hat auch der gefahrene Sprit seinen Einfluß auf innere Korrosion. Also der ethanolhaltige ist wenigstens als letzte Tankfüllung im Jahr wohl nicht so sehr geeignet? Dann lieber mit Super plus anmischen?
    Gruß
    Horsti

    Die Spezialisten hatten natürlich Recht mit der Lenkung. Dann ist sie bei mir im Trabant auch nicht mehr original. Im Ersatzteilfundus ist sogar schon die 601er drin. Das ist also auch keine historisch korrekte Teilequelle. Aber ich werde alles so lassen, weil es gut funktioniert. Wird wohl auch schwer werden, ein glattes Gehäuse zu bekommen, bzw. ein funktionierendes Lenkgetriebe alten Typs.
    Gruß
    Horsti

    Reflektorgröße und lichte Weite vom Lampenring sind verschieden zu der Ausführung mit der Verstellung mittels dreier Schrauben. Die Teile sind nicht untereinander austauschbar!
    Man könnte aber bei meiner Ausführung auf asymmetrisches Licht wechseln, weil die Reflektorengröße und der Lampenring gleich sind.
    Gruß
    Horsti

    Der Motor 51-056035 und das Getriebe 60/29279 sind ca. 7000 vor meinen Nummern und werden die Teile sein, die original in Deinem Trabant verbaut waren.


    Im Übrigen würde ich mich jetzt nicht verrückt machen wegen irgendwelcher un-originaler Teile. Die kann man später auch noch heran schaffen und umbauen, wenn der Wagen fährt und durch den TÜV ist.
    Gruß
    Horsti

    Für eine 18-cm-Batterie wird es knapp. 17 cm Breite müßte aber gehen. Ich würde es erst mal mit einer gängigen Batterie versuchen. Erst die Technik, dann die Schönheit.
    Übrigens ist in meiner Zierleiste am Dach je Seite keine Kreuzschlitz-, sondern nur eine Schlitzschraube. Ich bin der Meinung, daß das original so ist.
    An meiner Kofferraumklappe ist auch kein Kreuzschlitzschrauben zu sehen. Es scheint sich um Schloßschrauben zu handeln. Jedenfalls stehen aus der Kofferklappe verchromte Linsenköpfe heraus.
    Hast Du Bilder vom Unterboden und von den Rostschäden?
    Meine Motornummer beginnt auch mit 51-xxxxxx. Es ist der originale laut Brief. Der Zahlenschrifttypus ist aber anders.
    Gruß
    Horsti

    Die Breite der Originalbatterie könnte ca. 17 cm gewesen sein. Bei mir ist das Regenleitblech über dem Regler auch ausgeschnitten, so daß ca. 23 cm Platz wäre. Der Halter für den Spannbügel der Batterie wurde entsprechend versetzt.
    Ich habe zur Zeit eine Varta mit 66 Ah drin. Sie ist etwa 18 cm breit.
    Gruß
    Horsti

    Also mein 500er liegt doch noch etwas weiter zurück. Habe mal meine Nummer verglichen. Knapp 7000 Fahrzeuge vor Deinem. Auf meinem Typenschild steht auch nur P 50.
    Standardversion war die einfachere Variante, ohne Mehrfarblackierung, keine so super gepolsterten Sitze, keine Handschuhfachklappe, keine Sonnenblende, Armaturenbrett in Hammerschlaglack usw.
    Ab 6020000 wurde das asymmetrische Licht mit 45 Watt verbaut. Die Fahrzeuge vorher haben symmetrisches Licht mit 35 Watt.
    Der Heizungsgeräuschdämpfer müßte original sein.
    Mein Lenkrad ist auch unter dem weißlichen Lack schwarz.
    Das Originalgetriebe könnte die Nummer in Richtung 60/28000 haben. Die Getriebenummer wurde im Brief nicht vermerkt. Als Vermerk für die Übersetzung trägt das Getriebe der Limousine die Prägung -33. Alle Zahlen sind auf dem Getriebe abzulesen.
    Die Breite der Batterie weiß ich leider nicht.
    Gruß
    Horsti

    Bei meinem sieht es so aus. Sollte wohl noch alles original sein. Bis auf die Fußmatten.
    Die Klaviertasten sind eckig. Blinkerschalter ist wie bei Dir, Schalthebel nicht so gebogen,weiß und glatt.
    Die Getriebenummer enthält Baujahr und Nummer. Die Übersetzung ist auch noch eingeschlagen.


    Gruß
    Horsti


    Die Kreuzschlitzschraube an der Zierleiste über der Heckscheibe ist bei mir etwas mehr eingesenkt.
    Ich habe den gleichen P 50/1, aber als Standardversion und ein paar Hundert Fahrzeuge vor Dir. Noch ohne Heizungsgeräuschdämpfer und mit dem alten Licht.
    Gruß
    Horsti

    Na klar; 35 Watt. Weiß nicht, wie ich auf 30 komme. Welche Ellipse ist zu sehen? Bei mir sehen die Scheinwerfer so aus, wie im Bild. Standlicht und Hauptlicht sitzen zusammen in einer Fassung in der Mitte. Das Standlicht hat nur 2 Watt.
    Gruß
    Horsti