Posts by Horsti

    Anfangs hatte ich das Hlp68 drin. Damit war das Schalten miserabel. Dann hatte ich das GL220drin. Da ging es schon besser. Jetzt hab ich 15w40, da ging es schon recht gut, nur wenn es warm geworden ist geht es dann wieder etwas schlechter. Ich hatte noch einen Rest von einem sehr dickflüssigen Getriebe Öl, wie das hieß weiß ich nicht mehr, den hab ich da noch mit reingekippt, seit dem ist es noch etwas besser geworden.

    Krapproter

    Ich habe ein SAE 30 Motorenöl drin, wie ich es aus der Betriebsanleitung herausgelesen habe. Es fühlt sich mit dem Öl sehr gut an beim Schalten. Der Freilauf in allen Gängen erleichtert es aber auch etwas.

    Gruß

    Horsti

    Wenn das der Fall ist muss ich es halt wieder rausholen.

    Ich habe inzwischen schon mit verschiedenen Ölen umher probiert.

    Umso dicker das Öl war umso besser ließ es sich schalten. Die Geräusche waren bis jetzt immer die gleichen.

    Krapproter

    Was hast Du denn momentan für ein Öl drin. Und was hast Du schon alles ausprobiert?

    Gruß

    Horsti

    um zweiten: was hat das eine Impfpflicht (wo sie sinnvoll und notwendig ist) mit der Implantierung eines (Gehirn-) Chips zu tun? :hä:

    Hunde bekommen doch auch keinen (Gehirn)-Chip. Vielleicht Parkinsonkranke, das nennt sich dann aber "Hirnschrittmacher".

    Gechipt wird unmerklich mit der Impfdosis. Und schön regelmäßig neu! Reine Überwachungschips z.B. für Lokalisierung, Messung von Hirn- und Stoffwechselaktivitäten und ähnliches. Sie könnten Dich damit schon, z.B. bevor Du lügst, überführen... Netz ist überall, inzwischen lückenlos, seit dem öffentlichen Aufruf, Funklöcher zu melden...

    Jeder Mensch eine große Datenspur, die sich sogar lenken läßt. Das Smartphone ist dafür Test und Helfer.


    Hilfe, Putzfee!?

    Ich bin raus.

    Siehste, und schon ist wieder was von der analogen Welt gerettet. Es funktioeniert immer und braucht keine elektische Energie und es bekommt auch niemand mit, was Du gerade Leckeres damit schneidest.

    Geht wieder einwandfrei und wird mich wohl überleben. Ich liebe das alte robuste und vor allem auch reparierbare Zeug.

    Daumen hoch statt Daumen ab!

    Ja genau......solche "oberflächlichen" und "nichtssagenden" Kommentare kommen dann, die den Eindeuck erwecken sollen, der Kommentator hätte eine/die Lösung ohne sie natürlich preiszugeben.

    Ein erster Schritt wäre, nicht alles einfach so hinzunehmen. Es gibt jetzt noch eine analoge Welt, aber die wird bald eingestampft werden, wenn jeder zu bequem ist, sie zu nutzen und ihr Dasein zu fordern.

    Ist auch nicht böse gemeint, aber ich geh jetzt mal schauen ob sich nicht Bienen in meinen Kurbelwellen eingenistet haben ;)

    Solange es echte Kohlebienen sind, soll das ja normal sein.:)


    Z.B. mich nie und nimmer freiwillig "chippen" lassen.

    Wenn die Impfpflicht gegen Corona kommt, wird es wohl kein "freiwillig" mehr geben. Dann sind vielleicht irgendwann alle gechipt.

    Hier muß ich mich noch mal einmischen. Dann ist Schluß damit.

    Was willst du dagegen tun? Glaubst du ernsthaft du kannst das irgendwie aufhalten?

    Es ist wie immer.....man muss sich bestmöglich damit arrangieren. Was anderes wird dir letztendlich kaum übrig bleiben.

    Genau das sind Gedanken aus dem von Dir bezeichneten "Mustopf"...;)

    Ist übrigens nicht böse gemeint!

    Aber........erst wenn man, warum auch immer, in den Fokus gerät, werden die Daten interessant.

    Ansonsten, wer sollte Billionen von Daten auswerten.



    Das mag der Verfassungsschutz oder die Polizei so handhaben, aber die internationale Werbebranche vergißt keinen Internetklick...

    Ist das in der heutigen digitalen Welt noch vermeidbar? Nein, Handy, Internet, Kredit und Bankkarte, selbst jede Automatenabhebung mit Standort wird ausgewertet.

    Und warum lassen sich das alle Menschen einfach so gefallen?

    Anonymität sollte doch wohl ein Grundrecht sein.

    Die Pedale sind ja ziemlich abgelatscht. Waren die Türöffner innen 1987 nicht schon in der neueren Version dran? Die Motorhaube ist sicher schon mal hochgeflogen, wie es aussieht.

    Aber äußerlich macht er auf den Bildern einen guten Eindruck.

    Daß es keine Neuteile mehr für die alten Motoren gibt, weiß ich ja. Und auch regenerationsfähige oder wieder verwendbare Teile sind rar. Deshalb bin ich mit meinem Originalmotor etwas in der Zwickmühle. Ihn jetzt zu zerreißen wäre sinnlos, wenn man dann in einer Sackgasse landet, weil wichtige Teile nicht zu beschaffen sind.

    Ich hätte da aber noch einen "aufbaufähigen" 500 Motor (im Ersatzgehäuse), bei dem man einen Versuch starten könnte.