Beiträge von blacky_601

    Hallo Zuna,


    der Verkäufer bietet auch noch einen anderen Trabant Universal an, bei dem die H-Abnahme 2017 erfolgt ist.


    Warum macht er das bei diesem hier nicht auch und verkauft mit Tüv ?


    Sieht mir eher (Stand seit 1993...) nach einer Baustelle aus, die dringend weg muss.


    Bremsen gemacht und ein paar Teile getauscht bzw. übergeduscht damit es für den Verkauf gut aussieht ?


    Klingt nach Bastelbude, kann mich aber auch irren.


    Fällt mir schwer hier einen konkreten Preis in die Runde zu werfen.


    Am besten schaut man sich das Auto live an und geht penibel die Liste der möglichen Schwachstellen durch,


    um nicht später auf die Nase zu fallen, erspart dir viel Zeit Geld und vor allem Nerven.


    Stand vor zwei Jahren nach 20 Jahren Abstinenz vor derselben Entscheidung.


    Der Vierte Trabant ist es geworden, und bisher bin ich glücklich, nicht gleich beim Ersten zugeschlagen zu haben.


    Schöne Grüße aus dem "Niederen Sachsen"


    Rico

    Hallo,

    das Problem mit dem Ablösen beim mitgelieferten Sprühkleber hatte ich auch.

    Habe dann eine Dose Pattex Kraftkeber (650G) geholt und seitdem ist Ruhe, es hält bombenfest.

    Wenn man den Himmel wieder ablösen möchte hat man vielleicht ein Problem...;)

    Hallo,


    danke für eure Rückmeldungen.


    Habe mir mal folgende Batterie etwas näher angeschaut:


    Panther Black Edition +30% 12V 45Ah 400A P45T


    Scheint mir ein guter Kompromiss zu sein:


    -45Ah für etwas mehr Reserve

    -400A Kälteprüfstrom


    Von den Abmessungen her auch passend.


    Werde mir diese bestellen und in ein paar Jahren auch meine Erfahrungen (hoffentlich positiv...) berichten.


    Danke nochmals für eure Reaktionen.


    Schöne Grüße

    Rico

    Hallo Allerseits,


    da sich meine Batterie (12V 36Ah, Arktis) nach 6 Jahren verabschiedet hat, möchte ich in die Runde fragen, welche Empfehlungen es hierzu gibt.


    Würde mir gerne eine 45Ah Batterie einbauen, bin mir aber nicht so sicher ob es ein NoName Produkt (Baumarkt...), oder eine Markenbatterie sein soll.


    Falls ihr also Langzeiterfahrungen habt, bitte her damit.


    Fahre nur von April bis Oktober und baue die Batterie über den Winter aus und lade sie alle zwei Monate.


    Hoffe, dass die neue Batterie etwas länger hält.


    Vielen Dank für eure Antworten im Voraus


    Rico

    Danke für dein Angebot.


    Sieht eigentlich ganz gut aus, kein Schmodder dran und auch keine Abschürfungen oder Riefen.


    Sollte sich bei den nächsten Fahrten hier etwas zeigen, komme ich gerne auf dein Angebot zurück.


    Werde heute erstmal auf den Bremsenprüfstand eines Bekannten fahren und dann nächste Woche zum Tüv.


    Nachdem ich nun das Lenketriebe, die Spurstangen, Querlenker, Lenkerlager und Bremsen gemacht habe, dürfte der Kleine durchkommen.


    Dann geht es weiter.


    Passt vielleicht nicht ganz hierein:


    Brauche noch eine gute Fettpresse, wenn ich abschmieren will, habt ihr vielleicht eine Empfehlung dazu ?


    Welches Fett verwendet ihr ?

    Entwarnung.

    Nach nochmaligem Tränken mit WD40, Einwirken mit dem Gasbrenner auf die Nabe und Prellschlägen auf das Ersatzrad kam die Nabe wie von alleine runter.

    Nichts beschädigt.

    Bin jetzt mit den Bremsen fertig und kann endlich zum Tüv.

    Vielen Dank an alle für eure hilfreichen Tipps.

    Ist halt schon zwanzig Jahre her mit dem Trabischrauben.

    Komme hoffentlich wieder rein.

    Schöne Grüße aus dem "niederen" Sachsen
    Rico

    Mache heute nach der Arbeit weiter.


    Hatte gestern bereits das Ersatzrad genommen falls ich danebenhaue...


    Auto steht bombenfest auf Böcken.


    Bin dann mit dem Fäustel ran und habe das Rad immer mit gedreht, keine Chance, habe ich so noch nie erlebt.


    Hoffe das die Nabe heute kommt damit die Bremse endlich abgehakt werden kann.

    Leider klappt es auch nicht mit dem Rad dran, der Hund sitzt zu fest.


    Komme ursprünglich aus deiner Gegend (Freiberger Ecke), wohne jetzt aber bei Hannover.


    Würde es dir etwas ausmachen, den "Gleithammer" zuzusenden, ich komme natürlich für die Kosten auf ?


    Kannst mir ja eine PN schicken, dann gebe ich dir meine Daten zur Sicherheit.


    Alles was ich im Netz zum Thema Gleithammer und Nabenabziehergefunden habe hat kleinere Lochkreisdurchmesser als 160mm, so dass diese nutzlos sind.


    Schöne Grüße


    Rico

    Hallo,

    die Achsmutter bekomme ich ab.

    Trommel kam auch von allein.

    Nur die Nabe sitzt bombenfest.

    Da die Achse Spiel hat bringt der Abzieher nichts.

    Trommel dran und Glockenabzieher drauf und Prellschläge haben auch nichts gebracht.

    Soll ich ein Foto machen?

    Hallo an alle Schrauber,


    möchte meinen 88er deluxe gerne für den Tüv fertig machen, so auch die Bremsen (Radbremszylinder, Bremsbacken, Entlüftung).


    Bin gerade hinten und vorne rechts fertig geworden, die Bremstrommeln und Radnaben gingen leicht runter.


    Leider wehrt sich die vordere linke Radnabe, ich bekomme sie einfach nicht ab.


    Die üblichen Tricks mit Trommel drauf und Abzieherran , um Trommel und Nabe abzuziehen, funktioniert nicht.


    Auch Einwirken von WD 40 und Behandlung mit Wärme fruchten hier nicht.


    Prellschläge bringen auch keinen Erfolg.


    Habt ihr vielleicht eine Idee.


    Habe die Radbremszylinder und Backen ausgebaut, reingefummelt mit Nabe dran ist zwecklos.


    Vielen Dank für eure Vorschläge

    Wollte das Thema nochmals aufwärmen, da mir in der letzten Zeit so einige 601er in Hannover und näherer Umgebung aufgefallen sind, es scheinen mehr geworden zu sein.


    Sind in meiner Ecke (Burgwedel) inzwischen vier Verrückte mit Affinität zum 601er.


    Wir helfen uns gegenseitig aus, machen Ausfahrten zusammen wenn es sich ergibt.


    Vielleicht gibt es hier noch weitere Trabant Fahrer, die an zwanglosen Treffen, gelegentlichem Schrauben und gemeinsamen Ausfahrten interessiert sind (kein Club geplant).


    Wer Interesse hat bitte melden.


    Danke dir.
    Werde es mal mit der Prosol 2K-Variante probieren.
    Schicke einen Lampenring zum Ausmessen hin.
    Welchen Füller hast du genommen ?
    Auch den 2K von Prosol ?
    Will den Lack nur abschleifen und nicht komplett bis auf das Duro durch.

    Danke für deine ausführliche Meinung.
    Wie gesagt hat sich der Vorbesitzer etwas ungelenk mit dem Pinsel ausgelassen.
    Originalpatina oder kleine Kratzer sind kein Problem für mich.
    Komme ja ursprünglich aus der Freiberger Gegend.
    Mal sehen ob ich auch um Hannover einen Lackierer mit Erfahrung am Trabant finde.
    Ansonsten versuche ich mich mal testhalber mit dem 1K Lack von Prosol.
    Wenns schiefläuft freut sich der Lacker bestimmt...
    Schöne Grüße
    Rico

    Danke für eure Rückmeldungen.
    Wollte eigentlich nur ein paar Stellen ausbessern anstatt gleich den ganzen Trabi zu lackieren.
    Ist Ausbessern mit dem 1K Spray von zum Bsp. Trabantwelt möglich ?
    Mein Kleiner ist gletscherblau.
    Es ist mir bewusst, das es hierfür keine vergleichbaren Ralfarben gib.
    Das Alter und die Verwitterung spielt natürlich auch mit rein.
    Wollte nur einen guten Lackaufbau und dachte mir, dass Abschleifen vom Originallack, Füllern, Abschleifen und dann 2K-Lack aus der Dose würde klappen.
    Zumal mir 2K-Lack wegen der Beständigkeit gegenüber Benzin und Reinigungsmitteln besser erscheint.
    Wollte mir eigentlich die Arie mit dem Komplettlackieren sparen.
    Ist ja auch eine Kostenfrage vor allem hier in den alten Bundesländern.

    Hallo an Alle,


    auch wenn das Thema bereits mehrmals durchgekaut worden ist, muss ich euch nochmal nerven.


    Habe mir im August einen 1988er 601 deluxe gekönnt, an dem sich der Vorbesitzer mit Pinsel am hinteren Kotflügel ausgelassen hat um Kratzer auszubessern.


    Das Ergebnis sieht eher bescheiden aus.


    Möchte den Kotflügel jetzt komplett ausbessen, d.h. abschleifen, füllern und dann mit angemischtem 2k-Lack aus der Dose (schicke einen Lampenring zu Prosol hin) lackieren.


    Meine Frage hierzu:


    Welchen Primer oder Füller aus der Dose könnt iher hier empfehlen ?


    Habe von 2k Rapid Filler von Normfest gehört, der soll gut sein.


    Da ich den Originallack nicht komplett abschleifen, sondern nur anschleifen und dann füllern möchte, stellt sich hier die Frage, ob sich der 2k-Filler mit dem Originallack verträgt oder das Ganze Unterfangen sinnlos ist und ich lieber gleich in die nächste Lackierei fahre.


    Wohne in der Nähe von Hannover, bin für jeden Tipp und Erfahrungswerte dankbar.


    Vielen Dank für eure Hilfe und Anregungen im Voraus


    Rico