Posts by blacky_601

    Er kann es ja zumindest versuchen.

    Jeden Tag steht irgendwo ein Dummer auf, kann ja sein das einer auf dieses Angebot anspringt.

    Stand gestern auch bei FB drin.

    Billiger werden die sogenannten Scheunen oder Garagenfunde ja auch nicht.

    Es gibt die Geiz-Ist-Geil Fraktion, die noch nicht begriffen hat was so ein Hobby kostet und das inzwischen auch der Trabant im guten Zustand nicht mehr für 50€ zu haben ist.

    Und dann gibt es noch die Enkelfraktion, die denkt, mit Opas Auto oder einem schnellen Kauf irgendwoher schnell Kasse machen zu können.

    Mal sehen wo die Reise noch hingeht.

    Wenn man die Nabe schon verbogen hat, dann ist es eh zu spät.

    Habe mir hierfür einen Gleithammer (umgangssprachlich "Wichser") gebaut.

    Am Kopf eines Bremstrommel Abziehers habe ich mir einen Gleithammer angeschweißt.

    Mit diesem Werkzeug habe ich schon so manche Nabe die mit herkömmlichen Mitteln nicht herunterwollte lösen können.

    Ist zwar eine Investition, aber im Endeffekt billiger als sich dann um eine lange Teileliste bei vermurkster Nabe usw. zu kümmern.

    Lieber etwas mehr Zeit investieren (typische Winterarbeit), als dann doppelt Lehrgeld bezahlen.

    Der Aufwand mit dem Ausbau war mir dann auch zu groß, prinzipiell hast du aber Recht.

    Leider sind die Preise hier im niederen Sachsen auch nicht ohne.

    In meiner alten Heimat klappt das mit dem Fünfer in die Kaffeekasse vielleicht noch.

    Da versuche ich das Meiste mit Boardmitteln selber zu machen, Spezialwerkzeuge leiht man sich dann unter Freunden mal aus.

    Habe es so wie Fahrfußhebel gemacht.

    Die innere Buchse kam von ganz allein raus da bereits zerbröselt. Die äußere Buche habe ich dann angesägt und dann mit einem passenden gedrehten Druckstück rausbekommen.

    Die Feder und die neue Buchse blank gemacht und gefettet.

    Die Buchse dann mit der angefassten Seite und dem selbstgebauten Tool langsam reingedreht.

    Man muss nur darauf achten, eine passende U-Scheibe zu nehmen, damit man keinen Druck auf die innere Buchse ausübt.

    Geht mir auch so, der Ton hat sich wirklich in den letzten Jahren geändert.


    Versuche alles haarklein reinzuschreiben und möglichst aussagekräftige Fotos beizusteuern, mit Festpreis.


    Meist kommt die "Wass letzte Preiß" Fraktion aus dem ich sage mal orientalischen Kulturkreis, diese blockiere ich inzwischen sofort, da mir hierfür meine Zeit einfach zu schade ist.


    Aber auch in unserem Kulturkreis sind inzwischen diese Verhaltensweisen angekommen.


    Grammatisch korrekte und vor allem vollständige Sätze sind schon Mangelware geworden.


    Meistens soll man dann noch zurückrufen, wass ich schon lange nicht mehr mache,

    (Anfrage etwa so: "Noch da ? Tel.: 0815xxxxxxx).


    Inzwischen stellen wir unseren Kram kurz bei Kleinanzeigen rein, dann geht es auf den Flohmarkt und dann ins Sozialkaufhaus).


    So fahren wir zur Zeit am Besten.

    Nur mal eine Frage am Rande.


    Hat zufällig jemand gerade ein paar Eindrücke von den Straßenverhältnissen von Neuhausen / Seiffen Erzgebige oder dem näheren Umland ?


    Fahren heute mit dem Westblech zu Schwiegermutters Geburtstag, wollte nur wissen wie die aktuelle Lage ist, Schneeketten, Heißgetränke, Decken und Ersatzkanister sind schon gepackt (hat mich früher nie gejuckt als ich mit 18 Lenzen so manchen tiefergelegten GTI weggesteckt habe, der nicht so ganz winterkompatibel war).


    Aber als Weggezogener im "Niederen Sachsen" vergisst man dann schon mal was Schnee ist, wenn man nicht gerade im Harz unterwegs ist.


    Allzeit Gute Fahrt.

    Danke für den Hinweis.

    Dies sind nur die Bohrer für dan Alltag, die anderen bewahre ich im separaten Koffer auf.

    Ist kaum zu glauben was sich im Laufe der Zeit so ansammelt, ist bestimmt ein neues Thema...

    Und der von mir genutzte Drehmomentschlüssel ist eh hin weil ein netter Kollege den nach einem Reifenwechsel nicht entspannt hat, ist jetzt sozusagen die Hebelhure, falls es jemandem aufgefallen ist...

    Jetzt borge ich nur noch selten Werkzeug aus.

    In diesem Sinne frohes Schaffen bis es wieder etwas wärmer wird.

    Hallo Zusammen,


    habe das Ganze gerade durch.


    Abbauen ist wirklich kein Hexenwerk, wenn man die Buchsen oder ähnliches sowieso machen muss.


    Dann das Werkzeug aus dem oben genennten Link genommen und schon geht es los.


    Vorteil:


    Man spannt einen Teil der Spindel in den Schraubstock, von der anderen Seite dreht man mit möglichst großem Hebel das Radlager raus / rein, geht mit relativ geringem Aufwand.


    Im eingebauten Zustand würde ich das nicht machen, aus Angst mir hier doch etwas zu verbiegen.

    Hallo Zuna,


    der Verkäufer bietet auch noch einen anderen Trabant Universal an, bei dem die H-Abnahme 2017 erfolgt ist.


    Warum macht er das bei diesem hier nicht auch und verkauft mit Tüv ?


    Sieht mir eher (Stand seit 1993...) nach einer Baustelle aus, die dringend weg muss.


    Bremsen gemacht und ein paar Teile getauscht bzw. übergeduscht damit es für den Verkauf gut aussieht ?


    Klingt nach Bastelbude, kann mich aber auch irren.


    Fällt mir schwer hier einen konkreten Preis in die Runde zu werfen.


    Am besten schaut man sich das Auto live an und geht penibel die Liste der möglichen Schwachstellen durch,


    um nicht später auf die Nase zu fallen, erspart dir viel Zeit Geld und vor allem Nerven.


    Stand vor zwei Jahren nach 20 Jahren Abstinenz vor derselben Entscheidung.


    Der Vierte Trabant ist es geworden, und bisher bin ich glücklich, nicht gleich beim Ersten zugeschlagen zu haben.


    Schöne Grüße aus dem "Niederen Sachsen"


    Rico

    Hallo,

    das Problem mit dem Ablösen beim mitgelieferten Sprühkleber hatte ich auch.

    Habe dann eine Dose Pattex Kraftkeber (650G) geholt und seitdem ist Ruhe, es hält bombenfest.

    Wenn man den Himmel wieder ablösen möchte hat man vielleicht ein Problem...;)

    Hallo,


    danke für eure Rückmeldungen.


    Habe mir mal folgende Batterie etwas näher angeschaut:


    Panther Black Edition +30% 12V 45Ah 400A P45T


    Scheint mir ein guter Kompromiss zu sein:


    -45Ah für etwas mehr Reserve

    -400A Kälteprüfstrom


    Von den Abmessungen her auch passend.


    Werde mir diese bestellen und in ein paar Jahren auch meine Erfahrungen (hoffentlich positiv...) berichten.


    Danke nochmals für eure Reaktionen.


    Schöne Grüße

    Rico

    Hallo Allerseits,


    da sich meine Batterie (12V 36Ah, Arktis) nach 6 Jahren verabschiedet hat, möchte ich in die Runde fragen, welche Empfehlungen es hierzu gibt.


    Würde mir gerne eine 45Ah Batterie einbauen, bin mir aber nicht so sicher ob es ein NoName Produkt (Baumarkt...), oder eine Markenbatterie sein soll.


    Falls ihr also Langzeiterfahrungen habt, bitte her damit.


    Fahre nur von April bis Oktober und baue die Batterie über den Winter aus und lade sie alle zwei Monate.


    Hoffe, dass die neue Batterie etwas länger hält.


    Vielen Dank für eure Antworten im Voraus


    Rico

    Danke für dein Angebot.


    Sieht eigentlich ganz gut aus, kein Schmodder dran und auch keine Abschürfungen oder Riefen.


    Sollte sich bei den nächsten Fahrten hier etwas zeigen, komme ich gerne auf dein Angebot zurück.


    Werde heute erstmal auf den Bremsenprüfstand eines Bekannten fahren und dann nächste Woche zum Tüv.


    Nachdem ich nun das Lenketriebe, die Spurstangen, Querlenker, Lenkerlager und Bremsen gemacht habe, dürfte der Kleine durchkommen.


    Dann geht es weiter.


    Passt vielleicht nicht ganz hierein:


    Brauche noch eine gute Fettpresse, wenn ich abschmieren will, habt ihr vielleicht eine Empfehlung dazu ?


    Welches Fett verwendet ihr ?

    Entwarnung.

    Nach nochmaligem Tränken mit WD40, Einwirken mit dem Gasbrenner auf die Nabe und Prellschlägen auf das Ersatzrad kam die Nabe wie von alleine runter.

    Nichts beschädigt.

    Bin jetzt mit den Bremsen fertig und kann endlich zum Tüv.

    Vielen Dank an alle für eure hilfreichen Tipps.

    Ist halt schon zwanzig Jahre her mit dem Trabischrauben.

    Komme hoffentlich wieder rein.

    Schöne Grüße aus dem "niederen" Sachsen
    Rico

    Mache heute nach der Arbeit weiter.


    Hatte gestern bereits das Ersatzrad genommen falls ich danebenhaue...


    Auto steht bombenfest auf Böcken.


    Bin dann mit dem Fäustel ran und habe das Rad immer mit gedreht, keine Chance, habe ich so noch nie erlebt.


    Hoffe das die Nabe heute kommt damit die Bremse endlich abgehakt werden kann.