Posts by ruckzuck84

    Mintex, ATE, TRW und Textar funktioniert, gerade bei billigen Scheiß wie Optimal, Barum usw. gibts irgendeinen billigen Massenkram, denn diese Firmen produzieren nix sondern kaufen containerweise den Schrott im Ausland. Wenn man beim Trabi voll in die Eisen latscht schiebt man den HBZ sammst Spritzwand gute 5mm nach vorne, das macht das schwammige Gefühl noch viel schlimmer. Und wenn der Reibwert scheiße ist, bremst sich das wie arsch. Ich habe aktuell Brembo Max scheiben mit TRW Belägen im Clio, das geht garnicht, ist wie ne Stempelbremse bei Fahrrad. Die gleichen Beläge au ner Textarscheibe bremst um welten besser.


    Und Frank, die 1.1er Trommeln reichen sicherlich, aber für die Kohle was die kosten haste ne komplett neue 6N Anlage sammt Achsstummel. Da versteh Ich eben nicht warum man da überhaupt sowas einbaut.


    Achso, Ich hab in der Pappe Powerdisc mit ate belägen, das geht wie zäpchen! Verschleiß liegt gegen 0. hinten hab Ich auch ATE Trommeln und Beläge mit 15er RBZ und das geht besser als viele Westbleche und mal deutlich besser als ne Wabutrommel.

    überbremste Hinterachsen ist ein sehr häufiges Problem beim Trabi. Unsere neue Originalbremse ging auch wunderbar, aber bei Bremsmanövern in Kurven überbremste es auch und wurde instabil. Seit der VW Bremse gibts sowas nicht mehr, und wenn der Reibwert der Beläge halbwegs zur Scheibe passt ist auch der Pedaldruck der gleiche wie vorher. Ich habe allerdings den DDR Zylinder gegen einen moderneren getauscht mit 19er Kolben, und Unsere Pedalkraft ist sogar geringer als bei manchen Serienpappen. Ich denke die Kombi machts. Und jeweils eine Leitung pro Rad ist auch nicht zu vernachlässigen wenn es um die reine Flüssigkeitsmenge geht. Von diesen ganzen 1,1er Trommeln die umgebohrt werden oder vorne VW und hinten serie oder Wartburgtrommel halte Ich garnichts, Wabu lohnt sich nicht bei dem Aufwand, vor allem die wilde Befestigung der Ankerplatte..... Und ein Mischmaschsystem ist auch Schwachsinn, zumal die VW Teile spottbillig sind und alleine der Nachsteller ein Lebenlang 0 Probleme bereitet und extrem billig aufgebaut ist. Und durch Radbremszylinder von 14-19mm ist ein Anpassen der Bremsleistung je nach Achslast kein Problem und man bekommt gute Ware und keine 35 Jahre alten DDR Gummis oder Ungarnteile die nach 100km undicht werden. Wer auf Retro-Oltimer macht dem bleibt nichts anderes übrig, aber Wer sowieso umbaut der sollte es auch gleich richtig und komplett machen. Zumal die Originalteile immer teurer werden. Und Wer mit Hänger unterwegs ist kann sogar auf die 200er ABS Trommel aufrüsten und somit das ganze richtig übertreiben. Scheibenbremse hinten geht sogar auch, aber das finde Ich selbst im Rennsport wo die Achslast noch mal viel geringer ist total übertrieben, aber Jedem das seine.

    Ich habs ja wirklich ernst gemeint , ich habe immer noch keine Heizung verbaut und suche nach Alternativen.


    Aber diese Ausdrucksweise geht an mir vorbei.:/

    Minderwertiger Blechmantel aus Ungarischer Produktion mit chinesischen Rohmaterial. In Fachkreisen auch als Schrott, Scheiße, Kackblech oder alter Opelkotflügel bezeichnet.


    eingetragen ist natürlich die echte Leistung die er hat, die auch der unbedenklichen maximal zulässigen höchstleistung entspricht.

    Schiefe Ebene..... Belagsgröße ist völlig wurst so lange die Drücke am Kolben gleich bleiben. Bei den Belagsformen und Breiten ging es nur um Wärmeaufnahme und Verformung der Trägerplatte. Und je nach Belagsform und Länge kann man das schiefe Abfahren etwas veringern. Bei VW Typ1 passt bei der 12er Scheibe nur der 15er Belag oder 10mm mit 17er. bei Typ 2 mit Poloscheibe 239x10 passt der 19er, bei 12er Scheibe nur 17er Belag.


    12mm Scheibe Golf 1/2 und Belag Polo G40 passt immer und hat bei Typ 2 sogar noch Luft.


    24.0120-0123.1 239x20

    24.0320-0123.1 239x20 Power Disc

    13.0460-7033.2 15,3mm Belag

    24.0110-0151.1 239x10

    24.0310-0151.1 239x10 Power Disc

    13.0460-7059.2 17,3mm Belag

    24.0112-0106.1 239x12

    24.0312-0106.1 239x12 Power Disc

    13.0460-7032.2 19,7mm Belag

    noch nichts. Ich war mit der Pappe bei der Abnahme, divers im Ausland und hab nebenher noch diverse Baustellen und habe es ständig vergessen oder "mach ich morgen" verschoben.


    Jetzt am Samstag guck ich mal drüber wenn ich drann denke.

    Dann sind deine Infos aber locker 3 Jahre alt. Mein selber gebauter hatte schon einen Heizmantel und FG baut die Dinger mitlerweile seit fast 3 Jahren wahlweise mit Heizmantel. Problem ist nur das der Heizmantel aus dünnem Kackblech besteht und nach 3 Tagen anfängt zu rosten.

    So, Ich habe es geschafft. Prüfstand war erfolgreich und die Abnahme dementsprechend auch.


    Ich habe noch ein paar Kleinigkeiten gemacht, wie Domstrebe hinten, Neue Federbeine hinten mit anderer Abstimmung, Trabantweltfeder vorne, leider eine 70er die Mir jetzt zu tief ist und im Frühjahr gegen eine 50er getauscht wird. Wer eine 70er Feder mit 2 Hauptlagen ohne Stuko gebrauchen kann, kann sich ja bei mir melden.


    Es sind jetzt 2 Gebläse eingebaut die jeweils per Stecker umgesteckt werden können, 1x Warmluft und 1x Kaltluft und diese werden dann per 3 Stufenschalter bedient. Absolut genial bei Stop&Go bei kälteren Temperaturen!


    Auspuff ist ja undicht geworden und wurde gegen einen Vorschaller von FG getauscht den ich neu und günstig bei einem kumpel abgestaubt habe, den ich allerdings ändern musste da er sehr bescheiden gepasst hat.


    zur Zündanlage bin ich noch nicht gekommen und das muss ich auch auf 20 verschieben, da ich aktuell wichtigere Sachen zu tun habe.


    Auf jeden Fall ist die gesammte Eintragung recht "offen" formuliert was diversen Möglichkeiten lässt.


    21er Abnahmen in dem Umfang sind bald geschichte, was da mitlerweile abgeht ist nicht normal. Mike kann ja auch ein Lied davonn singen, und auch Ich hab lange gebraucht jemanden zu finden der Plan, Sachverstand und Willen hat.


    Das Prüfstandprotokoll zeigt eine sehr nahe Deckung mit der Messung bei FG auf dem Motorprüfstand. Effektiv sind es 7Nm mehr was einfach am Einfahren liegt und Ich habe noch paar Kleinigkeiten geändert.


    Mit den Werten bei meinem ersten Motor mit Problemchen bin Ich absolut zu frieden. Wenn der 2-Kanal fertig ist und Ich den 3-Kanal noch mal nacharbeiten kann steht zu 100% ne 70+ beim Drehmoment, und das mit 10er Verdichtung.


    Protokoll kommt erst später, gras wachsen lassen ist angesagt.

    Also Unsere Bremse geht wie sau und auch die Pedalkraft ist absolut ok und besser als mit der Trabitrommel. Könnte auch daran liegen wie der Zustand der Teile ist. Wabutrommel kostet viel Geld und man bekommt kaum noch gute Brocken. Ich hab runderum VW, und das bremst wie sau, kostet pfennige, Es gibt massig Auswahl und der Nachsteller der Trommel hinten ist ein Idiotensicheres System was immer funktioniert.

    Die ebayflatwischer mit der komischen Aufnahme für Trabi hatte Ich 2 minuten drann und hab sie weggeschmissen. Chinazeuchs


    Und Ich find die Optik cool, Andere geben 300€ für nen 60 jahre alten Spiegel aus, Geschmäcker sind verschieden.

    Alter...... jetzt werd ich schon wegen einer Anrede dumm gemacht. Ich liebe dieses forum!


    wie gut das "Der" beim lesen wahrscheinlich lacht weil "Der" genau weis was los ist. Ich schmeiß Mich weg.... schöne Ostern noch.

    Ich rechne die Federn am wochenende mal nach, dann sind wir schlauer.


    Und Enrico, in dem Gutachten muss Trabant auch nicht drin stehen. Das diehnt nur als Vergleich wegen der Achslasten und das die verwendeten Teile geprüft sind. Ich hab meine Hinterachse sogar mit 2 Gutachten eintragen lassen weil die Federn in dem Verbund nirgens verbaut waren. Das gleiche bei Bremse, Räder usw.

    nene, das das irgendjemand so verkauft hat glaub ich. aber es gab von FK oder sonst wem kein Gutachten für reine Tieferlegungsfedern wo Gewindefedern werwendet wurden. Kann sein das die Federn in der Kombi von einem Ford Gewindefahrwerk stammen. Dann leuchtets ein.

    ich bin frech und behaupte das es sowas nicht gegeben hat. ich kann mich irren, aber ich hab mit fahrwerken schon viele jahre zu tun und sowas hab ich noch nie gesehen. wenn du mal dazu kommst kannste ja rein informativ mal gucken.

    ok, also doch fk. auf dem federbein sind aber 2 federn zu sehen, eindeutig mit zwischenteller. guck mal auf die federn was da drauf steht. und ob das mit dem passt was im gutachten steht, denn es würde mich verwundern wenn es ein §19.3 Gutachten eine normalen Tieferlegung gibt bei der 2 genormte Gewindefedern verbaut wurden. sieht auch nicht sonderlich groß aus. außendurchmesser müsste irgendwas um die 80-85mm sein und innen knappe 60.