Beiträge von ruckzuck84

    @FG, fast alle Zweitakter arbeiten mit dessachsierten Zylindern, selbst die popeligen Simsonmotoren. Aber wenn das kein Mensch braucht? Das ist wieder typisch 0815, da wird gebaut und gebaut, aber der Kurbelwelle mal was gutes tun ist halt nicht 0815. Ständig von "modernen Motoren" vergleiche ziehen aber weil Ich es sage ist es sofort wieder scheiße. Ich liebe die Trabantscene, immer wieder fürn Lacher gut.


    Mit der Ölmenge war eigentlich nur gemeint das man das Mischungsverhältnis variabel zur Last ändern kann um bei Schleichfahrt auch mal richtung 1:20 rücken kann, aber weil es Meine Idee ist ist es natürlich gleich Blödsinn. :D Und Frank, alles über 8L ist ein Spritsäufer.

    schöne diskussion, auf allen ebenen wird über einspritzung nachgedacht, aber irgendwie.....


    Man kann klingeln sicherlich mit sprit beseitigen, aber bei den normalverbräuchen der wurstigen 40pser die man im alltag einfach braucht weil die 26 als verkehrsbehinderung angesehen werden müssen ist ja jegliche wirtschaftlichkeit im arsch. einspritzung macht da vieles weg und hebt die wirtschaftlichkeit deutlich an, aber fragt da irgendjemand die kurbelwelle was die zur mangelschmierung sagt? vollast ist klar, aber teillast ab,magern? normalerweise müsste ein 40pser 6liter verbrauchen, und bei zügiger fahrweise auch mal ne 8, aber dann ist schluss mit lustich, das geht nur über den teillast, und da verrecken die wellen mal fix doppelt so schnell, einzige maßnahme währe eine getrenntschmierung die bei massivem magermix das doppelte öl reinpumpt, was wieder auf die kerzen geht und auch der geldbeutel freut sich wieder weil das extrem günstige öl dann bestimmt noch billiger wird? Bevor man aber auf einspritzung baut würde ich erstmal das gewammse von der welle nehmen, und gerade bei motoren mit fremdkolben muss eh umgebaut werden, warum hier nicht erstmal eine 3-4mm dessachsierung bauen und testen und dann erst an die spritze? Ich hab keinen bock und aktuell auch keine zeit das im Feldversuch mal zu testen, vor allem nicht alleine und nicht für die PF Fraktion wo eh alles scheiße ist was ich mache. Mike erfreut sich über einen jetzt gut gehenden motor der sich auch endlich fahren lässt, aber verbrauchstechnisch bewegt sich der hobel im M3 Alpha Weber segment, was absolut nicht vbertretbar ist, außer für Einzelkämpfer und kurzstrecke um an der Bushaltestelle zu fetzen, wer damit an die Arbeit fährt wird arm. Und jetzt bin ich mal auf die antworten gespannt.

    Nimm Keramikband, das Teflonband ist scheiße. Weich es vorher in Wasser ein und wickel es nass um den krümmer. Hat die beste Wärmeisolation, lässt sich aber am schlechtesten verarbeiten.

    Naja, die geringen Stückzahlen lohnen nicht da 5000€ aufwärts auszugeben wegen einem gutachten. zumal außerhalb von deutschland in den typischen trabiländern kein mensch ein gutachten braucht. und die vorgehensweise ist gut, erstmal gucken was der kann und dann erst die heiglen sachen.


    Materialnachweis währe doch schonmal was. Danke für deine Bemühungen!


    Emmentaler82

    So sehe Ich das auch. Wir fahren das Zeug ja schon 1,5 Jahre. Mir macht da meine vordere ausgelutschte Blattfeder mehr Schmerzen als die gefriemelten Querlenker mit Kugelbolzen.


    Es ging ja nur darum das die "regenerierten" Achsteile immer teurer werden und man bei vielen schon Zeitung durch lesen kann. Da sind die KR Sachen schon ne geile Geschichte, aber eben nicht ganz legal.


    Problematisch wird es erst dann wenn ein Prüfer das abnimmt und dann alle da hin rennen. Wenn Er Mir das Modell und die Berechnung gibt kann dann jeder das seinem Prüfer zeigen und hoffen das Ihm das reicht. Abwarten.....

    Spritverschleißer? Deins ist ein Zylinderverschleißer. :D Und die Gesammtleistung von meinem Auto liegt 1Kw höher als bekannt, der Bass schiebt mit! :D vielleicht bleiben von den 14 Litern auch 4 an der Lichtmaschine hängen?

    nee, ich hab bei mir auch gefummelt und bin auf unter 12 runter. aber er wird heißer und bei knallgas rauchen die kerzen öffters mal ab. bin wieder aufs grundsetup mit um die 14 und da läuft er deutlich kälter und die kerzen halten 3 mal so lange. ich denke das Frank recht hat und mal fix 30-50% Verbrauch nur für Innenkühlung verpuffen. ich hab im auspuff keine ölrückstände die leicht nach benzin riechen wie bei serienmotoren, das würde bedeuten das meiner das alles verbraucht und auch besser verbrennt. Wenn dem so ist, liegt der eigentliche verbrauch bei um die 8 liter was für einen wirkungsgrad schlechten motor mit vergaser doch normal ist. mit wasserkühlung währe erichs wurstmotor deutlich effizienter. und bei mike seinem hobel sind 14 sogar ganz ordentlich wenn man die tatsächliche fahrbarkeit berücksichtigt.

    naja, eher 14 bei normalverkehr. bei Knallgas rückt es schonmal richtung 20, und bei permanentn knallgas bleibt die 2 davor. wo nix rein geht kommt nix raus. und son v8 mit luftkühlung und vergaser würde auch mal fix 35 liter durchjuckeln. und ein v8 der mit dem sprit noch die kurbelwelle schmieren müsste würde auch mal an der 50 kratzen.

    Jungs, es geht doch nur darum das mein dekramann nach der simulation gewillt ist die dinger einzutragen. er meint nur das eine 9001 und ein Materialnachweis zusätzlich die eintragung 100% wasserdicht machen. an diesen 2 Punkten könnten sich die prüfstellen noch aufgeilen. ob das jetzt aussagekräftig ist oder nicht ist doch scheißegal. Bunte Zettel zählen mitlerweile mehr wie sachverstand.


    Habe aktuell übrigens den Dekranachweis das 36PS Trabantmotoren ohne jegliche Änderung abnahmefähig sind, soweit die Bremsanlage 100% funktioniert. Über 36ps ist feierabend.

    Als Normalsterblicher ist das ST52. Der Rest ist Gewäsch. Und ja, der Wisch reicht aber. Materialnachweis vom Hersteller und die völlig unabhängige 9001er macht dann 2 Wische. Diese Wische reichen aber aus das ganze Endsiegsicher zu machen. Das was jetzt bei Mir läuft könnte wegen der 2 fehlenden Wische nicht duplizierbar sein. Und Ich denke darum geht es hier?


    Das sind die Fakten, wem das nicht passt ist Mir doch wurst. Ich kann auch alles für Mich behalten und dann überall rumfetzen das Ich der Einzige bin der die Querlenker eingetragen hat. Ich denke es geht hier um die Gemeinschaft?

    Kann doch sein das sich eine Metallbaufirma findet die schon zertifiziert ist? Das währe der letzte Punkt an dem sich die Prüfstellen noch aufgeilen könnten. Material werd Ich bei bedarf ermitteln lassen, kostet aber wieder.


    Erstmal abwarten was der Gutachter da zurechtbastelt bei der Berechnung, kostet ja auch was. Die Federratenermittlung bei KW gehe Ich im Frühjahr-Sommer auch mal an, aber erst mach ich das Motorradprojekt fertig.

    Ah, Ok.


    Jetzt mal ne Frage, wenn dein Kumpel sich da verständigen kann. Frag mal ob Er nochmal anrufen kann und eventuell darauf aufmerksam macht ob die Jungs sich jemanden suchen können der nach DIN 9001 Zertifiziert ist?


    Mein Dekramann meint das der letzte Punkt bei den Querlenkern sein könnte das der Herstellungsbetrieb nicht DIN 9001 zertifiziert ist. Ansonsten sieht es aktuell ganz gut aus mit der Eintragung. Eine Dauerbelastungsbrechnung wird jetzt gemacht und er sieht prinzipiell keine technischen Bedenken. Dazu kann aber kommen das die 21er Prüfstellen wie in Hessen am Ende noch die Herstellung der Teile allgemein beanstanden.


    Wichtig währe ein Nachweis das der Betrieb nach 9001 zertifiziert ist und noch geiler währe dazu noch ein popeliger Zettel mit Stempel auf dem das verwendete Material nachgewiesen wird. ST52 würde schon reichen.