Posts by franagch

    Ich vermute, es gibt einen Unterschied zwischen Abnahme von Teilen und dem H-Kennzeichen.

    Auch bei mir wurden im November letzten Jahres einige Fotos gemacht, die laut Aussage der GTÜ - Prüferin zum KBA hochgeladen werden müssen.

    Sehr schön! :D Eigentlich müsste man sich einen Lanz Bulldog kaufen, und jede Woche vor dem Haus ein Treffen inklusive warmlaufen durchführen. :lach:

    Ich sehe, du kannst meinem Humor folgen! Und setzt noch einen drauf. 8)


    Wo bekomme ich jetzt auf die Schnelle so einen Lanz Bulldog her? :grinsi:

    Heute habe ich noch ein wenig die nicht ganz so volle Stadt für einen Ausflug genutzt und festgestellt, dass inzwischen ab Bahnhof Schöneberg auf der Hauptstraße über Potsdamer, über die Leipziger bis zum Alex durchgängig 30km/h gilt. 8|


    Da kam mir irgendwie dieses Fotomotiv in den Sinn:



    Ist das Haus der Grünen zufällig rapsgelb? :/:D

    So. Gaaanz vorsichtig, ohne einen große Diskussion lostreten zu wollen, würde ich die Geschichte mit den Querlenkern zuende erzählen. :S


    Ich hatte das Werkzeug mit der Gewindestange gekauft und los gings.

    Erste Buchse, die kurze an der Laufbolzenseite: Locker rausgedreht, Heißluft nicht nötig.


    Zweite Buchse: Quälerei, da vom Werk die Schweißnaht etwas überstand. Ging aber noch mit Heißluft.


    Dritte Buchse, die längere der Hilfsrahmenseite, keine Chance. Rostlöser, Mutter geschmiert, Heißluft.

    Es hat lediglich die (zimlich dicke) Unterlegscheibe krumm gebogen und fast in die Presshülse reingezogen.



    Also Abbruch dieser Übung und los in die Selbstschrauberhalle zur Presse.

    Mit meiner Tochter zusammen beide Buchsen stressfrei rausgedrückt.



    Fazit:

    Die Hülsen meines Werkzeugs passen perfekt, nur die Gewindestange mit den U-Scheiben ist zumindest an meinen Buchsen gescheitert.


    Sagt jetzt nix!8o

    Beim Beschäftigen mit Schallplatten stelle ich immer wieder fest, dass CDs objektiv besser klingen. Zumindest, bis der Loudness_war in den frühen 90igern begann. :D


    Bin also beim Durchhören der alten CDs auf diesen netten, unaufgeregten Song der Ärzte gestoßen:


    Seid nett zueinander, ich werde berichten ob die Gewindestange gehalten hat. :prost:

    Atze und Sauer hat selbst mein Bruder in seiner Installateurfirma nicht mehr, Heißluft oder Gasbrenner müssen also reichen. Sonst,wie gesagt, mit ´ner Presse.

    Danke für Eure viele Hinweise!

    Es wird jetzt eine Kombination werden. Ausdrückwerkzeug aus dem Link oben mit zusätzlicher Wärmebehandlung (Heißluft) der vorgespannten Buchse. Jede Buchse einzeln.

    Falls die Gewindestange nicht hält, gehe ich mit den Presstücken zu einem Schlosser mit Presse.


    Wünscht mir Glück, ich werde berichten!

    Der Lenker ist original, gut durch Dreck und mehrfach Elaskon konserviert. ^^

    Heißluft habe ich, Brenner müsste ich erst besorgen, also besser so.


    Verträgt der Lenker eigentlich, wenn ich zwischen den beiden Buchsen spanne, oder sollte ich das Werkzeug nur an der einzelnen Buchse ansetzen?


    Wenn's nicht geht, einfach wie Chuck Norris mit den Fingern warm reiben. :D

    (duck und weg)

    Chuck Norris muss sein Auto übrigens auch nicht reparieren wie wir, es fährt einfach aus Respekt!8)

    Danke für den Tipp mit der Sägestelle.

    Pressen ist mir nach wie vor sympathischer, nur wenn ich keine Presse oder passende Pressstücke auftreiben kann, werde ich vorsichtig sägen.

    Ich will diese Querlenker ja behalten.;)

    Das war der enscheidene Hinweis, danke!


    "Am schnellsten geht mittels Brenner heißmachen, Innenhülse und Gummi raus (sofern nicht schon gelöst), Außenhülse mittels Metallsäge aufsägen und rausschubsen, neue Buchse einpressen oder -ziehen."


    Jetzt kann ich mir das vorstellen, sägen an der gummigelagerten Innnenbuchse wäre sicher eine Quälerei. Aber wenn die vorher raus ist wird es logisch. :thumbup:

    Du hast mein unkorrigiertes Bericht zitiert. Ich meine in der tat Querlenker. F11-1.

    Und es gibt mehrere Bezugsquellen als nur TW.


    Die einzelne Büchsen kannst du dann später in den ausgebauten Lenkerarm einpressen lassen. Dann hast du ein ET wenn's mal an der andere Seite klappert.

    Ah ja, dann war ich zu schnell. ;-)


    Danke für den Link, eigentlich ein guter Plan erstmal Ersatzteile einzubauen und die anderen in Ruhe aufzuarbeiten.:thumbup:

    Ich will ja auch fahren, bevor die Straßen hier wieder voll sind.^^

    1) Die Explosionszeichnungen sollen da nicht ganz praxisgetreu sein. Die große Miramidscheiben (F11-7) sind an der Innenseite abgebildet, passen da aber nicht immer. In dem Fall würde ich die an der Außenseite der Silentbuchsen in der Nische schieben. Es gehören jedenfalles einige da.


    2) Ich habe das mal mit 'ner PUK Säge gemacht. Weil ich sonnst kein Werkzeug hatte. Eine höllische Arbeit und das Risiko, daß man ins Schwenklager sägt ist nicht gering. Für €20,- bestellt man ein neues Schwenklager, mitsamt neue Silentbuchsen. Für mich wäre das eine leichte Entscheidung.

    Danke.


    2) Du meinst den Querlenker, oder? Darin sind doch die 4 Silentbuchsen eingepresst.

    Die einzelen Buchsen hatte ich schon gekauft und der komplette Querlenker mit Buchsen kostet bei TW 50€. Leider sind meine Erfahrungen mit regenerierten Teilen von TW nicht so besonders. Vielleich säge ich doch...?


    Das mit den Anlaufscheiben ist so richtig wie du es vorgefunden hast.

    Beim Aufsägen sehr vorsichtig arbeiten, besser ist auspressen. Nicht, dass du dir den Querlenker versaust.

    Pressen wäre mir auch irgendwie sympathischer als sägen, hat jemand eine Presse oder diesen Spezialausdrücker im Berliner Süden?

    Verschwörungstheorien verkaufen sich immer besser, der gesunde Menschenverstand scheint keine Kontrollfunktion mehr zu haben. 🙄

    Dieser Aprilscherz funktioniert doch gerade deshalb, weil wohl die Meisten den Bürokraten in Brüssel eine Oldtimerführerscheinverordnung zutrauen würden. ;)


    Ob das eine Verschwörungstheorie ist?

    Du bringst mich auf Ideen, der Gletscherblaue müsste im Rapsgelben auch toll aussehen!


    Ich muss aber erst meine Querlenker mit neuen Buchsen versehen....:rolleyes:

    Da der TÜV ja (zu Recht) über meine Silentbuchsen gemeckert hatte, gehe ich dieses Thema jetzt an.


    Zwei Fragen dazu:


    1) Unten am Laufbolzenlager sind zwei Pertinaxscheiben zwischen dem Lager und den Silentbuchsen montiert gewesen. An den Silentbuchsen oben am Hilfsrahmen waren keine Pertinaxscheiben zwischen Silentbuchsen und Hilfsrahmen. Korrekt so, oder hatte die mal jemand vergessen wieder einzubauen?


    2) Ich hatte hier gelesen, dass ihr die Buchsen ohne Abzieher ausbaut, indem ihr die zersägt. Einfach Stichsäge mit Metallblatt und die Buchse von innen aufsägen? Oder Sägeblatt einer PUK Säge in die Buchse einspannen und dann manuell aufsägen?