Posts by matjes300

    An der "kapitalistischen"Scheibenbremse wirst du nicht vorbei kommen, wenn du die optimale Lösung suchst.Ansonsten reicht die Trommelbremsanlage vom Wartburg völlig aus.Ist halt Wartungsintensiver und auf Dauer wahrscheinlich auch teurer.


    m.f.G.

    @MattMcBowl
    Schnellspanner hätten die selbe Funktion wie das häßliche Gummiband, was früher mal zwischen Stossstangenhaltern und Schloss gespannt wurde. Zwingt die Heckklappe in eine Position, wo das Schloss nicht mehr klappern kann.
    Wenn das Kennzeichen Lärm macht, kann man natürlich was darunter kleben oder das Ding mit drei Schrauben befestigen :traurig:.
    Was hat das mit geänderter Abgasanlage und Verwirbelungen :dududu:zu tun ???
    m.f.G.

    In Frage kommen da nur Trabant- oder Wartburgfelgen."Tiefbett" erreicht man nur, indem das Felgenbett von innen nach außen gedreht wird.Sieht gut aus (Bild unten) ist aber im Ernstfall illegel.
    "KTA 1316" entspricht einer 5J Felge (Wartburg) mit ET 38.


    m.f.G.

    Hallo


    Eigenbau durchaus möglich, aber Arbeitsaufwand ist nicht zu unterschätzen. Wichtigste Voraussetzung ist eine ordentliche Schweißvorichtung und ein guter Schweißer.Damit bekommt man die Felgen auch ohne Unwucht hin.Meine sind auch ideal gelaufen. Gutachten (KTA 1316) aus DDR Zeiten gab es mal, wird aber jetzt schwer aufzutreiben sein.Könnte aber dann evtl. mit `ner Briefkopie helfen.


    m.f.G. matjes

    Fahre nebenbei `ne LC4 und die muß mit`nem 42´er Vergaser auskommen.Würde es gerne änder, aber größer geht`s leider nicht. Und Deiner Diskussion bezüglich Vergaserberechnung hätte ich gerne beigewohnt.Wo finde ich Explosionszeichnungen und Querschnitte bzw. das Homologationblatt ?


    m.f.G. matjes

    Habe ich gerade selber durch. Wenn Du den originalen Abzieher nicht besitzt,besorgen oder ...Finger weg.Mit Presse austreiben geht auch, aber kostet dich evtl. den Keil und auch die Lagersitze.


    m.f.G.

    Verstärkungsplatten mußten sogar so um 2000 `rum (so war`s bei mir) sogar im Schein (laut DTMSB-Handbuch) eingetragen sein.Zumindest im Motorsport. Und das kann ja für`n Serienbetrieb nicht verkehrt sein.


    m.f.G.

    5-Kanal fahre ich momentan selber und der "Spielzeugvergaser" tut prima seinen Dienst. 7-Kanal ist noch nicht geschliffen, aber auch den würde der problemlos versorgen. Gibt sicher bessere Vergaser, aber versuch mal den Einlass auf 60 mm zu erweitern. Vorher sieht man rechts und links die Drehschieber. Soviel anders war der 800`er sicher auch nicht. Hat vielleicht jemand ein Bild von einem 63`er Jikov Motorradvergaser ??


    m.f.G.

    http://cgi.ebay.de/Husqvarna-V…ZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem


    steffen77


    Wenn Dein Platzproblem gelöst, dann guckst du oben.Geht wie "Sau"!Richtige Einstellung vorrausgestzt.


    Den Rest halte ich mal für`n Gerücht. 36mm Jikov (63mm-Zahlendreher ???) geht i.O. und 60 mm Luftansaugrohrdurchmesser ergeben sich eigentlich automatisch (Bauartbedingt!).Abgesehen davon, dass ein(zwei) 45´er Weber an einen 4-Takt Saugmotor gehören und sicher nix mit denen zun tun haben, was AWE damals verbaut hat. Liege ich falsch ???


    m.f.G.

    Der technische Überwacher sieht die Gurte immer gerne mit Verstärkungsplatten ( ca. 100x100x3-5mm) verbaut. Am Bodenblech verschweißt oder mit Gurt verschraubt ist dabei fast egal.Befestigungen mit U-Scheiben würde ich mir im Bewußtsein der eigenen Sicherheit aus dem Kopf schlagen. Prüfer des "Vertrauens" hin oder her...


    m.f.G.matjes

    Lagerspiel bei der Welle eigentlich bedeutungslos, Geräusche macht die so oder so. Man beachte die Mitnehmer der Drehschieber.Entweder was für`n Verwerter oder regenerieren lassen !


    m.f.G.

    Kann schon sein das bei vielen nix eingetragen ist, aber im Normalfall werden Eintragungen zum größten Teil auch in die EU-Zulassung übernommen. Leider nicht alle, deswegen Originalbrief aushändigen lassen !


    War zumindest bei mir so. Guckst Du unten !


    m.f.G.