Posts by stolhack

    Ich möchte die Debatte zu den SSK nicht unterbrechen aber ich habe da noch ein paar kleine Problemchen. :D


    Also als ich den Lenkstockhebel montiert habe war beim festschrauben kein deutliches festziehen der Mutter spürbar. Deshalb habe ich das nach Gefühl erledigt. Beim Festschrauben der Spurstangen trat das selbe Problem auf. Einen Spurstange habe ich am Lenkstockhebel gar nicht festbekommen (klappert hin und her, keine Wirkung des Konus). Die Mutter ist sogar über das Gewinde hinausgelaufen. Die andere Sprustange ließ sich festschrauben. Allerdings ist die Kronenmutter auch hier deutlich weiter aufgeschraubt als vorher. Somit würde ich keinen Splint reinbekommen.


    Hab ich das jetzt versaubeutelt oder stimmt was mit den Teilen nicht?


    [Blocked Image: http://nimga.de/m/1kDmv.jpg]


    [Blocked Image: http://nimga.de/m/WRqL5.jpg]

    Ok danke. Wie finde ich denn im ausgebauten zustand die mittelstellung? Also der bereich ist deutlich spürbar und mit mehr kraftauwand verbunden. Muss ich das lg in mittelstellung einbauen?

    Ok dann werd ich das noch machen. Aber das ist erst dann sinnvoll wenn er auf seinen eigenen Rädern steht oder. Momentan ist er aufgebockt und komplett zerlegt. Einstellen sollte ich radial-und axialspiel oder?


    Ich habe auch gerade bemerkt dass das lg in einem bestimmten bereich schwerer und naja huppelig läuft. Is das jetzt tatsächlich schrott oder hilft nachfetten???


    Kann man die spurstangenköpfe bei der neuen variante eigentlich nachfetten oder ist da kein fett drin

    Hi leute,


    leider muss ich das Lenkgetriebe von meinem Trabi ersetzen. Dafür habe ich mir ein Austauschteil samt Lenkstockhebel besorgt. Das altteil ist bereits ausgebaut. Gibt es beim einbau wichtige punkte zu beachten? Oder muss ich einfach nur die Spurstangen umbauen und alles wieder reinsetzen.

    Das ist für mich leider nicht wirklich ersichtlich:(


    Das besagte Plättchen passt in 2 positionen. Die nase des Plättchens passt halt im starteroberteil in beide nuten.


    Und der drehschieber hat ja quasi 4 Öffnungen. Ein miniloch (warmstart), ein rundes loch und zwei weitere. Aber wie bau ich diese zu den löchern im vergaser ein? Es müssen doch sicher die Öffnungen des drehschiebers zu denen des vergasers passen.

    Hi leute ich will morgen die hinteren radlager an meinem trabbi wechseln. Im whims steht, dass dafür der komplette dreieckslenker ausgebaut werden muss. Geht das auch anders? Wie macht ihr das? Und worauf sollte ich sonst noch achten?



    Danke+LG

    Also an der Hauptdüse habe ich schon einen entsprechenden Ring verbaut. Vllt sollte ich mal direkt bei dem Shop anfragen.


    Nach rechts bzw. links (axial) darf die Drosellklappenwelle Spiel haben oder? Wichtiger ist hier ein Spiel in vertikaler (radial) Richtung oder?


    Bei geöffneter DK ist ein vertikales Spiel spürbar. Gibt es sowas wie Ausbuchssets? Kann mann das alleine überhaupt reparieren?

    Der ring hat einen außendurchmesser von 16mm. Der innendurchmesser beträgt 11mm.


    Wie kann ich die drosselklappenlagerung auf Dichtheit prüfen und eventuell korrigieren?


    Die Leerlaufgemischdüse ist aber nicht einstellbar? Diese kann man doch maximal austauschen oder?

    Hi Leute,


    vor kurzem habe ich einen Trabant im halbzerlegten Zustand für fast kein Geld erstanden. Ich habe bereits einige Aersatzteile bei LDM und Trabantwelt besortgt. Dabei ergaben sich folgende Probleme.


    Benzinhahn: Scheinbar sind die 4-Lochdichtung und die Dichtung für den Wassersack zu dick. Beides bekomme ich nicht richtig zugeschraubt. Der Wassersack springt immer wieder ab (Gewinde sind aber i.O.). Auch den Hahn selbst bekomme ich nicht richtig zugeschraubt. Die Nase steht über der Führung, sodass die Anschläge nicht erreicht werden. Habt ihr solche Probleme auch schon gehabt?


    Vergaser: Verbaut ist ist 28HB4-1. Dieser war ebenfalls schon zerlegt. Ich habe ihn gereinigt und bin dabei ihn wieder zusammen zu bauen. Dafür habe ich mir ein Dichsatz bestellt. Allerdings weiß ich nicht genau wo der weiße Dichtring hingehört(Bild).Alle anderen Dichtringe sind rot bzw. schwarz(Gummiringe). Weiterhin habe ich den Gummiring von der LL-Luftregulierschraube ersetzt. Da diese aber schon entfernt war würde ich gern wissen, ob es eine Grundeinstellung für diese gibt? Diese ist ja für einen guten Motorlauf nicht unerheblich oder? Habt ihr generell einen Tipp für eine gute Vergasereinstellung für diesen Typ? An welchen Schrauben muss ich wie schrauben? Und ist das ohne Werkstattbedarf übrerhaupt möglich?


    Danke und LG



    [Blocked Image: http://nimga.de/m/qlfeJ.jpg]