Posts by P-240

    Moin.
    Also ich baue des öfteren Scheiben mit neuen Gummis ein. Dazu nehme ich eine Glatte Schnur ( Gummierte dünne Wäscheleine), Spüliwasser, und Geduld.
    Gummi um die scheibe friemeln, Schnur rein und alles gut einsprühen. Dann unten in den Scheibenrahmen einsetzen. Einer hält die Scheibe mit etwas Druck zum Rahmen hin, und der andere zieht langsam mit fingerspitzengefühl und geduld die Schnur ins innere.
    Wenn es dann mal anfängt zu klemmen wird die Scheibe von aussen nachgedrückt. Dauert so 5-7 minuten. Am längsten dauert das aufstecken der Gummis auf die Front und Heckscheibe.
    Achso..... Den Scheibenrahmen sprühe ich auch gut mit Spüliwasser ein. ( Fit geht natürlich am besten ) 8)

    Hallo.
    Ich habe am 24.07.2016 an den Webmaster geschrieben. Hab Ihm Fahrgestellnummer, Foto und Standort gesand. Bis heute keine Aufnahme in die 1.1er Datenbank. Auch keinerlei Info oder ähnliches.
    Ist die Datenbank nun Gestorben????
    Gruß Roland

    Moin bepone.
    Schau an, langsam kommen ander user auch zu dem selben Gedanken. Ich muss auch feststellen das du sehr hartnäckich bleibst. Es kommt einen so vor als wäre es wirklich deiner. PS.: Ich bin schon etwas älter wie die meisten hier im Forum. Ich habe auf DDR Fahrzeuge gelernt und war froh als 89 alles vorbei ging. Ich helfe gern ohne jedem hier was aufzudrängen. Aber man hat mich auch vor diesem Forum gewarnt. Und diese Leute hatten und haben Recht.
    Mit freundlichen grüßen
    P-240

    Aha. Jetzt gibt es überhaupt kein " Schieberuckeln". Warum dann die Aufregung. Ich hab schon gedacht das hier jemand nur mal Hilfe und anregungen braucht.
    Tja bin ich wohl falsch hier.....
    Schönes Wochenende.

    es gibt beim Schiebevorgang immer wieder Zündungen durch das einströmende Gas. Heutzutage ist deshalb eine Schubabschaltung eingebaut. Und durch dieses Gemisch wird der Motor immer wieder in drehungen versetzt. Und dieses verursacht ein Schieberuckeln. Sollte dieses Schieberuckeln bei "nichtzünden" ausbleiben wäre dies eine mögliche Ursache. Womöglich durch fehler im bereich Vergaser.. Mehr wollte ich damit nicht erreichen.
    Siehe Vergleich mit der MZ.

    Hallo bepone.
    Wenn es jedesmal einen Motorschaden gäbe sobald kein Spritt mehr nachfließt wären die Zweitakter schon lange verschwunden. Es soll ja auch nicht kilometerweit einen Berg herunter gerollt werden. Es kann auch die Zündung ausgeschaltet werden. Selber effekt. Nur springt er dann manchmal schlecht wieder an.
    PS. Die 500er Getriebe hatten einen zuschaltbaren Freilauf. Für Fahrten im Winter sollte der Freilauf ausgeschaltet sein. Da ging auch nix kaputt bei langen Bergabfahrten.

    Also wenn das schieberuckeln nichts Mechanisches ist vermute ich den Vergaser. Mach doch mal den Benzinhahn zu und lass ihn einen Berg runter schieben.
    Sollte es dann weg sein hast wieder einen neuen Ansatzpunkt.
    Wir hatten das nervige ruckeln auch an der MZ. Und dort haben wir das Standgas auf null gesetzt. War inn und als echter Rocker haben wir das gemeistert.

    Gut möglich das sowas da drinn steht. Meinen ersten 1.1er habe ich gefahren da gabs die offiziell noch garnicht. Und mittlerweilen Fahre ich nur Dinger die alles selber machen. Aber spass beiseite... Er Fährt, Bremst und macht gute Laune. Eben was ein Trabi so macht.
    Wollte das nurmal wissen, falls ich den mal auseinander bauen muss.
    Vielen Dank.

    Hallo Trabantfreunde. Ich lasse Mitte August 2016 vermutlich ab KW 33 meinen Trabant vom Großraum Stuttgart nach Dresden bringen. Der Transporteur hat noch den Trailer frei für die Rückfahrt. Wer ein Fahrzeug in dieser Zeit günstig in Richtung Westen bringen möchte kann sich gern melden.
    Gruß Roland
    ( P240) :)

    AHA. Also wie mein Profielbild verät habe ich einen 1.1er. Ich geh mal schauen wie der von der Seilzugseite ausschaut.


    Habe soeben den Ansaug abgenommen. Die obere Klappe steht halb offen. Beim ziehen am Seilzug bewegt sich die Klappe NICHT. Nur die untere und Benzin wird eingespritzt. Scheinbar muss das so sein. Probiere es doch einfach mal aus.