Beiträge von ossibayer

    Moin,

    also ich kann mich als Kind und jetzt als regelmäßiger Balatonbesucher nicht beschweren, außer das die Anreise immer solang sind.

    Ich weiß nicht wo einige waren, das sie sich beschweren wegen der brauner Brühe usw. .

    In der DDR um die Zeit wurde auch so einiges in Seen und Flüße abgelassen, das war aber bestimmt nicht nur Abwasser. Auch wurde schon mitte der 80igern die Kanäle angefangen um den Balaton zuziehen. Es ist halt keine Karibik mit der blauen Lagune und wer sowas in Ungarn sucht ist da am verkehrten Fleck. Die Wasserqualität ist im Balaton seit Jahren im Top Bereich und das wird auch überwacht. Gruß

    Kannst morgen noch zum Lichterfest nach Schneeberg gehen - das lohnt sich alle mal,

    vor allem der Umzug der Bergleute. :top:

    Da waren wir auch, nun hat meine Frau auch noch Anteile in Schneeberg, sie findet immer wieder neues Zeug. Auch habe ich alles Heim bekommen, aber glaub mir ja nicht wie ich da Tetris gespielt habe beim verladen.

    Waren gestern mal auf einen richtigen Weihnachtsmarkt in Annaberg. Heute ist der in Zwickau dran. Dann bin ich für die nächsten 5 Jahren wieder geheilt und brauche nicht mehr auf die in dunkel Bayern Fressmärkte gehen. Gruß

    Moin,

    kommt auch drauf an mit welcher gegnerischen Versicherung zutun hat. Meiner einer hat mit einer Versicherung seit fast fünf Jahren zutuen mit einem Unfall. Irgendwie finden sie Wegen und Mittel sich immer rauszuwinden, trotz das sie vom Gericht her zur Zahlung verdonnert wurden. Meist kommen solche Kleckerzahlungen und meinen damit ist alles abgewickelt. Ist zwar mein Motorradunfall damit gemeint, aber wenn ich den zweiten anschaue, der war so schnell abgewickelt das ich nicht mal ein Termin beim Anwalt brauchte, da ist Schaden, angemessene Schmerzgeld/KH-Geld gezahlt wurden.

    Nun auch mein Schwiegervater streitet sich nach einen Unfall seit Mai mit der selben Versicherung rum,wie ich seit Jahren, hoffe nur das er das ganze auch zu seinen Lebzeit die Zahlung von denen noch bekommt.

    Gibt ja so ein schönen Spruch über die VS " Schwan.....verbrant Nutte kichert, hofflich Allianz versichert" irgendwie passt dies, zwecks der Zahlungsmoral. Gruß

    Ja Mossi sowas soll es geben. Aber komme bitte jetzt nicht um die Ecke, wie z.B. mein damaliger LKW-Fahrer Kollege, ob die Oelabstreifring von Wartburg bei der AWO passen, weil ich zu DDR-Zeiten für meine AWO Oelabstreifringe gesucht habe.

    Aber ich denke mitlerweile die Mechatroniker(früher waren es die PKW/LKW-Schloßer) haben noch andere Begriffe druuf, wo man auch genauer hinhören muß.

    Deluxe ,

    da muß ich dir aber wiedersprechen, was der LKW-Verkehr zu DDR-Zeit war. das der größte Teil auf der Schiene war ist dadurch entstanden, dass die gebrauchten LKW dafür garnicht vorhanden waren. Was aber dringend gefahren mußte, was auch den Export sicher machte, wurde mit den W50 oder anderen LKW`s rangefahren. Hätte die Kraftverkehr und Handelstransport die LKW`s gehabt, wäre das Zeug auch auf die Straße gewandert, weil es nun mit dem LKW schneller geht und muß nicht erst umgeladen werden.

    Was mal Anfang der 90iger angefangen wurde mit der Rola fande ich sehgut. Ist aber auch im abklingen, weil die DB-ÖBB(die das Monopol haben) zu teuer wurden.

    Da wäre eigendlich der Ansatz, Trailer auf die Bahn und an den bestimmten Haltepunkt ab,LKW ran verteile und einsammeln, wieder druuf auf die Bahn und das Spiel geht von vorne los. Aber auch die Bahn hat nur bestimmte Kapazitäten, da auch der Personenverkehr rollen muß, also drehen wir uns im Kreis. Genügen Ansätze oder Vorschläge gibt es, aber es habert an deren Umsetzung. Gruß

    Hatten die nicht auch den Ersten und auch den Letzten der in Plauen gebauten NeoPlans gekauft? Ist jetzt zwar schon wieder neuere Geschichte ...

    Das weiß ich jetzt auch nicht, da habe ich mich schon in den olden dunkel Bayern aufgehalten, aber nachfragen schade da auch nix.

    So ist aber wieder was für 79oktan da wo sie irgendwann schreiben können und es wird nie langweilig.

    Wollt ihr nicht einfach mal Trabi fahren?

    Standard, äh fahrgast schrieb schon vor etlichen Beiträgen sehr passend: Wir drehen uns im Kreis....😉

    Ich kann nicht mehr fahren;(, Limo hat ein Strichkennzeichen und der Kombi fehlen noch die Sitz, kommt aber nicht vorm Frühjahr raus,da es ein schön Wetterfahrzeug ist oder wird.

    Kann nur dran rumschrauben, aber geht och nisch, da alles in Ordnung ist......,also was mach nu.....

    Moin,

    was mir als olden LKW/Busfahrer gefallen hat, war der Bericht von der Firma Messerschmidt. Ich kann euch nur mal noch ein Tipp geben, fragt mal bei Kaiser-Reisen in Zwickau-Planitz nach, der hat da bestimmt auch so ne gute Gesichte von solchen Aufbau-/Umbauten zu den DDR-Zeiten. Er hat z.B. ein Neoplan auch aus Einzelteilen aufgebaut. Ob nun der olde Kaiser noch lebt, kann ich nicht sagen, aber da wird bestimmt auch Fotomaterial geben, wenn nicht ich habe da welche in schwarz/weiß wo ich 1986 mit denen nach Ungarn fuhr. Der Busfahrer hat mir damals die Storry erzählt, weil ich als Lehrling ein Neugieriger war und ihn gelöchert habe. Gruß

    Moin,

    ich hätte auch kein Problem, wenn ein Tempolimit auf unseren BAB´s kommen würde. Von meiner Seite her fahre ich (wenn`s geht) mit meiner Westdose 130/140 km/h,ersten ist da auch der Spritverbrauch enorm gut, sodas ich von der Reichweite mehre Kilometer fahren kann als angegeben,zweitens komme ich an meinem Ziel bedeuten entspannter an, bin nicht so aufgewüllt, was nütz mir wenn ich drei Minuten zeitiger da bin und stehe noch voll unter Strom, nix......Auch bei meiner Reisegeschwindigkeit komme ich bestimmt schneller zum stehen, als wenn einer mit 180/200 von hinten ransaust.

    Bei unseren Nachbarn, egal wo, sind Tempolimit da und wer zu schnell fährt und erwischt wird, bezahlt halt auch ne größere Summe, als wie in DE. Und wenn man ned zahlt, wird halt das Auto als Pfand genommen. Finde ich auch vollkommend in Ordnung. Nun die Österreicher haben es wahrscheinlich vor die 130ig auf 140 anzuheben auf den BAB`s, da nun zwei Teststrecken(was ich jetzt weiß) dort haben. Finde dies scho Interessant, aber so lang auch unsere Oberin und Ihr Gefolge fette A8 oder so fahren, wird da bestimmt bei uns nie was kommen, denn sie meinen ja das unser Verkehrsleitsystem vollkommend ausreichend ist, was man nur bestimm be-ja-en kann, denn an einigen Stellen getrost anders machen könnte . Gruß

    Also mir hat mein Fahrlehrer auch das Vorrausschauende fahren beigebracht. Wenn man den normalen Abstand einhält brauche ich kaum ne Bremse beim Viertakter, das mache ich mit der Motorbremse, sie verschleißfrei und mein Hintermann kann sich genauso einstellen, da ich auch versetzt fahre (wenn es möglich ist) ,sodas er den Vorderen auch sehen kann.

    Aber was mir mittlerweile auffällt und das habe ich auch schon mal geschrieben, das der Egoismus zugenommen hat, da wird halt die Ellebogen ausgefahren und durch. Und wenn ich sowas sehen kommt mir das kotz......und meiner Meinung nach sollte so eine/r nochmal zur Fahrschule gehen und kräftig den §§ 1 von der STVO eingehämmert bekommen. Wenn sich nur mal 60-70% der Leute daran halten würde, hätten wir bestimmt andere Verkehrsverhältnisse, Aber auch im Ausland geht es langsam los, das drauf zugefahren wird ohne mal nach recht & links zu schauen. Gruß

    Was soll da verkehrt sein, wenn er(Trabi Sport) sein Mopedspezialist drüber schauen läßt und er sich, wie er schreibt, sich mit den zweitakt Motoren auskennt.

    Meint ihr ein kleiner 50ig Kubik Zweitaktmotor läuft anders als der beim Trabant. Na isch weeß nüsch:S. Auch ein Meister ist noch nicht vom Himmel gefallen.

    Wenn es nicht hinhaut wird er bestimmt uns auch berichten oder wir hören nicht mehr.

    Die Ölkohlen mache ich mit ein Lösungmittel weg in der Arbeit, fragt mich aber jetzt nicht wie das Zeug heißt, da wir es auch seltens hernehmen bei den LKW`s, nur dann wenn es gravieren ist. Bei meiner Limo habe ich es anfang des Jahres gemacht, da sich auch der VG grad verabschiedet hat.

    Aber nun schaut alles gut aus. Gruß

    Moin,

    mein Sohn hat sich gestern genauso im Internet angestellt wegen zwei Karten, nun muß er nach Wien, weil DE alle war, auch das Zusatzkonzert im München war innerhalb von 20min weg.

    Naja sind junge Leute und ich gönne ihn den Spass, wir waren doch auch nicht anders, aber von der älteren Generation leben die meisten Sänger/in fast nicht mehr oder haben auch aufgehört.

    Wenn ich aber den Preis höre, wackeln mir die Ohren. Frage mich,wo das noch hinführt.

    Achso bin auch seit gestern Strichfahrer, nun wird mein Trabi nicht mehr im Winter auf den Strassen bewegt. Gruß