Beiträge von Tacker

    Jetzt spiel doch nicht die eingeschnappte Leberwurst!!

    Fridl (und auch die vorherigen Kritiker) haben Dich mit Sicherheit nicht persönlich angreifen wollen. Aber er/sie haben recht. Du möchtest hier etwas kundtun, und willst sicher auch verstanden werden. Das zusammenhanglose Kauderwelsch, was Du mit dem überhasteten Geschreibsel produzierst, hilft Dir nicht und dem Forum genau so wenig.

    Die Ursache setzt jedoch nicht der verständnislose Leser, sondern Du. Daher nimm diese Kritik doch nicht als Beleidigung, sondern als gut gemeinten Hinweis!;)

    Ohne Dreck in der Dose kein Durchfluss sowie ohne Dose Durchfluss, Das muss am 01.04. gewesen sein. Oder ihr habt so nen Schleimpfropfen, der beim Pusten sich anders verhält.

    Häh...?:verwirrt:

    Wenn das Flügelrad im Geber nicht mitdreht oder bremst, läuft mitunter nicht genug Sprit nach, um die Schwimmerkammer entsprechend zu füllen.

    Ich habe festgestellt, dass auch der Einbauwinkel eine Rolle spielt, ob bzw. wie der Geber arbeitet. Konnte man schön am Anzeigeverhalten bei Volllast erkennen.

    Mein 90er macht das auch. Zwar nicht so ausgeprägt, aber reproduzierbar.


    Ich kann mich allerdings noch an diverse “Fachgespräche“ und Experimente aus der ehemaligen Garagenzeile meines alten Herren entsinnen, wo die frischgebackenen Besitzer von zwei Spätachtzigern genau das selbe Problem hatten. Ob bzw. wie das behoben wurde, weiß ich leider nicht mehr.

    Waren die aus ebay-Kleinanzeigen/ Wiesenbad?

    Das scheint ein überwiegendes Schönwetterfahrzeug (gewesen) zu sein.

    Der Zustand ist ja beneidenswert.

    Heb die Dichtgummis am Übergang Kotflügel/Bodenblech gut auf, wenn sie noch verwenbar sind.;)

    Heute habe ich es endlich mal geschafft, die nachgeschliffenen Federgabeln in dem Betrieb abzuholen.

    Nicht ohne gleich wieder welche da zu lassen. :-)

    Sieht ja lecker aus. Passen da noch die normalen Pertinax-Buchsen oder brauchst Du dann spezielle (Untermaß)?

    He, ich wollte damit keinen Schw4nzvergleich lostreten.;)

    Den würden wir im Hochwinter sowieso regelmäßig gewinnen, wenn wir über den Rest der Republik lächeln.


    Aber wenn die Märzenbecher draußen sind und der Trabi seine erste Ausfahrt bereits hinter sich hat, brauch ich keinen Schnee und -11°C mehr.:(

    Ich kann Dir zumindest sagen, dass auch in den letzten 601ern die eckige Rotorvariante zum Einsatz kam. Zumindest hatten ein 10/89er und mein 3/90er diese Form verbaut, die ich bereits zerlegt habe. Beide mit DLR-2, einen vorherigen Tausch kann ich ausschließen.

    Eine 85er Lima hatte den abgerundeten Rotor und DLR.

    Vorerregungs- und Leistungsdioden sind allerdings in allen drei Limas unterschiedliche verbaut gewesen, müsste ich jetzt im Einzelnen nachschauen.