Beiträge von Schrauberin

    hjs

    Was machst du mit deinen Schläuchen? Ohne Schlauchschelle nehmen ich die Schläuche 0,5mm kleiner und presse sie mit Öl auf. Nachteil: Man kann sie nur einmal benutzen. Nach dem Demonteieren halten sie nicht mehr. Mit Schelle alles kein Problem ud dicht.

    Die Kritische Stelle ist bei KMVA das Stück zwischen KMVA und Vergaser zwischen Lüftergehäuse und Attrappe vorbei.

    Da hab ich reichlich Gewebeband drumgewickelt,

    AufZug belastete Schläuche, die brechen, wie du nes beschreibst, hab ich nicht.

    Ich mach diesmal nicht mit.

    Erstens weiß ich nicht, welche meiner Bilder in den letzten jahren schon zur Wahl standen.

    Zweitens sind mir

    a) der jedes Jahr wechselnde Abstimmungsmudus und

    b) die immer wieder zweideutigen technischen Vorgaben suspekt.


    Zuviel Aufwand. Bearbeiten zu ich lieber selbst. DSa ich den Kalender aber noch nie gekauft hab, ist es wohl nicht schlimm daß ich dieses Jahr bei der Jury nicht antrete.

    Ich hab Reifen NIE bis zum Ende des Profils abgefahren. Aber ich fahr auch keine Rennen, sondern StVO. Bei mir war IMMER die Gummiverhärtung der entschreinde Faktor. IMMER.

    Wie in einem andern Fred geschriueben, kann ich dir gern 30 Jahre alte DDR-Bemmen mit Top-Profil vermitteln. Ich möchte mit den Dingern nicht fahren, obwohl sie noch so viele mm Profil drauf haben.


    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß reiner Stickstoff in den Pneus irgendwas an daran ändert, daß der Alterungsverschleiß vor der Profilabnutzung eintritt.

    Wie gesagt, mein Farhrzeug wiegt 600kg, und um dieses geht es in diesem Forum.

    ...und seinen Reifen was gutes tun. Ich habe es selber bei mir im Cayenne drin und seit dem nutzen sich die Reifen deutlich gleichmässiger ab als vorher mit Luftfüllung, auch bleibt dadurch der Reifeninnendruck konstant auch bei Temperaturänderung, was sich gerade im Sommer auf der Autobahn bei einen Schnellen und Schweren SUV bemerkbar macht

    Sieshste. Beim leichten Trabant sterben die modernen Reifen eher den Gummiverhärtungstod, als daß das Profil abbenutzt ist.

    Das Profil nutzt sich beimTrabi nicht ab. Darauf braucht man keine rücksicht zu nehmen. Aber der Gummi wird nach 5 Jahren hart.


    Einfach mit Motul 800 einreiben, und schon kann man ein weiteres Jahr damit fahren!



    Zitat (danke fürs korrekte Kopieren an die "tolle neue" Forensofteware die ich für absoluten Dreck halte) :

    Ich pump mir Motul 800 in die Reifen :D

    Motul hilft gegen alles, Kannste auch zum Zähneputzen verwenden oder bei Magenschmerzen! Sogar als Duftölsoll es taugen. Bei Verstopfung ebenso wie als Zusatzstoff in Bratwurst.

    Minst du die untere Kante des Gummis oder die fahrerseitige?

    Die Kurbel macht einen vollen Kreis. Je nachdem wie man die Kurbel in Nullstellung fixiert, kann man die überwischte Fläche zwischen diesen beiden Gummikanten optimieren. So haben wir das bei meinem gemacht. Kurbel verkürzen hieße, die Fläche an sich verkleinern. Dann brauchst du auch keine 300er Blätter.

    Schrauberin ,

    das gehört aber bestimmt nicht bei den Witzen/Pappenforum rein dein Komentar. Da gibt es bestimmt irgendwo auch ein anderes Forum dafür. Hab ja nicht dagegen, sollen se leben wie`s jeden gefällt, aber gehört halt hier nicht rein, daher auch Daumen runter.

    Oweia. Schon schreibe ich nach längerer Abwesenheit mal wieder was, gibts gleich wieder Gegenwind. Leute, ich habe eine "herzliche" Art und stichel auch gern. Mein zweiter Vorname ist "Fettnapf".

    Natürlich gehörte mein Beitrag thematisch NICHT hier hin, weil ( ossibayer ) kein Witz und nicht zum lachen. Gern übersehene Tatsachen müssen m. E. ab und zu mal genannt werden. Um es wieder ins Bewußtsein zu rufen, weniger um das Leben anderer Leute zu kritisieren.


    Wir sind doch alles Famiilienmenschen und leben privat nicht hinter verschlossenen Türen. Hinter jedem Profil mit abgebildetem Auto steckt ein Mensch mit Leben. Wer sich kritisiert fühlt oder sich über ne "Fremdmeinung" aufregen will, kann sich gern mit mir über PN austauschen. Ich habe gern mit Menschen zu tun und durch Jahrzehntelange ständige Konfrontation mit der "Normalität" ein ziemlich dickes Fell.


    Wenn sich Sasch schon so direkt nach meinem Befinden erkundigt, bekommt er auch postwendend eine aufklärende Antwort.

    Bissl zu den Rändern schauen ist ab und zu heilsam, und sogleich wäre das Off-Topic zu Ende gewesen, wenn nicht die Folge-Frage gewesen wäre, ob man darüber an dieser Stelle schreiben darf. Ich bin voll dabei (wie man hier sieht), aber natürlich ebenso Off-Topic.


    Das ist zwar hier ein Auto-Forum, aber keine Festung die einen vor dem, was man nicht hören möchte, schützt. Ich kann z. B. so leben wie ich lebe, dazu sogar eine äußerst positive Meinung haben, und trotzdem Trabant fahren. Ich seh es auch nicht ein, Trabant und Privatleben streng zu trennen. Erklärt mir das Problem. P.S. Mein dritter Vorname ist "Aufmüpfigkeit".




    Demnächst ist auch der vorgeschriebene Luftdruck nicht mehr zeitgemäß...


    Voll krass, du Berufsrevolutionär.

    Ist er auch nicht. Aber klar, wenns doch in der Vorschrift steht, muß man es auch machen. Die dazu passenden Reifen kannst du von mir noch bekommen.
    Heutzutage sind statt der sozialistischen 1,7bar westlich-dekadente 2,0-2,4bar der letzte Schrei. Die zeitgemäß revolutionären Pneumant-Bemmen aus den 80ern haben wir ladungsweise zum Schrottplatz gefahren.


    Ebenso ist das heutige Mixol nicht mehr dasselbe wie vor 30 Jahren (um mal wieder zum Thema zu kommen). Auf das Bruderland jenseits der Friedensgrenze ist seit Solidarnosc 1981 auch kein Verlaß mehr. Mit dem Mixol sind mir beide Pleuellager und das Mittellager zum Auspuff rausgeflogen, aber die Kiste ist noch 500km gefahren.


    Die Anleitung sagt aber, ich soll das alles fahren. Mach ich aber nicht. Und zwar aus Bosheit gegenüber den Ost-ingenieuren :/ 

    Nur aus reinem Haß fahre ich Contis mit 2,1 bar, westdeutsches Motoröl und Castrol-Getriebeöl von Trabantwelt.


    Ach ja, und ich kaufe auch immer das (damals schon vorgeschriebene) MOTUL 800, 801 und B1000 dazu. Das schmeiße ich dann weg, ich möchte einfach dieser tollen Firma was Gutes tun!! :love:

    280 ist mir zu kurz, ich habe mein Gestänge so eingestellt dass ich 300mm lange verwenden kann.

    PAL-Arme? Damit hatte ich auch 300mm. Wie kann man das Gestänge einstellen? Theoretisch passen 300mm auch für das alte Gestänge, aber die Wischerelemente sind zu kurz. Ich verwende die alten verchromten. Da stehen dann noch gute 10mm des Gummis über.

    Ich lese sehr viel vorurteilsbehaftete Verbissenheit in deinem Beitrag. Woher kommt der Schmerz?

    Es ist kein Schmerz, daß es zwischen mir und Männern eher weniger paßt. 8) Hineininterpretierter Schmerz darüber ist eure Phantasie. Ich kenne auch Ehepaare, aber es ist mir immer noch ein Mysterium, was an einem Ehemann so erstrebenswert sein soll. Früher oder später heulen sie sich bei mir über den Kerl aus.:*


    Die Lebensrealität demontiert die hochgehaltenen Schilde der angeblichen staatlichen Schutzwürdigkeit eh permanent. Wer in die hetero-cis-monogame Welt paßt, genießt halt staatlich garantierte Privilegien. Wer nich reinpaßt, lebt ohne. Ist ein bißchen mit Aufwand verbunden, weil jeder Pipifax durch Vollmachten und Verfügungen geregelt werden muß.


    Früher hättste nicht mal ne Wohnung bekommen ohne Trauschein. Da wirds dann richtig ätzend, wenn man nicht heiraten kann. Davon bekamen 90% der Leute aber nichts mit und zeigten völliges Unverständnis für Menschen, die nicht nach den gewollten Regeln lebten.


    Wenn dir das alles verbissen erscheint, hast du ein Problem mit deiner Wahrnehmung, nicht ich. Ich stehe bei allem, was die Ehe automatisch regelt, am Rand und eine halbherzige staatliche Anerkennung sorgt dafür, daß das auch so bleibt.

    Den Motor kannst du ausprobieren, der liegt bei mir im Keller. Nett fürs Material ist das wirklich nicht, aber der Motor ist neh nicht mehr zu retten. Da wird man auch nichts regenerieren können bei dem Spiel. Ich betone, ich hab ihn nicht so zugrunde gefahren. Klingt wie ne Kiste Schrauben geschüttelt. Der regelt seine Drehzahl von selbst. Irgendwann dreht er nicht mehr schneller, stirbt aber auch (noch) nicht.

    Als Notfallmotor hat er mich bisher immer nach Hause gebracht.


    Meinen jetzigen fahr ich natürlich nicht so, der will die Drehzahlbereiche aus dem Lehrbuch. Muß mich echt beherrschen, den nicht untertourig zu fahren, weil der so gut läuft.

    Ich kann meine Freundin nicht heiraten. Das bleibt mir verwehrt in diesem Leben.

    Frauen, die Männer heiraten müssen, interessieren mich nicht. Sollen sie in ihr Unglück laufen! :evil:


    Fachfrage: Wieso braucht man zur Sachsen Classic eine Karte? Habe nirgendwo gefunden, daß das Zuschauen etwas kostet. Die Teilnehmerplätze sind ja wohl nicht ünbertragbar.

    Ich hab auch im Geiste mitgetippt, was von dem im Film gezeigten heute nicht mehr da ist oder in Beton scheußlich modernisiert wurde.


    Telegrafenmaste, Stellwerke, Bahnhofsgleise/Weichen, Bahngebäude und andere Gebäude, Brücken, Laternen und Signale, Schrankenwärter usw. Die Lokomotiven zählen nicht, um deren Ende geht es ja im Film. Es geht um die gezeigten Dinge am Rande.


    Im 20-Jahre-danach-Lotto ist jeder Tip ein Treffer, nehme ich an.


    Heute sehen wir eine geschlossene Triebwageneinheit, die über das einzige verbliebene Gleis (ehem. Bahnhof) an verwahrlosten Gebäuden oder Brachen vorbei schnurrt, ohne daß in dem Film auch nur ein einziger Banbediensteter zu sehen wäre.


    Finde die 721 Unterschiede.

    Skandal, daß die Verwaltung noch nicht eingeschritten ist und den Gefahrenschwerpunkt entschärft hat. Dafür gäbe es auch sicherlich Zuschüsse. Wer macht mit bei einer Initiative besorgter Eltern?


    Wir hatten damals in der Grundschule auch Spielgeräte aus bunt lackierten und von Knderhänden blank abgegriffenen Stahlrohren. Hat vermutlich irgendwer im Ort zur Schuleröffnung selbst geschweißt. Ganz ohne Einzelabnahme und Zertifikat. Wie solche Kleinigkeiten heute zur unwiederbringlichen Erinnerung werden, verdammt!
    Aber so ein aufwendiges und liebevoll gemachtes Klettergerät hatten wir nicht. Macht Appetit, solange es noch steht.

    Ich hatte immer kontaktlose Zündung. Da hat das Versagen einer Zündkerze meist folgende Ursachen:

    • Kerzenstecker oder Kabel defekt
    • Zündkerze (Schmelzperlen, Öl, Elektrodenabstand, Elektrodenabnutzung, falscher Typ)
    • Zündspule defekt (wird deutlich warm im Betrieb)
    • falsche Kerzen-Stecker-Kabel-Kombination
    • Zündung falsch eingestellt
    • Geberkabel vom Keilriemen durchgescheuert


    Das wären die Ursachen außerhalb des Unterbrechergehäuses (ich hoffe ich habe nichts vergessen), die mir so einfallen.


    P.S. Kannst du nicht bitte zu deinem Problem in dein altes Thema weiterschreiben, statt immer ein neues zu eröffnen? Die Suchfunktion und spätere Leser danken es dir.

    HAst du die alte oder die neue Ausführung? Gestänge ist m. W. gleich, aber die Befestigung der Kurbel und der Wischerarme auf den Achsen ist anders.
    Die Wischerarme müssen auch am Totpunkt des Gestänges so justiert werden, daß die beiden Kreissegmente sich zu einer möglichst großen Fläche verbinden, ohne daß die Wischer an die Dichtung stoßen.

    Dann stimmt irgendwas anderes nicht. Mögliche Fehlerquellen, die noch nicht genannt wurden:


    Ist der Luftfilter noch brauchbar?
    Zieht das System Nebenluft?


    Ich hatte neulich auch meine liebe Mühe mit der CO-Schraube. Bei 1,5-2,5 Umdrehungen, großzügiger Drosselklappenschraubeneinstellung und 115er HD sollte der Motor aber stabil laufen. Warmfahren und dann Feinabstimmung mit Licht an.