Beiträge von Schrauberin

    Ich hab auch im Geiste mitgetippt, was von dem im Film gezeigten heute nicht mehr da ist oder in Beton scheußlich modernisiert wurde.


    Telegrafenmaste, Stellwerke, Bahnhofsgleise/Weichen, Bahngebäude und andere Gebäude, Brücken, Laternen und Signale, Schrankenwärter usw. Die Lokomotiven zählen nicht, um deren Ende geht es ja im Film. Es geht um die gezeigten Dinge am Rande.


    Im 20-Jahre-danach-Lotto ist jeder Tip ein Treffer, nehme ich an.


    Heute sehen wir eine geschlossene Triebwageneinheit, die über das einzige verbliebene Gleis (ehem. Bahnhof) an verwahrlosten Gebäuden oder Brachen vorbei schnurrt, ohne daß in dem Film auch nur ein einziger Banbediensteter zu sehen wäre.


    Finde die 721 Unterschiede.

    Skandal, daß die Verwaltung noch nicht eingeschritten ist und den Gefahrenschwerpunkt entschärft hat. Dafür gäbe es auch sicherlich Zuschüsse. Wer macht mit bei einer Initiative besorgter Eltern?


    Wir hatten damals in der Grundschule auch Spielgeräte aus bunt lackierten und von Knderhänden blank abgegriffenen Stahlrohren. Hat vermutlich irgendwer im Ort zur Schuleröffnung selbst geschweißt. Ganz ohne Einzelabnahme und Zertifikat. Wie solche Kleinigkeiten heute zur unwiederbringlichen Erinnerung werden, verdammt!
    Aber so ein aufwendiges und liebevoll gemachtes Klettergerät hatten wir nicht. Macht Appetit, solange es noch steht.

    Ich hatte immer kontaktlose Zündung. Da hat das Versagen einer Zündkerze meist folgende Ursachen:

    • Kerzenstecker oder Kabel defekt
    • Zündkerze (Schmelzperlen, Öl, Elektrodenabstand, Elektrodenabnutzung, falscher Typ)
    • Zündspule defekt (wird deutlich warm im Betrieb)
    • falsche Kerzen-Stecker-Kabel-Kombination
    • Zündung falsch eingestellt
    • Geberkabel vom Keilriemen durchgescheuert


    Das wären die Ursachen außerhalb des Unterbrechergehäuses (ich hoffe ich habe nichts vergessen), die mir so einfallen.


    P.S. Kannst du nicht bitte zu deinem Problem in dein altes Thema weiterschreiben, statt immer ein neues zu eröffnen? Die Suchfunktion und spätere Leser danken es dir.

    HAst du die alte oder die neue Ausführung? Gestänge ist m. W. gleich, aber die Befestigung der Kurbel und der Wischerarme auf den Achsen ist anders.
    Die Wischerarme müssen auch am Totpunkt des Gestänges so justiert werden, daß die beiden Kreissegmente sich zu einer möglichst großen Fläche verbinden, ohne daß die Wischer an die Dichtung stoßen.

    Dann stimmt irgendwas anderes nicht. Mögliche Fehlerquellen, die noch nicht genannt wurden:


    Ist der Luftfilter noch brauchbar?
    Zieht das System Nebenluft?


    Ich hatte neulich auch meine liebe Mühe mit der CO-Schraube. Bei 1,5-2,5 Umdrehungen, großzügiger Drosselklappenschraubeneinstellung und 115er HD sollte der Motor aber stabil laufen. Warmfahren und dann Feinabstimmung mit Licht an.

    Hab ich letztens so abgefeiert:


    Kentucky Schreit Ficken: Wie heißt das Buch von Hadolf Ittler?
    Kein Mampf!

    Ohne Mampf kein Kampf!
    Die Weisheit gilt seit Jahrzehnten. Aus dem Fundus häufig zitierter Sprüche des "Deutschen Trachtenvereins".
    (Das mit dem Trachtenverein stammt nicht von mir, sondern von einem echten Soldaten)


    Ab einer Wassertiefe von 80cm darf der Soldat selbständig mit den Schwimmbewegungen beginnen. Die Grußpflicht entfällt dann.


    Auch so ein Klassiker. Soll aber wirklich so preußisch korrekt geregelt sein.

    Hat die Schraube oben keine 2, um 108°versetzte, Bohrungen?
    Hier kannst du mithilfe einer abgewinkelten Rouladennadel die Schraube verstellen und beim Kontern auch gegenhalten.
    Nur mit den Fingern angelegt, wird sich die Mutter bald lösen.

    Nein, das ist noch die alte Schraube ohne Kreuzbohrung. Zu allem Überfluß ist im oberen Bereich das Gewinde ertwas in Mitleidenschaft gezogen, sodaß sich die Mutter schwer drehen läßt.


    Mit der Spitzzange und einem 9er Schlüssel bleibt nicht genug Drehwinkel. Mit gummierten Handschuhen und meinen dünnen Fingern ging es.


    Ich will meinen alten Vergaser zurück. Weißt du, ich freue mich, daß mir jemand mit dem Motor hilft. Ich baue ihn aus (ich alleine!), gebe ihn samt Vergaser zum Flicken und bekomme einen völlig anderen Vergaser zurück.

    Nee ich will schon die LGRS einstellen. Die war ganz drin als ich den Vergaser bekam.
    Ich habs jetzt in einem neuen Versuch so gemacht, daß ich die Drosselklappenschraube nicht weiter reingedreht habe. Dann läßft der Motor bei ca. 2 Umdr. LGRS am schnellsten. So hab ich dann die Kontermutter fixiert. Mit den Fingern, weil ich mit 9er Maul nicht richtig rankomme und die Schraube verdrehe.

    Bitte nicht lachen wegen der alltäglichen Frage.


    Wie stelle ich ohne jegliche Meßgeräte meinen 28HB2-7 ein? Laut Buch soll die Schraube max. 2,5 Umdrehungen herausgedreht werden. Die Anleitung zur genauen EInstellung verwirrt mich jetzt aber:


    http://trabitechnik.com/index.php?lang=de&page=42&page_number=4#02.5.2.3.%20Vergaser%20einstellen



    Trabitechnik schrieb:

    Zur behelfsmäßigen Leerlaufeinstellung sind folgende Arbeitsgänge auszuführen:

    • Motor anlassen
    • durch Hineindrehen der Drosselklappen-Anschlagschraube Leerlaufdrehzahl etwas erhöhen
    • günstigste Stellung der Leerlauf-Gemischregulierschraube suchen (Bild 2.77); dazu diese zunächst mit Gefühl bis zum Anschlag hineinschrauben und anschließend eine Umdrehung zurückdrehen. Danach langsam so weit herausdrehen, bis der Motor "rund" und am schnellsten läuft. Dabei dürfen normalerweise insgesamt 1,5 Umdrehungen (bei Leerlauf-Gemischregulierschrauben mit 30°-Kegel) oder 2,5 Umdrehungen (bei Leerlauf-Gemischregulierschrauben mit 14°-Kegel) nicht überschritten werden.

    Nach Schritt 1 und 2 ergibt sich keine Änderung der Lehrlaufdrehzahl, bis die Schraube sehr weit rausgeschraubt ist. Am schnellsten läuft der Motot im Leerlauf, wenn die Schraube ganz rausgedreht ist. Das ist ja auch zu erwarten.


    Wie ist jetzt diese Anleitung zu verstehen?


    Mein Motor läuft auch mit völlog hineingedrehter LGRS warm problemlos im Lehrlauf. Den Vergaser habe ich anstell meines alten Vergasers nach einer Motorreparatur bekommen. Normalerweise gebe ich mein Zeug nicht aus der Hand. Haben die da die Bedüsung geändert oder ist das normnal, daß die LGRS gantz hineingedreht werden kann?

    An meiner alten Karosserie war ein Y-Blech von den Hilfsrahmenflanschen bis zum Längsträgerende gepunktet.
    Leider wird man nie erfahren, was die DEKRA dazu gesagt hätte. Angeblich lassen Ost-Prüfer diese extrem auffällige Version noch durchgehen. Alle Bastler haben die Augen aufgerissen.

    Wenn du mir sagst, wie, und wenn dazu ein einfahes Mehrbereichsmeßgerät reicht, mach ich das <3


    Der Sohn meiner Freundin ist zwar Mechatroniker, aber der beschäftigt sich in seiner Freizeit mit artfremden Dingen wie Skifahren, Biwak und Klettern.
    Ich hatte wor 20 Jahren Leistungskurs Physik, bin also nicht völlig ahnungslos.

    Das ist doch der Trick an der Sache. Eine Gebühr (Maut) läßt sich von künftigen Regierungen viel leichter Anpassen als eine Steuer. Die Argumente für die selektive Erhöhung der zweckgebundenen Maut können sich anhand der belegbaren Ausgaben für Straßen und Umweltmaßnahmen regelmäßig als "unausweichlich" erweisen. Besonders dann, wenn man das BIP fleißig durch Neuwagenkauf und Verwertung der Altautos oben halten will. Wer die Konzerne nicht füttern will oder kann, zahlt Strafe für seinen "Stinker".
    Ist doch ein probates Mittel und funktioniert mit der Stromversorgung seit Jahren.


    Themenwechsel, sonst entgleitet es in eine politische Diskussion.


    Ich stelle mir die praktische Durchführung interessant vor. FE-Kennzeichen haben 7 Zeichen (in Engschrift 8). Mit H und Saisonschlüssel bleiben noch 5 bzw. 6. Bei dreistelligen Ortskennungen wirds schon schwierig, da bleiben nur Kennzeichen nach dem Muster "ABC-X 1HS" übrig.
    Da Werden Wunschkennzeichen langsam obsolet. Schmale Kennzeichen für Fahrzeuge mit wenig Platz stoßen sehr schnell an Grenzen. Und jetzt stellen wir uns mal ein historisches Saison-Motorradkuchenblech vor :D Sieht bestimmt phantasievoll aus und die Lesbarkeit dürfte auch etwas leiden.

    Solange der TÜV ein E-Prüfzeichen an dem Orchesterapparat findet, welches sich auf dias gesamte Orchester oder den Solisten bezieht, sagt er vermutlich noicht viel.
    Wichtig ist, daß die Orchestermusiker zugleich und nicht abwechselnd tuten.


    Es gibt im Zubehörhandel etliche Klanginstrumente, die zugelassen sind.

    Und wieder wird ein Thread maßlos zugemüllt und keinen interessierts. Aber wehe der 0815 User schreibt mal etwas am Thema "vorbei".....
    Kann dafür nicht ein eigenes Thema geöffnet werden???

    Ich dachte - ohne hier viel geschrieben zu haben - daß gerade dieses Thema zum Zumüllen da ist.


    "Was macht ihr gerade?" -
    das reicht von "sitze am PC und bohre in der Nase" bis zu "Diplomatenreise für die Rettung der Menschheit".


    Zwischen Nasebohren und der Teilnahme an der Weltrettungskonferenz kann man manchmal auch an einem Trabant schrauben und über die Umstände des Daseins philosophieren. All das sind Tätigkeiten, die zum Thema passen.
    Ich finde schon die Befürchtung lustig, daß es überhaupt möglich sein soll, ein Allerwelts-Sammelthema zuzumüllen.


    "Was macht ihr gerade?" ist der Drops, der nie gelutscht ist, weil man in jedem Augenblick etwas anderes macht. Und sei es, daß man bloß das Nasenloch wechselt oder einen anderen Gedanken wahrnimmt. :rolleyes: Wie kommen sonst 11.150 Beiträge zusammen?