Beiträge von Schrauberin

    Wurde schon eine Ehefrau von ihrem Mann mit einer der alljährlichen Geschenk-Krawatten erwürgt? Oder mit den alljährlichen Geschenksocken geknebelt?:P


    Ich weiß von einer alten Dame, die einmal einem zudringlichen Mann einen Strauß Rosen durchs Gesicht gezogen hat.

    Den kenn ich in der Version des Österreichers, der in Berlin Spreewasser trinkt, weil ihm das irgendein Schelm empfohlen hat.

    Hmmmmmm.....

    Als Dresdenerin trinke ich wirklich ab und an Elbwasser beim alljährlichen Baden. Früher war die Plörre giftig und schäumte, da in Dresden bis Anfang der 90er die Kläranlage nicht instand gesetzt wurde. Heute aber ni mehr. Die Entindustrialisierung der 90er mit all ihren Arbeitslosen hat gravierende Vorteile. Wenn sogar die Lachse wieder drin schwimmen... Nir die Touristen ekeln sich, ganz entgegen dem Witz.

    Siehst du, und ich bin Dresdnerin und kenne sie nicht. Liegt daran, daß ich durch Heidenau immer mit der S-Bahn durchgefahren bin und nur den früheren WalMart/real,- kenne und mit dem Auto auch immer nur die 172 nach Pirna nehme und als überzeugte Dresdnerin Nebenstraßen nur bis an die Stadtgrenze fahre :).

    Werde das zum Anlaß nehmen, eine weißen Fleck vor der eigenen Haustür zu erkunden.

    WL13

    Ich weiß, du verrätst wegen Datenschutz nie deine Aufnahmeorte. Aber verrate bitte trotzdem, wo die wohl letzte Minol-Tankstelle - zur Sicherung des Markennamens durch Total, nehme ich an? - steht?

    Das wäre fast eine Pilgerfahrt wert.


    Die letzte Filiale der Dresdner Bank beispielsweise wird zur Sicherung des Markennanmens von der Commerzbank am Dresdner Altmarkt betrieben. Eine Marke verfällt nämlich, wenn sie nicht mehr benutzt wird. So etwas vermute ich bei der Tankstelle auch, da Elf/Fina/Total ja Minolgekauft hat und damit die Markenrechte wahren will.

    Kann ich mich da mit einklinken?

    Trabi ging kurz vor Görlitz aus, fing sich aber wieder. Inzwischen dauert es nur noch ein paar Minuten, und der Motor tourt ab und verreckt. Nicht nur im Standgas, sondern immer. Mit Choke läßt er sich retten.


    Habe schon Schwimmer und Nadelventil getauscht und eingestellt, Hauptdüse, Leerlaufluftdüse und Ausgleichsdüse mit einem Pinsel gereinigt. Halt da wo man ran kommt.
    Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende. Es wurde nichts verändert oder verstellt, als der Fehler auftrat. Fahrzeug steht in Dresden-Plauen.

    Schade. Mein Bekannter arbeitet im Einkauf und ist weltweit bei Kunden und Lieferanten unterwegs. Er hatte mir das so gesagt, daß die Formen bei Möve liegen sollen.

    Vielleicht hat der eine Mitarbeiter sie auch von woanders ins Archiv geholt und die FIrma hat es vergessen.

    Ich hab es auch nur so weitergegeben. Ich fürchte, ohne den Namen des Mitarbeiters kommt man nicht weiter.

    Das eine ist die "Group", das andere der Hersteller. Beides ursprünglich derselbe Verein. Ich denke, Mühlhausen ist nicht so groß als daß man bei der "Partnerfirma" nicht weiterhelfen könnte. Der direkte Draht zur Sitzeabteilung ist natürlich besser. Ich hab auch nur Tante Guugel bemüht, nachdem mir mein Bekannter den Namen der Firma sagte.

    Das eine ist die "Group", das andere die Abteilung. Beides ursprünglich derselbe Verein. Ich denke, Mühlhausen ist nicht so groß als daß man bei der "Partnerfirma" nicht weiterhelfen könnte. Der direkte Draht zur Sitzeabteilung ist natürlich besser. Ich hab auch nur Tante Guugel bemüht.

    Die Schaumstoffelemente sind von der Firma Möve in Mühlhausen. Dort sollen angeblich noch die Formen für die Schaumstoffteile lagern.

    Ich hab den Tip von einem Bekannten, der für eine Bahnfabrik arbeitetet und von Möve Sitze bezogen hat. Ein älterer Mitarbeiter wollte die Formen gerettet und ins Archiv geschleppt haben.

    Mehr weiß ich auch nicht. Auch nicht wie jener Mitarbeiter hieß.

    http://www.moeve-group.de/

    Das war eine Firma namens Möve in Mühlhausen. Dort sollen angeblich noch die Formen für die Schaumstoffteile lagern.

    Ich hab den Tip von einem Bekannten, der für eine Bahnfabrik arbeitetet und von Möve Sitze bezogen hat. Ein älterer Mitarbeiter wollte die Formen gerettet und ins Archiv geschleppt haben.

    Mehr weiß ich auch nicht. Auch nicht wie jener Mitarbeiter hieß.

    http://www.moeve-group.de/

    Ich habe weiche, dünne Wischlappen ausgebreitet und druntergelegt. Schlägt zwar ein paar Falten, aber kleben wollte ich auf dem Schaumstoff auf keinen Fall.


    Aber mal andere Frage: Wie bekommt man die wellenförmigen Federn unter dem Sitz wieder flott, wenn die ausgeleiert sind?

    Anleitung für eine Sirokko kann ich dir kopieren. Soweit ich weiß, werden die Geräte wegen der Brandgefahr aber nicht mehr eingetragen. Welche modernen Heizer ebenfalls passen, weiß ich nicht.

    Setz die bei IhBäh rein, da findet sich bestimmt jemand für.


    "Verkaufe Trabant Kurbelwelle. Original aus DDR-Zeiten. Kein Nachbau!

    Wahrscheinlich nie gebrauchte Lagerware.

    Sehr gut erhalten! Hat aber Flugrost angesetzt, der entfernt werden muß!

    Funktion konnte leider nicht geprüft werden, daher Verkauf für Bastler ohne Garantie."


    Kriegst du bestimmt noch 50 Euro. Oder sogar 100, wenn du es als seltenes Sammlerstück anpreist.