Beiträge von Schrauberin

    Also mal ehrlich - ich möcht da auch nicht wohnen. Dresden ist ja durch die Tallage immer etwas im Vorteil und ca. 3° wärmer als die Umgebung.


    Noch ehrlicher - ich möcht nicht mal meine Straße 500m den Hang hoch wohnen, wo nicht geräumt wird und die Leute bei 15% Steigung in ihre Parklücken zirkeln müssen.


    Es ist ein sonderbares Schauspiel, Städtern mit weit aufgerissenen Mündern beim hektischen Rutschen bergab zuzusehen.

    Der Schnitt der Brandschneise links und rechts der Trasse war zur Dampflokzeit einfach notwendig. Was passiert, wenn man nur das Lichtraumprofil schneidet, sieht man heute. Da ist nach Unwettern auf einmal ganz viel auf einmal zu tun. Und Oberleitungen wo Bäume reinfallen können gibt es ja nun auch schon etliche Jahrzehnte.

    Und dann gibt es noch die Fahzeuge, bei denen man von vornherein kalkuliert daß sie mal wegen Unwetter oder einfach so ausfallen.


    Daß bei einsetzendem Schneefall morgens etliche S-Bahnen ausfallen und bei Sturm mehrere Bundesländer kompett stillstehen, gab es das vor 20 Jahren auch?


    Und wenn nein, lag die frühere Zuverlässigkeit tatsächlich am Unkrautvernichter?:saint:


    Rhetorische Frage wegen Abdriften ins Off-Topic

    Früher hieß es mal (bei der West-Bahn): "Alle reden vom Wetter - nur wir nicht!"

    Heute sind gelegentliche Zugausfälle wegen Schlechtwetter billiger als Erprobungs- und Bewährungsphasen. Das gilt für die Leute vom Netz ebenso wie für die Fahrzeughersteller.

    Damit niemand sagt, ich wäre eine feministische alte Jungfer, liefere ich auch mal einen frauenfeindlichen passend zum Nikolaustag:


    Was ist der Unterschied zwischen Jesus Christus und einer geilen versauten V****?


    Ich bin nicht nur Feministin, sondern auch kirchlich.

    Witz ist wenn trotzdem lacht, sagen die Russen.

    Nicht lustig. Der ist ausgesprochen dumm.

    Aber das werden Männer nie kapieren. Für die sind wir entweder F**kstücke oder Gebärmaschinen.


    Edit: Männer, die das nicht so sehen, können auch nicht über solcherart "Witze" lachen. Es gibt sie noch, die Anständigen.

    Das ist doch kein Anblick, sowas. Diesen Schandfleck sollten sie endlich mal abreißen daß da etwas Schönes Neues hinkommt. Das geht ja gor ni, woanders sieht es ordentlicher aus!


    (in Gedanken an ein altes Paar im Bus, eine exponierte Ruine passierend)

    An die geübten Riechkolbensportler:

    Wie beeinflußt Bleiersatz den Geruch? Ich fahre das Zeug von ATU und wurde schon mal wegen dem Geruch drauf angesprochen.


    Vielleicht entdeckt jemand die Marktlücke undstellt Aromazusätze für Treibstoff her. Rosenduft, für mich Patchouli. Im Dezember dann Tannenduft oder Zimt.


    Kennt noch jemand die kurze Zeit der U-Kats, die nach Faulgas rochen? Und die Friteusen-Dieseltaxis?

    Entschuldigung für den 1001. Vergaserfaden. Ist sicher rasch zu beantworten.


    Mein Vergaser 28HB2-7 geht eigentlich gut, allerdings ist mir ein komisches Leistungsverhalten aufgefallen.

    Ich weiß so grob, wie der Vergaser funktioniert, nicht gleich hauen wenn ich was falsch sage.


    Phänomen:

    Wenn ich das Gaspedal vom Standgas aus zum Beschleunigen langsam durchtrete, ist erst keine Kraft beim Beschleunigen da und dann plötzlich gibts nen Ruck und die Karre schießt los.


    Ich nehme an, daß das der Übergang vom Leerlaufsystem auf Teillastsystem (das mit der selbsttätigen Gemischabmagerung) ist?
    Wie kann ich den "Knick" näher in Richtung Leerlaufdrehzahl verschieben, sodaß ein gleichmäßigeres Beschleunigen möglich ist?


    Hauptdüse,Schwimmerkammer sind sauber, der Vergaser ist (soweit ich feststellen kann) korrekt bedüst. CO-Schraube ist etwas weiter draußen als empfohlen, Leerlauf laüft ausgesprochen stabil bei sehr niedriger Drehzahl.

    Moin.. ich brauche mal euren Rat! Es geht um Alkohol am Steuer, bzw. fahren unter Alkoholeinfluss!

    Wir hatten gestern Weihnachtsfeier und ich habe zum Essen so 8 oder 9 Bier (0,5 Liter) getrunken. Nach dem Nachtisch halt auch noch 5-6 Wodka. Also an sich gar nicht so viel, habe aber trotzdem mein Auto am Lokal stehen lassen und bin mit dem Bus nach Hause gefahren. Auf dem Weg stand dann auch die Polizei, hat Autofahrer rausgezogen und pusten lassen Den Bus haben sie durchgewunken. Ich bin also sicher und ohne Stress heim gekommen. Das hat mich echt überrascht, ich bin noch nie Bus gefahren. Jetzt meine Frage. Der Bus steht jetzt bei mir hinter dem Haus, habt ihr eine Idee, wie ich den unauffällig wieder los werde?


    Erinnert mich an eine der witzigen Radiowerbungen für die Gelben Seiten aus Mitte-Ende 90er. Derselbe Witz, vllt gibts das auch noch irgendwo zum nachhören.


    Sprecher mit Grabesstimme;

    Was können Sie tun, wenn Ihr Auto eines morgens nicht mehr anspringt?

    Sie können den Bus nehmen....


    Stimme aus dem Off:

    Eeey, mein Bus! Haltet den Dieb!


    Sprecher:

    Oder Sie können jemanden fragen, der sich damit auskennt.

    Gelbe Seiten. Machen das Leben leichter.

    Deutschlandweit werden m. W. nur NS, SA, SS nicht vergeben. Alles weitere entscheidet die Zulassungsstelle. Wenn es so schlimm um die Verschlüsselung durch Abkürzungen stünde, dürfte Hamburg (HH=Heil Hitler) gar keine Autos mehr zulassen.


    Mit Kennzeichen kann man sowieso toll spielen. Seit der Freigabe 2012 sogar noch mehr :thumbsup:

    Neben PIR-AT, GR-AB, GR-AS, usw. gibt es auch selbstironische Kombonationen wie z. B.
    DU-MM und A-UA. Letzteres sogar auf einem Notarztwagen.


    Neuerdings ist auch DD-R freigegeben und ich hab auch schon einen Trabi damit gesehen. PI-PI müßte auch möglich sein, im Gegensatz zu PI-SS (wegen SS),

    Auch SM verleitet zu "Spielchen" in Kombination mit 247, 365 oder 666, z. B. SM-DS 247