Beiträge von olixon

    trabi


    Neeee, vorher waren anderen Bremsbacken drauf die seit 4 Jahre drauf waren bzw 4 Wochen die neuen die ich verschandelt habe mit dem gefeilten Langloch da diese überhaupt drauf gehen und natürlich waren da die Teller und die Federn montiert, die sind auf dem Bilder nur nicht drauf. Fahren konnte ich doch damit gar nicht, well ich die Bremstrommel gar nicht drauf bekommen hätte! Heißt auch mit montierten, Teller und Federn.


    Macha Wie ich schon sagte die sind auf dem Bild nicht drauf weil die fürs zeigen nicht nötig gewesen sind auch mit den diesen Teilen, ändert dies nichts an der Situation. Vorher waren diese schon drauf, hier schon wieder runter und Bild gemacht. Ohne bin ich natürlich nicht gefahren, wäre mir schon aufgefallen wenn die Teile übrig geblieben wären.


    Zapfen vorne sind die kurzen wie es sich gehört, die unterscheiden sich aber ja nur in der Höhe. In der Länge sind diese ja gleich?!



    So sehen meine Nachsteller aus von der Position, weiter geht geht ja gar nicht rein.

    Am zapfen des Nachstallers hab ich natürlich nicht gefeilt, meinte natürlich das Langloch in der Bremsbacke, wenn das natürlich falsch rüber kam, dann sorry. Die Nachstelle sind in Ordnung, sind glaube die verzinkten (bzw das Set) die mir mal mit geben hast Hegautrabi


    TV P50

    Ja die das ist das einzige was noch übrig bleibt das die Halterung für die Nachsteller nicht korrekt sind, dann müsste es aber von Werk schon falsch sein, aber irgendwie halte ich das auch irgendwie unglaubwürdig. Warum sollte ich erst 32 Jahre nach Bau mit dem Fehler zu kämpfen haben. Oder eben die RBZ nicht korrekt.

    Kannst du mal ein Bild ohne Backen aber mit montierten Nachstellern machen?

    Kann ich, aber erst nächstes Wochenende, sonst hätte ich schon längst neue Fotos geliefert. Auch das nachmessen, da im Moment er wieder in der Tiefgarage steht (zusammengebaut natürlich) und ich erst nächstes Wochenende wieder die Zeit und die Möglichkeit habe in der Werkstatt zu fahren das zu demontieren.


    Aber erstmal kann ich wo ansetzen, ich weiß so Diagnose aus der "Ferne" ist immer scheiße.


    Ich vermesse mal und vergleiche das mal mit einem anderem Achskörper.

    Glückwunsch, dann kannst du die Backen jetzt wegwerfen und neue beschaffen.

    Meinen 1. Beitrag hast du aber komplett gelesen oder? Das es falsch ist und diese nicht mehr benutzbar sind ist mir bewusst.


    Naja waren nur Nachbau Bremsbeläge, nicht weiter tragisch.



    Wurde denn die Entlüftungsschraube vor der Neumontage mal gelöst und die Kolben der RBZ zurückgedrückt?Was passiert, wenn du den Entlüfternippel öffnest? Bewegen sich die Bremsbacken dann zurück?

    Was passiert, wenn du den Entlüfternippel öffnest? Bewegen sich die Bremsbacken dann zurück?

    Jap, dass ist aber auch gar nicht das Problem! Natürlich hab ich die RBZ zurückgeschoben.

    Die Bremsbacken gehen so weit zusammen das ich die Trommel drauf bekommen, ersten wenn ich diese auf die Nachsteller draufsetzen sind diese so weit auseinander das ich sie nicht draufbekomme und da haben sich die RBZ nicht mal bewegt. Schaut euch das Bild doch nochmal an, die Nachsteller sind bis zum Anschlag zurückgestellt, die RBZ zurückefahren. So wie es auf dem Bild zu sehen ist, könnte ich die Bremstrommel locker drauf schieben, häng ich sie in die Nachsteller ein. NICHT!

    Nimm doch einfach mal eine Schiebelehre und miss den Abstand RBZ schräge Auflagefläche bis Zylinderoberkante abzüglich Zylinderoberkante bis Kolbenoberfläche. Vergleiche die Ergebnisse mit einem originalen RBZ.

    Mach ich mal.

    Druck hast du noch keinen auf dem System, oder?

    Doch, aber wurde auch schon 2 mal entlüftet.


    Stösselspiel am HBZ geprüft und Langloch für die Nachsteller auf Toleranz gemäss WHIMS gefeilt?

    Langloch ist iO (8mm) und hab da auch schon mehr als die 0,3-0,45mm wegfeilt so das es passte wie schon ersten Beitrag geschrieben. Die Nachsteller liegen wie gesagt von Haus voll außen links an, da ich diese ja mit "Gewalt" ja überreden muss ein zurasteten.

    Mhh, dann verstehe ich trotzdem nicht wieso der Nachsteller so weit schon in der 0-Stellung so weit vor steht. An der Bremsbelägen liegt es nicht, da ich das identische Ergebnis an der originalen DDR Bremsbeläge habe.


    Wie gesagt wenn ich die Belege einraste lasse, was ja auch geht. Dann bekomm ich beim besten Willen die Bremstrommel nicht drauf, weder mit 201mm, was drauf ging war die auf 202mm ausgedrehte. Aber das ist auch nicht Sinn der Sache und löst auch nicht das Problem.


    Natürlich hab ich die Backen vor dem draufsetzten der Trommel etwas nachjustiert so das in etwa überall der gleiche Radius herrscht. nützt mir aber nichts wenn dieser schon weit über die 200mm ist. Auch mit dem nachfeilen an der richtige Stelle hat auch nicht wirklich Besserung gebracht = Heiß, Quietscht und zieht deutlich nach Links bei kräftigeren Bremsen.


    Wie gesagt auch mit den alten Backen neigte die linke Seite zu einer wärmeren Felge als Rechts, zog aber immer gerade beim Bremsen. Aber nicht so krass wie jetzt.


    Nächster Halt: Scheibenbremse :/

    Das hatte ich auch noch so im Hinterkopf das es Nachproduktionen gibt wo außen die Fräsung fehlen, bei mir sind aber bei allen 4 eine dran.


    Ich weiß das es nun falsch ist zu mindestens auf der Linken Seite, aber bei mir ergibt sich trotzdem genau diese grüne Linie/Schräge wie auf dem Bild auf der Linken Seite. Wenn ich z.b. ein Lineal oder Haarwinkel anlege. Daher war ich ein wenig "Blind", weil es ja richtig ist und hab nicht weiter auf die Fräsung geachtet.


    Somit muss es doch einen anderen Unterschied geben wieso diese auf die Rechte Seite gehören, Sind die von den Abmaßen oder ist der Gradzahl der Schräge anders?

    Die Zeichnung sollte so nicht zur Anwendung kommen. Die obere Rückholfeder gehört HINTER die Bremsbacken eingebaut, damit diese nach hinten zur Platte gezogen werden.

    Das weiß ich und ist bei mir auch so (siehe Bild oben im ersten Beitrag) (Feder oben: hinten, Feder unten: vorne)

    Das ist ja auch nur ein Schemata für die RBZ Einbaurichtung und nicht für den einbau der Kompletten Bremsanlage gedacht. Wobei auch wirklich nur wichtig ist das die untere Feder wenigsten vorne ist.

    Mhh, jetzt wo du es sagst und was auch mir einfällt das auf der Beifahrerseite (rechts) korrekt ist also auch mit Anfräsung, heißt ich habe damals vor 4 Jahren von Trabantwelt vier gleiche RBZ bekommen (für rechts) , obwohl die Tüten sogar Beschriftet waren (Links und Rechts) ... na super. Ich weiß schon warum ich seit längerem dort nichts mehr bestelle.


    Damals hab ich zwar auf die korrekte Ausrichtung der "Linie" bzw die Schrägen geachtet aber nicht das die RBZ Anfräsung nur auf einer Seite sein darf. Erklärt natürlich warum es rechts wunderbar passt aber Links immer Probleme machte.


    Das hab ich zwar bei einem Kollegen vor kurzen beachtet und auch drauf hingewiesen das es rechte und linke RBZ gibt, aber der "Fehler" ist bei mir erst jetzt durch den neuen Bremsbeläge erst richtig zum Tragen gekommen.


    So langsam hab ich kein Bock mehr, seit Wochen bin ich noch nur an der linken Bremsen am rumdoktern.


    Angefangen hat es mit dem Einbau neuer Bremsbacken, da diese übele Risse hatten (Was macht ihr denn gerade?)


    Nach dem Wechsel zog dieser ständig nach Links und wurde sehr heiß, da ich nur eine Seite gewechselt hatte, wechselte ich die andere. Dann zog die rechte Seite etwas mehr, war aber immer noch deutlich Kühler als Links.


    Ein Problem war das die Bremsbeläge links, obwohl ganz zurückgestellt, gar nicht drauf gingen sondern ich die Backen auseinander ziehen musste, somit ging die Trommel schwer oder gar nicht drauf (mehr als die 200mm der Bremstrommel) Auch ein Versuch mit einer ausgedrehten auf 201mm Trommel brachte nur minimal etwas, konnte aber auch nicht Sinn der Sache sein. Rechts wiederum passte alles wunderbar, sogar die Nachsteller musste ich minimal (etwa einen halben mm) vorschieben so das die Bremsbeläge nicht selbständig zurücklappten.


    So sah das auf der Linken Seite aus, unten war es nicht so schlimm.


     


    Logisch wenn ich über den Rücksteller gehe das die Bremsbacken viel zu weit auseinander stehen, in meiner Verzweiflung (und ja das macht man nicht) hab ich das Langloch geweitet, passte dann auch und auch der Durchmesser stimmte dann, natürlich verlängert sich dadurch der Pedalweg und ist natürlich absoluter Bullshit.


    Nachdem mir Hegautrabi auch auf die Finger gehauen hat ;), da man dort natürlich nicht rumfeilt sondern wohl eher unten am unteren "Hebel" der Bremsbacke wo er am Rücken vom RBZ anliegt. Naja waren nur Nachbau Bremsbeläge, nicht weiter tragisch.


    Hab mir dann originale DDR Bremsbeläge geholt da ich mit der Bremswirkung nicht wirklich zufrieden war. Im Gegensatz zu dem ersten Satz der aber leider die Risse hatte.


    Dies hab ich heute gemacht, es hat nicht wirklich was gebracht, der Rücksteller geht zwar rein nun fast perfekt rein (dieser liegt nun fast ganz oben am Langloch an, mehr konnte ich dann nicht megr weg nehmen sonst würde er unten am RBZ in der lufthängen.


    Die Bremse schleift wieder und wird natürlich total heiß dadurch und ordentlich dabei Quietscht. Der Radius der sich durch die Bremsbeläge ergibt ist um die 200mm.


    Die RBZ sind natürlich korrekt montiert, hab ich heute auch nochmal geprüft.


    Ich weiß wirklich nicht mehr wo ich Ansetzen soll, vorher hat alles perfekt funktioniert, ziehte gerade und die Bremswirkung war gut. Die Linke seite Neigte aber schon immer zu mehr Wärme, vll auch der Grund wieso die alten Bremsbacken solche Rissen hatte (die anderen hat dies nicht)


    Stimmt da irgendwas nicht an der Aufnahme der Nachsteller? ich kann mir das irgendwie nicht erklären.


    Ich hoffe mir kann dir irgendwer helfen.

    Warum man das nicht einfach zurück schickt und sein Geld zurückverlangt bzw. Austausch gegen die richtige 12V pumpe begreifen ich nicht.


    Hatte noch nie Probleme bei Danzer mit einem umtausch, sei es falsch Bestellung meiner seits oder falsche Lieferung. Mail oder Anruf hat genügt.


    Nein da wird lieber dran rumgebestastelt so das dies nicht mehr geht.

    Fg601 Ach fuck, Frank. Gibt es Hoffnung das die Rechte Seite wieder erholt?


    Sowas ist natürlich übel, ich habe selber in meinen Bekanntenkreis sowas erlebt, von einem Freund die Freudin hat mir 24 Jahren einen Schlaganfall erlitten. Auch die Rechte Seite komplett ausgefallen, trotz schlimmster Befürchtung konnte sie dennoch nach ein paar Wochen wieder ein paar Wörter Sätze sagen und die Ausgefallen Seite erholte sich wieder und wurde wieder besser. Aber so wie vorher war sie natürlich nicht mehr :(


    Schlaganfall ist meine Persönliche Angst, weil es sowas in jedem Alter erwischen kann :/