Posts by trabantman601

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/

    Ja stimmt das ist die aussenhaut, Ihnerseite kann mann mit ML oder alt Öl einspritzen. Ich nehme immer die öl von ein Diesel motor. Rostet nie wieder an Ihnenreseite. Bei der 1.1 Baureihe, gibts schön Locher für conserverung, bei die altere Baureihe, müß mann ein Loch am tiefste punkt einBohren.

    Hallöle wer kann Hilfen?? Suche den Blinker von der Trabant 1.1 vornereseite. Wer hat soetwas noch rumliegen und möchte dieser verkaufen??? Dann kann ich der Restauration von meinen 1.1 weitermachen.

    Hallöle, Hier mahl ein Tipp zum conservierung von doe Dreieckslenker. Von meinen Kübel und Trabant 1.1, habe ich die beiden sandstrahlen lassen und Pulverversichert. Zieht ganz toll aus und es bliebt jahren for Jahren wieder gut...Und naturlich neue gummi's und gesloßene Radlager verbaut.

    Ohne geht auch... mache das immer ohne... Kostett ein bisl mehr musclekraft... Wagen heber unter dieDreiecklenker das es noch bewegen kann. Frau in das Fahrzeug platznehmen lassen. Ein achstager unter die Schweller stellen das die einbau auch sicher ist und ndas Fahrzeug nicht auf Ihren Körper runterfallt. Die zwei schrauben mit Küpferfett einsmieren und mit der Hand die erzte gewindeslagen machen. Wenn die Schrauben dann werklich recht eingeschraubt sind, dann mit ein dopfslussel ein drehen. Viel Erfolg...

    Hallöle,


    For das mann sich viele probliemeund Mühe auf den necke nemmt, solte mann sich slaumachen. Habe den gleiche problieme Erfahren und überwonnen.


    Der Kraftstoffpump des B1000 Functioniert mit vacuüm von der dreite cilinder. Mit das auf und runter bewegen des cilinder, druckt ein Membram die Kraftstoff hoch nach die vergaser. In der Kraftstoff tank von B1000, ist ein grobsmutzsiebe machmahl ist dieser so versmutzt das da überhaubt nichts mehr durch kommt. Demontieren und saubermachen oder ganz weglassen. Die Leitung nach vorne, sollte über die ganze strecke dicht sein. Alle gummislauche verklemt mit slauchslellen.
    Dann der Kraftstoffpumpe, dort stehn ein pahr pfeilen auf, die pfeilen geben der richtige flüßrichtung an. Zwischen der Kraftstoffleitung und der Kraftstoffpumpe habe ich immer ein universallkraftstofffilter montiert. Das halt alle smutz aus die Kraftstoffanlage. Jedes Jahr wechselen ist kein must aber sollte man machen.


    Also die richtige richtung fastgestelt an der Kraftstoffpumpe... Dan nehmt man das gummislauch was aus die Kraftstoffpumpe geht. Wenn da Kraftstoff in der Behälter oder Tank ist, dauert es ± 10 sec. für das die Kraftstoffpump das Benzin angesogen hat. Motor mit den anlasser rund laufen lassen. Dan müß die Kraftstoffpumpe das Benzin mit Pulsen hoch pumpen. Wenn da kein Sprit aus kommt, dann konnte es sein das die pumpe innerlich kaput ist. überholung der Kraftstoffpumpe ist dan die Lössung. Ein satz kostett etwas €20,00. http://www.danzer-autoteile.de…atz-Benzinpumpe::906.html. Ist die kraftstoffpumpe in ordnung, spritzt das Benzin ± 30 bis 40 aus den Slauch. Der Vergaser wenn es ein BVF ist mit ein drosselklappe, der Jikov hat zwei drosselklappe, ist dieser das meist einfache zu verwenden. Der Kikov ist für ein Wartburg motor geeignet und nicht für den B1000. Der BVF hat ein Schwimmernadel, dieser könnte durch lange zeit stillstand hängen bleiben. zum überprüfen bitte mahl das Schwimmerzimmer öfnen und saubermachenund das nädel überprüfen. Zwischen den Kraftstoffpumpe und den vergaser, ist die Momantan Kraftstoffverbrauch Meßer montiert. Auch hier sind Pfeilen angebracht für die richtige anslüsse. Hier gillt, alle gummislauchen sollte dicht sein und verklemmt sein. Wenn der Motor, luft und kraftstoff bekommt und ein richtige weiße Funk auf die Kerzen hat, sollte das Motor ansprengen. Die Kerzen sind gesehn von aus die kupplung 1, 2, 3 sein. so auch mit die Bobinen. Die unterbrechercontacte sollte auf 0,4 mm eingestellt sein. Die contacte sind vorsehn von ein nummer welche auf die grundplatte eingeprägt ist. Das correspondiert wieder mit die cilinder. An die grundplatte NICHT drehen. Dieser ist zeitmaßig eingestelt und darf nicht ohne specialgerät verdreht werden. Wenn das alles in ordung ist, sollte der B1000 unbedingt ansprengen. Auch konnte es sein das die anzaug von Kraftstoff etwas dauert. Besser ist es dann um ein sluck Kraftstoff in die öfnung der vergaser ein zu gießen. Dan bringt die Kraftstoffpumpe sneller das Sprit hoch. Viel erfolg und lass mir mahl wiessen ob es geklappt hat.


    Grüße aus die Niederlände Joris

    Hallöle, Mahl meine Erfahrüngen. Bin viele Mahlen mit Qek-hänger von aus der Niederlände nach das Erzgebirge gefahren.


    Also Mit P601 Kombi, geht aber 4 te gang nur wenn es Flach ist.
    Mit P601 Kübel, geht wenn da kein Wind ist anders kein Autobahnstrecke Fahren nurBundesstraße
    Mit Wartburg 353 sowie Tourist als Limousine, einwandfrei, Ohne problieme bis 21% Hoch in der nahe von Großolbersdorf (ERZ)
    Mit B1000, Keine problieme, steigung 15% in der nahe von die alte Innere Deutsche Grenze bei Ifta.
    Mit Renault Twingo 1.2 Kubick einspritz, dieser hat problieme mit die Kühlung und hat viel mehr Sprit verbracht wie den zweitakter...
    Mit Trabant 1.1 noch nicht versucht, aber kumpel von mir hat keine problieme da mit.


    Also Mit der Qek geht alles löss !!!