Posts by LimoKombi

    Ja, daß ist Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck-Schönhausen.


    Das Bild hättest Du ruhig 3 Minuten eher ins Netz stellen können, dann wäre es noch ein pünktlicher Gruß zum 193. Geburtstags (geb. 01.04.1815 zu Schönhausen) des eisernen Schmiedes deutscher Einheit gewesen.


    Eine Oberflächenbehandlung sollte man sich bei diesem Stück gut überlegen, eben ganz davon abhängig, was Du damit vor hast.


    Solltest Du dieses Relief nicht selbst benötigen, können wir ggf. in Geschäft kommen. Wir haben schließlich schon einmal ein Geschäft abgewickelt (HP350), vielleicht kannst Du Dich noch erinnern?! :lach:


    Neben meinem Bismarckbild in der Stube, wäre sicher noch ein Plätzchen frei...

    Jenson601


    Ganz genau so ist es! Gerade der Zusammenhang zwischen der gefällten Buche und der Umweltzone erzeugt in mir schon wieder Hass! Man sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, da wird ein kerngesunder, über 200 Jahre alter Baum vollkommen sinnlos gefällt, wie so viele zigtausende in Dresden in den letzten 17 Jahren, und für die Zunahme der Luftschadstoffe sollen dann die Fahrer von automobilem Kulturgut büßen. Die letzten 50 Jahre Trabantschadstoffe hatte die Buche wohl für alle gut sichtbar unbeschadet überstanden. Ein paar Äste des Baumes liegen noch in meinem Kombi-Kofferraum, daraus werde ich wohl noch ein Kreuz zimmern, für wenn ich mir das wünsche, lasse ich an dieser Stelle hier aber offen...


    standard


    Sehr hübscher Aufkleber! Obgleich ich es nicht mag, wenn Autos mit Aufklebern bepflastert werden, wäre es doch in diesem Fall sinnvoll, den gelebten Widerstand nach außen zu bekunden. Das in dem Internetshop gezeigte Beispiel mit der Aufschrift "Leck mich", würde ich aber wohl nicht benutzen. Bestimmt finden die Büttel, Knechte und Günstlinge des BRD-Regimes dabei wieder die Möglichkeit, das als Beleidigung zur Anzeige zu bringen, und wenn erst einmal die Mühlen des bundesrepublikanischen Advokaten-Staates in Bewegung kommen, wird es ganz sicher teuer! ;)

    @ Jenson601


    Wie gesagt, sollten die ******* vom Regierungspräsidium Dresden doch noch Ernst machen, ist es vor allem wichtig, alle Betroffenen anzusprechen und zu mobilisieren. Ein "Contra-Aufkleber" zum Wecken der Aufmerksamkeit wäre da schon eine gute Idee. Falls die Umweltzone kommt, muß gekämpft werden. Ich werde auf das Autofahren in der Neustadt nicht verzichten, schon aus Prinzip!

    @ Jenson601


    Ich glaube ich hatte es hier in diesem Thema schon geschrieben, die "Umweltzone" für Dresden wird vorerst (!) nicht verwirklicht. Zwar hat das Regierungspräsidium Dresden mir auf meinen Einwand (vierseitig) nicht geantwortet, aber das RP hat wohl begriffen, das die für Dresden geplante "Umweltzone" nichts bringt. Vermutlich tritt irgendwann im Frühjahr der restliche Teil des "Luftreinhalte- und Aktionsplanes" in Kraft, was ja auch vernünftig und sinnvoll ist.


    Sollte es aber wirklich so weit kommen, das das RP Dresden in Sachen "Umweltzone" noch "Ernst" macht, können wir uns gern mal unterhalten. Vielleicht wäre es dann doch endlich mal möglich, zumindest einen Großteil der Betroffenen anzusprechen, um Widerstand - ggf. auch mit rechtlichen Mitteln - zu organisieren.

    Bei einem solchen wichtigen, ja geradezu überlebenswichtigen Thema muß ich mich auch mitteilen. :lach:


    Am liebsten trinke ich Schwarzbier, Favoriten sind dabei "Eibauer", "Köstritzer" und "Schwarzer Steiger". Sollte kein "gutes" Schwarzbier verfügbar sein, habe ich aber auch kein Problem damit, Pils zu trinken, es wird ja heute schließlich auch von uns erwartet, das man "flexibel" ist! :grinsi:


    Die allerbesten Bier sind wohl in den kleineren, regionalen Brauereien zu finden, zwei möchte ich davon aber besonders erwähnen, den sie haben es verdient!!!


    Wer im wunderschönen Osterzgebirge unterwegs ist, sollte unbedingt das "Rechenberger" versuchen! Gibt es glaube ich auch in verschiedenen Varianten. Nachgespült wird mit einem Altenberger...


    Wer dagegen im herrlichen Müglitztal unterwegs ist, "muß" in der"Schlossbrauerei" von Schloss Weesenstein einkehren! Dort wird in einem alten Keller in wunderbarer Atmosphäre ein Bier feilgeboten, was dort in Kleinstmengen produziert wird, und welches nur dort ausgeschenkt und verkauft wird. Das Bier welches dort ausgeschenkt wird, würde ich als das beste Bier bezeichnen, welches ich überhaupt kenne. :top:


    Noch ein Tipp: Am besten mit dem Zug nach Weesenstein fahren, die herrliche Umgebung erkunden, Schlosspark und Museum bestaunen und den Abend dann bei viel Bier und Gesang ausklingen lassen. Einziges Wermutstropfen ist, das der letzte Zug sehr zeitig fährt, ich glaube gegen 21 Uhr. Ich mache mit Freunden mindestens einmal im Jahr ein Tour dorthin, und bisher waren ALLE einfach nur begeistert und verlangen Wiederholung! :top:

    Find ich richtig gut, das es noch andere Leute hier gibt, die die Münzen auch gleich aus dem Verkehr ziehen! :grinser:


    Bei uns macht das die ganze Sippe und ich sammle sowieso fast alles...


    "hab schon 3"


    Kein Wunder das ich da erst eine habe! :lach:


    "Ich sammle nur richtiges Geld... "


    Was ist "richtiges" Geld und was ist falsches?

    So eine Münze habe ich am Dienstag auch aus dem (Geld)Verkehr gezogen, sogar fast in Stempelglanz, ohne Kratzer!
    Komischer Weise habe ich von der Ausgabe dieser Münzen vorab gar nichts gelesen! Im Gegensatz zu den Ländereuros, die ja angekündigt waren. :zwinkerer:


    PS.: Die Ländermünzen sind meiner Meinung nach sehr schön, sowohl das Schweriner Schloss als auch das Holstentor sind wirklich gut gelungen. :winker:


    Für die die solche Münzen dauerhaft behalten wollen: Münzen in Zitronensaft/Wassergemisch einige Minuten einlegen, dann vorsichtig mit den Fingern mit Kreisbewegungen poliern, abwaschen und schließlich trockentupfen und wegpacken. :top:

    Also ich fahre doch recht häufig Autobahn mit dem Trabant und die LKW´s sind dabei absolut das geringste Übel. Ich halte es da wie @ deluxe und gebe Lichthupe wenn sie an mir vorbei sind. Viel schlimmer sind da die "normalen" PKW-Raser, die mal schnell ohne zu blinken drei Spuren wechseln, weil sie merken das die Abfahrt an der sie sind, "ihr" ist! :zornig:


    Eigentlich gibt es ja ein Überholverbot für LKW im gewissen Sinne. Sie müßten eigentlich eine vorgeschriebenen Geschwindigkeitsdifferenz aufweisen, wenn sie überholen. Ein generelles Überholverbot ist falsch, außerdem wird es dann nicht lange dauern, bis die ersten das auch für uns "Schleicher" fordern! :zwinkerer:


    @ Vitacolajunkie


    "Ich meide mit meinem Trabant die Autobahn..."


    Bei Kurzstrecken mag das gehen, aber wenn ich mir vorstelle, nach Stuttgart oder Rügen auf der Landstraße fahren zu müssen, würde ich es mir dreimal überlegen, vor allem aus Zeitgründen. Nebenbei bemerkt fühle ich mich auf Landstraßen nicht sicherer als auf der Autobahn. Gerade auf der Landstraße ist die Raserei für die Unbeteiligten um so gefährlicher, zumal ja da noch der Gegenverkehr zusätzlich gefährdet. Wenn man so sieht, wie viele hübsche Holzkreuze unsere Landstraßen schmücken...


    Schöner ist die Landstraße natürlich meistens schon, vor allem die alten, schmalen mit altem Baumbestand. :winker:


    www.alleenstrasse.com (Deutsche Alleenstraße)

    @ POSTKUGEL


    DER Wartburg, oder DIE Wartburg! :D


    Wie sieht es bei der A4-Rakete eigentlich mit den CO2- bzw. den Feinstaubemissionen aus? Darf sowas noch in einer Umweltzone "betrieben" werden? :D


    Die Frage nach Luther´s CO2-Emissionen stellt sich ja nicht mehr, er ist ja schließlich "nur" noch in seinen Schriften lebendig. :zwinkerer:

    @ Appelsinenentkerner


    Ich war letztes Jahr auf Rügen und fand es so schön dort, das ich dieses Jahr im Juli auch wieder hinfahren werde.


    Um sinnvoll Tips geben zu können, müßte man natürlich eigentlich wissen, für was Du bzw. Ihr Euch interessiert.


    Um nur mal ein paar Stichpunkte zu nennen:


    Natur: Park von Putbus (alter Baumbestand), Nationalpark Jasmund (Buchenwald), Kreidefelsen (sowieso Pflichtprogramm), Insel Vilm (Urwald!)


    Technik: Heeresversuchsanstalt Peenemünde auf Usedom (Raketenforschung) , Schmalspurbahn auf Rügen


    Städte: Greifswald und Stralsund mit wunderschöner Altstadt

    Schön geschrieben @ fido! Die Bundesrepublik pflegt immer noch den Anspruch "Vorreiter" beim Umweltschutz zu seien, und das ist in vielerlei Hinsicht der blanke Hohn, gerade beim Thema Individualverkehr.


    Die Farbe der Plakette gibt wohl an, wie lange man noch fahren darf! Ab 2010 sollen nämlich auch die neuen Höchstwerte für Stickstoffdioxid durchgesetzt werden, dann dürfen ggf. nur noch die Autos mit grüner Plakette in die "Umweltzonen"fahren.


    Gestern habe ich übrigens einen Beitrag über die geplante "Umweltzone" in Köln gesehen, da hat man auch gleich darauf verwiesen, das die "Umweltzonen" systematisch erweitert und vergrößert werden sollen!


    In Potsdam plant man die "Umweltzone" gleich auf das gesamte Stadtgebiet auszudehnen. Ich war fünf Jahre lang immer mit Trabant im Urlaub in Potsdam (und Umgebung) und liebe diese Stadt wirklich. Sollte diese "Umweltzone" aber Wirklichkeit werden, werde ich wohl auf jegliche Besuche dort in Zukunft verzichten... :heul:

    Vor einer Weile habe ich einen Anhänger erworben. Der Anhänger ist lt. Fahrzeugbrief ein HP 401, er hat nicht die "geraden" Seitenwände sondern die oben und unten nach innen weg gebogenen (bin Analogfotomensch, habe daher kein Bild zur Hand, ich hoffe ihr wißt trotzdem welchen Anhänger ich meine).


    Zu dem Anhänger gab mir der Verkäufer außerdem einen Deckel mit. Dieser Deckel ist lt. Anleitung unter anderem für den HP 401 gedacht. Problem ist nur, das der Deckel für meinen Anhänger definitiv nicht verwendet werden kann weil er zu breit ist, sondern er kann nur für die Anhänger mit "geraden" Seitenwänden benutzt werden. :heuli2:


    Ist das ein Fehler in der Anleitung oder gab es den HP 401 einfach in verschiedenen Ausführungen?


    PS.: Hat irgend jemand den von mir benötigten Deckel da, und wäre bereit ihn zu verkaufen, bzw. benötigt jemand den von mir beschriebenen Deckel und kann ihr ggf. gegen den gesuchten tauschen?


    Vielen Dank im voraus! :winker:

    Gut das Du dieses Vorgehen unterstützt @ stumpenraucher!


    Das Motto unseres Handelns sollte sein:


    "Pardon wird nicht gewährt, Gefangene werden nicht gemacht, harte Zeiten erfordern hartes Handel, der Zweck heiligt die Mittel!


    Kampf den Eishörnchenmördern!!!


    @ m.greiling


    Den Eishörnchen-Händler in Schutz zu nehmen ist falsch, den wie heißt es so schön: Mitgehangen - Mitgefangen!!!

    Was soll ich Euch sagen, ich war gestern noch im Park bei dem Mann mit dem verdächtigen Wagen, und siehe da, er steckt mit hinter dem Eishörnchen-Mord! Der Wagen wurde verbrand, die Eishörnchen haben vorerst in einem Behelfsquartier Platz gefunden, und der Verkäufer ... naja das schreibe ich mal lieber nicht... Aber er hatte tatsächlich italienische Papiere dabei und hat auch zugegeben, bei der WM für Italien gejubelt zu haben!

    Ich noch mal!


    Ich sehe bei mir im Stadtpark immer so einen Südländer der so einen Wagen vor sich her schiebt, und ich glaube, der hat was mit der Sache zu tun! Was meint ihr, ist das möglich?


    Ich werde heute nachmittag gleich mal rübergehen und mir die Sache mal genauer ansehen, falls der dort auch mit Eishörnchen handeln sollte, lasse ich Taten folgen!

    Endlich mal wieder ein wichtiges Thema! Sag mir Bescheid wenn der Verein gegründet ist, ich bin mit dabei!


    !!!Rettet die Eishörnchen!!!


    Wir wollen ja niemanden zu früh verurteilen, aber spätestens seit dem 0:2 bei der WM ist mir klar das die Italiener was im Schilde führen, aber das sie sich selbst an Eishörnchen vergreifen, ist wahrlich dreckig!!!