Posts by bakerman

    Ich finde es wirklich erstaunlich , deiner ist vom Zustand Top soweit ich das sehen konnte und der Preis mehr als ok.


    Ich hab ein falsches Preisgefüge im Kopf.:) Ich inseriere meinen im Frühjahr auch nochmal und freue mich schon auf die Mails und Gespräche die da folgen werden.


    Und da deiner einen wesentlich besseren Zustand hat weiß ich was auf mich zukommt. Oder es ist genau der Zustand der wieder eine andere Käuferschicht auf den Plan ruft.

    Ich erkenne im Motorraum einen Versuch den linken Kotflügel zu reinigen. Leider ist an den anderen Stellen immer was im Weg.:)


    Habe mir am Samstag einen Tornadorverschnitt geholt , mal sehen obs für den Motorraum taugt.

    Wenn das Buch preislich in Ordnung war, würde Ich mir auch noch ein drittes oder viertes hinlegen, können ja nur wertvoller werden.


    Es ist doch bei Teilen genau das selbe, wieso muss ich mir den 15. Satz Kolben kaufen, oder die 12. Kurbelwelle... statt andern die Möglichkeit zu geben evtl. noch ein "günstiges" Ersatzteil zu bekommen?

    Eine zweite Kurbelwelle wäre schon nicht schlecht.:)

    Wie sieht es bei dieser Methode rein gesetzlich aus (wenn einer gucken kommen würde) , hast du dich dahingehend mal informiert?


    Ich möchte nicht den Zeigefinger erheben , mich interessiert es , da ich ja meinen Kamin demontieren musste.

    Mein Ansinnen war in erster Linie das Fahrzeug vor irgend einem Hirnie zu retten, die versucht haben den alten Mann permanent im Preis zu drücken.

    Frei nach dem Gedanken er ist besser bei mir aufgehoben als bei irgendeinem Aushilfsschrauber.


    Nun hab ich Ihn seit einem halben Jahr und bin zu der Entscheidung gekommen das er aus Platzgründen nicht bleiben kann.


    Ich habe einen Käufer gesucht der mit der guten Substanz was anzufangen weiß. Leider lässt er sich ohne HU schwer verkaufen weil viele denken, frische HU drauf und dann fährt das erstmal zwei Jahre.


    Vielleicht sollte ich den Rest wirklich lassen wie TVP schon schrieb und auf den richtigen Käufer warten.:thumbup:

    Leider muss ich auf die jeweiligen Händler zurückgreifen da ein größeres Teilelager für meinen 1 Trabant nicht lohnt.


    Wenn ich das Fahrzeug verkaufe und den Hinweis gebe der Motor muss gemacht werden sollte das jeder verstehen.


    Ich würde Ihn auch lieber komplett gemacht veräussern aber dann komme ich in Preisregionen wo es eine Immobilie wird.


    Nun fange ich gerade an zu zerlegen und frage mich wie weit ich gehen werde um ein gutes Fahrzeug hinzubekommen , aber natürlich möchte ich auch nichts drauf zahlen, es sollte schon etwas für die Arbeit hängen bleiben.


    Nehmen wir mal an ich habe 1500 Euro bezahlt und investiere jetzt 1500 in den Motor dann bin ich bei 3000 ohne die Bremse,Reifen,Stoßstangenhalter HU ect. gemacht zu haben.


    Jetzt könnten viele sagen , tja , zu teuer eingekauft aber mir war er zu schade da die Substanz augenscheinlich wirklich gut ist.


    Nun bin ich ja von Beruf Automobilverkäufer und das ist mir alles nicht neu , es gilt abzuwägen was sich rechnet und was nicht.


    Wenn man nun davon ausgeht die Interessenten ziehen Geld im Wert eines gemachten Motors ab muss man den Preis deutlich höher ansetzen, wovon ja im allgemeinen schon immer von ausgegangen wird.

    Ich muss hier ein wenig staunen , meine eigenen Preisvorstellungen scheinen nicht im Rahmen zu liegen , dabei befasse ich mich schon seit ein paar Jahren mit der Materie.


    Mein blauer aus Erstbesitz ist ebenfalls ungeschweißt mit kompletter Historie , das lasse ich nur am Rand zählen. Technik vor Historie.


    Ich möchte im Frühjahr ein technisch und optisch solides Fahrzeug auf die Beine stellen , mit dem Hinweis das der Motor noch zu machen ist.

    Nur weil der Motor nicht gemacht ist 1000 Euro abzuziehen würde ich für nicht verhandelbar halten.


    Wenn ich meinen im März fertig habe sollte er auch eine 3500 bringen und da ist der Motor noch nicht gemacht, das würde den Preis ja dann auf 4500-5000 treiben und dann wird die Luft zum verkauf sehr dünn.


    Behalten möchte ich Ihn nicht , steht sich bei mir nur wieder kaputt. In diesem Fall hier lese ich halt als Trabantbesitzer und aber auch als Verkäufer.

    Ach man. Wir haben vor 3 Jahren eine unserer Tiger gehen lassen müssen und nun ist mein Kater (und jetzt Opapa) ja mit 14 Jahren auch nicht mehr der Jüngste. Ich will nicht daran denken wenn es einmal soweit ist. Der Kerl hat mich damals als Welpe angeguckt, saß kurze Zeit später auf mein er Hand und dann gab es schon einen Nasenstubser. Seit dem sind wir unzertrennlich. Tut mir von Herzen leid:(.

    Auch wenn es schmerzlich ist , sowas kommt wieder. Nachdem unsere Katze auch nach so 16 Jahren verstorben war , war erstmal Ruhe.


    Nach nem Jahr haben wir einen dicken Karthäuser vorm Tierheim gerettet und er lebt so neben uns her. Als ich dann im Sommer die blaue Limo holte gabs nen 12 Wochen Kater mit dazu , seitdem erlebe ich alles erneut, wir schmieden ein dickes Band der Freundschaft.:)

    Und alles begann doch eigentlich damit das die Luft in den vielbefahrenen Städten besser werden sollte.


    Irgendwie breitet sich das immer weiter aus dabei gibts seit Einführung der Umweltzonen diese ,Gott sei Dank, nur in Großstädten.


    Das heißt für mich es ist eigentlich nur ein lokales selbstgemachtes Problem welches auch Lokal zu lösen ist.


    In Strausberg wurden an der Hauptstraße an der ich wohne eine Feinstaubmessung durchgeführt , mit dem Ergebnis 24mikrogramm pro Kubikmeter Luft , oder wie die das messen.


    Der Grenzwert liegt bei 40 , laut EU ,??? Gemessen wurde an einer luftdurchfluteten Straße wo sich keine Luft staut. Das lässt mich wieder denken , eigentlich sind nur die Messungen falsch, was mich wieder zu dem Gedanken führt das irgendwie alles nicht durchdacht ist , sondern erstmal eine schnelle Lösung her sollte.


    Warum sollte sich jemand auf dem Land ein Elektroauto zulegen wenn er nicht in die große Stadt muß, mal von dem ökologischem Gedanken angesehen den einige Leute haben. Nichts desto trotz kommen bei mir auf dem Land seit diesem Jahr vermehrt Anfragen nach E Fahrzeugen. Ich erfahre dann das die meisten Leute der Meinung sind Strom tanken ist so gut wie umsonst. Der Glaube ist , ich kaufe ein E Auto und habe dann keine Kosten mehr. Das würde wieder heißen , diesen Menschen geht es ums sparen , nicht um die Umwelt.


    Ach Mensch , da könnte ich ja jetzt bis 12 Uhr tippen , es dreht sich im Kreis.


    Der schöne Nebeneffekt , es gibt gepflegte Ersthandbenziner der VAG Gruppe aus den 90er bis 2000ern die nun verstoßen werden.;)

    Ich mache zur Zeit die gleiche Erfahrung , deswegen steht meine blaue Limo noch bei mir.


    Die Leute geben vor Ahnung zu haben , kommen mir mit fadenscheinigen Argumenten und irgendwelchen Flusen im Kopf.


    Dann wundern Sie sich aber wenn ich sage , "Ihnen verkaufe ich das Fahrzeug nicht". Ich hätte mein Geld schon haben können aber aus reiner Unsympathie steht er immer noch bei mir.


    Es ist bei mir im Autohaus das gleiche , manche Geschäfte lässt du lieber bleiben weil sich schon abzeichnet das hinterher nur Ärger droht.

    Jetzt frage ich mich allerdings wie ein Kaminofen der in der Garage steht mehr stinken soll wie der zeitgleich öffentlich abgenommene baugleiche Kamin.


    Mir ist bewusst das es um Baurecht geht und ich habe auch einen Weg mit dem schwarzen Mann gesucht , der Ofen und die Abluft würde passen , leider nicht das drum herum. Ofen modern , 150er Abgasrohr , alle Abstände im Gebäude eingehalten.


    Nur muss das Abgasrohr 15m von jeder umliegenden Scheibe entfern sein oder diese um mind. 1m überragen. Mit einem 4 Geschosser am Ende des Grundstücks nicht machbar, das wäre ein sehr hohes Rohr welches dann durch die Länge auch wieder nicht genehmigungsfähig ist.


    Ein legaler Betrieb der Feuerstätte ist auf meinem Grundstück nicht möglich, deshalb heize ich vorerst mit Strom. Die richtige Lösung ist das aber auch nicht. Ich werd wohl irgenwann Heizrohre vom Haus zur "Werkstatt" ziehen, in der nicht ständig ein Fahrzeug steht.

    Naja , er darf es halt nicht sehen. Mein Ofen in der Garage wurde angemahnt weil ein Schornstein aus dem Dach ragt. Ist verboten und wurde wohl seit der Errichtung in den 90ern bisher geduldet.


    Natürlich habe ich den offen ersichtlichen Abzug zurück gebaut.:) Sollte da jetzt ein anderer Abzug sein den niemand sieht , kann auch keiner meckern. Illegal wäre das natürlich trotzdem, wie sovieles.