Beiträge von bakerman

    Gibt es bei den Wartburgtanks verschiedene Ausführungen? Den 74er den wir letzlich fertig gemacht haben hatte das Röhrchen für die Tankentlüftung im Tankstutzen selbst .


    Die Tanks die ich jetzt auf den gängigen Plattformen finde haben die Tankentlüftung neben dem Tankstutzen.

    So Mal wieder liegen geblieben wegen Zündung. Und als ich auf bakerman gewartet habe ( hatte keine Krimpzange bei ) hab ich notgedrungen auf dem Parkplatz n Foto gemacht. War nicht die Wunschlocation aber es konnt sich trotzdem sehen lassen...

    Was dies Jahr an kleiner Probleme auftrat.. war nicht mein IFA Jahr...

    Ich finde auf diesem Foto fehlt etwas blau.

    Übrigens ist der Vorteil der geringen Jahresfahrleistung ein sehr geringer Spritverbrauch. Ich habe dieses Jahr nur 600ml Mischöl und 30L Sprit verfahren. Das aber Pannenfrei.:)

    Zu Beginn dachte ich, ich kann alles in meinem kleinen Kellerraum machen. Quasi mit Hammer und Meissel. Völlig illusorisch und naiv. Mittlerweile ist jener Raum nur noch ein Ersatzteillager und es ist eine Garage mit Strom, Werkbank und viele Werkzeuge dazu gekommen. Die Infrastruktur sollte man also auch nicht außer acht lassen.

    Ich kann mich noch erinnern wie Du dich hier angemeldet hast , da hab ich geschrieben wird wohl eh ne Totalsanierung.

    Nu biste da wo ich vor zwei Jahren auch war. Viel Spaß weiterhin.

    Bei mir ist da leider keine Klappe , schön wärs. Die Klappe befand sich ursprünglich oben am Einfüllstutzen.


    Soweit ich mich erinnere hatten viele Polo das Problem der Inkontinenz wenn die Tankdeckeldichtungen zu alt waren.

    Genau die such ich , damit würde ich es gern versuchen. Die würde verhindern das der Sprit mit einem mal gegen das Schloss des Deckels drückt.


    Wenn du sie findest gern ne PN an mich.

    P60W ich habe vor 8 Wochen einen Wabutank entrostet , der hatte ein Prallblech vorm Einfüllstutzen.


    Deshalb zog sich das Steine entfernen sehr in die Länge. Desweiteren ist der Einfüllstutzen oben angebracht , beim Polo ist der Stutzen unten am Tank. Bei Kurvenfahrt drückt der Sprit gegen den Tankverschluss und tropft raus.


    Da ein längeres Einfüllrohr nicht zu realisieren ist entweder Wartitank oder eine Stauklappe die der Polotank am Einfüllstutzen original dran hat.


    Leider hab ich die irgendwie verbummelt , also muss ein komplett neuer Tank her.

    Man glaubt es kaum , 2 x 10l vertankt diese Saison.:( 1500km waren angepeilt aber irgendwie hat immer die Zeit gefehlt, oder es hat geregnet , oder es war eine Wolke am Himmel , oder es war zu kalt , oder oder oder.

    Wenn 2 das gleiche tun ist es noch lange nicht das selbe. Hast du den Motor aus seriöser Quelle?

    Wenn sich das Geräusch mit treten der Kupplung ändert, sollte es einen Zusammenhang mit der Kurbelwelle haben. Das Getriebe wird nur radial belastet durch ändern der Drehzahl, ob das Geräusche verursachen kann?

    Ich bin mir da nich so sicher, Ich habe den Motor von Dir und das Getriebe von Steffen , also beides seriöse Quellen. Ich habe ebenfalls ein solches Geräusch wie es oben beschrieben ist . Nun fahre ich aber so weig Km das es mir bis jetzt egal war. Trete ich die Kupplung ,ist besagtes Geräusch weg , stelle ich den Kupplungszug auf etwas mehr Spannung wird es weniger. Meine Kurbelwelle und Lager schließe ich aus.

    Im Leerlauf klingt es bei mir gerade so als wenn eine Murmel in Kupplungsgehäuse rumfliegt.

    Wer bitte gibt so einem Umbau TÜV? :doh:

    Schön wenn das Rad nicht am Radkasten schleift...und natürlich sind die Dreiecklenker "NICHT" bearbeitet

    Ich mein LO 9

    Das hab ich mich auch gefragt als ich davor stand. Untern Auspuff 1cm Bodenfreiheit.