Posts by ööly

    mit meinen 1,76 wird das also kein problem...


    Ich hab einen freund der ist 1,98 :D für den wird das problematisch, oder..?



    Aber is die Bank an sich denn weich oder relativ hart und unbequem?

    Die beiden für 800 sind "grün", ich weiß jetzt nicht ob die Panamagrün oder Baligelb sind....weil Baligelbe wurden auch schon oft als grün bezeichnet.



    Wie sieht es eigentlich beim Mitfahrkomfort auf der Rückbank aus? Da gibt es keine Sicherheitsgurte oder? Aber wie steht es mit der Bequemlichkeit?


    In einem Seat Marbella (auch ein älterer kleinwagen) ist die rückbank ungefähr gleich groß, und da mitzufahren ist trotz des Platz-"mangels" recht lustig und angenehm. Strecken über 100km konnte man hinten drin bequem mitfahren..aber wie siehts bei nem Trabant aus? habt ihr da erfahrungen im Hinten mitfahren?

    Nein, es stehen folgende Angebote:


    Einer, verbraucht und lang gestanden, für unbestimmten Preis.


    Zwei, einer mit (vor 2 Jahren) Überholtem Motor, der andere Ersatzteilspender 800€


    Einer, "frisch" überholt und sehr guter Zustand: 1.000€



    Ich schreib das damit ihr denkt ich bin nicht tot, und weil ich mich Frage was am kaufenswerten wäre, ich bin grad dran die Nummern von dem leuten zu kriegen, und dann fahr ich sofort hin, guck mir das an und mache Bilder...

    So...



    jetzt stehen mir 2 grüne Trabanten für 800€ zum verkauf....der besitzer ist letztes jahr gestorben und hat den motor von dem einen überholt(der andere trabbi ist erastzteilspender), sowie (schon was länger her) hohlraumversiegeln lassen, und da das haus jetzt verkauft wird müssen die ganz schnell weg, und der sohn hat kein interesse an alten autos....



    Ich weiß noch nichts genaueres über die beiden, aber werde sie mir auf jedenfall anschauen, bilder machen und mich dann nochmal hier melden...


    Lässt das grün auf irgendwas schließen? VOn modell etc? weil dazu konnte er keine angaben machen, sie stehen nur unter planen in einer scheune

    so, nach dem geburtstag hab ich mit meinem onkel geredet, der auch ein verruückter schrauberling ist..


    der kannte jemandegb mit 3 trabbis, wovon er zwei restauriert hatte, aber der jetzt vor einem.halben jahr gestorben ist, und nun der 26 jaährige sohn das haus und die trabbis ht, und wir dort fragen werden was er damit vorhat...ausserdem kennt er eine alte frau die noch 2 trabanten von ihrem mann ueber hat, welche allerdings in dvhlechten zustand sind und seit einigen jahren in einer scheune anner hauptstrasse sehn...


    ich bin ma gespannt und gucke was der rauskriegt



    und danke fuer die hinweise, mir wird klar, dass das ein grosses stueck arbeit und geld ist, was man braucht wenn man sich einen trabant kauft...aber ich komme einfach nicht davon weg und nehn das in kauf ... war bis jetzt bei allen meinen sachen so

    ich hab vorhin meine erste selbstfahrerfahrung gehabt :D


    ich hab eine testfahrt mit der schwalbe gemacht, als ich gesehen habe das der hellblaue trababt, der in der naähe steht umgeparkt wird...ich hab die chance ergriffen, angehalten, und zu quatschen begonnen....und nach ei.iger zeit durfte ich eine runde auf dem hof drehen :D das war der hammer...das fahrgefuhl ist echt x"andersx", insbesondere der motorsound, aber es war schon klasse und ich hab mich ueber alles gefreut


    der besitzer meinte er hat ihn von seinem opa aus der ddr gekriegt, ihn frisch gemacht aber jetzt steht er in der letzen zeit nur rum....er sagt er hatte ihn in seiner jungzet ieinige zeit als alltagsauto...es braucht arbeit, pflege, aber es lohnt sich allemal, ein besonderes auto ist das.. hatter nichtmehr, da er ohnehin nicht besonders gefahren wird..


    aber meine guüte ich bin dermassen verknallt das glaubt ihr mir garnicht, das war ein hoöhepunkt fuür mich

    Werkstatt etc haben wir, Knowhow (nicht von Trabanten speziell) gibt es (mit zuhilfenahme meines Vaters) auch reichlich, wir haben schon einige Autos gekauft, eines sogar restauriert, frisch gemacht etc. Und ich beschäftige mich mit Mopeds sehr viel, und habe auch schon 2 Motoren überholt (den M531er aus der "neueren" Schwalbe), weiß (was das schon bei einem Moped) für eine Arbeit ist und lass mich auch beim Auto gerne drauf ein



    Ich hab schon bemerkt, dass die Technik "Oldtimerig" ist, aber ich meinte nicht das ich aus dem Odltimerbasteln ein festes Hobby mache, mir ein Wagen nach dem anderen kaufe und frisch mache, etc. Und für das Geld gehe ich ja arbeiten. Die von dir aufgezählten Punkte waren mir durchaus bewusst...


    Ich werde schon sehen was ich davon habe, die Leute haben das gleiche anfangs auch gesagt als ich ein Ostmoped wollte, was das für eine Arbeit sei, und sie hatten Recht...aber es macht mir Spaß, und nimmt einen großen Teil meiner Freizeit ein, und ich denke man lernt nicht das Feuer heiß ist ohne es mal anzufassen....so ein Wagen reizt mich überaus, ein Corsa,Golf etc kommt gar nicht "in die Tüte"

    Ich wäre nicht für eine TüV Untersuchung bei Mopeds...hat doch jeder selbst nach zu schauen, mit welcher Sicherheit er mit sowas Unterwegs ist, ist ja soweiso gefährlich. Und wenn derjenige sich mit einem frisierten Plastikroller irgendwo gegen pappt, selbst Schuld, Pech gehabt, nicht mein Problem.


    Genau wie die Rauchenden "Kinder". Wär mir egal, wie die sich die Lunge zuteeren, die Konsequenzen werden sie schon bemerken, auch wenn sie dabei sterben sollten, selbst Schuld & Pech, es gibt eh zu viele Menschen. Zu viele solcher Menschen.

    Ja, darüber bin ich mir bewusst, und so hatte ich das auch vor ... und den kauf eines Wagen hatte ich für nächstes Frühjahr geplant..


    Und ich würd es nicht als "Beginn des Oldtimerhobbys" beschreiben. Ich möchte nur einen Wagen, der mir gefällt, und den ich pflegen kann, den man selbst reparieren kann und der etwas Klasse bestitzt, und kaputtfahren will ich sowas ganz sicher nicht, sonst würde ich eher zu einem alten Corsa greifen, aber das ist mir dann wieder zu langweilig ;)


    In einem Trabant mitgefahren bin ich schonmal. Ich liebe das Motor und Getriebegeräusch und ich finde die Sitze so klasse :D aber auf jedenfall werde ich mich vorher wirklich grundlegend informieren, und dieses Trabant-Buch wird auch bald bestellt..


    Und der einzige Wunsch den ich habe, ist nicht diese "Eierschalenfarbe", sondern das Gletscherblau, und am allerbesten wäre noch die "S de luxe" version, wegen den Kopfstützen

    Ja, ich habe ja auch noch Zeit, nichts eilt, ich find auch das Geduld haben die beste Idee ist.


    Also sparen, nachgucken und irgendwann kaufen und dann komm ich wieder auf euch zurück..



    Achja, echt nettes Forum, super Mitglieder, freundlich und kompetent!


    Großes Lob :D

    Okay, danke für die Antwort, also ist es sinnvoller, etwas mehr für einen "vernünftigen" Wagen auszugeben, da einem damit etwas Arbeit gespart wird....denn mit Schweißen hab ichs so garnicht.


    Bis jetzt gibt es im Internet eine Menge schrotthaufen, aber auch solche, die bis heute gefahren werden...


    Mein Budget liegt bei etwa 1.000 - wenn ich weiterhin arbeite noch etwas mehr in zukunft...



    AChja, gibt es die Trabbis im WInter günstiger?

    Hallo!


    Ich bin 17 Jahre alt, gehe in die 12 Klasse und wollte mir als Erstwagen einen Trabant zulegen, allerdings bin ich etwas unbeholfen mit den ganzen Fahrgestellnummern, Teilen, Zuständen, etc. und wäre deswegen froh über jemanden, der mir zur Seite stehen könnte und mir beim Kauf (oder anschauen) helfen kann!



    Super Forum hier, ich lese schon seit ca. einem halben Jahr mit, habe mich aber jetzt allerdings erst angemeldet, da mich das Fieber vollkommen gepackt hat, als ich bei einer Ausstellung im Trabant eine kleine Runde gefahren bin...




    Mfg ööly

    Die Kaufberatung ist ja ein wunderbares Dokument, Vielen Dank!



    Den ganzen Kram mit den Fahrgestellnummern, E-Nummern, etc. ist ziemlich kompliziert, da müsste man wirklich jemanden dabei haben, der Erfahrung damit hat, und auch erkennen kann, ob das Fahrzeug "sauber" ist..


    An kurze Wartungsintervalle und Schrauberangelegenheiten bin ich gewöhnt, das wird kein Problem sein, die einzigen Sorgen machen mir diese hohlraumkonservierungen...als Schüler das Geld für so etwas zusammen zu kratzen wird schwierig, aber ich will den Wagen ja nicht tot fahren....kann man irgendwie erkennen ob das sofort nötig ist, oder ob man noch Zeit hat (sommer, etc..?)


    ca 1km von mir entfernt steht(heute entdeckt), ich glaube es kaum, ein Trabant 601 S De Luxe in Gletscherblau in astreinem Zustand, allerdings steht der sehr staubig und spinnenvernetzt unter den Vordach einer Scheune, und in der Scheune selbst steht ein auseinander gebauter Wartburg 1000 (der schöne), ich hoffe ich habe da einen Glücksgriff getan und einen Ostfahrzeug-Kenner erwischt, denn der Trabant sieht restauriert aus und der Wartburg sieht aus als würde er gerade restauriert...

    Hallo!


    Zuerst einmal muss ich mich vorstellen, ich bin neu im Forum, gehe in die 12.Klasse eines Gymnasium und habe ein Problem: Der Trabant lässt mich nicht in Ruhe!


    Seitdem wir damals (vor ca 8 Jahren) bei Bekannten zum Essen eingeladen waren, hatten diese einen Trabant und der Vater hat mich eine Runde zum Supermarkt mitgenommen, und bis heute habe ich diese Spritztour im Kopf, und kriege sie auch nicht mehr daraus, ich liebe das Knattern des Motor und die Bequemen sitze, und seitdem ich letze Woche auf einer Ausstellung war, wo ebenfalls einige Trabis standen, wurde mein Trabantfieber wieder frisch geweckt...und da ich in absehbarer Zeit 18 Jahre alt werde, wollte ich als ERstwagen einen Trabant kaufen.


    Ich habe das Internet durchforstet, und da gibt es ja ganz gewaltige Unterscheide...einige kosten 1.000€, sehen aber aus wie SChrott, andere Kosten wiederum "nur" 550€, und haben dafür Leiche Mängel (Rücklicht geht nicht, etc...), aber stehen (meiner Meinung nach) sehr gut da.


    Nun ist meine erste, ganz dumme Anfängerfrage: Worauf sollte man denn beim Kauf achten? Insbesondere beim Anschauen, gibts da Auffälligkeiten, woran man erkennen kann, ob der Wagen noch was taugt?


    Und was haltet Ihr grundsätzlich von dem Gedanken mit dem Trabant als Erstwagen?`Ich liebe diesen Wagen, und er hat das besondere etwas, das sonst keiner hat, so einen Polo würde ich nie im Leben fahren z.B..


    Von dem Zweitaktmotor habe ich schon gehört, und auch was es da zu tun gibt....damit habe ich recht gute Erfahrung, da ich seit ich 14 bin mit meinem Vater und auch alleine Mopeds repariere, fahre, usw....zur Zeit besitze ich eine liebe Schwalbe, eine SR50, und eine Hercules Prima 5s. Also verständis von Zweitaktmotoren ist allemale da bei mir.


    Ich hoffe ihr nehmt mir meine Fragen nicht übel und könnt mir ein wenig weiterhelfen...


    Auf eine schöne Forenzeit und viele Grüße,


    ööly