Posts by ööly

    ja, hab ihn nun "gekauft"


    Er hat 900€ gekostet und ich werde ihn behandeln wie einen Gott, ich hab echt sehr, sehr hohen nicht-materiellen, ideellen Wert, den ich bei solchen Fahrzeugen bezahle.


    Der Vorbetsitzer baut mit mir gemeinsam die Bremsen ein, und dann werden wir neue Reifen besorgen und den Unterboden "artgerecht" versiegeln lassen, er hat auch die "teure" Behandlung vorgeschlagen, es ist einfach besser fürs Auto

    Danke für eure netten Antworten! Ich hab es bei einem netten Gespräch mit dem jetzigen Besitzer geschafft, einen kleinen Bekannten-Rabatt zu erhaschen, er würde jetzt 900€ mit allem drum und dran kosten. Und der Besitzer hat die ganze Wiederaufbereitung schriftlich und bildlich dokumentiert, der Wagen wurde komplett professionell geschweißt, Sandgestrahlt, grundiert, lackiert, und das hat alles eine ganze Stange Geld gekostet und er ist froh dass der Wagen in "gute Hände" kommen wird, anstatt in der Garage zu verstauben, ich denke ich werde dieses Auto wohl nehmen, weil da weiß ich was hintersteckt, was gemacht wurde, und der Vorbesitzer wird mir jeglicher Zeit mit allem Rat & Tat zur Seite stehen. Er hat übrigens auch noch einen restaurierten VW T1 (der ist wirklich wie geleckt!), Einen Brezelkäfer, einen restaurierten Wartburg 313 und einige DDR-Mopeds.



    1/10V8:
    Ich finde gerade der schwarze Kontrast macht, dass das Rot dem Auto nicht so gut steht :P Ich glaube Chromzierteile würden dem Wagen besser stehen (so wie hier ungefähr, nur dass das Rot viel dunkler ist: http://www.alte-ossis.de/Oldti…riolet/Trabant_Cabrio.jpg oder so http://www.trabant-universal.de/sonstiges/ROT.jpg ). Ich werde den Wagen aber vorerst so belassen, die Hauptsache ist dass die Technik stimmt. Aber eine Sache stört mich wirklich, und zwar diese Offenen Felge, ich denk da sollten wirklich Radkappen her..(auch wie auf dem Bild)

    Was muss den gemacht werden dass der auf die Straße "darf"? Der "dürfte" schon ganz bald auf die Straße denke ich, wen die Bremsen gemacht sind, aber den Rest muss man halt machen, auch für sich selbst...

    Als Trabant-fast-Neuling (aber Oldtimer-Hase) denke ich: "Nimm das Ding", schaut echt gut aus. Hohlraum läßt Du von Deluxe machen, billiger und besser geht nicht wirklich und Originalität kommt schon (wenn Du ü-haupt Wert drauf legst). Wenn Du für die Konservierung das Geld in der Hinterhand hast und noch vlt 500 für alles Mögliche, glaube ich, bist Du auf der sicheren Seite und hast ein --nach den Bildern--selten gut erhaltenes Spaßmobil.
    Ich hätte DEN Genommen, wenn ich nicht so einen hätte. Meiner war -- denk ich-- nicht ganz so gut erhalten, aber ich habe schon richtig Spaß dran. Habe auch Deluxe konservieren lassen (man gönnt sich ja sonst nix) und noch etwas reingesteckt und E-Teile-Hortung begonnen. das kannst Du ja gemächlich angehen lassen. Ist von den Kosten auch miteinzurechnen.


    Edit..
    Hallo ööly,
    unsere Posts haben sich überschnitten.
    Allein 12 Volt Umstellung (jetztkrieg ich wieder Prügel) find ich gut. Macht vieles leichter und Spaß und Zuverlässigkeit ,scheint mir vorrangig.


    Ja, ich sehe das auch so wie du.
    Und ob ich einen originalen Trabant habe oder wie viel er Wert ist, ist mir nicht so wichtig, er soll mir Spaß machen und das ist die Hauptsache

    Ich habe mich bis jetzt umgeschaut und das hier ist der beste von allen anderen, und der Besitzer ist ein erfahrener Trabantfahrer der neben diesem noch einen hat mit dem er regelmäßig fährt, und der kennt sich gut mit der Materie aus, und würde mit mir zusammen die Bremsen machen.


    Und ja ich muss sagen der Wagen steht sehr gut da und ist mir sehr symphatisch, und außerdem möchte ich auch nochmal was zum Schrauben oder zum arbeiten kriegen weil gerade Fahrzeugtechnisch ziemliches Brachland ist


    Und ich habe bei dem Wagen ein gutes Gefühl, weil er von einem bekannten kommt und nicht so eine Kiste ist von unsympathischen Aachenern die den Kofferraumschlüssel verloren haben und dann für das Fahrzeug 1,500€ verlangen.


    Der Motor ist umgerüstet auf 12V, und ich möchte keinen Spätachtziger haben, denn irgendwie find ich es Schade um den Wagen, der steht seit 1991 quasi ungenutzt in einer Garage und vergeht da eine Zeit lang, dann kann man ihm wenigstens die Ehre erweisen und nochmal was reinstecken und wieder ein tolles Autochen draus machen, mir ist das so sympathischer als irgendwie anders und das hab ich bis jetzt immer so gemacht, auch bei meinen Mopeds. Ich guck nicht immer auf die Materiellen Werte, weil dann wird man sich auch nie sagen "Meine Güte was eine Scheiße, das Teil verbraucht nur Geld und fährt nicht recht und dies das, ..."


    Meine Schwalbe hat auch nicht grad wenig Geld gefressen aber jetzt fährt sie 1A und ich bin überglücklich obwohl mich manche Köpfen würden für das was ich da rein gesteckt hab obwohl das "nur ein altes Moped ist". Genau wie meine alte Gitarre wo selbst die Gitarrenbauer stutzig waren ob sich das lohnt, aber ich bin sehr glücklich und bereu es deswegen nicht obwohl alle das gleiche gesagt haben wie hier..

    Aber wenn man Leute kennt, die schon öfters Oldtimer auf eigene Faust versiegelt haben und die oben genannten Werkzeuge zur Versiegelung besitzen?


    Auf was belaufen sich dann die "Materialkosten"?

    Kann man die Konservierung nicht selber machen?


    Und der Motor wurde ja vor einiger Zeit gemacht, weil er vorher recht viel gefahren wurde..




    Was ist an einem "verbasteltem" 76er schlimm? Die Originalteile sind ja noch alle da..



    Ich habe das Gefühl dass einen alle Leute hier immer einen so unfreundlich anfahren mit Ihren Beiträgen, nur weil man mal Freude an etwas hat...und weil man eben kein alter Hase ist

    So, wir haben ihn eben nochmals besichtigt, und ich habe endlich mal an Bilder gedacht:


    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc050630usb1.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc05064qessd.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc05059gusxx.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc0506507sii.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc05066d4smd.jpg]



    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc05061mosgz.jpg]




    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc05057x9s9v.jpg]



    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc05060w6sdd.jpg]



    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc05050jkscr.jpg]



    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc05056q5sis.jpg]



    [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc050453dshh.jpg]





    Der Wagen wurde im Jahre 1991 Grundüberholt und stand seitdem Trocken und wurde regelmäßig, aber sehr wenig gefahren. Nachdem eine Batterie eingebaut war sprang er auch auf der Stelle an, und es gibt noch einen ganzen zweiten Trabant in Ersatzteilen dazu (alle Pappen, Fahrwerk, Motor mit Getriebe, eine ganze Sitzgarnitur, ein Armaturenbrett, viele Kleinteile, Motorteile, Vergaser, Auspuffe, etc, pp....). Die Sitze haben Bezüge drauf und drunter sind sie 1a in Stand.


    Baujahr 1976, aber einige Dinge wurden geändert, wie die Sitze aus dem 89er und dem Lenkrad. (Der Besitzer sagt das alte Lenkrad hat Risse, aber ist noch dabei)


    Es müssen folgende Dinge gemacht werden:


    -Die Bremsen (sind sehr schlecht und das Pedal tritt sich Knüppelhart)


    -Den Unterboden konservieren, bzw. Hohlräume Konservieren.


    -Motor sollte nach 20 Jahren eingestellt werden, evtl. Alte Vergaserdichtungen erneuern, Schläuche, etc. (Dazu brauche ich HIlfe aus dem Forum, um zu Wissen was ich wo bestellen muss. Ich werd dazu noch genauere Fotos machen und schreiben)



    Der Preis beträgt 1000€ mit allem drum & dran, und ich bin tierisch verliebt..

    Hab mir eben einen angeschaut, super zustand, rot (professionell lackiert, sieht (komischerweise) toll an einem trabant aus), alte sitze sind drin, baujahr 1978, version 601S...mit kopfstützen, der wurde nach der wende sofort abgekauft, gelegentlich gefahren, dann der motor überholt, durch den tüv gebracht (bis letzes jahr), neu lackier (in den 90ern, aber lack ist echt top, hohlraumversiegelt, alle papiere dabei, alles gemacht....nur die bremsen stehen fest und ich habe leider den motor nicht laufen hören weil keine batterie vorhanden war. die garage war sehr sauber und keine pfützen unterm trabi, aber eine menge staub AUF dem trabi, und die sitze waren damals "nagelneu" nach der wende, also ist die innenausstattung echt top, da hat quasi noch niemand drauf gesessen...


    BIlder werde ich nächstes mal machen, ich hatte heute leider mein handy zum foto machen vergessen...
    ich werde nächste woche nochml hin fahren, bilder und videos machen und das dann mal hier präsentieren.


    Und ich hab endlich auf der rückbank gesessen, ist ja wie in einem aquarium :D

    Ich kann mich eben an solchen Kleinigkeiten wie den Weichegrad der Rückbank erfreuen :D sowas interessiert mich fast mehr als der Zustand....aber nur fast!


    Ja, ich würd die weichesten und hüpfigsten Sitze haben die es gibt....selfa heißen die?