Posts by ööly

    Mein Vergaser ist ein 28 HB 2-9, den Gaszug habe ich ausgebaut, geölt, und die Rückholfeder hing da nur halb in ihren ösen. Ich denke nachdem alles eingebaut ist wird das mit dem gaszug wieder gehen


    Ich habe den Vergaser ausgebaut, komplett in alle Einzelteile zerlegt und bin ihn gerade am reinigen. Er ist tatsächlich wieder etwas dreckig und im Düsenstock krümmeln irgendwelche Partikelchen rum.


    Aber ich finde nicht wie man die Drosselklappe richtig einstellt bei denen, kann man dafür auch die Anleitung vom 1-1er nehmen?


    Der Zylinderschwimmer ist noch dicht und sieht sehr gut aus, und das Kraftstoffniveau werde ich dann nach anleitung einstellen, aber wie man mit der Leerlaufgemischregulierschraube umgeht hab ich auch noch nicht gefunden

    Der Begriff abmagern passt eigentlich am besten.


    Vor ca einem Monat habe ich alles sauber gemacht, Tank, Kraftstoffhahn, den Spritschlauch durchgeblasen, den Vergaser ausgebaut, da war Fingerdick dreck drin, alles sauber gemacht und wieder eingebaut. Vorher lief er immer nur eine Minute und dann garnicht mehr, das lag an der verdreckten Kraftstoffzufuhr. Kann das in einem Monat wieder dreckig geworden sein? Das problem tritt ja sehr unregelmäßig auf.


    Ich bestelle auch eine Messuhr mit allem drum und dran damjt man die Zündung wenigstens vernünftig eingestellt bekommt, das mit dem Kondensator werd ich ausprobieren und die ganzen Drosselklappen und vergasereinstellung auch. Ich weiss aber immer nich nicht welches Vergasermodell ich genau habe, nur einen "alten" HB vergaser, genauer nicbts. Wenn ich das alles ausbaue schau ich nach.


    Startvergaser schaltet nicht ab ist eine Option die ich beim recherchieren rausgefunden habe, das klingt irgendwie logisch weil der leerlauf ja meistensbganz normal geht, wenn der Fehler auftritt.


    Mein Bauchgefühl sagt mir das ist die Zündung, aber ich werd mich dann an die Fehlersuche begeben, sohald das Wetter etwas besser ist. Wir haben nämlich keine Garage zuhause.


    Dann machnich alles sauber, stell es neu ein, Öle die Filze an den Kontakten und stell die mit Messuhr ein, und dann schau ich weiter. Wird schon klappen, früher oder später :D danke nochmals für eure Hilfe bis hierhin! Mkr machts unglaublich spaß mit dem auto

    @ JL Ja, ca 1350€ ohne die Anmeldung



    Und das mit dem Gas geben, da mach ich ein Video. Ich wette wenn ich filme passierts nicht. Bei der schwalbe hatt ich anfangs das gleiche Problem und Mein Bauchgefühl sagt mir dass ist irgendwas mit der Zündung..ich glauve ich bestelle mir jetzt mal eine Messuhr und diese Prüflampe, denn genaue Zündeinstellung und ein gut eingestellter Vergaser hat da auch das Problem gelöst.


    Wenn das Problem auftritt, hört man das Sauggeräusch viel lauter und es hört sich an wie dieses saugende Geräusch, wenn man den Choke aktiviert hat, und dabei hört es sich an als würde der Motor ganz kleine Knisternde Partikel ansaugen oder sowas, aber nur wenn man gasgibt, im komischen leerlauf ist das geräuch ohne das knisterchen.


    Ich denk man wird das auf dem Vieo nicht hören



    Dank für den Tipp, Deluxe. Werd ich probieren

    Danke für die Glü kwünsche! Ja ich fahre immer vorsichtig


    So. Alles super, bis auf eins:


    Wenn man normal fährt, egal wie der Motor belastet ist oder nicht, kommt es alle paar km vor dass er kein gas mehr annimt, ziemlich schwach fährt und langsam aber sicher in einen komischen leerlauf gerät. Man kann dann noch gas geben, aber der motor dreht kaum hoch, und wenn man den motor aus macht und sofort wieder anmacht geht alles wieder 1a. Der motor kann nur 2 sekunden aus sein, es scheint so als gerät der motor in einen teufelskreis der kraftlosigkeit aus dem man ihn nur befreit wenn man ihn kurz abstellt.


    Das ist schade, weiss jemand was das sein koennte?


    Der gasbowdenzug klemmt ja mnchmalnun der wagen geht nie in standgas, aber ich habs ausprobierf und wrde die rückzugfeder und den zug erneuern

    Normales Kerzenbild Isolatorfuß hat einen Farbton, der von Grauweiß über Graugelb bis Rehbraun reicht; Gehäuse (Gewindefuß) gering mit Ölkohle oder dünner Rußschicht behaftet


    Das hab ich vorhin gelesen. So ist das eigentlich, nurdass der isolator halt grauweiss-gelblich und rehbraun zugleich ist. Dieses grauweiss sieht fast aus wie dieses champagnerbeige das manche trabbis haben.


    Morgen ist abnahme und ich werde die ganze nacht nicht schlafen können, ich bete ununterbrochen gerade

    Ich bin mittlerweile 18 und wir bringen den Wagen jetzt zum Tüv, alles funktioniert soweit.


    Das einzige was mir auffällt ist dass die zündkerzen schwarz-braun sind aber die obere elektrode etwas hell ist, auch nach 50 km fahrt. Was kann das sein?

    Danke für den Hinweis, aber zu spät. Pech gehabt...


    Dann halt nächste Woche. Auch egal, dann kann ich wenigstens guten Gewissens sagen dass der bremslichtschalter neu ist ... :D

    Ja, die Rauchwolken haben sich aufgelöst nach einiger Fahrtzeit.


    Mir ist ein dämliches Malheur passiert, der eine Kontakt vom Bremslichtschalter ist am ansatz abgebrochen. Tüv wurde um eine Woche verschoben und am Dienstag habe ich Geburtstag und hätte alleine fahren dürfen wenn denn alles gut gegangen wäre, aber naja, Pech gehabt :/

    Ich danke euch allenbis hierhin für eine Antworten! Echt, von Herzem


    So, wir haben jetzt ein kurzzeitkennzeichen und freitag früh ist abnahme.
    Heute haben wir die erste offizielle Fahrt gemacht, es war der wahnsinn,mich bin bis jetzt ganz zittrig, und alles lief wunderbar, bis auf 2 sachen:


    Der gasbowdenzug zieh sich nicht ganz zurück, d.h. der motor dreht im leerlauf unangenehm hoch, und wenn man am vergaser den drosselklappenarm zurückstellt auf standgas vibriert sich das langsam aber sicher wieder auf die höhere drehzahl, ich hab schon vrsucht da alles zu ölen, bzw gängig zu machen aber das bringt nichts :/


    Und der heizungsschlauch, dieser geriffelte der da vom krümmer in die heizung geht, fliegt ständig raus und dann klingt der motor ganz komisch, wir mussten bei der fshrt ein paar mal anhalten und das wieder richten. Das nervt, kann man da panzerband benutzennoder lieber eine breite sclauchschelle? Ich hab bedenken dass die schelle nicht gut greift, denn dieser riffelschlauch ist nicht besonders stramm sitzend.


    Die zündkerzen sind nach ca. 35km Fahrt weiss-braun, so komisch gefärbt, eine hälfte so, die andre so. (Gut o. Schlecht, was machen? Sollte doch rehbraun sein oder?
    Und auf der autobahn hat er dann 110 kmh spitze geschafft, scneller traute ich mich nicht und die qualmfahne war unglsublich lang, freilauf geht und die ganze elektrik auch. Ein neuer HBZ ist auch drin und die Bremsen gehen super, eine vollbremsung mussten wir auch schon hinlegen und alles ging glatt.


    Das erste mal auf der strasse fahren war echt ein unglaubliches gefühl und erlebnis, ich werd das nie vergessen, das jst ja der wahnsinn, ich hätte das garnicht gedacht, besonders bei jahrelanger vorfreude dachte ich dass die überraschung dsnn getrübt wär, aber vonnwegen :D

    Ja gut. Ist mir eh lieber wenn ich ehrlich bin, auch wenns arbeit kostet. Kann man irgendworan erkennen ob der hinüber ist und kann man den evtl selbst wieder instand setzen, oder lohnt es sich lieber einen regenerierten zu kaufen? Bei trabantwelt gibt es ja so einen reperatursatz, wenn man dann noch alles schön sauber macht, geht das dann wieder oder ist das murks? Welche Teile am HBZ sind übethaupt defekt nach so langer Standzeit?

    Das Bremspedal geht nicht langsam nach unten, ichbhabs mehrmals ausprobiert, und ich hab nochmal alle 4 bremstrommeln aufgemacht und alles ist wirklich furztrocken. Kann da echt noch Luft drin sein nach zweimaligem entlüften?

    Ich hab hinten Beifahrerseite angefangen, dann hinten Fahrerseite, vorne Beifahrerseite, vorne Fahrerseite und dann den HBZ, das alles 2 mal mit der Pedalmethode, und beim zweiten mal kam eigentllich nirgendwo mehr Luft mit..


    Ein Freund von mit hat so ein Entlüftungsgeràt zum Aufschrauben was die Luft raussaugt, das sollte ich mal probieren..

    Ich habe die Kabel feste reingeschraubt in die Stecker und jetzt gehts. Die waren total locker ineinandergesteckt.


    Das Bremspedal geht beim ersten Treten weiter runter als beim zweiten mal, es pumpt sich also Druck auf. Woran liegt das? Die Bremsen gehen alle gut und alles ist dicht und Trocken, keine feuchten Flecken etc...und entlüftet ist auch alles mehrmals. Es ist eine Einkreis Bremsanlage...ist der HBZ vllg defekt? Wie findet man das raus? Der Bremsendruck ist nach dem Aufpumpen echt ordentlich aber nach 2min wieder weg. Das Pedal geht aber nie weiter als zur Hàlfte runter

    Also die Kugellautsprecher klingen wie Blech. Allerdings sind das glaub ich andere als in der Anleitung, und wenn ich sie aufheble ist da so eine Drahspinne die den Lautsprecher in der MItte festhält, ich krieg das aber zum Verrecken nicht raus...

    Danke für eure Antworten! Die Anleitung zum Umbauen der Kugellautsprecher habe ich schon gefunden auf wartburgpeter.de, werde ich wohl demnächst dann durchführen und das Radio einbauen.



    Und die beiden Antennen will ich dran lassen :D


    Einbau nur rechts vom Lenkrad ganz rechts ist der Haltegriff für die Frau :whistling:


    und da baut man kein Handschuhfach ein :hau:


    ....ja, ich hätt da eh nichts eingebaut, nur was wenns dafür vorgesehen wär. Aber wozu ist diese Aussparung denn da? Gewichtseinsparung? :D


    Oder sollte das echt nur einen "Panikgriff" darstellen oder haben sich die Ingenieure da irgendwas überlegt aber dann doch nicht durchgeführt?