Beiträge von bepone

    Hallo,


    um auf den Geschmack zu kommen, was einen in etwa erwartet, dafür finde ich solche Videos gut geeignet. Man muss ja nicht jeden Schritt genauso nachmachen, bzw. sollte alles kritisch betrachten. Eine Fachliteratur ist immer eine gute Ergänzung zu sowas.


    Gruß

    Benjamin

    Wer tatsächlich mal richtig Musik hören will, sollte ein klassisches Konzert besuchen. Die Dynamik bekommt keine Konserve hin (auf dem Papier wohl, aber keine Konserve ist so abgemischt) und im Auto geht das schon gar nicht - ein Auto-Innenraum ist an sich schon akustisch eine Katastrophe. Bumm zisch bekommt man aber wohl gut hin, anspruchsvollere Hörer müssen richtig tief in die Tasche greifen. Beim Trabant wohl eher unwahrscheinlich.


    Gruß

    Benjamin

    Bei allem Respekt, Deluxe , dass du bei deinen Schutzschichten auch Schrauben nicht ausschließt, hat sich aus dem Kontext heraus ganz automatisch ergeben. Das Ergebnis sind dann die vielen Fragen, die Aufgetaucht sind.


    Schrauben sind das, was als erstes "gammelt" und "festkeimt", unschön aussieht und Ärger bei der Demontage macht. Wen interessiert denn, dass der Heizungsgeräuschdämpfer angegriffen wird? Den kann man auch ganz einfach mit einem beliebigen Korrosionsschutzöl versehen und / oder nach der Winterperiode kurz drüber putzen. Da braucht es nicht mal eine Lackierung - er ist schließlich auch nicht so direkt der Bestrahlung mit korrosiven Medien ausgesetzt wie etliche Teile in Unterboden-Nähe.



    Gruß

    Benjamin

    Wenn man bedenkt, dass man in heimischen Zimmern mit 1W gut "Zimmerlautstärke" hören kann...


    Natürlich gibt es dort wesentlich weniger Nebengeräusche als im Auto, dafür sind normalerweise aber auch größere Räume zu beschallen.


    Bei Ruckzucks Beiträgen zur Bleibatterie hatte man den Eindruck, dass der erste Beitrag ein Nachplappern von Werbesprüchen war und danach dann doch mal etwas recherchiert worden ist.

    Ruckzuck, dass du nicht gerade der Elektriker bist, ist bekannt und nicht schlimm... Man kann schließlich hunderte von Lautsprecherchassis irgendwo reingefriemelt haben, ohne je zu verstehen, worauf dabei überhaupt zu achten ist. Komme bei den Beiträgen doch gleich mit Zahlen und Fakten, dann könnte man es vielleicht auch glauben.



    Gruß

    Benjamin

    Hallo,


    wenn verzinkte Schrauben fressen, ist die Schichtdicke (punktuell) viel zu groß und der Prozess zu optimieren.


    Ich denke mal, wenn Passteile anschließend noch weitere Behandlungen bekommen, achtet man sehr auf die Einhaltung von Schichtdicken, um die Funktion nicht zu beeinträchtigen. Ich als Konstrukteur, der Passungen und Oberflächenbehandlungen inkl. Schichtdicken auf der technischen Zeichnung vorgibt, erwarte das jedenfalls von denjenigem Fertigungsbetrieb, welcher vom Einkauf als der Preiswerteste auserkoren wurde und den Zuschlag erhalten hat.

    Ansonsten müssen die Teile zurück zur Nacharbeit oder Neufertigung.


    Wir arbeiten allerdings bei Verzinkungen fast ausschließlich mit galvanischen Beschichtungen. Und da hat uns das Chrom(IV) - Verbot mittlerweile auch eingeholt, weshalb nicht mehr "gelb" verzinkt wird.


    Gruß

    Benjamin

    Guck mal nach Amiland, was da alles angezeigt wird. 8o


    Die Weste gefällt mir. Damit auf der Schwalbe, wär ein genialer Anblick.;)


    Gruß

    Benjamin

    Da gebe ich dir natürlich auch Recht. Aber ich sag mal, Zuckerbrot und Peitsche. Wer den Spaß am Mopedfahren haben will, der darf auch gern Manns genug sein und den Schmerz aushalten. Ist beim Trabant schließlich nicht anders.

    Das soll keine Anstiftung zum Fahren mit Jeans und T-Shirt sein!


    Wenn es zu heiß ist, kann man sich ja überlegen, ob man unbedingt in der Stadt rumgurken muss. Mache ich nämlich nicht anders. Man könnte bei zuviel Hitze auch schnell mal umklappen.



    Gruß

    Benjamin

    Thema "Klimatische Gründe" im Sommer. hab ich ja schon erwähnt, wie ich dazu stehe.


    Was ist eigentlich mit den Autofahrern ohne Klimaanlage? Dürfen die auch eher über die Ampel als welche mit Klima, damit sie mehr Fahrtwind durchs Fenster bekommen oder eher zuhause sind?


    Es gibt Regeln, an die hat man sich zu halten oder das Fahren sein zu lassen. Punkt. Würde sich jeder dran halten, wäre auch niemand angepisst und es klappt auch mit dem Reißverschluss. Aber leider sind wir alle ein bisschen zu blöd und egoistisch dafür.



    Gruß

    Benjamin

    Sich im Stau und an der Ampel durchzudrängeln, ist erstens nicht erlaubt und gehört sich zweitens absolut nicht.

    Wer ein großes Motorrad hat, hat doch meistens auch ein Auto und der Wetterbericht ist mittlerweile jedem zugänglich.


    Ich stell mich auch in der Sommerhitze in der Stadt an der Ampel an, wie jeder Autofahrer. Käme gar nicht auf die Idee, mich da durchzudrängen. Aber ich hab ja auch nur eine 125er Maschinen, mit denen darf man das sowieso noch nicht.



    Gruß

    Benjamin

    Interessant, was man aus Witzen so interpretieren kann.

    Ich kenn den Spruch: In jedem Spaß steckt ein Stückchen Ernst. Trifft meistens auch zu.

    Ich liebe meine Frau jedenfalls für ihre Person. Kinder wollen wir beide und Sex gibt's dann, wenn beide Appetit drauf haben. Einseitig macht es keinen Spaß ;-)


    Ach ja: Über den Witz von Stolhack hab ich trotzdem gelacht.



    Gruß

    Benjamin

    Und ganz früher hieß es "Pol- und Kontaktfett" ;)


    Es gibt auch Kontaktspray, dass wenn man es einfach auf Kontakte sprüht, ein Jahr später einen bunten Haufen Korrosionsprodukte vom Kontakt findet.

    Also nicht immer ist der Name auch Programm bzw. gibt die korrekte Anwendung vor.



    Gruß

    Benjamin

    Hallo,


    was wurde denn bisher versucht? Vergaser gereinigt? Kraftstoffniveau kontrolliert? Benzinfluss durchs Schwimmernadelventil gemessen? Zündkerzen getauscht? Zündzeitpunkt kontrolliert?


    Arbeite erstmal die Liste ab, dann sehen wir weiter.



    Gruß

    Benjamin