Posts by Computerguppy

    Hallo liebe Trabifreunde,


    ich habe seit wenigen folgendes Problem:
    Ich fahre eine Trabi bj 87 und der fuhr bis vor wenigen Tagen ohne Probleme. Doch nun, seitdem ich mir Öl "geliehen" habe, quasi anderes Öl als das welches ich immer nehme, geht er bei voller Fahrt aus, lässt sich dann nur schwer oder nur durch anschieben wieder Starten. Wenn er denn dann mal angeht, nimmt er kein Gas an und geht gleich wieder aus. Gestern war dann die Batterie durch viele Startversuche leer. ADAC gerufen, gestartet, und dann lief er ohne Probleme 30 km. Kaum ist kein ADAC ist der Nähe, zickt er rum. -.- Kann es also sein das die Düsen im Vergaser "verklebt" sind? Rost ist im Tank keiner, Benzin Hahn ist dicht, Wassersack ist auch Sauber und am Mäusekino liegt es auch nicht. Mischen tu ich 1:50 und hab bis jetzt immer 15W40 Öl genommen und nie Problem gehabt. Jetzt hatte ich ein Teilsynthetisches Zweitaktöl "ausgeborgt".
    Hoffe auf schnelle Hilfe, ist ja mein Alltagsauto! ;)



    Lieber Gruss, Johann

    Ich werd ihn am Sonntag mal zerlegen und mal reinsehen. Ich hab ja noch einen kompletten Motor im Keller liegen.


    Ja das mit der roten Lampe war mir schon klar, aber wenn neben einem eine junge hübsche Dame sitzt übersieht man gern mal Warsignale seitens des Fortbewegungsmittels.


    Ja ich denke auch das dass eine teure Reparatur wird, aber schonmal gut das er nicht fest ist. Sollte vllt. zum Starten nochmal die Batterie laden.

    Hallo, gestern Nacht bin ich mit meiner Pappe gen Heimat gefahren, als plötzlich die rote Zündungslampe leuchtetet. Ich dachte mir: Aha das sieht nach Lima an, Keilriemen gerissen. Aber das reparier ich Zuhause.
    Doof gedacht, weil ich vergessen htte das der Keilriemen auch das Lüfterrad mit antreibt. Ich fuhr trotzdem noch 5-10 km und dann fing der gute an zu Klappern. Kurz bevor der Motor ausging Klang er wie ein kaputter Diesel. Auch hat er aus der Motorhaube geraucht und es roch nach verbranntem Gummi. Konnte ihn vor Ort nicht auseinander nehmen, weil er zu heiß war. :( Was ist nun zu tun? Hab ihn erstmal über Nacht in der Kühle draußen stehen lassen, aber ist es mgl. das ich einen Kolbenfresser hab? Bitte um schnelle Antwort!

    Hallo, kurz zu mir. Ich bin 18 und fahre seit 3 Monaten einen P601 s Deluxe Bj. 87. Ich wohne in Dresden.


    Nun zu meinem Problem: Ich bin vorige Woche auf der Kreuzung aufgrund Spritmangels liegengeblieben. Da ich sowieso mal alle Dichtungen erneuern musste, also alles abgebaut, neue Zündkabel, Vergaser gereinigt und neue Zündkerzen. Die drei Monate zuvor fuhr der kleine immer nur mit gezogenem Choke und auch nur auf einem/manchmal zwei Töpfen. Benzinhahn hab ich auch gleich mit gereinigt und neue Benzinschläuche ran. So, zusammengebaut und dann gestartet. Leiert, und irgendwie zündet er aber nicht ordentlich, also irgendwie gadnicht, aber manchmal doch aber dann klingt es als würde das gezündete mit Druck durch irgendne enge stelle gedrückt. Also quasi Zischen. War das verständlich erklärt? ;) Ich hoffe ja. Wenn jemand in DD mal Zeit hat und mir helfen kann, dann könnte ich vllt. mal vorbeikommen. Aber nun hoffe ich auf zahlreiche und hilfreiche Antworten.


    LG Computerguppy