Posts by Chrome-Daddy

    Guten Tag und allen nochmals ein frohes neues Jahr!




    Mich beschäftigt eine Frage: Bei mir ist vor etlichen Wochen hinten links am Dreieckslenker




    die Verbindungsschraube zur Bodengruppe abgerissen.




    Habe daraufhin eine neue Schraube eingedreht, nachdem ich die alte von oben mit zwei




    Muttern rausgedreht habe. Nun ist mir letzte Woche aufgefallen, das die beiden "Teller" einen




    kleinen Höhenunterscheid haben(s. Bild), mag zwar auf den ersten Blick nicht viel erscheinen,




    aber wer weiß was da noch passieren kann? Solte ich die Schraube (die gut festsitzt) drinsitzen




    lassen, oder eine Neue Schraube eindrehen und mit zwei Kontermuttern von oben sichern?




    Vom Fahrverhalten selber merkt man so keine Auffälligkeiten.




    Ich Danke den erfahren Hasen für eine Meinung/Tipp






    Grüße

    Hi Leutz,


    ich möchte ja meinen 601 so original wie möglich haben, getreu meinem Motto: Originality as good as it gets!


    Somit habe ich auch bei einer YouTube Reportage die Tage gesehen das bei mir ja noch der hellblaue IFA Sticker


    in der Windschutzscheibe fehlt, ohne den kein Trabant das Werk verließ. Bemerkt, geguckt, Habe ich noch einen


    Sticker auf eBay (links im Bild) gekauft, und gemerkt, Scheisse die Farbe passt echt nicht, habe mich kurz danach


    nochmal nach einem farblich passendem auf eBay umgeschaut, auch flugs einen gefunden und gekauft (mitte im Bild).


    Allerdings habe ich gemerkt, das bei diesem Exemplar die Pixel mehr als deutlich zu sehen waren, ebenso wie die


    Streifen die ein Drucker manchmal so zieht. Also habe ich zum 3ten Mal das Internet angeschmissen und mal nicht bei


    eBay geguckt, sondern bei Bruder Google, und zwar hat aufkleberlager.de einen qualitativ sehr hochwertigen Sticker


    (Rechts im Bild) im Programm, den ich für Originalitätsfanatiker nur empfehlen kann!


    Spart euch den eBay-Hobbydruckerärger und kauft gleich dort!



    Beste Grüße,


    der Chrome-Daddy


    [Blocked Image: http://www.abload.de/img/dsc00074r9dwk.png]

    Hallo zusammen, ich habe am Abend drauf nochmal die Bremse etwas "warmlaufen" lassen, sprich hin und wieder ein


    wenig schleifen lassen. Nun ist das bei ner recht flotten Bremsung kein Sprung mehr auf die linke Fahrbahn, er zieht


    noch ein wenig nach links, aber nicht mehr soo extrem wie vorher. Auch habe ich das wetterbedingt noch nicht geschafft


    die Trommeln rechts mal runterzunehmen. Gestern habe ich gemerkt,


    er zieht mal wieder ein kleinwenig nach rechts,


    auch zum Glück keine Sprünge, aber halt spürbar. Ich bin etwas verwirrt und werde das weiterhin


    im Auge behalten und Mittwoch erneut den Bremsenprüfstand aufsuchen!


    Ich berichte dann.


    Grüße

    Moin Moin Leutz,


    ich hab nun in unterschiedlichster Weise die SuFu genutzt für mein Problem, und möchte mir zudem mal den Rat der Trabantgemeine einholen:


    Es geht sich um folgendes, habe einen '90er Trabant 601 S, und dieser läuft seit Mai in meinem 'Fuhrpark' und habe am Trabant noch nie etwas zu beanstanden gehabt, ein schönes einfaches solides Auto. Nun habe auch ich mit dem Massenproblem "Bremsen ziehen ungleich" zu tun.


    Erst zog der Kleine beim bremsen nach rechts, je energischer man das Pedal trat, desto mehr und ruckartiger. Nun hat sich das mit der Zeit gegeben, und er zog ein paar Tage lang weder nach rechts noch nach links. Mittlerweile zieht er beim bremsen nun nach links, genauso wie vorher nach rechts, nur halt jetzt nach links, je kräftiger das Pedal gedrückt wird, destomehr und ruckartiger passiert das.


    Nun habe ich heute die Situation genutzt und den Trabant mal auf den Bremsenprüfstand geholt, das sind die Werte:



    ..................links..........rechts
    Vorne...........90............ 30
    Hinten..........80.............30
    Park............70.............40



    und die sprechen ja eine ziemlich eindeutige Sprache, zur Bemerkung, das sind kalt gemessene Werte!


    Nun bin ich ein wenig überfragt, habe in diversen Foren, auch hier, von langjährigen Trabantfahrern gelesen, ein Trabant zieht immer etwas nach links oder rechts beim bremsen, das war so, das ist so, und das bleibt so...
    Auch habe ich von manchen gelesen, die die ganze Anlage (Schläuche, Leitungen, HBZ, RBZ, Trommeln, Beläge, Federn, Schrauben) erneuert haben, und mit 4 mal entlüften genau das selbe Ergebnis haben: Trabant zieht immer noch nach links oder rechts.


    Ich will nicht irgendwie wahllos und Sinnlos erneuern und hoffen damit eine Lösung zu finden. 'Prüfen mit System' habe ich mal vor längerer Zeit gelesen, fand ich gut.



    Auch bin ich kein Profi der Trommelbremsen, habe davon bisher immer die Finger gelassen!
    Zum Vergleich, bei meinem Ami-Schlitten, der auch vorne wie hinten Trommelbremsen hat, kann ich beim Bremsen das Lenkrad loslassen und der zieht weder nach links noch nach rechts, der bleibt 1a in der Spur, möglicherweise liegt das auch an den 2,5t die gut am schieben sind ;)


    Ich hoffe der ein oder andere der über mein Thema gestolpert ist, hat einen guten Tipp oder Ratschlag für mich, ich bin für jede Anregung dankbar!


    Grüße vom Chrome-Daddy

    @Seppelchen:


    Zweifelsohne ein gewagter aber dennoch gelungener Umbau! Ich war erst stutzig, woooh, was ist den das für ein Model,


    den kennst Du ja gar nicht, aber dann habe ich erstmal weitergelesen. Nicht schlecht

    Versuch´s mal mit Thesa-Power-Strips, die halten echt was aus. 4 Stück jeweis oben und unten, und schon passiert auch nichts wegen Kratzern oder so. Und bei Bedarf geht alles rückstandsfrei wieder ab.......


    Guuuut, auf die Idee bin ich bisher noch gar nicht gekommen :thumbsup:


    Stimmt ja, das Schild wiegt ja kaum was, Power Strips funktionieren da bestimmt echt gut



    Dankeschön, werd das gleich mal ausprobieren! :thumbup:

    Also, ich habe auch eins von den Großen Schildern mit Saugnäpfen von innen an der Scheibe befestigt. Besser gefällt mir das


    Schild natürlich links neber dem Kennzeichen, aber ich will keine Löcher bohren. Die Idee mit Magneten ist auch nicht schlecht,


    ich weiß nur nicht wie das dann mit Kratzern ist, wenn die Magneten eine gewisse Zeit dran sind...


    Aber bei mir hat sich auch noch keiner aufgeregt oder beschwert, die Leute schmunzeln einfach weils ein originaler Trabant ist.


    [Blocked Image: http://up.picr.de/7481635tsd.jpg]

    Moin Leutz,


    ich hab noch ne Frage ;-)


    Bin gerade dabei ein passendes Radio bei mir im Trabant einzubauen, schön original wie sich das gehört.


    Nur war im Trabi bisher noch nie ein Radio drin, somit gibt es auch keine


    Haltevorrichtung/Löcher im Blech/Karrosserie für die Antenne.


    Das wollte ich, zwecks originalität auch nicht ändern, will keine neuen Löcher bohren.


    Nun kam mir gestern die Idee, was ist denn mit der Dachreling, wie lässt die sich unsichtbar als "Antenne" nutzen?


    Quasi von innen, an die Leiste, komplett unsichtbar. Störe ich damit irgendwelche elektrischen Ströme, baue ich


    damit gar einen Kurzen?? Wie gesagt, Antenne gab es am Auto bisher nicht, so auch keine Löcher, und ich will auch


    keine neuen Löcher bohren...


    Eine weitere Idee wäre, Metallstangen, quasi wie beim abgehängten Dachhimmel unterm Dach zu "Spannen" und


    alle zu verbinden als große "Antenne". Ich weiß ne Menge wirre Ideen, will halt möglichst alles Original lassen,


    bzw unsichtbar.


    Vielen Dank und schöne Grüße


    PS: SuFu habe ich diesmal umfangreich getestet, nichts gefunden ;)


    Grüße


    Chrome-Daddy

    Moin Leutz,


    ich habe mal eine Elektrikfrage, ebenso die Suchfunktion genutzt, allerdings kein für mich passende Lösung gefunden.


    Wer kann mir sagen o. schreiben, wie ich das Autoradio (Bild siehe unten) richtig anschließe und wo anschließe (Bild siehe unten)?


    Hatte vor einiger Zeit mal ein Autoradio in nem Panda irgendwie flasch angeklemmt, die Folge war Kabelschmor...


    Beim Trabant jetzt wollte ich mir das sehr gerne ersparen, und frage nun die Experten hier :top:


    Bild vom Radio hinten:
    [Blocked Image: http://up.picr.de/7421750asw.jpg]



    Bild vom unterm Armaturenbrett:


    [Blocked Image: http://up.picr.de/7421778xor.jpg]



    Dankeschön und beste Grüße


    Chrome-Daddy

    Moin Moin Ihr Freunde des Kulturgutes,


    ich bin Rainer, 21J und fahre nun seit neustem auch einen '90 Trabant 601 S im Alltag.


    Gefunden habe ich das gute Stück in der Bucht, nach ein paar Tagen warten und Bietens, war er dann endlich mein:


    [Blocked Image: http://up.picr.de/7350759qbn.jpg]


    434km und 9 Stunden 34Minuten nach Abfahrt in der Nähe von Köthen-Bitterfeld endlich zuhause angekommen.


    Tia, mit einer neuen Kurbelwelle muss man das eben etwas langsamer angehen lassen, aber wenn ich schnell irgendwohin wollte, dann hätte ich mir keinen Trabant gekauft, bin eh kein Freund der Geschwindigkeit, gemütlich und entspannt Autofahren, das ist schön.



    Aktuelle Bilder folgen stets.


    Bei Fragen, nicht verzagen, gleich den Chrome-Daddy fragen! :thumbup: