Beiträge von Herr B. aus Z.

    Das tschechische Lenkrad wird eingetragen. Das Gutachten hat da wenig interessiert - Lenkrad bekam eine Nummer eingeschlagen und diese steht im Schein. Das Lenkrad hat leider keine KTA Nummer.


    Noch was zur Aktion. Solange du dir (mal abgesehen von der Scheibenbremse) nichts vorwerfen kannst: Bau alles am Fahrzeug ab, was fragwürdig ist (LED, etc.) und stell den bei der Dekra nochmal vor. In der Zwischenzeit kannst du eine Beschwerde an die betreffende Polizeidienststelle schreiben, den Vorfall schildern und um Stellungnahme bitten. Hier wurde die Verhältnismässigkeit nicht gewahrt. Wenn es bei den Kosten von Ab- und Anmeldung und einem kleinen Bussgeld bleibt - war es Lehrgeld. Wenn da aber noch andere Sachen auflaufen (Abschleppen, Gutachten, ...) dann würde ich hier mit anwaltlichen Beistand gegen die Aktion vorgehen. Muss man halt abwägen ...

    Bis hier auf der Polizeidirektion alle mein Auto kannten (und ich habe keine extremen Umbauten) bin ich 6 oder 7mal durchgeprüft worden und ich hatte bereits nach der ersten Kontrolle alles Tiptop. Mittlerweile ist es immer wieder ein Erlebnis, wenn die Herren unter dem Auto rumkriechen und Eintragungen mit ABEs verwechseln.

    Habe mit Saisonkennzeichen keine Probleme. Alle unsere Fahrzeuge sind ganzjährig zugelassen. :thumbsup:

    Immer wieder hilfreich ...


    Ich bleibe dabei, die Versicherung kann versichern was sie will, das Fahrzeug darf außerhalb der Zulassungszeiten nicht im öffentlichen Verkehr bewegt/abgestellt werden. Es besteht weiterhin keine legale Möglichkeit, das Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen zulassen - Weder mit Kurzzeit- o. Überführungskennzeichen.

    Der Witz ist: Es besteht ja schon eine Untersuchungspflicht, nämlich für die Inhaber der alten FS- Klasse 3 bzw. DDR- Äquivalent. Ich darf mit dem alten dreier Züge mit drei Achsen fahren, bei denen das Zugfahrzeug ein zGG 7,5t und der Zug über 12t haben darf, aber eben ohne Untersuchung nur noch bis zu meinem 50. Das finde ich halt ziemlich undurchdacht: Wenn ich mit 80 durch die Fünfjahresprüfung für den 7,5-Tonner falle, darf ich trotzdem noch Fahrzeuge bis 3,5t fahren.

    Das gilt doch aber nur für die berufliche Nutzung? Der alte 3er verliert auch nach dem 50. Lebensjahr ohne Untersuchung nicht die Gültigkeit. Bis 11,99t alles kein Problem.

    Danke für die Blumen ...


    Zulassung. Formal ist das Fahrzeug zugelassen (gültiges Kennzeichen, dem Halter+Fhrzg zugeordnet). Die Zulassung ruht also nicht - sie berechtigt nur nicht an der Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr, weil keine Versicherung und Versteuerung für den Zeitraum vorliegt.

    Für die "Dreifaltigkeit" gibts nicht nur Punkte.

    ... "Fahrzeuge, die in der Umweltzone Freiburg fahren oder parken, benötigen eine grüne Feinstaubplakette. Der städtische Gemeindevollzugsdienst kontrolliert auch parkende Fahrzeuge. Ohne grüne Plakette müssen Sie mit einem Bußgeld von € 80 rechnen." ...

    Da würden mich ja mal die gesetzlichen Grundlagen interessieren, wonach das Ordnungsamt (= städtischer Gemeindevollzugsdienst) Bußgelder für ruhenden Verkehr verhängen darf.

    Wollte eigentlich nichts im Bilderfred schreiben ... Vielleicht kann man die Moderation das Thema mal neu anlegen?


    Die Ruheversicherung gilt für Schäden am ruhenden Fahrzeug - Diebstahl, Feuer, etc. also nur für TK und VK. Wenn in der Ruhezeit gefahren wird, ist das Fahren ohne Versicherungsschutz.


    Die HU wird je nach Gesellschaft unterschiedlich gehandhabt. Bei der Dekra kostet es nach 2 Monaten (im Dritten Monat) meist einen (Aufwands-)Aufschlag. Der entfällt allerdings, wenn die Überziehung der Ruhezeit des Fahrzeugs geschuldet ist und man im ersten Monat der Fahrzeit zur HU antritt. Vermutlich ist es aber auch eine Entscheidung des Prüfers. Ich habe für Überziehungen schon Rechnungen mit und ohne Aufschlag erhalten.

    Auch im Osten war der Trabbi ein Trabi ...


    Drinnen sieht der richtig gut aus und ist auch noch nicht nachlackiert. Eigentlich schade, dass da aussen schwarz getüncht wurde.Aber vielleicht ist er auch deswegen so gut erhalten worden.

    ... aber wie kannst du von diesem Bild auf den Gesamtzustand schließen?

    Einfach nur Erfahrung. Kann ja sein, dass die Kilometer stimmen und der Inneraum gut aussieht - auf dem winzigen Ausschnitt sehe ich einen extrem ungepflegten Motorraum. Wie die Vorschreiber schon schrieben:

    - Rost am Luftfiltergehäuse

    - Korrodierte Stecker an den Zündspulen

    - die rostige Ecke zwischen Front und Radhaus. Ich glaube nicht an Rostfrei.

    Vielleicht sieht der Rest besser aus. Mach uns mal paar Bilder von der Vorderfeder, Hinterachse, Schweller etc. Für 2,x T€ muss der Rest perfekt sein.


    BTW.: Willkommen im Forum!

    Meine Chinesen ...

    Die Chinesen und den Fortschritt als Vorbild zu nehmen, da wird mir übel. Wenn ich an deren Erungenschaften, speziell das "freiwillige" Punktesystem für Wohlverhalten denke oder die in Europa frei erwerbbare Spionagehard/software von Huaxxei ...