Posts by Herr B. aus Z.

    ... prinzipiell war es möglich via Genex einen Golf zu bekommen? Aber ich sehe schon, das Genex hier wenig mit Arbeiter und Bauern Staat zu tun hat ;) Und ziemlich unfair war das ganze auch, denn wer keine Connections in den Westen hatte, blickte in die Röhre ...

    Das war nicht der Zweck von Genex. Mit dem Verkauf von Ostprodukten gegen Devisen hat man wesentlich mehr Einnahmen gehabt als mit dem Handel eines West-Golf.

    Prinzipiell war es eine Möglichkeit der Abschöpfung von Besitztümern im westlichen Ausland. Der spendable Westverwandte war da sicher nur eine Ausnahme.

    War vor allem eine Möglichkeit kleinere Erträge (Konten, Grundbesitz, Erbschaften, etc.) in die DDR einzuführen. Der Staat kam günstig an Devisen, und die im Westen / nichtsozialistischen Ausland anfallenden Gelder konnten so privat in die DDR umgelenkt werden. Sehr elegante Art, westliche Banken zu umgehen. Hatte mit der "Spendabilität" der Verwandschaft meist nichts zu tun.

    Alles was Aufwand macht. Vermutlich ist der Anwalt dort schon öfter vorstellig geworden und man geht den Weg des geringsten Widerstandes. Die Anzahl der Vergehen (= Punktestand) ist unerheblich und wird von der Bußgeldstelle nicht abgefragt.

    Immer schön zu hören, wenn Einsprüche erfolgreich sind.

    ... was wohl ohne jeglichen Überwachungdruck auf unseren Straßen und BABs so los wäre. ...

    Haha, der war gut. Überwachungsdruck heisst nicht nur Gechwindigkeitskontrolle. Was anderes kann ich auf der Autobahn (und auf anderen Straßen) grade nicht erkennen. Ach, doch - das Ordnungsamt ist wegen der lukrativen Gesetzeslage vermehrt auf Parksünderjagd.


    TV P50 - Welche Argumentation hat denn zur Verfahrenseinstellung geführt?

    Ich habe eine Weile überlegt, ob ich mich an dieser Diskussion beteiligen soll oder nicht - wie in der letzten Zeit sehr häufig.

    Moderatoren moderieren in ihren Beiträgen oft nicht sondern polemisieren und polarisieren.

    Genau das ist der Grund und besser hätte ich es nicht formulieren können.


    Mehrere, von mir sehr geschätzte Foristi geraten bei verschiedenen Themen aneinander um am Ende einer nach dem anderen hinzuwerfen. Vielleicht ist das der Lebenszyklus eines Forums. Irgendwann sind alle Themen ausdiskutiert und es kommen keine neuen Impulse mehr. Dann bekommt sogar der Abgang eines Foristi einen eigenen Thread ...

    Wie ist denn die Ausgangssituation?

    Was kannst du selber machen? Wie ist der Zustand des Fahrzeugs (Wir wollen Bilder sehen!)? Wo kommst du her - wie ist da die Ersatzteilsituation?


    Ein bisschen hast du ja Recht. Einen frühen 66er wird die "Szene" sicher nicht gern mit Scheibenbremsen und Elektronik sehen wollen.

    Und was lernen wir daraus? Ab 67 alle zwei Jahre zum Doktor... Der Typ ist eine Verkehrsgefahr, ob mit oder ohne Hörgerät...

    Nee. Nicht erst ab 67. Alle 5 Jahre zur Theorieprüfung+Erste Hilfe+Doc - Da müsste sich jeder mit den aktuellen Vorschriften beschäftigen und vielleicht würden die dann auch angewendet.

    Und nachher das geschändete Vertrauen neu aufbauen.

    Meist ist es ja so, dass am Ende des Tierarztbesuches gern und von selbst wieder in den Korb gestiegen wird. Zu Hause noch das eine oder andere Leckerlie (frisches Hack) und alles ist wieder vergessen ...

    Der Sinn der APPlikation erschliesst sich mir nicht. Als Infizierter (so ich es denn wüsste) muss ich das der Anwendung selbständig mitteilen und diese informiert im Nachgang alle, die auch so eine APP haben? Das würde doch dann vorraussetzen, dass viel mehr getestet wird und die Getesteten dann die APP auch entsprechend updaten. Oder habe ich hier einen Denkfehler?

    Werden die Daten irgendwo nutzbar ausgewertet?

    Meine Bedenken sind nicht die APP selber.Höchstens die Provider in den einzelnen Stores. Aber was passiert, wenn plötzlich gefordert wird, die APP zu nutzen, um irgendwo hinzukommen (siehe Strandnutzungs-APP)? Dann wird doch aus der Freiwilligkeit ganz schnell ein Zwang. Oder mal weitergesponnen: Einreise in andere Länder (bei Einreise in die USA gibt man ja mittlereweile seine elektronische Identität komplett ab)? Was ist bei der nächsten Pandemie - wieder mit neuer APP?

    Die Frage nun, was ist allen lieber?

    Das ich das noch erleben darf - Demokratie im PF!


    Mal im Ernst: Ihr als Moderatoren müßt das Forum am Laufen halten. Inhalte/Außenwirkung/Rechtssicherheit vs. persönlicher Aufwand. Letztendlich seid ihr in der Endkonsequenz verantwortlich dafür, was hier passiert. Und ihr stellt auch die Frage nach dem das Ziel des Forums. Wie schnell man in der Bedeutungslosigkeit verschwindet, sieht man an Nachbarforen und der Ruf der PF ist ja auch bekannt.

    ... Dann solltet Ihr doch darüber nachdenken das Forum wieder auf Stand 2010 ohne Funktionen und Smilys zu bringen. Entweder man kann damit umgehen oder nicht!

    Das wäre die beste Lösung. Es gibt einige Foren, die sich die Reaktionen komplett schenken.


    Wenn ich allerdings sehe, dass Foristi wegen eben jener Bewertungen hinwerfen, haben wir hier ein ganz anderes Problem ...

    Nicht witzig. Man kann mittels Ohrstöpseln die entsprechenden Frequenzen für sich selber anpassen lassen. Der Hörakustiker gibt da sogar Testexemplare in verschiedenen Abstufungen raus.

    So kann man den Lärm auch über weitere Strecken aushalten.