Posts by trabi_schrauber

    ich kann das Prob. auch nicht ganz nachvollziehen, weil der Zündzeitpunkt ja nicht im Steuerteil "gespeichert" wird - wie soll er sich dann aufgrund eines defekten Steuerteils verstellen ?(
    Oder verstehe ich was falsch?

    Hat das mit der Zener-Diode gut funktioniert? Hat der IRF immer "überlebt" ? (ja, das böse Bordnetz :-))
    Den IRF4905 finde ich dafür sehr gut, da geringes Rds_on von 0,02R!
    Hast Du einen Kühlkörper verbaut? Eig. Dürfte ja nicht viel Abwärme entstehen.

    Hallo,


    könnte man das nicht auch so lösen... (siehe Anhang), mit einem P-Channel Mosfet (enhancement-mode):


    S1 sei das Zündschloss.


    Wenn der Schlüssel abgezogen ist (oder eben die Zündung auf "Parken" steht, S1 geschlossen), dann sperrt der P-Channel Mosfet, weil 12V am Gate anliegen.
    Das Radio bekommt keinen "Saft" und die Stromaufnahme beträgt in diesem Zustand (Ir) < 150µA. (Mit PSpice simuliert.)
    Ist die Zündung allerdings an (oder der Zündschlüssel soweit gedreht dass das Parklicht ausgeht, S1 öffnet), dann legt der 100k Widerstand das Gate auf Masse, also Ugs = -12V und der Mosfet schließt.
    Am Drain liegen dann die 12V an.


    Die Diode im Parklicht-Kabel (das graue, glaube ich) sorgt dafür, dass kein Strom zurückfließt und die Schaltung z.B. durch Licht+Blicker aktiviert wird. (wurde ja schon genannt...)


    Als Mosfet habe ich in PSpice den IRF9540 verwendet, den gibt es bei Reichelt für €0,81.


    Stellt sich nur noch die Frage, welche Diode man nehmen könnte... Wieviel Ampere zieht das Parklich, bzw. wieviel Watt haben die Glühbirnen? 2*5W (vorne+hinten)?
    Dann könnte ja schon eine 1N5060 (Reichelt, €0,04) reichen. Die schafft 2 A, macht bei 12V sogar 24W.


    Gruß
    Trabi_Schrauber

    Hi,


    schraub doch einfach mal die Zündkerzen heraus, und schau, ob ein Zündfunken kommt, wenn du den Motor per Hand drehst. (Steck die Kerzen dazu in die Stecker)
    Dann kannst Du auch gleich sehen, ob die Zündspulen richtig angeschlossen sind, und ob der Zündzeitpunkt passt. (Zylinder vertauscht, etc...)


    Gruß
    Trabi_Schrauber

    Hallo,


    wenn alle Sicherung gezogen sind, kann es noch die Lima, der Anlasser oder die Zündung sein (die Zündung war wohl aus!? -> Zündschloss)... Dafür gibt es nämlich keine Sicherungen!
    An Dreck/einem schlechten Kontakt kann es wohl kaum liegen - damit 0,5A fließen, brauchst Du (bei 12V) einen Widerstand von 24R.
    Das dürfte mit ein bisschen Dreck wohl kaum zu schaffen sein :thumbsup:


    War das Amperemeter auch korrekt eingestellt? (nicht das es nur 0,5mA) sind und deine Batterie halt schon schwach ist!?


    Was hast Du denn für eine Batterie? (Kapazität?) Eine 45Ah wäre nach 90 Std. leer! (Starten aber schon früher nichtmehr möglich)


    Gruß

    Achso, ok.
    Ja, den Strom zu messen dürfte das größte Problem sein...
    Spannung und Temperatur ist ja kein Problem...


    Wenn es um die Programmierung des Controllers geht - kann ich gerne machen, soweit es mir möglich ist! (Immer her mit den Ideen!)


    Gruß
    Trabi_Schrauber

    Hallo,


    mal eine Frage, was ist denn genau so schwierig daran, so einen Regler zu basteln?
    Warum nehmt ihr nicht einen Mikrocontroller, der die Spannung misst und die Ladespannung konstant auf xVolt hällt (7,2 V?)


    Trabi_Schrauber

    Ok, der Motor von einem Kumpel von mir sieht auch so aus.
    Ich vermute, dass das kein "Schmutz" ist, sondern eher vom Alluminium kommt, wenn der Motor im Winter gefahren wurde (Salz) und dann nie gewaschen...


    Ich würde es in dem Fall z.B. mit WD40 versuchen... Ist aber nur so ne Idee.