Posts by 2TViper

    Das was du beschreibst:"gekauft, nachgebaut, verbessert" hat ja auch wirklich nichts mit 2T Entwicklung zu tun wei ich das verstehe, vor allem wenn man den alten kram von den alten Herren als Basis nimmt. Da kann die Ronny ein Lied singen: Irgendwann muß man seinen komplett eigenen Weg gehen und neue Konzepte integrieren.



    Quote from ruckzuck84

    die heutige "moderne" technik ist ein Kackfurz voran gekommen, die großen Sprünge wurden 80-90, 90-2000 gemacht.

    Das sehe ich aus bekannten Gründen anders. Um mal wieder das Thema Wabu, Wabant zu bringen. Die Entwicklung auch der Tuner ist bei Wabu und in weiten Teilen auch bei Trabant stecken geblieben. Betrachtet man aber das Thema 2T insgesamt so gab es da auch immer noch große Fortschritte. Nichts
    Das dabei gerade beim Wabu nicht viel ankommt ist verständlich. Wärend man beim Trabantmotor mit viel Aufwand zylinderdesignes aus den späten neunzigern realisieren könnte und mit abstrichen auch neueres. So lassen die Einschränkungen des Block beim Wabu eben nur Design aus den 60ern 3k(wenn überhapt) zu. Auslass nicht centrisch und nicht genug Freiheitsgrad wegen Wasser,Hauptüberströmer durch den Kolben und generell zu schnmal. Wenn man den Einlass anders gestaltet noch andere Kanäle möglich. Aber eben auch nichts was einem Zylinderdesign aus den 80-90ern oder neuer entsprechen würde oder sehe ich das falsch?


    @P60W
    Schön das sich was am Wabu tut.
    Bin gespannt.


    :2tviper:

    Ich als Moderator: es gilt für alle! erst lesen, dann fragen! Wenn alle erst fragen haben wir hier nicht 270 Beiträge sondern 370 weil alles zehn mal gefragt und beantwortet wird .
    Dann noch einen Tip: nach den ersten drei Seiten sollte jedem klar sein wer die Erfahrungen hier beiträgt. So kann man prima filtern wenn man nicht alles lesen will. So mach ich das bei allen Recherchen im Netz.

    @ruccki
    Lange1>> ein neuer Gang +eine neu Getriebewelle
    5.Gang>> ein neuer Gang + zweite neue Getriebewelle+ Getriebeumbau für 5G
    Kostengünstig?
    Wieso jetzt altes Diff?


    @düsentrieb&all
    Da dürfte es fast de selbe aufwand sein das agila Getriebe zu adaptieren. Die gezeigte Vmax bedingt dann aber schon einen potenten Motor mit ca 60ps


    @Tropi85
    Frag doch ML RC der baut doch Getriebe. Frank hat bestimmt auch Kontakt zu Klaus.


    :2tviper:

    ich dachte Lars.
    den Auspuff hab ich damals vermittelt. Gebaut und angepasst hat den Ronny und Erik.


    @rucki
    Und die haben dir immer alles gleich verraten wenn du hin gekommen bist? Voigt und Schumann(GTH) haben nie was erzählt was relevant war. erst als sie gesehen haben was man so selbst drauf hat, taute das Eis von minus 273 auf minus 100 auf. Vorher haben sie auch nur das erzählt was man schon wusste oder Mythen aufrecht erhalten ,also erzählt was man hören wollte. ;)

    @Tropi85
    ich bin ja auch wie ML RC der Meinung die wenigsten brauchen ein 5Gang. Ich habe mich auch bewusst dagegen entschieden.
    Klar gehts um Geld und wenn du zu Frieden bist, siehe Oben. Mich musste man zum Schluss nicht lange Überreden, war aber skeptisch. Mich hat man dann eine Probefahrt machen lassen. dann hab ich die drei Gänge bestellt.
    Ja, auch für das 4Gang gibt es Nadelgelagerte Wellen.


    @ Mike
    durch sind wir an sich schon, alle Optionen sind aufgezählt, wir drehen uns nur im Kreis. bzw wie Frank schon sagte wir stecken fest.
    Ich verstehe immer noch nicht so recht wieso ihr euch so an der Alten 4 fest beißt, vll. musst du mir das mal genauer erläutern. Bei der Konfiguration lange 4 und alle drei anderen Gänge ran rücken habt ihr 4 neue Gänge und 4x Kosten. Für mein Getriebe nur drei neue Gänge!
    Wenn schon alle 4 Gänge neu dann doch völlig frei gewählt. Oder habt ihr den alten 4. alle rum liegen?
    Kannst du mal deine Abstufung 1/2/3 mit altem 4.Gang zusammenstellen wie du es willst, dann kann dir ML, Frank oder ich sagen ob das so Sinn macht oder ein Diff. Denn 3-4 neue Gänge kosten mehr als ein Diff weil eben auch noch die Wellen dazu kommen. Auch ein Gang plus Diff kann günstiger sein. Darauf will ich die ganze Zeit hinaus.


    :2tviper:

    Bin gespannt. hab schon alles gehört bis hin zu Block von oben zu gießen bis Oberkannte Überströmer. Aber ein modernes Zylinderdesign wo es mal ein richtigen ruck machen würde wird's trotzdem nicht. :/
    Aber sowas macht man ja wegen des Weges, man lernt immer dazu.

    Finde ich prinzipiell gut. Welchen anderen Fremdmotor wollt ihr nehmen? ;)
    Im Ernst. Die Basisanlagen sind wirklich nicht so gut. Trotzdem ist was möglich, das wissen wir. Dem Wabu traue ich realistisch 100-120PS/l zu, dem Trabantmotor 200PS/l. beides als Saugmotoren.
    Natürlich gibt es in den letzten 20 Jahren einen weiteren Fortschritt auch bei 2Taktmotoren und gar nicht mal so wenig. Diese Dinge lassen sich aber nur bedingt auf unsere Motoren anwenden. Wie will ich denn ein modernes Zylinderdesign unterbekommen? bei Trabant kann ich das noch unter Kompromissen hin gekommen. Beim Wabu stehen die Zylinder verdammt nah und gedreht.


    Vor zehn Jahren haben mir einige erzählt was sie alles machen wollen. bisher Nix beim Wabu. Der einzige der richtig mal was gezeigt hatte war Lars. Aber auch der Block war ein Leutert wenn mich nicht alles täuscht.



    :2tviper:

    @ Mike
    Du musst dich auch nicht allem annehmen. Die Polemik seitens ruckzuck die ich heute Nacht beantwortet habe, fandest du aber gut...
    Messen wir jetzt nicht mit zweierlei Maß? Willst du mich für doof verkaufen? ?(?(?(


    Für mich zeigte diese Polemik doch nur das es noch nicht verstanden wurde. Da hab ich mich schuldig gefühlt, dass ich euch das offensichtlich noch nicht genug erklärt hatte. Deswegen hab ich es noch mal plastischer, ja auch deutlicher formuliert. ;)


    Wie gesagt, stimmt über die Nichtssagenden Erfahrungen von mir ab, die euch dümmer gemacht haben. Dann sind sie schneller weg als du drei sagen kannst.


    Ich werde nur noch fachlich antworten, Rest bei Bedarf über PN.


    :2tviper:

    Das 4 Gang Thema ist offenbar ausdiskutiert. Da würde ich folgende 5Gangabstimmung zur Diskussion stellen:
    Das Normale Werks 5 Gang hat ja im 1. die Gleiche Übersetzung wie der erste Gang im 4Gang und im 5. die Gleiche Übersetzung wie der 4.Gang in 4Gang.
    Das würde ich analog Franks Aussage hinten eine 1,17 verpassen und vorn würde ich 3,66 als ersten gang wählen. dazwischen enge Gangsprünge also ein etwa so:

    3,6 2,4 1,8 1,4 1,2



    Endübersetzung dann nach Anforderung.


    Wie würdet ihr ein 5Gang designen?


    @ Frank
    ML RC hat da einen interessanten Punkt gebracht. ihr hattet doch mal die Verlustleistung von 4Gang und 5Gang verglichen. wieviel PS gingen in 5Gang verloren im Vergleich zum 4Gang?

    [Ein 4gang ist besser als ein 3gang. Ein 5gang besser als ein 4gang. Ein 6gang besser als...
    Das weiß doch jeder. Das war doch nie unstrittig. Ein cvt ist noch bessert.
    Hast du auch mal Frank gefragt wie er ein 5g übersetzen würde? Aber warte... das hat er ja schon geschrieben . Hast du das überlesen?
    Das Problem ist doch das euch ein 5Gang zu teuer ist, ein geändertes 4g auch und das euch die Alternativen Tips nicht zusagen.
    Die Diskussion gibts doch nur deshalb weil kaum einer ein 5Gang bezahlen mag obwohl es es Wert ist. Es gibt günstigere Alternativen aber die sagen euch auch nicht zu. Das sind doch die Fakten.



    Dumm machen? Gehts noch? Ich kann auch meine Erfahrungen für mich behalten, ist aber nicht meine Art und das wird dann uns auch wieder vorgeworfen das wir alles für uns behalten. Wie soll ich euch es denn recht machen? Informationen für mich behalten oder schreiben was ich für das richtige halte?
    Ach ja, aus meiner Sicht benötigen einige Dinge längere Erklärungen und sind nicht in einem Satz nicht zu erklären. Bei Bedarf kann ich auch meine Infos hier alle löschen. Sagt es und ich mache es sofort!


    Jetzt kommt was ganz wichtiges. Ihr seid der Meinung das Volksgetriebe für Sportmotoren raus bringen zu können, designed es und bring es auf den Markt. Meckert nicht, macht doch erst mal eure Erfahrungen. Bisher ist doch alles nur graue Theorie. Die praktischen Erfahrungen steuern hier bisher andere bei. Die beleidigte Leberwurst hatten wir hier schon öfter, damit kann ich gut umgehen.


    Sagt wenn ich meine Informationen löschen soll!


    @ frank
    Wir hatten einen anderen ersten im 5Gang. Was meinst du mit Bauartbedingt?


    :2tviper:

    Nö laut Frank und Ml rc ist der 1. nicht zu kurz in einem 5g! Das ist der selbe 1.Gang wie im serien 4Gang!!! ;) Ist bei gemachten Motoren mit mehr Drehzahl um die es hier geht der erste immer nich zu kurz? Vor allem im Zusammenhang mit eienm anderen Diff? Oder reden wir bei dir immer noch von Serienmotorefahrungen bzw. Betrachtungen ?
    Ich finde schon das diese Diskussion was bringt und gebracht hat. Die die sich auf das geschriebene eingelassen haben und selbst mal drüber nachgedacht haben hiervon profitiert. Ich auch weil ich nun weiß wie frank das einschätzt und fährt und weil ich nun weiß das ich noch jemanden fragen kann wegen Getriebebrocken und Abstimmung. Nebenbei hab ich mich wieder mal damit beschäftigt und die Kenntnisse haben sich mal wieder gefestigt. Wer sich allerdings nicht drauf einlässt, physikalisches Fakten( Fahrwiederstand) nach Gefühl beurteilen will und nur nach Bestätigung seiner Meinung strebt wird hier nicht viel lernen...
    Nicht das ich das schon mal geschrieben hätte: wenn dir 1 und 4 zu kurz sind ist das billigste eine andere Diffübersetzung. Preisweter kann man es nicht haben. Ihr wollt doch hauptsächlich billig das ist doch das Problem. Viel billiger wie mein Getriebe geht nur Serie mit geänderten Diff.



    :2tviper:

    Das mag in Eisenach und Gotha so gewesen sein. Aber hier, nada nix!
    Man war ja schon froh wenn einem einer mal ne Telefonnummer eines der Motorenbauer gegeben hat um an eine Welle ran zu kommen!

    Ok, ich fahr dann in zukunft einmal im monat mit einem kurzen renngetriebe über die verwinkelsten landstraßen nach thüringen, sind dann zwar 450 statt 300km, aber ich kann dann 2x 450km lang fetzen und wenn ichs richtig krachen lasse schaffe ich es auch unter 5 stunden.


    Also ohne passendes Getriebe eier ich nicht mehr wie 100km mit dem schinken. Und der Wellentod auf der AB ist standart bei den kisten, aber egal. Ich klink Mich aus.

    Ich hab jetzt tatsächlich lange überlegt wie ich hier drauf Antworten soll...Ich frage mich allerdings, wer das so behauptet hat? Da hilft es auch wenig, dass dir Mike per Danke virtuell auf die Schulter klopft. Wo steht das? Wo steht was von kurz? Ihr müsst alles lesen und verstehen wollen...
    Ihr müsst endlich zwischen Gangstufen und Gesamtübersetzung unterscheiden lernen.
    Ihr müsst auch zwischen Ursache und Auswirkung unterscheiden lernen. Nicht alles was ihr im Gefühl habt, hat auch die gedachte Ursache. Loriot sagte mal: "da stimmt wohl mit deinem Gefühl was nicht" ;)
    Beispiele Gefällig?
    Ihr sagt: 1 ist zu kurz. Gemeint ist eigentlich Gangsprung 1-2 ist zu groß. Konsens besteht nämlich darin das er in einem 5Gang Getriebe passt.(siehe einige Beiträge zuvor.)


    Du/Ihr sagt: Gefühlt beschneidet das Getriebe die Vmax. Falsch! Die Leistung und die Motorcharakteristik des Trabantmotor verhindert eine höhere Vmax. Gut zu beobachten daran, dass man den Serienmotor/Seriengetriebe bergab leicht überdrehen kann. Somit ist klar, der Motor überwindet Fahrwiederstand nicht mehr. Übersetzt man nun länger(egal wie), bräuchte man eigentlich eine geänderte Motor Charakteristik. Nehmen wir an wir wollen rund 100 statt vorher mit 4200 danach mit 3800 fahren. Dann brauch ich auch 26PS bei 3800, die hat aber der Motor in der Serie nicht...


    Du/Ihr sagt: Das Getriebe muss länger werden, weil niedrige Drehzahl zum Reisen notwendig ist, damit die Welle nicht stirbt. Großer Käse.
    1. beweisen Unmengen Trabantfahrer das es nicht so ist.
    2. liegt sowas oft am Verschleiß(hatten wir aber schon)
    3. sterben die Wellen in einigen Motoren durch in der Serie thermisch ungünstigen Auslegung und des sehr großen Blowback in die Überströmet. Ansatz hier: Motor thermisch günstiger machen, Blowback reduzieren. Da du ja sagst das wär für dich kein Problem-->mach


    Du sagst: Warum sollst du mehr Leistung für mehr Endgeschwindigkeit brauchen-->Das ist halt so. :D Lies dich mal bei Fahrwiederständen ein. Oben wird die Luft dicker. ;) bei 150 braucht man schon mind. 60 PS... wenn du mir nicht glaubst frag Ronny, der sagt dir das selbe.


    Ihr müsst endlich zwischen Gangstufen und Gesamtübersetzung unterscheiden lernen. letztes Beispiel:


    Wir haben hier doch schon oft über Gangsprünge und Endübersetzung gesprochen. Nehmen wir nun Tropi's Motor, Franks oder Meinen. Im Grunde egal. Alle drei haben mehr Leistung als Serie. mind. Doppelt so viel.
    So nun kann man das so machen wie Tropi. kann man so machen, wenn man zufrieden ist, okay. Aber es geht besser ohne kürzer zu sein!!! Nehmen wir mal Spaßeshalber ein Getriebe wie vorgeschlagen. Zum Beispiel wie @OldschoolMuscle ja schon gut raus gelesen hat. Meine Abstufung ist aber noch enger 1. Gang 3,66 - 4.Gang 1,26. dazwischen Serie 2 und ne 1,62(noch mal genau nachgesehen). das fahre ich mit meinem Motor, mit 3,95 und meinen Rädern sind das knapp 140km/h(schnell genug) aber aus meiner Sicht NICHT Autobahntauglich! Erschrocken? ;)
    Da aber die Gangsprünge passen, ist es absolut kein Problem ein 4,33(mehr Beschleunigung) oder auch eine viel längere Endübersetzung zu wählen. Ich hab noch eine 3,2 hier liegen, die ist mir aber zu schnell für das Auto auf regulärer Straße. Das wäre AB-tauglich. Die selben Gangsprünge wären auch bei Tropi ein Gewinn. jetzt käme Sicher euer Einwand " Das ist viel zu kurz" mit 3,95. Ja, UND? Dann nimmt man eben die passende EndÜbersetzung, hier dann zufällig auf was um 3,3.
    Der Vorteil der 3,66 für Gang 1 ist dabei auch, dass er mit diesen längeren Endübersetzungen problemlos anfahrbar bleibt und dass man damit fast jede Endübersetzung wählen kann. Ich hab somit hier faktisch 3 Getriebe hier liegen.


    @Tropi85, ML RC
    Ich bin früher auch mit meinem 50ps+ nach Anklam gefahren, mit Seriengetriebe bzw. 1,17 in der 4. von Thüringen aus auch kein Problem. Ordentlich abstimmen, Drehzahl regelmäßig wechseln--> kein Problem für die Welle. Obwohl auch damals schon Max bei 5800 lag.
    Irgendwann kam ich ja auf den trip für die 1/8 Meile zu optimieren, das passte dann mit der Autobahnanreise nicht zusammen ;)



    @OldschoolMuscle
    Das hast du gut raus gelesen. Anfänglich hatte ich lediglich gang 3an2 und 4an3 ran gerückt. Die 4 war da die 1,16(17) bei bald 7600 war das höllisch schnell(zu schnell) aber viel besser als das Seriengetriebe. Danach hab ich die Andere Getriebe Abstimmung mit RonnyB ausgeknobelt, gut er musste mich überreden ;). Das war zum Schluss das beste was ich je gemacht hab. Danach hab ich den Motor optimiert(-1000 Umdrehungen, +10PS, mehr Innenkühlung, mehr Band) so dass ich ganz beruhigt mit 3,95 135-140 fahren kann. Bis dahin beschleunigt mich kein Westblech aus am Ende vom Ortsschild. Das Band ist übrigens bei meinem Motor nicht das Problem. Der Serienmotor hat weniger. 1600U/min(5000-6600) 90% Drehmoment Max 2000U/min(4800-6800) 80% MDmax. Oben raus kein überdrehen möglich(Absicht) aber auch nicht nötig mit den Schaltsprüngen. Unter 4800 ist immer noch genug los, so das ich auch bummeln kann. Gut er ist ein wenig zu fett dann--> hier ist noch Entwicklungspotential.



    :2tviper:


    Edit: Notwendige grammatikalische und rechtschreibliche Änderungen und den Text lesbarer gemacht. War wohl doch zu spät letzte Nacht. ;)

    wenn wir schon bei offtopic sind.Da ich schon richtige Wabumotoren auf dem Tisch hatte(WerksWabu 1150) und gesehen hab was was Profis da raus gezaubert haben war mir recht schnell klar das ich Wabu nicht weiter verfolgen muß. Gurkenmotor! Kein Potential! Wo will man da vernünftige Kanäle(Alle) unterbringen. Das fängt ja schon beim Auslass an. Diese Aussage von mir ist nicht neu und kannst du sicher auch schon vor 8-10 Jahren von mir hier im Forum so lesen. vor 2000 hatte ich einen original Melkusmtor bekommen. diesen hab ich dann noch mal nachgebaut. wie gesagt hab alles schon gemacht und war einbaufertig. Das war dann aber die Zeit als die Trabantmotoren dann langsam mehr Leistung hatten das die Wabumotoren. Ergebnis: alles verkauft bis auf den Adapter aus Alu und Kupplung.


    Wer unbedingt Wabant bauen will soll das machen da halte ich keinen ab... aber wie hier auch schon geschrieben sollte man versuchen möglichst viele von den 50PS auch zu behalten beim Einbau in den Trabant.



    Übrigens war das hier keine Kritik:

    Quote

    Die Seite und Daten sind 20Jahre Alt! Und damaliges zusammentragen von Informationen(Bücher, Kopieen, Hörensagen) plus eigene Erfahrungen. Das hält natürlich Wissenschaftlicher Recherche und 2T Thermodynamik nicht Stand.

    Alle die sich mit dem Thema so beschäftigen wie Frank oder ich, wissen wie das von 15-20 Jahren war. Man war auf das angewiesen was man bekommen hat und wenn es auch die verwaschenste 10. Durchschrift/Durchschlag war, von irgendwelchen Anleitungen und Zeichnungen. Man hat alles verschlungen. Das war lange nicht so wie heute wo faktisch zu jedem Ding ein gutes PDF existiert und Erfahrung dazu.


    :2tviper:

    Die Seite und Daten sind 20Jahre Alt! Und damaliges zusammentragen von Informationen(Bücher, Kopieen, Hörensagen) plus eigene Erfahrungen. Das hält natürlich Wissenschaftlicher Recherche und 2T Thermodynamik nicht Stand.
    Den Spruch den ich beim Wabu kenne:"im Werk haben sie das auch nicht so gemacht" deswegen kenne ich auch keine modern gemachte Wabumotoren. Die anlagen von dem ding sind noch mal Viel schlechter als beim Trabantmotor. Der Wabumotor ist für Tuning in etwa so geeignet wie eine Gurke für Erdbeereis.
    :2tviper:

    Wieviel Seiten soll das noch so gehen, bis auch der letzte davon überzeugt ist das es so kurz wie möglich sein muss?

    Ihr habt es immer noch nicht verstanden! es geht nicht um kurz oder lang! wenn man unter en Fahrwiederstandswerten bleibt.
    OldschoolMuscle ist jetzt der nächste der offensichtlich durch einfaches drüber nachdenken und nachrechnen drauf gekommen ist wie man so was angeht. Oder er wusste es vorher schon. *daumenhoch*
    Gangstufen für Gangsprünge. Endübersetzung für Geschwindigkeit. :)


    @ralle
    Das Abonement kannst du oben rechts im Thema verwalten bei dem kleinen Lesezeichen.


    Mehr Zeit hab ich heut leider nicht. Der Rest dann Morgen.


    :2tviper: