Posts by Martin_85

    @ Dirk 72, die Baustellenradios von Makita
    Sind top. (DMR102/106/107...)


    Ich habe gerade eine Mäusejagt im Hause erfolgreich beendet.


    Eine unserer Katzen hatte son Spielkameraden mit ins Haus geschleppt und scheinbar die Lust daran verloren.

    Was die Art der Mineralöle angeht, kann man schriftlich beim Lieferanten anfragen.


    Lt. Produktsicherheitsgesetz muss dieser auf Verlangen darüber Auskunft geben.(schriftlich)


    Allerdings könnte es ein paar Tage dauern, ehe er antwortet.... Er hat meine ich bis zu 6 Monate Zeit dazu... um ggf. An den Hersteller zurück zu fragen usw...

    Problem ist, dass um Kurbelwellen regenerieren zu können, Altwellen benötigt werden.


    Würden alle ihre Wellen bis zum äußerten fahren, sieht es irgendwann schlecht aus, wenn es keine regenerierungsfähigen Wellen mehr gibt.


    Heißt, man darf irgendwann die Wellen aus unseren Nachbarländern fahren.


    Abgesehen davon, riskierst du mit solchem Verhalten einen Totalschaden deines Motors. (Gehäuse...)

    Ich fahre seit 8.000 Kilometern ca .einen Döllnitz-Motor und bin damit zufrieden.


    Der Motor läuft sehr weich und macht keinerlei Nebengeräusche.


    Ich habe ihn 2015 aus der Not heraus gekauft, weil mein Motor Nebengeräusche machte, die mir nicht gefielen. (ein Lager begann sich aufzulösen)


    Ich habe unter der Woche mit Manfred gesprgesprochen und am Wochenende einen fertigen Motor bei ihm abgeholt.


    Diesen habe ich dann direkt eingebaut und bin eine Proberunde gefahren während der ich den Vergaser eingestellt habe.(Samstag)


    3 Tage später bin ich direkt nach Anklam damit gefahren. (1500 Kilometern in der Anklam-Woche)


    Ich kann also nur gutes Berichten.


    Vor Kauf eines Motors hatte ich zu mehren Firmen/ Personen Kontakt aufgenommen und hatte letztendlich Döllnitz und Projekt 601 in der engeren Auswahl.


    Projekt 601 war preislich günstiger, machte einen sehr professionellen Eindruck, bot einen guten Service ... (Lieferung in extra Transportbehälter, Abholung vom Altmotor etc.) und die Motoren sind bestimmt genauso gut wie Manfred seine, aber Grund weshalb ich mich für Manfred entschieden habe, ist folgender:


    Ich konnte über sämtliche Anbieter kaum Bewertungen/Rezensionen finden, anders bei Manfred.


    Ich kenne zum einen einige, die Motoren von Ihm fahren und auch im Netz ist vieles zu lesen und da das in aller Regel positiv ausfällt, beunruhigte mich der oben verlinkte Thread nicht.(hatte ich verfolgt)


    Ich habe es bis heute nicht bereut, würde den nächsten Motor aber aus Neugier bei Projekt 601 kaufen.

    Misch besser selbst, da weist du was im Tank ist.


    Hierbei sei gesagt, dass viel Öl nicht viel hilft. Misch also je nach Motor entsprechend den Werksvorgaben....


    Ist der Wagen gut eingestellt und Gemisch richtig, räuchert da auch nichts.

    Mein Bild des Tages stammt vom Oster-Sonntag, an dem ich unser Ostergeschenk
    mit dem Trabanten aus dem Krankenhaus abgeholt hatte.


    Der Osterhase hatte es zu Kontrollzwecken einige Tage vorher da abgegeben,
    bevor es sein eigentliches zu Hause kennen lernen sollte.


    areasunshine,


    Da haste es ja echt nett... Da kommt man gerne nach Hause bzw..in den Garten.


    Noch zwei Zimmer fertig bekommen im Haus und ich hab nach fast drei Jahren auch mal zeit um den Garten zu gestalten.


    Ich freu mich

    @areasunshine


    unabhängig davon, was du mit deinem Schreibtisch gemacht hast, du scheinst eine nette, einladende Terrasse zu haben. :-)


    Ich installier mal eben einen neuen Drucker. Der alte hat den Geist aufgegeben, natürlich zur falschen Zeit.
    Da muss man mal wichtige Dokumente drucken, da versagt der 2 Jahre alte Drucker.

    Ich hab inzwischen 45 km zur Arbeit.


    Angefangen bei 700 Meter, über 25 km...


    Dafür die Doppelgarage auf dem Hof und die Zweitgarage 300 Meter entfernt.


    Platz zum Basteln im warmen Keller ist auch.

    Das Video Trabi Tour durch Europa habe ich auch schon mehrfach gesehen.


    Vermutlich guck ich es mir auch noch mehrfach an, weil ich es witzig finde und die Typen verrückt.


    Allerdings würde ich mit keinem dieser Autos nur einen Meter fahren.


    Das was die da Teils abgezogen haben, hätte böse enden können.

    Ich hatte so einen Fall auch mal. Der Montor lies sich starten und ging wieder aus...


    Dies trat bei mir damals auf, wenn ich weniger als 4 Liter Spritt im Tank hatte...


    Einmal alles abgelassen, Tank grob gereinigt, + Leitung, Benzinhahn und Vergaser
    und schon hatte ich die nächsten ca. 20.000km ruhe, bis der Wagen verkauft wurde.

    Mich darüber freuen, dass ich nach meiner Nasen- Korrektur nach über einer Woche mal wieder hab gut schlafen können und wieder etwas durch die Nase atmen kann.


    Mich ärgern, dass ich seit 45 Min.
    auf den Handwerker warten muss.


    Mich freuen, gleich ne Runde mit der Pappe über die Dörfer zu fahren um am Ende der Tour Brötchen vom Bäcker im Wohn-Ort zu holen.