Posts by Woodstock601

    FW vorn: TF 70 Blattfeder, Ladadämpfer und seperater Stuko
    FW hinten: 50er Spiralfedern vom Ford in Verbindung mit orginalen Dämpfer, Stuko Glocke, die Große
    Räder: 7x13 ET 24 mit 175/50 mit 15mm Spurplatte und Gti Bremsanlage vorn, hinten 20mm Lochkreisadapter
    Radläufe: vorn Serie,hinten Kante im Radlauf oben auf ca. 15 cm entfernt
    TÜV abgenommen: ja

    Dann zitiere ich mich mal selber aus dem Fahrwerk/Reifen Thread ;)

    Und so sieht das aus.

    Liegt denn nicht auch hier das Problem im Ursächlichen? Diejenigen, welche den Bleiersatz verwenden und zumindest keine negativen Auswirkungen, bis auf ein paar Euro im Jahr, spüren und die, die das Zeug nicht verwenden, nie verwendet haben und nie verwenden werden, versuchen die jeweils andere Seite von ihrer Meinung zu überzeugen. Dass dieses Unterfangen, egal von welcher Seite, wenig Erfolg verspricht, lehrt uns die Geschichte seit tausenden von Jahren...und wir haben nichts daraus gelernt. Nach einem sachlichen Anfang wird irgendwann dem Gegenüber ein Defizit im Denkenvermögen, oder Verständnis unterstellt, dann folgt das Heranziehen irgendwelcher Quellen, um dem Gegenüber die unterstellten Defizite noch mehr zu verdeutlichen, es driftet ins Persönliche ab, von dort in artfremde Themen, in denen man sich vermeintlich noch besser auskennt, um die eigene Überlegenheit noch mehr zu verdeutlichen u.s.w. Das Ende vom Lied sind Unverständnis und Kopfschütteln und die völlige Eskalation. Als "Sieger" geht hier keiner vom Platz, aber was soll's, ich habe manchmal den Eindruck, dass diese Konflikte und der persönliche Angriff anderer User so manchem mehr Freude bereitet, als einfach mal nichts zu sagen, wenn man sich nicht auskennt.

    Vom Motorträger habe ich damals leider keine Fotos gemacht. Der Motorträger sollte lt. Aussage der DEKRA Leipzig von ca. 2001 ein geschlossenen Kreis darstellen. D.h., dass wir die orginalen Wartburmotorhalterungen verwendet haben und sie mit mehreren Verbindungen untereinander und dem Motorträger vom Trabant verbunden haben. Aber wenn du wirklich Interesse an ner Eintragung hast, dann setz dich mit der DEKRA in Zwickau Olzmannstraße in Verbindung. Die haben dort auf Basis meines Trabant ein Mustergutachten erstellt. Der Prüfer hat unzählige Fotos gemacht und der kann dir sagen was du noch ändern müsstest. Ich hatte nämlich auch den Fehler gemacht und erst umgebaut und dann nach nem Prüfer gesucht. Deswegen war ich auch 3 mal zur Vorstellung in Zwickau. Hätte ich vorher mal gefragt, hätte ich mir viel Ärger, Nerven und Geld erspart. Aber die DEKRA in Zwickau war so kulant, dass sie meinen Umbau wenigstens angeschaut und ne Änderungsliste erstellt hat, was ich machen muss, damit es klappt.

    Ich zitiere mich mal selber, Seite 56 bei Wabantumbau ;)

    Hast du schon mit dem Prüfer gesprochen? Eigentlich sollten diese Eintragungen gar nicht, oder zumindest deutlich schwerer möglich sein, seit diesem Jahr. :/

    Erfolgreicher Abschluss von monatelanger Arbeit. Hier mal Beginn und Ende, gekrönt mit der Plakette. Einer mehr auf der Straße und ein weiteres Projekt der "Cowboys aus dem Osten" abgeschlossen :)

    Heute für 5 Euro bekommen. Unbenutzt und nur mit kleinen Lagerschäden. Das bissl Rost an den Ecken könnte ich gut entfernen. Nun kann ich die Kennzeichenleuchte vom Qek komplettieren. Das verbaute Unterteil war leider nicht mehr zu retten.

    So ist es auf jeden Fall verständlich, vielen Dank. Dann kann ich nur hoffen, dass er dem Framokrümmer so ähnlich ist, dass sich die Fahrleistungen nicht wesentlich verschlechtern.

    Na damit kann ich auch was anfangen, vielen Dank. Dann möchte ich die Überlegungen auch mal bildlich darstellen, welche wir angestellt haben. Vielleicht erklärt es das besser, ob es funktionieren kann, oder warum nicht. Für den Schweißer und Konstrukteur war es auch der erste 3 Zylinder, da er sonst nur für 2 und 4 Zylinder im Motorsport baut.

    Lass mal,das kommt nie in den Köpfen an das Wabu anders tickt...

    Vielen Dank, dass du mir geistige Defizite unterstellst, ich hätte es halt nur gern verstanden und deswegen auf Fg's Kommentar geantwortet. Ich erinnere

    Zu viel Volumen im Krümmer.

    Ich:

    "Das Volumen ist dem des Framokrümmers identisch"


    Dann:

    die Einzellängen der Rohre sind bei deinem viel länger, wie soll da ne Aufladung erfolgen?

    Das ist dann doch nicht so einfach zu verstehen. Erst ist das Volumen zu groß, nachdem das erklärt ist, mit dem gleichen Volumen des orginal Framokrümmer, ist die Rohrlänge zu lang :/


    Ich müsste vielleicht dazu erklären, dass der Edelstahlkrümmer eine Kopie des Framokrümmer ist. Es gibt im Inneren einen Sammler, der aufgrund der Vorlage und dessen Volumen berechnet wurde.


    Sicher bin ich kein Zweitaktspezialist wie Fg. Aber eine Antwort auf eine Aussage von Fg auf geistige Defizite zurückzuführen, find ich doch etwas ungerechtfertigt P60W.

    Natürlich würde ich mich freuen, wenn ich auch mal was positives höre, für das Erschaffene, aber ich nehme mir gern auch erklärende Aussagen an. Und ja, auch so was kommt bei mir im Kopf an...

    3 verschieden lange Einlaufstrecken? Ob das ideal ist????

    Interessanter Ansatz, aber die Längen vom Orginalkrümmer sind auch unterschiedlich.

    Zu viel Volumen im Krümmer.

    Das Volumen ist identisch mit dem Framokrümmer, welchen ich vorher verwendet habe. Das mag auch nicht optimal gewesen sein, aber schlechter wird es so auch nicht. Und da der Framokrümmer zu dicht am Frontmittelblech war, kann ich mit diesem zumindest dieses Problem beheben.

    ich habe auch das Hitzeband verwendet. Ich bin sehr zufrieden damit und kann die Zeit bis zum Edelstahlkrümmer gut damit überbrücken. Ich hatte das Problem, dass der Krümmer, Framo, so dicht an der Brille war, dass es mir den Lack weggebrannt hat. Mit dem Band wird es schon noch warm, aber nicht mehr heiß, also vorübergehend Ziel erreicht.