Posts by Marcel

    Hallo zusammen,


    seit 2 Tagen habe ich das selbe Problem.


    Montag war alles in Ordnung, aber nun läuft er nur maximal 60 im vierten.
    Kerzen, Verteiler ist neu, Vergaser auch. ZR und Zündung sind gestern kontrolliert worden.
    Er klingt so, als zieht er Nebenluft, ist aber ansaugseitig dicht.


    Bei Gaspedalvollgasstellung stirbt der Motor ab, lasse ich Gaspedal los, fährt er sich etwas besser.
    Was kann das sein?


    Steuerteil??? Brauche drindend Hilfe1

    Unter den Tank würde ich sie nicht verbauen,
    mir ging letzten Mai eine Spule durch und mir ist bei der Nummer fast der Wagen abgefackelt!
    Der Benzinschlauch hat der Temperatur ausgehalten, andere Sachen waren da schon weggeschmort!


    Leg die Spulen in den Innenraum, aber niemals unter den Tank.


    Ich such mal Bilder vom Unglück raus, dann kannst du entscheiden was dich glücklicher macht.

    Das Problem des Anbringen ist es auch gar nicht. Das reine Brutzeln ist in 30 Minuten erledigt, allerdings das Wie und Wo der Halter ran muss, dass ist die Frage. Wo genau muss der Motor hängen, welche Schräglage? Wo stütze ich den Motor ab? Am Radkasten oder am Hilfsrahmen? Wenn du eine Werkstatt hast die sowas noch nicht ausgeführt hat ist diese Vorüberlegung der aufwendigste und Zeitraubendste Teil.


    Im Übrigen kann die Werkstatt bei einer Fehlentscheidung hier haften, wenn dir die Maschine aus dem Auto fällt!


    Wenn du eine Werkstatt mit Erfahrung hast, dauert es sicher nur 1 bis 2 Stunden, die werden sich aber diese Erfahrung auch bezahlen lassen. Es geht hier um Eintragungspflichtige Umbauten und um keinen Ölwechsel für 5,99€.

    Mein Tipp: Immer an die Schmierstoffe denken!!!


    1999 Auf dem Weg nach Cesenatico ging mir bei Bologna das Getriebe kaputt, Wo kein Öl drin ist, kann auch keins verloren gehen ;( !
    Bis der Wagen wieder lief war eine abenteuerliche Geschichte..


    2001 in Norwegen hatten wir allerdings nur zwei Kerzen und nen Keilriemen dabei. Rund 3000 km (bis in die Hardangervidda) - und frisch Öl im Getriebe- :thumbup: , und keine Panne!

    BO601: Danke für diesen Link!!!
    Jetzt kann ich auch behaupten schon mal im Windkanal gewesen zu sein!


    Die Felgen des 601 von Projekt 601 sind jetzt (seit 13 Jahren) auf meinem Wagen! :thumbsup:

    Ich glaube auch, dass die die Wartitrommel hatten. Beim Rallyesport auch sicher die aus Stahl.


    Die Rundstreckenwagen hatten noch mehr Dampf und die fuhren auch Trommelbremse.

    Hallo,


    ich habe meinen Motor gerade wieder eingesetzt.


    Es gibt grundsätzlich 2 Möglichkeiten:


    1. mit nem Motorkran nach oben raus - Kran vorausgesetzt- ist der bequemste Weg


    2. mit samt dem Hilfsrahmen nach unten raus - dazu brauchst du ne Hebebühne, oder zwei Kippvorrichtungen, bzw. deren Kurbelteil


    Ich habe beides durch, bei Variante 2 kannst du den Antriebsstrang zusammenlassen, kein Getriebeöl raus..


    Bei Variante 1 bleibt der Hilfsrahmen drin- als Empfehlung würde ich Motor mit Gertriebe am Stück ausbauen, dann hast du beim Einbau weniger Probleme Motor und Getriebe zusammenzubringen, kommst besser an den Anlasser, und mit Motor und Getriebe hängt die Sache am Kran besser im Gleichgwicht.



    Ausbau mit Muskelkraft wie beim 601 rate ich dringend ab. Zu viel Gewicht bei zu wenig Spielraum im Motorraum.



    Warum soll die Maschine raus?


    ZR, Ölwanne leckt?

    Hallo zusammen,


    aus gegebenen Anlass hole ich das Thema wieder aus der Schublade.


    Ich suche Ersatz für die Achsmanschette Radseitig Trabant 1.1 / 601.


    Ich will keine haben, welche nur ein paar Monate sondern ein paar Jahre hält.


    Leider haben die meisten nur Teile die nicht passen, zu klein zu groß und haben wir nicht!


    Wer hat ne Alternative gefunden?


    Zum Abschluss noch mal die Maße: 71mm- 19mm und als Länge 105mm.


    Bitte helft mir, sonst steht Anklam in den Sternen...

    Wenn du schon die Felgen hast, schau doch mal auf die Daten. Breite und Einpresstiefe sagen doch alles aus. Und Welche Reifen sollen den drauf?


    Ein Freund fährt die Felgen mit 185/60 R14 auf Wartburg 1.3. Das passt ohne Nacharbeit.


    Habe bei Ebay grade ein Angebot gefunden: Daten dort sind 5,5x14 ET 59.

    Den Bowdenzug bei eingegautem Pedal eizuhängen ist unmöglich! Dazu musst du die Pedalerie lösen und den ganzen Spaß so drehen, dass du den haken einhägen kannst. Das geht allerdings auch bei eingebautem Lenkrad.

    Ein verbogenes und gerissenes Kupplungspedal ahtte ich auch schon. Ist wie gesagt normal. ;(
    Bei mir habe ich ne neue Öse etwa 1cm weiter oben angeschweißt, dadurch nen leicht längeren Hebel. Dazu im U-Profil des Pedals ne centimeterstarke Vollprofilstange gebogen und verschweißt. Aber das Pedal biegt sich schon wieder - und die neue Kupplung hat erst 40 Tkm runter.


    Das ist ne unschöne Schwachstelle des 1.1ers.

    Für ein 28" Lenkrad wirst du ne Eintragung brauchen, was aber fast unmöglich ist -auf legalem Wege.
    Bei Westwagen war damals schon Pflicht einer Servountersützung. Die lässt sich bei der Pappe allerdings auch nachrüsten!


    Ich fahre das tschechische Sportlenkrad (33cm) mit 175/50 R13, da musst du morgens schon gut gefrühstückt haben um um die Kurve zu kommen! :rolleyes:


    Aber 28 cm ist schon extrem, ich weiß nicht ob das die Lenkstange mitmacht.