Posts by TS Martin

    Und nur deswegen:


    Quote

    Seit 2009 brachtest du mich täglich zur Abreit. Dann kam meine Besinnung meiner Berufung nachzugehen. Ich wurde in mehreren Jahren zum Erzieher ausgebildet. Habe mich so wie du weißt so über Wasser gehalten. Musste viel Pendeln ... alles hast du mitgemacht. Hast für mein Hobby die alten DDR Fahrzeuge schwere Lasten gezogen ohne zu Murren. Dein Ruckeln zwischen durch habe ich verziehen, man fand den Fehler ... im Juni 2014 wurde ich mit der Ausbildung fertig ... ich wusste nie wohin ich gehöre ... habe lange nach einer passenden Stelle gesucht und hoffe nun fündig geworden zu sein, aber nein auf dem Weg zurück in meine/unsere Heimat am 15.10.14 verunglückten wir beide auf dem Heimweg in die DDR schwer. Du kannst dafür nichts und auch dein Fahrer nicht. Wenn ein Reifen sich auflöst hat man kaum Chancen bei knapp 160 das Fahrzeug zu halten - Abflug in die Schutzplanke war unumgänglich. An dir gibt es leider ausser dem Motor nichts mehr zu verwerten. Nun gibt es demnächst noch ein Gutachten was du vor dem Crash wert warst und danach heißt es so hart wie es klingt - mach es gut. Es war eine schöne Zeit. Sie schmerzt, aber ich bin froh das du mich geschützt hast und jemand anderes - ich denke meine verstorbene Oma - eine schützende Hand über mich gelegt hast.


    Der Autobahnmeisterei Münchberg und der Polizei Oberfranken und dem RTW ein großes Danke das die BAB binnen 5 Minuten zu war und nicht mehr passiert ist ...

    Hey euch allen,


    das Problem liegt doch darin wie es hier einige geschrieben haben das viele nicht das Heftchen haben ausgeüllt und dann mehrere Überführungen mit einem KZ erledigt haben ...


    ... hier hätte Obrigkeit massiver und härter einschreiten sollen. Ich hätte nie ein Problem mit einer Kontrolle gehabt ...


    ... und wenn wir mal gnz ehrlich sind, ist das so eine Geldruckmaschine. Denn so wird der ein oder andere auf seinen W50 doch eine HU und SP machen um damit an 3 Treffen im Jahr per KKZ teilnehmen zu können. Eine Zulassung lohnt ja trotzdem nicht.


    ... der Bürger wird hier immer mehr beschnitten in seinen Rechten ...


    ... vor Jahren wurde uns das Hängerziehen dank B Fahrerlaubnis teilweise aberkannt. Inzwischen hat man die Regel etwas gelockert - vereinfacht sagen wir mal


    ... wenn ich mal ein Krad zur HU/Vollabnahme bringen will ist das per Hänger kein Problem. Auto wie oben geschrieben schon. Und einen Hänger auf Hänger ist dann lächerlich und schwierig ...


    ... ich hoffe man rudert hier zurück und das ganze war eine Luftnummer. Mehr Kontrollen zu Treffen braucht das Land oder an den Behörden, Werkstätten mancher Händler ....

    Auch von mir allen hier besinnliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Für mich geht ein erfolgreiches Jahr 2014 mit sehr vielen Höhen und einer extremen Tiefe zu Ende und so freue ich mich nun auf 2015. Auch hoffe ich das ihr alle Weihnachten genießen könnt und nicht für die Kapitalisten arbeiten müsst ... für mich ist es das erste Weihnachten nach mehr als einem Jahrzehnt wieder in Familie und das fühlt sich prima an ...


    Bye bye

    3. Entscheidung ist getroffen. Seit 10.11.14 darf ich in Berlin arbeiten und bin überglücklich. Habe München und andere Städte im "Westen" abgesagt. München ist mir seitens der Verwaltung mit viel Verständnis begegnet ... die Kitaleitung aber nicht da sie nun 3 Kollegen nicht bekommt ... alle abgesagt ...


    Egal. Jetzt wird an den Wochenende rangeklotzt und es sollte zu schaffen sein ...


    Top Entscheidungen waren das bis hier her ... und nun werdet ihr wieder demnächst Berichte, Bilder usw. bekommen nachdem seit Mai kaum bis nichts passierte ...

    Der Unfall hat mich zum Nachdenken bewegt. Meinen Werdegang und das: "man will immer mehr erreichen" ...


    Was nützten mir 500 € brutto mehr in München, wenn dafür Mieten teurer sind aber vor allem meine Familie - die ich, aber die mich brauchen soweit weg ist.Nichts und das sagte mir den Abend mein Auto. Es wollte nach dem Unfall weiter ... zeigte gen Thüringen und sagte: Gib Gas und fahr weiter ... es ging nicht - musste mich von der Mitte der BAB in Sicherheit bringen ... alles andere spielt sich derzeit jede Nacht noch ab. Rettung, Polizei und Feuerwehr. Ersthelfer die riefen raus. Menschen in zivil von der Autobahnmeisterei die versuchten die Autobahn dicht zu bekommen ... einen Ersthelfer von einer Spedition der auf Just in time pfiff und so viel zu spät in Berlin ankam und so seinen Job riskierte und der alle informerte, sich um mich kümmerte und den Unfall sah und das alles der bayrischen Polizei mitteilte und nicht an die hunderte Pakete dachte ... wir haben noch heute Kontakt. Es zeigt mir das wo ich geholfen habe, auch andere für mich da waren.

    Die Rechnung für den Feuerwehreinsatz habe ich die letzten Tage erhalten. Knappe 2500 € ...


    Zahlt die Haftpflicht und das war es.


    Von der VK gibt es nichts. Zeitwert: 2500 €.


    Ich werde trotz Unfall nicht zurückgestuft - dem Rabattretter sei dank. Und das mit der hohen SB wollte ich so.


    Da TK 150 € ohne Vollkasko genauso teuer wie Vollkasko mit 2500 € SB und Teilkasko ohne SB war/ist. Bei einem 8 Jahre alten Auto und knapp an die 300 Tkm war das die bessere Lösung als eine normale VK zu haben - das Auto war/ist abgeschrieben.


    Inzwischen steht seit dem 31.10.14 der neue auf dem Hof ...

    @ Fridl: Das hatte sich heute im Laufe des Tages ergeben. Der Gutachter hat einen MC bewertet. Die Grauimporte sind aber Stufenhecklimos und keine Fließhecklimos und haben ander eZeitwerte und heißen MCT. Das wird nun aber geklärt.


    Mein neuer Vertrag hat wieder 300 € SB bei der VK und 0 € bei der TK. Hat sich aber bei meiner alten Gurke in meinem Auge nicht mehr gelohnt. Und das Angebot weiter SF Klassen zusammeln und dafür eine TK ohneSB zum gleichen Tarif wie nur Teilkasko mit 150 € SB kann man nicht ablehnen. Ich bin mit der Vers. sehr sehr zufrieden. ist eine größere ... habe auch meinen SF versichert und werde so kommendes Jahr sogar besser gestuft - ein Crash frei Haus sozusagen ...


    Und die letzten 4 Jahre musste ich auf Teufel komm raus sparen. 400 € Gehalt plus Spritkosten vom Amt ... wie soll das gehen. Hat geklappt. Das Auto hatte runderneuerte Reifen ... das Sparen hatte seit Juni ein Ende und ich habe versucht den Wartungsstau abzubauen ... leider ohne Erfolg ...

    Mir geht es gut. @ Tropi85: Der Mehrbeitrag wären im Jahr bei 300 € SB 500 € gewesen. Ich bekomme aktuell gar nichts. Denn bei einer DB von 2500 € - Zeitwert 2400 steht mir nichts zu. Der Gutachter meinte aber heute das der Wert da Grauimport - kein vergleichbares Auto am Markt mehr ist mit 6000 zu bewerten sei. Er meldet sich kommende Woche und überarbeitet das Gutachten.


    An sich ist mir das auch egal - wenn es noch was gibt wäre es schön - wenn nicht sehe ich es als Neustart Mein neues Auto wird am 31.10.14 überführt und dann soll wieder Ruhe in mein Leben wi in den letzten Wochen Monaten einkehren.


    Hab alle lieb die mir helfen ...

    Das Gutachten wurde von der Vers. in AUftrag gegeben. Ich war nach dem Horrorcrash zu nichts in der Lage. War im Krankenhaus und froh das es andere abgenommen haben.


    Ich heule nicht. Die hohe SB kam, weil ich nur TK wollte, aber diese wesentlich teurer wäre als so. Und so auch mein SF Rabatt weiter fällt. War 'ne super Beratung ...

    Hallo,


    der Gutachter hat einen Wert von 2400 € festgesetzt. Aber in den Onlinebörsen erhalte ich von meinem Auto keinen unter (derzeit nur 10 Modelle zum Verkauf) 3900 - 4900 € ... in der Schwacke liegt er tatsächlich um: 2500 ...


    Kann man da irgendwas machen da ich evtl. einen Teil von der Vollkasko bekomme. Habe aber wg der hohen Laufleistung genau seit diesem Jahr die SB auf 2500 hochgesetzt und die TK dafür auf 0 festgesetzt ...


    Danke für Tipps ...

    Vater hat mich auf die Idee gebracht. Und an sich hat er auch Recht, denn was nutzen mir hier die paar Peanuts oder Teilzeitstunden, wenn ich woanders als "Fachkraft" wirklich gebraucht werde ...


    ... und meine Heimat bleibt ja zügig erreichbar - der A9 sei dank und wenn es schnell gehen muss danke ich dem Otto Lilienthal und Franz Josef Strauß ...

    2. Entscheidung fiel heute, nachdem wir zusammen etwas geschafft haben was lange liegen blieb.


    Sollte mir mein Träger nicht angemessen frei geben, werde ich den Arbeitsvertrag kündigen und lieber (was ich immer wollte) in den öffentlichen Dienst gehen. Ich "Trottel" habe hier Angebote auf 25 - 32,5 h abgelehnt ... aber nun werde ich das machen ... hoffe man braucht mich noch ...

    Ich habe letzte Woche einen Entschluss getroffen und das musste mal sein:


    - keine Simson oder MZ Projekte mehr.


    Das was fertig ist, kann ich warten - damit hat er damit nichts zu tun.
    Ich mache am Haus und dem Grundstück alle Arbeiten was anfällt.


    Die angefangenen Simme Projekte werden verkauft. MZetten bleiben, aber sollten auch nach einer gewissen Zeit gehen. Ich hoffe es geht bald wieder bergauf mit ihm, aber jede Krankheit dreht bei ihm die Schraube weiter rein ... es macht mir eben Angst. Er ist ein Alleskönner und hat davon leider nichts an mich vererbt und ich bin ihm zu verbunden.

    Ich habe inzwischen Angst das das Projekt irgendwie scheitert. Mir fehlt das technische Verständnis und Vater wird kranker und fährt lieber zu Treffen um dem Alltag zu entfliehen. Und ich habe meinem OHV den Rücken gekehrt, kann nicht aufbauen und unterstützen ... irgendwie muss ich es schaffen einiges im Urlaub im Frühjahr 15 in Angriff zu nehmen, langsam glaube ich tatsächlich an einem 10 Jahres Projekt ...