Posts by Macha

    Kann eigentlich keiner mehr mit der PN umgehen? Ich kann mal ne Info dazu machen.

    Das nervt einfach.

    Danke

    Ich hab dem Ben auch einen Link zukommen lassen, das wird sicher auch helfen.

    Ist etwas umständlicher, die PN, aber die Benutzung denk ich, ist auch Moderatoren erlaubt.

    Ach, hatte ganz übersehen, dass die Benutzung von Daumen noch viel einfacher geht.

    Los Bennos Es gibt so einen alten Spruch, den jeder Anfänger beherzigen sollte. " spiele nicht mit Schießgewehr, denn es könnt geladen sein". Soll bedeuten, dass man sich schon bei der Demontage eines Teils oder Systems auch Gedanken machen sollte, wie das ganze im zusammengesetzten Zustand funktionieren könnte. Und ja, die Vorspannung der Scheibe hat einen Sinn bei dieser Art der DDR Benzinhähne. In anderen Bauformen sind richtige Federscheiben eingesetzt.

    Der Händler aus Chemnitz hatte bis vor kurzem immer noch die richtige Dicke der Vierlochscheibe vorrätig. evtl. kannst du dort auch deine Federscheibe ordern.

    Ich steh jetzt wohl auf'm Schlauch, wenn die Schweller ausgetauscht werden sollen,

    versorg ich einfach Einschweißbleche aus der DDR Produktion,

    https://www.ebay-kleinanzeigen…tueck/1162218929-223-7858

    welche zuhauf im Netz und auf Teilemärkten rumliegen.

    Sicher kann man da auch nochmal die Blechstärke kontrollieren, wobei das 1,5 bestimmt die langlebigere Variante sein kann.

    Aber nach dem ordnungsgemäßen Ersetzen des Bröselblechs wirst du ja nicht wie dein Vorgänger die Holraumkonservierung außer Acht lassen, sondern eine ordentliche Holraumkonservierung anschließen.

    Und weil ich gerade darüber nachdenke, wenn deine Schweller ersetzt werden müssen, schau dir mal auch die anderen "üblichen Verdächtigen" Stellen genauer an.

    Vermutlich werden noch andere Stellen betroffen sein.


    Viel Spaß mit deinem 1.1

    Hallo,

    auch wenn das high society simson ein wenig zeigt, wo du gern wärest, hoffe ich, dass in Cremlingen noch die deutsche Rechtschreibung gelehrt wird.

    Die Erklärung einer Situation ist nicht immer so einfach, weil man mit den Worten, dem Gegenüber, Bilder vermitteln muss, die man evtl. auch mit ungenauen Begriffen benennt.

    Also, am besten helfen in der Situation immer gut ausgeleuchtete Bilder von den Fakten,

    Worte mit zusätzlichen Hinweisen oder Pfeile, Kreise im Bild sind auch keine schlechte Idee.

    Wie gesagt, wir stehen oder sitzen nicht vor deinem Problem und können das aus der Ferne nur bedingt erkennen.

    Bitte mach Bilder und zeig sie uns, dann wird sicher jemand was erklären können.

    Schönes WE

    Kondenswasser ist kein Thema im Getriebe.

    sagt wer ?

    Das Getriebe ist leider nicht luftdicht verschlossen und damit temperaturabhängig,--> feuchtigkeitsabhängig.

    Die Tröpfchen sind nicht wie Regentropfen, aber wenn sich warme Luft (die immer mehr Wasser enthalten kann als kühlere) sich an kälterem Metall niederschlägt, gibt's Kondensat bis zum Temperaturausgleich (gutes Beispiel ist der Spiegel im morgentlichen Bad, nach dem Duschen)

    Vermieden wird das nur in einer temperaturstabilen Umgebung.

    Also einfach das Öl nach empfohlener oder gefühlt notwendigen Zeit, oder km wechseln und gut ist.

    Benjamin, ich denk schon, dass ein Ölwechsel auch vom Nutzungsverhalten abhängig gemacht werden kann.

    Vielfahrer, Täglichfahrer dürfen gern häufiger wechseln. Aber ich möchte nicht, wenn ich alle 2 Jahre ca. 800 bis 1400 km abspule , die Honigfarbene Altmenge schon nach 700km wechseln.

    na klar, beschissen, …. aber mit 4 Jahren und 25 Tkm und nicht durch, nur die Lasche abgeschüttelt. Ist doch ein Ergebnis. Darum geht es doch bei der Frage nach einer Abgasanlage.

    Was kann ich erwarten? Und andere dürfen doch gern IHRE Erfahrungen hier reinschreiben.

    Die Anlage sieht doch für 4 Jahre und 25 Tkm nicht schlecht aus.

    Kannst du was zu dem ausgebeulten NSD sagen, war das durch Fehlzündung oder könnte bei längerer Fahrt mal die Ölkohle derarte Wärmeausdehnung verursacht haben? (das müsste aber an der Blechfarbe sichtbar werden)

    Das Mittelrohr sieht auch ganz schön rostig aus.

    Könnte die Ursache für Beule und sehr rostiges Mittelrohr nicht eins sein?

    Wenn die Abgase dort noch sehr heiß sind, (fehlende Inneneinbauten (Prallbleche)im VSD würde das den blechernen Klang und das heiße Abgas erklären.

    Ohne Demontage und Vergleich bleibt das jetzt nur Vermutung und Glaskugel. Man müsste sich den Aufbau beider Teile genau ansehen.

    Hallo Helmut, amphore

    ich hab mal schnell deine anderen Beiträge gelesen, wenn du noch das gleiche Fahrzeug, wie vorgestellt nutzt, solltest du auch bei wenig Fahrten (km) den Ölwechsel innerhalb zwei Jahren durchführen. Warum? Bei Kondensation ausgelöst durch Temperaturschwankungen der Luft bilden sich feinste Wassertöpfchen, die bei Umwälzung des Öls in das Öl gemischt werden. Dieses Wasser im Öl kann Schäden verursachen. (sehr stark wasserhaltiges Öl sieht milchig aus)

    In der Industrie werden Ölproben gezogen und untersucht auf Bestandteile und Wasseranteil.

    Im Kleinstverbrauch umgeht man das und wechselt das Öl gegen neues aus. Die Metallischen Bestandteile würden am Magnet der Ölablassschraube sichtbar, Andere Bestandteile sind als Laie nur in einer dunkleren Färbung sichtbar.

    Viel Spass beim Ölwechsel

    Macha

    nöö, aber die Anzahl solcher unnützen, nichtssagenden, unkonstruktiven Beiträgen oder Veröffentlichung von technischem Unsinn mit von mir, hält sich gemessen an der Anzahl der Beiträge auch im homöopathischen Bereich.

    Fg601 , Ich habe den Beitrag hier damals eröffnet und auch beschrieben warum.

    Dazu muss man nur diesen ersten Beitrag lesen. Im Beitrag 1 ist auch geschrieben, dass ich den Motor 2014 mit einer "DDR neuen" Kurbelwelle versehen lassen hab und dass mir wichtig war, dass das Fahrzeug mit der Motornummer weiterläuft, die bei Auslieferung eingebaut war.

    Die Begutachtung der DDR Welle hab ich damals nach bestem Wissen selbst durchgeführt, es geht bei meiner Frage ja auch nicht darum, wie man sowas begutachtet. Da hast du sicher sogar mehr Erfahrungen aus der Jetztzeit.

    Bilder hab ich damals keine gemacht, kann also damit nicht dienen oder meinst du ich soll die jetzt mal schnell ausbauen? Und wenn ich jetzt welche machen würde, wäre es eben keine DDR neue Welle mehr, sondern eine mit ca. 6000 km

    Ich hab auch in 35 nur gefragt ob es den wirklich niemanden gibt, der Angaben machen kann Person A und km Laufleistung aa.


    Ach so, wenn im Verlauf eines Beitrages auf das Thema überhaupt nicht mehr eingegangen wird, d.h. in dem Fall "original Kurbelwelle DDR neu" zu einer regenerierter KW und dann von defekten Wellen und Bozen und was auch immer etwas erzählt wird, ist das für mich Gelaber und hat eben nichts mit dem Thema zu tun.

    Im Deutschunterricht beim Aufsatz, hätte es dafür ne Inhaltsnote 5 (ja, gab nur bis 5) gegeben. Oder es hätte direkt da gestanden Inhalt verfehlt. Ich sag Gelaber dazu.