Posts by trabantfahrer

    Fuenfi


    Die Verbindung ist kein Murks, sie ist an sich original. Was fehlt ist der Isolierschlauch darüber. Das wird auch heute noch so gemacht oder, mittlerweile zumeist, punktverschweißt. Im Innenraum mit Isoband umwickelt (selbst im meist feuchten Fußraum, wo es freudig vor sich hin eitert, VW kann das 'sehr gut'), im Außenbereich mit durchsichtigem Schrumpfschlauch und Heißkleber zum abdichten. Die Verlegung ist sicher nicht korrekt/ optimal.


    Edit: Die 'Linke' dürfte/ sollte eine 4mm²- Leitung sein. Sieht m.E. auch danach aus und ist im Stino- Trabant auch völlig ausreichend.

    Krapproter und fahrgast, bitte verzeiht mir, wenn ich Euch wirklich glauben ließ, ich würde das so bierernst meinen wie ich es geschrieben habe. Natürlich nicht! Es ist ein Gedanke, der solch eine Grütze beim Lesen erträglich macht.

    Aber ja... Bei 'Außendienstmitarbeiter*innen' hinkt meine Betrachtung.


    Mir erschließt sich absolut nicht, wozu das ganze nützlich sein soll. Es gibt Menschen mit und ohne Zipfel. Da spielt es eigentlich keine Geige, ob der schon immer da war oder rangebastelt oder abgeschnitten wurde. Passend dazu zwei Anredeformen bzw. Wortendungen für zwei Geschlechter. Das muß doch genügen, oder?!


    Ich liebe unsere Sprache. Unter anderem wegen der vielen kleinen Besonderheiten... 'Umfahren' ist das Gegenteil von 'Umfahren'. Herrlich! Und dann noch so Dinge wie 'Plastegläser' und 'flüssige Klosteine'.


    Wer bitte fühlt sich von xxxxxx*innen angesprochen? Es ist tatsächlich wohl nur der Versuch, ein Problem zu lösen, daß es eigentlich gar nicht gibt.

    Gibt es hier noch Leute die ganz normales Fernsehen anschauen? Also ARD, RTL, Sat 1 & Co.

    Bei der Werbung für Arzeneimittel wird am Ende ja immer so ein schöner Text vorgelesen und eingeblendet. Mittlerweile heißt es da auch Ärtz*innen und Apotheker*innen. Bei 1.Mal dachte ich der Ton meines Endgerätes in defekt.


    Ich denke, hier liegt ein grundsätzliches Verständnisproblem vor. Gemeint sind hier explizit Ärzte und Apotheker, die in ihrer Praxis, im Krankenhaus bzw. in der Apotheke arbeiten/ praktizieren. Das heißt die Sprache stellt einen Bezug zur Gegenwart, zur Neuzeit her. Die Sprache wird moderner.


    Es ist damit nicht mehr der Medizinmann im Wigwam angesprochen oder der Medicus oder Barbier, die einst von Stadt zu Stadt zogen oder die Kräuterhexe in ihrer Mooshütte im Wald. Menschen also, die hauptsächlich draußen ihr Betätigungsfeld sahen.


    Wir sollten uns dem nicht verschließen!

    "...Bei 200 keine Gedanken mehr machen... "

    Tim war schneller. Stimmt aber.


    Für die ganz ängstlichen Trabant-200-Fahrer gibt es RDKS-Systeme zum nachrüsten. ;)


    Mir ist an der HA mal ein Ventil kaputtgegangen. Mattig-SSF, ich gehe davon aus, daß ich das Ventil im Frühjahr zuvor bei der Reifenmontage beschädigt habe. Luft raus in wenigen Sekunden, Auto voll mit Kind und Kegel und am Haken der Klappi, ca 100km/h. Grade so eingefangen das Gespann.


    ossibayer:

    2 Jahre halte ich für sehr übertrieben. Sicher läßt der Grip mit entweichendem Weichmacher etwas nach aber das führt doch nicht zu Reifenschäden. Die Platzer sind eigentlich immer Folge von Vorschäden. Und was hat der Abrieb damit zu tun?

    Tomsailor


    Aus dem Film....


    "... keinen Gewinn gemacht..."


    Ich lach mich schief!!!!




    Irgendwie hab ich das Gefühl, in der ganzen Geschichte völlig verschaukelt zu werden, insbesondere in Bezug auf die Anzahl der Opfer:


    Ich kenne in meinem persönlichen Umkreis keinen C19-Toten. Auch keinen aus dem Umkreis meiner Kumpels und Arbeitskollegen. Aber Tote, die dennoch Teil der Statistik sind. Nur ein Beispiel: Mann, 91Jahre, im Pflegeheim. Hat eine neue Freundin, wird getestet - positiv. Kommt in Quarantäne, nach 20 Tagen symtomfrei tod - selbstredend lt. Arzt an C19 gestorben...

    :/

    Falls jemand auf der Suche nach brauchbaren Türdichtungen ist, kann ich die vom Lada (Niva) empfehlen. Ich hatte vor 4 Jahren neue Lagerware verbaut, diese waren nach einem halben Jahr bereits eingerissen.


    Die russischen sind im Querschnitt etwas dünner und die Wulst ist etwas nach außen verlagert. Dennoch dichten sie hervorragend ab und sind vom Preis her durchaus konsumfreundlich (ca. 15€/Stück). Sieht nicht ganz original aus aber funktioniert...



    Rechts das Original.





    ...


    Bei wirklich vollautonomen Fahrzeugen sollte dann hoffentlich der Hersteller oder der Wartungsbetrieb in der Verantwortung stehen. Bis das soweit ist, wird es ganz sicher noch einige Jahre dauern.


    ...

    Das Autohaus hat da keine Mitverantwortung (Reparaturfehler mal ausgenommen).


    An der Software haben wir keine Aktien. Wir haben auch null Einfluß drauf, was der Tester bei einem Update grade runterlädt und ans Auto schickt. Auftrag 'Servicemaßnahme xyz' oder 'Rückrufaktion abc': Tester ran, Maßnahmencode eintippen und machen lassen.

    Da bekommt man doch glatt das Gefühl, daß die Quote zu schnell gesunken ist und man die Niederschließung vorschnell hätte beenden müssen. Folglich wird das Ziel angepaßt. Ein Schelm wer Böses denkt...


    Wenigstens dürfen die Zwerge in Sachsen wieder in die Kita. Man merkt deutlich wie sie unter dem Mangel an sozialen Kontakten leiden.

    Sorry, aber hast du in der Berufsschule nicht aufgepasst 8o ...

    unbestritten!... :D

    ...

    Von kurz heiß machen wird erstmal nichts per se weich.

    'weichgeglüht' ist vielleicht auch übertrieben, aber wenn man betrachtet, wie leicht sich ein hartgedengeltes Blech wieder treiben läßt wenn es mal kurz hellrot war... :/

    Lt. meines HWK-Wissens tritt bereits ab 200°C eine Gefügeveränderung ein. Meine rechte verlängerte Gelenkwelle ist mir auch mal abgerissen. Die Hülse zum Verlängern war unterdimensioniert. Die Narben trägt mein Hilfsrahmen noch heute. Muß man nicht haben.