Posts by Grandpa

    Was glaubt ihr, wie lange müssen wir das ganze noch ertragen? Einige Ärzte und Wissenschaftler sagen das bis zum nächsten Winter Dank Impfstoff das gröbste überstanden ist.

    wenn man den Medien jetzt glaubt, und das ganze wirklich "mutiert", dann haben wir das ganze erst überstanden wenn die Natur die Bevölkerung auf ein für sie verträgliches mass reduziert hat.

    Im Moment habe ich das Gefühl die Natur wehrt sich mit Händen und Füßen, und wie die Vergangenheit gezeigt hat, gewinnt sie meistens ;)

    aber Tim, deine Vorgehensweise in allen ehren, wenn du wartest bis du Rentner bist, wielange kann man dann solche Wellen noch machen? Klar sind es dann hoffentlich noch einige viele jahre. Aber umso früher man anfängt, umso perfekter werden sie in 16 Jahren sein ;)

    Wie gesagt, keine Kritik nur meine Denkweise.


    Wenn ich die Möglichkeiten hätte, würde ich mich gerne damit auseinander setzen, da ich sie aber nicht habe, brauche ich da auch nicht drüber nachdenken.

    Ich ziehe aber meinen Hut vor jedem der die Möglichkeiten hat, nutzt, und was vernünftiges auf den Markt bringt. Ob ku früher oder später, ein bisschen Zeit haben wir ja noch bevor alle Bestände aufgebraucht sind.

    Massendemonstrationen könnte ich mir vorstellen, die Stimmen gegen diesen ganzen Unsinn werden immer mehr, und auch lauter.


    Überlege mal alleine wie es sich alleine hier verändert hat. Es wird viel offener darüber gesprochen, auch wenn man die Entscheidungen blöd findet.


    Sturz des Systems sicher nicht, aber aufjedenfall wird es eine Änderung geben, falls es soweit kommt...

    Ob diese dann besser oder schlechter ist, das is die entscheidende Frage.


    P.s. Unsinn im Sinne von jeder kocht sein eigenes Süppchen, und das ständig was anderes als die Wahrheit angepriesen wird, Stichwort Masken....

    Eines muss Ich in letzter Zeit immer öfters feststellen, denen was wir vor 30 Jahren abgeschworen haben rückt in den letzten Monaten immer mehr in den Focus:


    Bevölkerung einsperren - Kontrolle von allen Seiten, teilweise in bester Stasimanier - Grundrechte ausser Kraft setzen - Personen mit einer eigenen/anderen Meinung an den Pranger stellen und denunzieren - Polizei und Staatswillkür

    Und es würde mich nur wenig überraschen wenn es ähnlich endet wie vor knapp 30 Jahren...

    und das sagt wer? Vielleicht bleibt die Sterberate ja auch geringer als die Rate der Neuankömmlinge...

    Wie man sowas verallgemeinern kann verstehe ich nicht...

    1x wurde mir sogar bis auf unseren Firmenparkplatz gefolgt und auf diesen das "Stop Polizei" eingeschaltet.

    da hätte ich sie gebeten erstmal mitm besitzer zu sprechen ob sie die Kontrolle auf Privatbesitz durchführen dürfen. Den in dem Fall war garantiert die liebste Ausrede ,"Gefahr in verzug", nicht gegeben oder?

    hat eigentlich dies Jahr mal einer was von den geippetoten gehört? Oder sind die alle an corona gestorben, und deshalb gab es quasi keine Grippewelle...

    ossibayer grundsätzlich kann ich dich verstehen das es nervig ist. Aber wenn niemand irgendwas kontrolliert, dann hält sich ja heutzutage quasi niemand an irgendwelche Regeln. Von daher müssen sie halt mehr kontrollieren.


    Aber es ist wie immer, wird nicht kontrolliert meckert der eine (stellenweise unter anderem ich), wird aber kontrolliert fühlen andere sich auf den Schlips getreten.

    Man kann es niemals allen recht machen.

    ok von der Seite betrachtet bin ich auf deiner Seite.

    Aber im Alltag kann man es sich leider nur bedingt aussuchen.

    Die Post (egal welches unternehmen) kommt hier z.b. auch nach wie vor ohne Maske.


    Ist für mich absolut ok, ich wohne aufm Dorf, da kann man draußen Abstand halten, und so das Risiko minimieren, aber anderswo ist das sicher nicht so einfach. Sind nur so Beispiele.

    und jetzt mal Hand aufs Herz, wie bitte soll man sich z.b. beim einkaufen an den Abstand halten? Man selber versucht es, und die anderen rennen auf 5cm an einem vorbei... tragen ihre Masken unter der Nase und so weiter...

    Selbst wenn man es noch so sehr versucht, wenn man ihn läden oder öffentlichen Nahverkehr muss, hat man keine Chance sich an die Regeln zu halten, das ist Fakt!

    ich seh selbst jetzt wo wir langsam mehr Fälle haben noch nichts von vermehrten kontrollen. Ich habe eher das Gefühl das is denen zu kalt, und sie verlassen ihre Autos garnicht mehr...

    also, wenn ich tagsüber, im Umkreis von 15km zu meinem Wohnort, und für die Arbeit unterwegs bin, kann eigentlich nichts passieren? Habe ich das so richtig zusammengefasst?



    Dann halte mich an die Entfernung, das Virus is hauptsächlich nachts aktiv, und nur bei privat. Das klingt sehr logisch für mich

    Profifußball ist Arbeitgeber. Ok, da gehe ich mit.

    Und die ganzen Einzelhändler Friseure, Gastronomen usw sind keine Arbeitgeber?


    Und mal ganz nebenbei, wer kann länger ohne Einnahmen leben, der kleine angestellt, oder der Sportler? Noch dazu wo die Sportler sicher, genauso wie die Politiker, auch bezahlt werden wenn sie nix tun...

    Die neuen Wellen werden ja zusehens weniger und über kurz oder lang brauchst du dir da (von Einzelangeboten abgesehen) keine Sorgen mehr machen.

    geht ja um aktuell in der Garage gelagerte Ware, und ob man diese nu einbaut, oder checken lässt. Mit meiner letzten lagerwelle hatte ich sehr viel Glück, aber das muss ja nicht immer so sein.

    was mich daran nur ärgert, man hat ne neue Welle für meistens recht viel Geld gekauft, und wenn man diese jetzt nochmal für 300€ zerlegen und prüfen lässt, hätte man gleich eine regenerierte kaufen können.

    Das ist der Punkt an dem ich wirklich überlege was man am besten macht...

    Fridl aufgrund der Tatsache das ffp2 Masken an bestimmte Personengruppen verschenkt wurden, war der Trend doch abzusehen ;)


    Wohl dem der rechtzeitig welche gekauft hat...