Posts by trabifreak78

    Auf den ersten Blick sehen die beiden SX nach Militär aus, mein Niederländisch ist so schlecht, das ich die Beschreibung gar nicht lesen kann. 😉



    Edith: Standen da nicht letztens einige zur Auktion in Frankreich Steffen?

    Hmm, Entschuldigt das Wirrwarr da ist wohl beim hinund her kopieren was mächtig schief gelaufen. Leider kann ich das Chaos nicht mehr ordnen.



    Kurze Zusammenfassung, die Veranstaltung wird als reines Treffen für Nutzfahrzeuge veranstaltet. Aufgrund des Sammelprofiles des Vereins ist diese Entscheidung für mich durchaus nachvollziehbar.

    Ob wir vor Ort sind wird wohl kurzfristig entschieden.

    Über die modernen Kommunikationswege erhielt ich folgenden Text.

    Die Quelle ist mir leider unbekannt. 😉



    Nach fünf Auflagen von „Damals die Renner“ verkündeten die Organisatoren 2016 in Schmannewitz das Aus für dieses Format. Den Neustart gibt es im August. Allerdings treffen sich die Halter historischer Nutzfahrzeuge diesmal in

    Nach fünf Auflagen von „Damals die Renner“ verkündeten die Organisatoren 2016 in Schmannewitz das Aus für dieses Format. Den Neustart gibt es im August. Allerdings treffen sich die Halter historischer Nutzfahrzeuge diesmal in Lorenzkirch bei Strehla.

    Schmannewitz

    Nach dem letzten Oldtimer-Treffen „Damals die Renner“ vor vier Jahren teilten die Organisatoren in Schmannewitz mit, dass es tatsächlich die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sei. Die gute Nachricht: Die Arbeitsgemeinschaft Feuerwehrhistorik Riesawird im Sommer ein Treffen historischer Nutzfahrzeuge ausrichten. Neben Trabi, Wartburg und Co. nahmen sie auch in Schmannewitz schon einen breiten Raum ein und zogen viele Besucher an. Veranstaltungsort wird aber diesmal nicht Schmannewitz, sondern Lorenzkirchsein. „Die gute Infrastruktur mit Strom- und Wasseranschlüssen spricht für diesen Platz“, erklärt Mitorganisator Siegfried Bossack. Der Platz auf dem drei Wochen zuvor der traditionelle Lorenzmarkt stattfindet, befindet sich in der Nähe des Sächsischen Feuerwehrmuseums– sozusagen dem „Basislager“ der Arbeitsgemeinschaft.


    Eingeladen sind die Besitzer und Halter von Nutzfahrzeugen, die in den Jahren von 1920 bis 1990 gebaut worden sind. Anders als bei „Damals die Renner“ spielt die Herkunft der Fahrzeuge dabei keine Rolle. Meldeschluss für die Veranstaltung, die vom 21. bis 23. August stattfindet, ist der 31. Mai. Während der Freitag der Anreise der Aussteller dient, sind für den Sonnabend und Sonntag, Vorführungen geplant. Auf dem Platz soll auch ein Teilemarkt stattfinden.

    „Anders als in Schmannewitz haben wir die Bewirtung an einen Partner abgegeben, der dafür das wirtschaftliche Risiko trägt“, erläutert Siegfried Bossack. Das nehme den Organisatoren etwas Last von den Schultern.

    bei Strehla.

    Schmannewitz

    Nach dem letzten Oldtimer-Treffen „Damals die Renner“ vor vier Jahren teilten die Organisatoren in Schmannewitz mit, dass es tatsächlich die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sei. Die gute Nachricht: Die Arbeitsgemeinschaft Feuerwehrhistorik Riesawird im Sommer ein Treffen historischer Nutzfahrzeuge ausrichten. Neben Trabi, Wartburg und Co. nahmen sie auch in Schmannewitz schon einen breiten Raum ein und zogen viele Besucher an. Veranstaltungsort wird aber diesmal nicht Schmannewitz, sondern Lorenzkirchsein. „Die gute Infrastruktur mit Strom- und Wasseranschlüssen spricht für diesen Platz“, erklärt Mitorganisator Siegfried Bossack. Der Platz auf dem drei Wochen zuvor der traditionelle Lorenzmarkt stattfindet, befindet sich in der Nähe des Sächsischen Feuerwehrmuseums– sozusagen dem „Basislager“ der Arbeitsgemeinschaft.


    Eingeladen sind die Besitzer und Halter von Nutzfahrzeugen, die in den Jahren von 1920 bis 1990 gebaut worden sind. Anders als bei „Damals die Renner“ spielt die Herkunft der Fahrzeuge dabei keine Rolle. Meldeschluss für die Veranstaltung, die vom 21. bis 23. August stattfindet, ist der 31. Mai. Während der Freitag der Anreise der Aussteller dient, sind für den Sonnabend und Sonntag, Vorführungen geplant. Auf dem Platz soll auch ein Teilemarkt stattfinden.

    „Anders als in Schmannewitz haben wir die Bewirtung an einen Partner abgegeben, der dafür das wirtschaftliche Risiko trägt“, erläutert Siegfried Bossack. Das nehme den Organisatoren etwas Last von den Schultern.

    Woher hast Du deine Informationen?