Beiträge von FelixBRB

    Mein 1,5 Jahre alter Sohn sagt seit Neuestem auch endlich "Trabi". Er kann noch keine 30 Wörter und "Auto" sagt er auch noch nicht. Heute im Stop and Go Verkehr fing er immer an zu schreien, wenn ich den Motor ausmachte. Wenn ich Gas gebe gröhlt er hingegen laut mit und presst sich theatralisch in seine Sitzlehne. Das macht Papa glücklich ... :grinsi:


    Gruß, Felix

    Das passt aber nicht ganz wenn man Unterbrecher fährt.

    Kennfeldzündungen lassen sich auch problemlos mit Unterbrechern realisieren. Da in so einem Fall dann nur noch ein Steuersignal und nicht der Ladestrom der jeweiligen Zündspule über den Unterbrecher läuft, ist die Funkenentwicklung und damit der Verschleiß am Unterbrecherkontakt um Größenordnungen geringer und so gut wie vernachlässigbar. Es bleibt der Verschleiß am Hebel und Nocken und damit die allmähliche Verschiebung des Zündzeitpunktes. Setzt man Pertinaxunterbrecher ein, soll auch das nicht mehr so kritisch sein. Ob durch Fliehkräfte und andere dynamische Effekte an der Mechanik sich drehzahlabhängig der Öffnungszeitpunkt des Unterbrechers und damit das für die Steuerelektronik ausschlaggebende Signal ebenfalls relevant verschiebt, müsste man mal ermitteln. Ich könnte mir vorstellen, dass auch dies vernachlässigbar ist. Dass sich der Schließwinkel durch Fliehkräfte relevant ändert kann ich mir hingegen sehr gut vorstellen, aber das wäre bei einer entsprechend ausgelegten Steuerelektronik egal, weil sie nur den jeweiligen Öffnungszeitpunkt auswerten müsste.


    Ob es Sinn macht einen Mikrocontroller mit einem Unterbrecherkontakt statt einem Hall-Sensor zu steuern, sei mal dahin gestellt. Aber machbar ist das recht problemlos.


    Gruß, Felix

    Man ist halt nicht immer auf geistiger Normalhöhe. ;) Und ich behaupte einfach mal, mit der Petromax ist es wie mit den Trabis: Geschichten werden viele erzählt. Was wirklich stimmt weiß keiner.


    Gruß, Felix

    Wer sagt denn, dass wir die kürzeste Route fahren? Natürlich werde ich zum Beispiel einen Umweg über den Kyffhäuser nehmen. Auch kann ich die Strecke mit Familie nicht an einem Stück fahren und wir werden uns in der Mitte einen Campingplatz suchen müssen. Damals nach Wiesmühl waren es auf diese Weise 890km und ich dachte jetzt eigentlich, dass Schierling in der gleichen Ecke ist. Aber gut, da liegen noch ein paar Meter dazwischen. Das sieht von hier oben alles so eng beieinander aus. Hast also recht, ganz so weit ist es doch nicht. Ertappt! :)


    Gruß, Felix


    Edit: Das mit der gefühlten kulturellen Entfernung find ich gut. Mal sehen, ob wir uns noch verständigen können. ;)

    Es ist halt wie bei allen technischen Geräten. Sie müssen korrekt gewartet werden um ordentlich zu funktionieren. Die einen Geräte brauchen da mehr Zuwendung, die anderen weniger. Ich mag die Technik und dass das alles so schön klassisch gebaut ist, mit viel Messing und so. Ich finde es auch toll, dass ich mich hin und wieder ein bisschen darum kümmern muss. Da kann man Technik noch erleben. Wer an einem Fahrzeug rumschraubt ist auch daran gewöhnt, dass er das verantwortungsvoll machen muss, sonst tuts ggf. weh. Das hält uns ja auch nicht vom Trabihobby ab. :)


    Gruß, Felix

    Zur Richtigstellung: Der BTC trinkt üblicherweise Falkenfelser aus Kostengründen, den Bayern geht es ja wirtschaftlich so schlecht (frei interpretiert nach MichiU)... glücklicherweise gibt es das nicht in Schierling:thumbsup:

    Der BTC besteht aber nicht nur aus dem einen Ehepaar, welches Falkenfelser zu Hause stehen hat. In dem Verein soll es sogar Mitglieder geben, bei denen man vor Ort gar kein Falkenfelser kaufen kann. ;)




    Aber zum eigentlichen Thema: Wir kommen och nach Schierling. Sind ja nur 900km. Ich freue mich schon auf die Deutschlanddurchquerung mit Kind, schwangerer Frau, Petromax und Pappe. Und vor Ort dann viele altbekannte Gesichter. Das wird fein! :)

    Wir werden, wenn mit der vorangegangenen Masuren-Tour alles geklappt hat, erscheinen

    Es würde mich freuen, wenn man sich da dann mal persönlich kennenlernen kann. :)


    Gruß, Felix

    Nicht gerade jetzt, aber gestern zu dieser Zeit habe ich mich an meiner frisch reparierten Petromax erfreut. Der abgebildete Tankstutzen war undicht und musste neu eingelötet werden. Das war viel kniffliger als gedacht und ich brauchte mehrere Anläufe dazu. Aber ich finde, dass ich das am Ende ganz gut hinbekommen habe. :)


    Gruß, Felix

    Ich habe das Problem auch mit anderen Sorten und früher hatte ich das nie von einem oder auch mal zwei Bier - auch nicht beim Lübzer. Der Schädel wird also wohl eher an mir liegen. Ich werde halt alt und trinke zu wenig um an den Alkohol gewöhnt zu sein. Aber ich will mich da nicht streiten. Das ist hier wohl nicht mein Thema. Ich dachte eigentlich auch eher daran, dass vielleicht mal über die alkoholfreien Sorten gesprochen wird. Vielleicht wäre da was Interessantes für mich dabei.


    Gruß, Felix

    Ich war noch nie jemand viel mehr als 5 Flaschen Bier im Monat getrunken hat - anderen Alkohol schon gar nicht. Manchmal habe ich eben Lust auf diesen Geschmack, mehr nicht. Klar schmeckt das alkoholfreie anders, das merke sogar ich. ;) Aber das Jever Fun zum Beispiel hat diesen typischen herben erfrischenden Biergeschmack. Es könnte etwas intensiver sein, aber ansonsten finde ich das schon ok. Eigentlich ist es ärgerlich, dass mir immer alle erzählt haben das alkoholfreie würde nicht schmecken und ich das nicht schon früher ausprobiert habe. Auf den Alkoholgehalt hätte ich schon länger verzichten können.

    Tja, Geschmackssache eben. Ich wüsste nicht, warum Lübzer eine Brühe sein sollte und man sich so darüber äußern muss. Da ist auch nix anderes drin, als bei anderen Herstellern und geschmacklich hat es eine klare Ausrichtung, die mir gefällt. Ich habe etliche regionale und 0815 Biersorten getestet und die einzigen Biere die mir je so richtig gut geschmeckt haben waren Köstritzer, Lübzer, Jever und Hacker Pschorr Kellerbier. Je kleiner die Brauerei war, desto weniger konnte ich den Bieren in der Regel abgewinnen. Ich hatte immer den Eindruck, dass die Brauer sich nicht entscheiden konnten in welche Geschmacksrichtung es gehen sollte. Das hat mir nicht zugesagt. In den letzten Jahren habe ich mich mehr auf Jever und Lübzer eingeschossen und hatte nie Kopfschmerzen danach. Aber ich trinke sehr wenig Bier und bin da ganz sicher auch keinerlei Maßstab. Bei den alkoholfreien Sorten muss ich noch ein bisschen testen, aber Mischbiere mit irgendwelchem Fruchtgeschmack oder Radler waren auch nie meins.

    Und ich bin jetzt auf alkoholfreies Bier umgestiegen. Ich schmecke da keinen großen Unterschied und hab dafür keine Kopfweh mehr. Seit einiger Zeit habe ich selbst nach einem 0,3er Lübzer am nächsten Morgen leichte Kopfweh und darauf habe ich keine Lust mehr. Auf Grund der guten Verfügbarkeit hier oben, bin ich beim Jever Fun hängen geblieben. Das ist schon ok, könnte aber gern etwas herber sein.


    Gruß, Felix

    Tja, ich habe 2x nagelneue von Schwarz verbaut, beide Sätze schmatzen oder meinetwegen auch stöhnen auf beiden Seiten. Der Hersteller behauptet er hört da nix, dabei kann man das Geräusch problemlos reproduzieren, wenn man die Kolbenstange schnell per Hand einschiebt. Ich hatte nur weder Zeit noch Lust mich mit dem zu streiten. Daher habe ich bisher auch keine Lösung. Aber glücklich bin ich mit Schwarz leider nicht. Gibt es andere Hersteller, welche die Dämpfer mit diesem höher angesetztem Ring herstellen? :/

    Ich habe mir von Stoßdämpfer Schwarz auch die Dämpfer mit dem höher angesetztem Ring gekauft, weil ich ein etwas modifiziertes Fahrwerk habe und das zumindest von der Geometrie gut zusammenpasste. Diese Dämpfer knallten bei mir zwar nicht, aber dafür schmatzten sie: Neuer Stoßdämpfer schmatzt


    Ich habe mir am Ende noch mal neue Dämpfer bei Schwarz bestellt und die haben das gleiche Problem. Leider habe ich dafür noch keine Lösung. Jeden Tag schmatzt es von hinten und ich bekomme Hunger im Auto. ;)


    Gruß, Felix

    Wie viel zum Bsp 5Grad in mm sind,müsste ich mal nach schauen.

    Da die Umrechnung nicht linear ist, kommt es darauf an, an welchem Punkt der Umdrehung man sich befindet. Ich habe das in dem Beitrag hier mal vorgerechnet: Zweitaktlexikon


    Demnach hast du zum Beispiel 5° Kurbelwellenumdrehung zwischen 1,6 und 2,8mm vor OT.


    Gruß, Felix