Beiträge von FelixBRB

    Ich hab mir von den Dingern mal bei Project601 am Stand einen kleinen Vorrat zugelegt. Es geht halt darum, dass der Gummi des Auspuffhalters nicht so stark thermisch belastet wird. Seit ich die wieder drin habe, halten selbst die nachgefertigten Auspuffgummis länger als eine Saison. :)

    Meine Reflektoren sind poliert, das ist ja nix Neues. Auch die alten Narva-Leuchtmittel kann man mal gegen aktuelle Produktionen austauschen. Der hydraulische Bremslichtschalter hat meiner Erfahrung nach zudem einen nicht unerheblichen Widerstand. Der Umbau auf einen Pedalschalter wurde hier ja schon beschrieben. Alle drei Punkte zusammen bringen ganz erheblich was an Helligkeit, nützen aber gegen die niedrige Position der Bremslichter nix. Die dritte Bremsleuchte oben ist auch einfach das, was Autofahrer heute gewohnt sind zu sehen. Und dann kommt noch ein auf den ersten Blick absurd anmutender Punkt hinzu. Eine LED leuchtet viel schneller hell auf als eine Glühbirne. Der hinter mir kann also ein paar zehntel Sekunden früher bremsen und das macht bei hoher Geschwindigkeit tatsächlich etwas Bremsweg aus. Den Vorteil nehme ich gern auch noch mit.


    Gruß, Felix

    Ich habe letztes Jahr die 3. Bremsleuchte nachgerüstet: Dritte Bremsleuchte


    Ich bin damit zufrieden. An meinem grauen Kombi ist die Leuchte wenn sie aus ist, sehr dezent. Man muss schon genauer hinschauen um sie wahrzunehmen. Unser Hobby birgt ein gewisses Risiko. Erstrecht, wenn man wie ich täglich im Alltag mit der Kiste unterwegs ist. Das Risiko muss man nicht maßlos überbewerten, aber man sollte es trotzdem ernst nehmen. Den verantwortungsvollen Umgang mit aller sicherheitsrelevanter Technik am Fahrzeug finde ich daher äußerst wichtig. Zusätzliche Maßnahmen die mit wenig Aufwand das Risiko weiter senken, finde ich dazu eine gute Ergänzung.


    Natürlich kann ich aber auch verstehen, dass man an ein sonst völlig originales Fahrzeug sowas nicht montieren will. Das würde mir auch widerstreben.


    Gruß, Felix

    Ich war bisher mit den hellgrauen Cosid-Belägen von Trabantwelt auf original Trommeln zufrieden. Man muss allerdings vor der Montage an den Belagenden die Farbe entfernen. Scheinbar werden die Belagträger erst mit dem Belag beklebt, dann lackiert und zum Schluss die Reibfläche abgefräst. Entfernt man die Farbe dort nicht, sieht man nach kurzer Fahrt schon wie es die schwarze Farbe über den Belag schmiert. Der Bremswirkung ist das sicher nicht zuträglich. Beim Entfernen kann man dann dort gleich noch eine Phase einbringen und sich über weitestgehend quitschfreie Bremsen freuen. Sicher nicht optimal, aber für mich durchaus praktikabel.


    Gruß, Felix

    So, endlich ist das Untergestell der Sandstrahlkabine fertig. Ich bin ganz zufrieden damit. Schaut man genau hin, sieht man zwar, dass ich hier und da etwas ungenau gearbeitet habe, aber letztendlich ist es nur ein Untergestell. Dafür ist es schon ganz ordentlich finde ich.


    Ich habe nun alle Teile zusammengeleimt, alles nachgeschliffen und abschließend mit Hartöl einbalsamiert. Das Konstrukt habe ich komplett ohne Elektrowerkzeuge und ohne Schrauben hergestellt. Es ist so stabil, dass ich mich da vermutlich raufstellen könnte - mach ich aber nicht. :)

    Entschuldige, wenn das nicht verständlich ausgedrückt war.

    Ich hatte verzogene Nachbau-Bremstrommeln, als ich das letzte Mal welche eingebaut habe.

    Daher keine Empfehlung für Nachbau Trommeln von meiner Seite her.


    Grüße, Tom

    Ah, danke für die Klarstellung und die Information! :)

    Auf Teilemärkten gibt es immer welche, Ich drehe gebrauchte aus wenn das Tragbild nicht sauber ist, aber immer nur so weit, bis wieder sauber.

    Sobald ich mal eine Drehbank besitzt auf der ich Bauteile mit entsprechend großem Durchmesser einspannen kann, werde ich meine Bestände an Gebrauchttrommeln auch nachbearbeten. Solange ist der Tipp mit den Teilemärkten gar nicht so schlecht. Ich werde das mal auf die Teilemarktliste setzen. :)


    Gruß, Felix

    Verstehe ich nicht. Waren deine Erfahrungen nun immer gut oder hattest du Probleme?


    Ich habe mir inzwischen neue originale bei eBay geschossen. War nicht wesendlich teurer als bei TW. Wird aber wohl leider auch nicht mehr lange möglich sein, dass man auf Anhieb neue originale Bremstrommeln bekommt. Also werde ich mir auch von diesen Teilen in Zukunft einen kleinen Vorrat anlegen.


    Gruß, Felix

    Moin,


    Ich habe gehört, dass die neugefertigten Bremstrommeln, die man heute so bestellen kann von durchwachsener Qualität seien. Kann da jemand von konkreten Erfahrungen berichten? Sind sie nicht rund? Ist die Anlagefläche nicht plan? Ist ja eigentlich kein komplexes Bauteil. Ich würde mich freuen, wenn jemand dazu etwas sagen kann.


    Gruß, Felix

    Tim, man muss doch nicht alles wissen, es reicht doch wenn man weiß wer es macht. :D

    Mir reicht ganz sicher nicht nur zu wissen wer es macht. Eine ausführende Person ist kein Garant dafür, dass immer alles wunderbar wird. Jeder hat auch dann und wann mal doofe Ideen und greift daneben.


    Außerdem betreiben wir das hier alle als Hobby. Das ist logischerweise damit verbunden, dass man sich auch für die Technik und das Handwerk dahinter interessiert.


    Ich kann ja verstehen, wenn du das nicht verraten willst, weil du damit was verdienen willst. Aber schade finde ich es trotzdem. Interessieren tut es ganz sicher auch nicht nur mich.


    Gruß, Felix

    Ist das ein gängiger Umbau? Hat sich das bewährt? Ich könnte mir vorstellen, dass die Lenksäule bezogen auf die Spritzwand in axialer Richtung immer etwas arbeitet und das würde nun axial auf dieses Lager wirken, was für Lager ja allgemein nicht zuträglich ist. Auch könnte ich mir vorstellen, dass es knifflig wird eine über die Jahre an dieser Stelle eingelaufene und nun nicht mehr wirklich runde Lenksäule in einem Lager zu führen. Allerdings haben diese Flanschlager ja auch Klemmschrauben und benötigen keine Passung in dem Sinne. Aber dennoch würden mich Erfahrungswerte interessieren. Soeine gummigelagerte Führung wie original kann ja evtl. auch Vorteile haben, die man sich hiermit wieder nimmt.