Posts by Mr-Digital

    Ja, ich hätte die Originalteile auch lieber aufgehoben anstatt sie zu verkaufen. Aber wenn Du den Lada eh "ewig" behalten willst, passt es schon.

    In der Ukraine werden leider auch viele Lada Oldtimer von jungen Leuten total verschandelt, das finde ich schade. Hässliche Türverkleidungen und Mittelkonsolen plus Sportlenkrad, Katzentreppe sind dort besonders beliebt.

    Ich muss mich leider wieder von meinem 2104 trennen. Eigentlich wollte ich ihn als Alltags Oldtimer nutzen, wozu er sich wirklich sehr gut eignen würde. Aber meine Frau protestiert. Da wo sie herkommt, gilt man quasi als Penner, wenn man immer noch in einem Sowjetauto herumfährt und sich nichts Besseres leisten kann. Lada 2104/2105 und 2107 werden dort auch (noch) nicht als Oldtimer angesehen.

    Der Wolga 2424 wird voraussichtlich auch diesen Monat fertig und zu mir überführt werden.

    Bis auf den defekten Sicherungskasten hatte ich keinerlei Probleme mit dem 2104. Er startet sofort, läuft völlig gleichmäßig und hat eine gute Beschleunigung.

    Frank wünsche ich auf jeden Fall weiterhin viel Freude und pannenfreie Fahrt mit seinem schönen 2107.

    Wenn er nur den TÜV fertig haben wollte, hätte er das sicher viel schneller haben können.

    Er wollte das Auto in den Zustand versetzen, den er sich vorgestellt hat und das hat er, bis auf das Montieren der neuen Stoßstangen, jetzt auch geschafft.

    Den Wagen durch den TÜV zu bringen, wäre sicherlich in einer Woche erledigt gewesen.

    Irgendwie krass mit einem Wartburg hinzufahren und dann in den Lada zu sitzen. Da liegen Welten zwischen...ohne den Wartburg schlecht zu machen.

    Kann ich verstehen. Habe mit meinem 2104 inzwischen schon einige Kilometer zurückgelegt, darunter einmal von Stuttgart nach München und zurück. Kein Vergleich zu Wolga, Moskwitsch etc. Der Lada ist, bis auf die zu weiche Federung, die den sowjetischen Strassenverhältnissen geschuldet ist, wirklich schön zu fahren. Fahrtechnisch das beste bzw. normalste Sowjetauto und die modernste Konstruktion. Auch wenn es nur ein (legal) kopierter Fiat ist.

    Wolga 24 bietet zwar mehr Platz und Komfort, er kann aber seine Wurzeln aus Vorkriegstechnik nicht verbergen (Ford und Opel Kapitän).

    Bei mir war heute leider erstmal Schluss mit Lada fahren. Gestern Abend hat die Elektrik teilweise zum spinnen angefangen, Voltmeter, Blinker, Temperaturanzeige ging teilweise nicht mehr. Dachte, eventuell irgendwo ein Wackelkontakt. Heute Morgen wollte ich ihn starten, völlig tot, absolut Nichts geht mehr.

    Irgendwas ist im Sicherungskasten verschmort, zum Glück sind aber alle Stecker und Kabel in Ordnung. Ersatz ist schon bestellt.

    Meiner Meinung nach hat Victor keine eigene Naben sondern ist mit Raid identisch bzw. benutzt dessen Naben. Für Trabant gibt es ja auch nur die Raid Nabe (offiziell).

    Die hat ja eine Nummer, wenn original und das wird sicher die normale Raid Nabe sein.

    Das war mir schon beim Kauf klar, dass die Alufelgen runter müssen. Eigentlich sollte noch ein Satz Stahlfelgen dazu gehören, die der Verkäufer nachliefern wollte. Leider kann man sich auf so manche Zusage in der Ukraine nicht wirklich verlassen. Daher besorgt mir mein Bekannter nun einen Satz.

    Mit diesen neumodischen OZ Felgen würde es sowieso kein H-Kennzeichen geben.

    Mit dem Saporoshez kann ich nix anfangen (kein Bezug) aber der 2104 :-) Hat der irgendwelche Schutzgläser vor den Scheinwerfern?

    Nein, das ist das Scheinwerferglas. Dahinter ist der Reflektor und der Blinker. Beifahrerseite hat leider Feuchtigkeit drin. Darum hab ich in der Ukraine schon zwei Neue geordert.

    Aber ja, das Glas sieht schon etwas seltsam aus, ist halt Russisch :-)

    Ich hab ja die komplett roten Rücklichtschalen drinne. Klar die blinken rot...aber mit ner grünen Birne wirds ja gelb. Ob das zulässig ist? :/

    Nein, ist es natürlich nicht, war aber wohl auch nicht ganz ernst gemeint. Weil ich damit öfters zu tun habe, weiß ich, das komplett rote Rückleuchten nur bis Bj. 1970 generell zulässig sind, da dürfen sie natürlich auch rot blinken. Das haben etliche Sowjetfahrzeuge so (kombiniert mit dem Bremslicht), schön übernommen von den USA.

    Also ihn gleich darauf hinweisen, dass Sachen nicht eingetragen sind, war sicher nicht das Schlaueste.

    Ich hätte ihn einfach machen lassen und mir dann das Ergebnis geben lassen. Wenn er Sachen anzweifelt, bist Du ihm keine Rechenschaft schuldig, hat er eh Alles abgeschmettert. Also sinnlos, mit so einem Typen zu diskutieren.

    Hat er Dir die Kennzeichen entstempelt oder eingezogen? Sonst verstehe ich nicht, warum man nicht zur Garage zurückfahren kann. Alles sehr seltsam.

    Ich persönlich finde den Chromgrill auch schöner.

    Bei mir ist es quasi das Kontrastprogramm von Frank. Heute das (Pseudo) Sportlenkrad rausgeschmissen und das Originale wieder eingebaut. Sah aus wie ein normales Sportlenkrad, war aber total billiger Chinamüll ohne Nummer, hab ich gleich in die Mülltonne befördert.

    Die Alufelgen müssen auch noch weg und bei den beiden Hutzen auf der Motorhaube bin ich mir auch noch nicht ganz sicher, aber ich denke, die kommen auch besser weg.

    Habe heute mal versucht, wenigstens die vorderen Gurte einzubauen. Gar nicht so einfach, da die alten Schrauben einfach drin geblieben sind und Isolierung drüber gemacht wurde, 2-fach.

    Beim Fahrergurtschloss konnte ich bisher noch kein Gewinde oder Schraubenkopf finden, ich vermute fast, da steckt eine abgerissende Schraube drin. Muss ich hinten wohl doch mal den kompletten Teppich anheben. Alleine kann ich jetzt wenigstens schon mal mit Gurt fahren, nehme ich halt das Beifahrergurtschloss.