Beiträge von Joachim

    Ich sag mal so - schön, war das hier auch nicht gerade. (Den Technikaspekt lass ich bewusst mal außen vor).
    [IMG:http://www.rheinlaenderwartburgfreunde.de/sites/default/files/Prototypen_P760_II.jpg]

    Anklicken für mehr Infos...

    Der Trabant NT hätte Design technisch echt was werden können, aber ich befürchte dem stand schon der Name im Weg. Der Mini war vor BMW bereits in einer anderen Nische zu finden als der Trabant. Und seit BMW ist es auch nicht das preiswerte kleine Auto, was der Trabant 40 Jahre verkörperte. Spätestens beim Preis hätte er zu viele Sympathisanten doch wieder verloren. Leider.

    Heute mal für kalte Tage vorgesorgt...




    Webasto HL 10011/5, 2,9 bis 11,6 kW stufenlos regelbar, leiser als die Sirokko 255 die ich auch noch habe und mMn. besser gesteuert/geregelt (Regelbare Umluftzumischung). Wie die Sirokkos Abgase und Brennluft separat von draußen und quasi unbenutzt von der Bundeswehr - die haben damit Kofferaufbauten beheizt, wenn se denn mal benötigt worden wären. :D Ja - die Farbe ist übel... ;)

    Steile These, die Fendt Kabine mit dem Volksdesigner in eine Linie zu stellen. So richtig wegweisend waren die publicityträchtigen Entwürfe eher nicht und in der Branche auch nicht wirklich geschätzt. Da helfen auch die hamburger Uniformen nicht (wobei ich hier nicht weiss, ob der Entwurf tatsächlich umgesetzt wurde).

    Die These ist genau so flach, wie die das sich die meisten Smartphone Hersteller an Apples erstem IPhone orientierten.
    Die Uniformen wurden und werden genutzt, siehe Link oben. ;)


    Ich wette, du schätzt die Designer des Trabant und Wartburg. Ich übrigens auch. Aber auch die hatten nicht nur Gold designed sonder auch, mit verlaub, Augenkrebs - Stichwort Hängebauchschwein. Schau dir die Concept Cars der IAA an, auch da ist jede Menge Designschrott dabei und oft werden nur Gundideen oder Details übernommen, seltenst komplette Entwürfe.

    Können das nun auch noch endlos weiter diskutieren... mir gefällt der Colani Trabant auch nicht, aber sein komplettes Wirken stell ich deswegen noch lang nicht in Abrede. In die selbe Kerbe würde ein Hundertwasser passen. Auch dessen Entwürfe waren teils nicht gelungen, un dennoch kann man ihm nicht sein komplettes Lebenswerk aberkennen. :)

    Versuch mal weniger Schwarz/weiß zu denken, denn dazwischen gibts mehr als 50 Graustufen (oh, das ist jetzt aber n flacher Kalauer :D ;) ).
    Ich möchte für meine Arbeit auch Branchenüblich entlohnt werden. Bin ich deswegen "Geldgeil" ? Wenn du das echt so siehst, dann ist das deine Meinung und die gönn ich dir. Aber richtig ist sie deswegen noch lange nicht. :)


    Was mich an Meister Colani immer gestört hat, ist seine (zumindest immer zur Schau gestellte) Selbstherrlichkeit - und die Überheblichkeit, mit der er quasi sämtliche Entwürfe seiner 'Konkurenz' für Müll und Schrott erklärte (z.B. das schlicht-sachliche Design des Golf 1 - Millionen von Käufern müssen also wohl an völliger Geschmacksverirrung gelitten haben...😉).

    Völlig daneben war aber m.E. - um auf unser Hobby zurückzukommen- seine Verunstaltung der 601er Front - und dann eben die Art, wie er diese formgestalterische 5 (neue Front und altes Heck beissen sich ja geradezu) auch noch als DEN ganz großen Wurf verkaufen wollte. 😑

    Meine Güte... Künstler eben. Für mich zählt das Ergebnis und da hat er halt neben so manchem Fehlschlag auch viel positives vorzuweisen. Wenn du meinst ihn auf dein subjektiv empfundenes Verhalten reduzieren zu müssen... nun ja. :rolleyes:

    Nunja, wenn da tatsächlich unautorisierte Bilder eingestellt sind (z.B. aus den Kleinanzeigen), dann liegt das Problem möglicherweise jetzt schon beim aktuellen Betreiber Joachim .

    Nein, sehe ich nicht so. Noch gibt es die Uploadfilter nicht und noch ist der Haftbar, der ggf. gegen Urheberrecht verstoßende Inhalte hochgeladen hat. Stichwort Störerhaftung.
    Als Betreiber bin ich bisher erst ab Kenntnisnahme der Urheberrechtsverletzung in der Pflicht, betreffende Inhalte ggf. auf Wunsch des Urhebers zu entfernen. Dieser muss mir aber sein Urheberrecht auch erstmal glaubhaft machen. Mehr aber auch nicht.
    Sonst hätten Youtube oder Facebook schon vom Start weg dicht machen können. ;)


    In diesem Fall scheint allerdings auch weniger die Datenschutzverordnung als das Urheberrecht relevant zu sein.

    Die DSGVO ist natürlich immer mit an Bord. Da kommst du seit Mai 2018 eh nicht mehr umhin. Und Urheberrecht gibts nun auch nicht erst seit gestern. Nicht umsonst sagte ich ja, das ich schon n bisl schau, wem ich das Projekt abgebe.



    Zum eintragen ist eine Anmeldung und dann einloggen nötig und zu jedem Eintrag wird automatisch notiert, wer ihn erstmals eingetragen hat und wann sowie wer ihn als letzter ggf. bearbeitet hat.



    Was die möglichen Urheberrechtsverstöße angeht, ist keines der Register, egal ob P50/P60, 601 oder 1.1 - du kannst den Leuten nur vor den Kopf schauen und nicht rein. Man belehrt die nutzer (Nutzungsbedingungen) und sollte man einer Mist bauen, muss man halt reagieren und die strittigen Inhalte bis zur Klärung raus nehmen.
    Es kann jeder behaupten, es sei sein Fotos - nur beim nachprüfen wirds oftmals schwer.

    Beispiel:


    Ist das nun mein Foto? Also bin ich Urheber bzw. Rechteinhaber oder nicht? :)


    Nein, ich bins nicht, der Urheber ist meine Frau und das bleibt sie auch, da das Urheberrecht nicht veräußerbar ist. Ich besitze ein Nutzungsrecht, was sie mir gab, das wars auch schon.

    Alles klar? :D ;)

    Meine Güte...


    Designer ist sein Job und nicht sein Hobby - du willst für deinen Job doch auch bezahlt werden. Und das Kreative nicht selten nen Sprung in der Schüssel haben liegt ja nun auch auf der Hand.

    Desweiteren, versuch es doch mal mit lesen - ich hab niemals gesagt, das dieser Traktor so auch gebaut wurde. Es ist ein Konzept-Car, eine Studie und keine Blaupause oder Baukasten.

    Vorn bis ins Dach hineingezogene Frontscheibe von Fendt:


    Und andere machen es langsam auch so.

    Die mittige Kabine bietet ebenso Vorteile, wie die abgeschrägte Motorhaube was man in beiden Fällen auch bei einigen Serienfahrzeugen anderer Hersteller heute im Angebot findet.


    Es geht doch bei Designstudien, Concept Cars nicht um 1:1 Vorlagen für die Serien. Es sind in die Realität umgesetzte Ideen von Fachleuten und Querdenkern um diese in der Praxis und oder an Publikum zu probieren. Also wie gut funktioniert die Idee, wie gut kommt sie an und nicht zuletzt auch schlicht nur Werbeträger, weil sich genug darüber das "Maul zerreißen". ;)
    Der Colani PC von Vobis ist heut Industrie Design Geschichte und war durchaus auch in der Praxis ein Erfolg. Das Rundliche Elektrogeräte erfolgreich sein können, zeigt z.B. Apple aber auch andere.
    Colani hatte fast immer als Designsprache das rundliche weil er das so mochte und für gut befand. Und offensichtlich auch so mancher Hersteller. Willst du jetzt ernsthaft einem Designer vorwerfen Zeichenbrett Ideen auch mal als Funktionsmodell da stehen zu haben? ;)



    2002 designte er die Uniformen der Hamburger Polizei neu und das wohlbemerkt kostenlos und diese wurden später nach und nach Landesweit Vorbild.

    Mir scheint, dir ist nicht so ganz klar, welchen Sinn Concept Cars haben sollen - vielleicht ist das mal ein Ansatzpunkt zur weiteren Recherche und Horizonterweiterung. ;) :)

    Fang hier mal an: https://de.wikipedia.org/wiki/Luigi_Colani

    Hallo,


    zur Schrauberin - no comment. :rolleyes: Nur soviel - vielleicht mal etwas weniger Zucker und TV die nächste Zeit. ;)



    Zu den anderen - ich muss irgendwann den bestehenden Server kündigen, um nicht 2 Server parallel zu haben. Den Umzug wollte ich mir ersparen, da wie gesagt viel zu wenig Zeit dafür.

    Wenn sich bis zum Stichtag keiner findet, wird es solange es noch den alten Server gibt, dort auch zu finden sein wie gewohnt. Und findet sich keiner, könnt ich es auch vorübergehend daheim auf einem Stick sicher weggeschlossen verwahren. Auf den neuen Server wollt ichs allerdings wirklich nicht erst noch umziehen.

    Falls wer vor den Kosten Angst hat... so teuer ist das wirklich nicht.
    Eine Domain mit dem nötigen Webspace wäre z.B. bei Strato schon für nur 4 Euro im Monat zu haben: "Hosting Starter" würde vollends reichen um das Register weiter laufen zu lassen. Ich würde natürlich auch ggf. noch helfen das Projekt am neuen Platz ans laufen zu bekommen, wenn das gewünscht wäre. Aber danach möchte ich mich da raus ziehen.


    https://www.strato.de/hosting/

    Ich will auch nichts dafür haben, ich will nur nicht an eine Luftpumpe übergeben oder an sonst wen zwielichtiges.

    Nix für ungut, aber Colani war Designer der im Auftrag eben auch Fernseher, PCs (Vobis Highscreen Colani PC z.B.), Autos und Lkws umgestaltete.

    Designer müssen öfter mal einen Schritt vermeintlich zu weit gehen um neues zu wagen und er hat durchaus auch brauchbares design abgeliefert. Ihn wegen des Trabant nun halbwegs für bekloppt oder Geldgeil hinzustellen, halte ich für daneben.

    Hier eine Studie, zu einem Zukunfts-Konzept eines Traktors:


    Teilbereiche des damaligen Konzepts (schräge Motorhaube, vollverglaste Kabine mit vorn hoch gezogener Scheibe bis ins Dach werden heute erfolgreich verkauft (Fendt, aktuelle Vario-Modelle der 7er und 8er Serie). Damals war es ein Forschungsprojekt einer technischen Uni in CZ und Zetor CZ.

    Rückblickend muss man sagen, er(sie) lag (lagen) in vielen Punkten am Ende doch richtig und wegweisend. ;)

    Hallo,


    ich gebe hiermit bekannt, das 601er Trabant-Register.de entweder abzugeben oder zum Jahresende komplett aufzugeben und in diesem Zuge DSGVO konform zu vernichten.


    Warum?

    Zeit. Ich werde nicht jünger und hab noch andere Hobbys die mittlerweile nach mehr Zeit verlangen. Somit habe ich nicht mehr die Zeit, die dieses Projekt verdient hat, es vernünftig weiter zu führen. Habe ich schon länger nicht und Besserung ist nicht in Sicht von daher ist jetzt dann auch gut.


    Warum jetzt?

    Weil wir derzeit alle Projekte auf einen neuen Server ziehen und dabei verschlanken wollen.


    Wie kann es weiter gehen?

    Entweder, es findet sich jemand, der bereit ist das Projekt zu übernehmen und noch Platz hat auf seinem Webspace oder Server (1-1,5 GB Plattenplatz sollten reichen) hat oder ich stell es Ende 2018 ein, nehme es vom Netz und vernichte DSGVO konform alle Daten.


    Interessenten können sich bis 15.12.2018 bei mir melden und Details dann ggf. auch per PN erörtern. Und eines gleich vorweg, ich gebe es nur an Leute, die mir und der Szene bereits bekannt sind. Also nicht an Hinz oder Kunz aus China oder der Türkei oder was weiß ich. ;)


    Ich danke hiermit auch allen Unterstützern und hoffe das aus diesem Kreise sich jemand finden wird.

    Grüße, Joachim W.

    Hallo,


    ich gebe hiermit bekannt, das 601er Trabant-Register.de entweder abzugeben oder zum Jahresende komplett aufzugeben und in diesem Zuge DSGVO konform zu vernichten.


    Warum?

    Zeit. Ich werde nicht jünger und hab noch andere Hobbys die mittlerweile nach mehr Zeit verlangen. Somit habe ich nicht mehr die Zeit, die dieses Projekt verdient hat, es vernünftig weiter zu führen. Habe ich schon länger nicht und Besserung ist nicht in Sicht von daher ist jetzt dann auch gut.


    Warum jetzt?

    Weil wir derzeit alle Projekte auf einen neuen Server ziehen und dabei verschlanken wollen.

    Wie kann es weiter gehen?
    Entweder, es findet sich jemand, der bereit ist das Projekt zu übernehmen und noch Platz hat auf seinem Webspace oder Server (1-1,5 GB Plattenplatz sollten reichen) hat oder ich stell es Ende 2018 ein, nehme es vom Netz und vernichte DSGVO konform alle Daten.


    Interessenten können sich bis 15.12.2018 bei mir melden und Details dann ggf. auch per PN erörtern. Und eines gleich vorweg, ich gebe es nur an Leute, die mir und der Szene bereits bekannt sind. Also nicht an Hinz oder Kunz aus China oder der Türkei oder was weiß ich. ;)


    Ich danke hiermit auch allen Unterstützern und hoffe das aus diesem Kreise sich jemand finden wird.
    Grüße, Joachim W.

    Danke, ja - so ein bisschen besser gehts, aber dafür Stress ohne Ende dank Umschulung zum FIA.


    Aktuell trage ich Teile zusammen um ihn zu komplettieren. Alles nur Kleinkram (Zierleistenschrauben und die Nagel-Zerleisten sowie Gummis).

    Sooo.... Rückmeldung. :)


    Nach dem die mir angetraute mir nun klipp und klar die Pistole auf die Brust gesetzt hat, erst nach fertigem P60 "Arsch" neue Projekte anfassen zu dürfen - hab ich mich mal wieder aufgerafft da weiter zu machen wo ich 2013 aufhörte...


    Zwischenzeitlich sind die Reifen auf die Felgen aufgezogen, und ich beginne mit der Elektrik. Nach der Elektrik folgt dann der Zierleistenwahnsinn und abschließend die Heckklappe und die Drehverschlüsse um ihn dann zum Sattler zu bringen für die Plane. Danach TÜV...

    Es geht also weiter. :grinser:

    Deine Schlaufen sind kürzer wie meine dadurch fumktioniert das bei Dir . Meine Gurte nutze ich regelmäßig seit ich glaube 5 Jahren ohne Schäden und Probleme auch über lange Strecken Autobahn . Ohne Schäden an Gurten oder Fahrwerk . Damit steht ein Trabi wirklich sehr sicher auf dem Hänger und es geht echt schnell mit dem verladen . Wenn ich das mit dem verladen vom Bagger mit dem Kettengeraffel vergleiche einfach ein Traum . Ich mache das mehrmals in der Woche . Trotzdem halte ich immer wieder mal kurz an zur Kontrolle . Wenn ich zu Hause verlade für eine längere Tour fahre ich immer erst eine Runde durchs Dorf dann Kontrolle und ab geht's.

    Die kurzen (40cm) Querschlaufen gibts für fast nichts bei Ebay. Aber ansonsten geb ich dir Recht - sehr gute Art das Auto auf den Anhänger zu schnallen. :)

    Dann laß uns mal mit gruseln und stell hier ein Screenshot in ein Spoiler hin.

    Dank DSGVO lass ich das mal lieber bleiben. ;)

    Kurz zusammen gefasst geht es um einen P50, mit 601er Lenkrad, Motor, Antrieben, Blinkern, Radialreifen, Geweih, zum gruseln geschweißten Schwellern, nem knalligem Blau, GFK Stoßecken,-stamge, Wanne, ... zum Schnapper Preis von 4.900 Euro.


    positiv: originales Faltverdeck

    Was mich aber aufgeregt hat - die Bastelstube hat auch noch H-Kennzeichen.

    Gerade mit Erfolg ohne Mängel von der HU zurück. Nach der Abnahme streikte der Drucker vom Prüfer . Die Rechnung erstellen hat dann viel viel länger gedauert . Der modernen Technik sei Dank . Aber alle Beteiligten hatten wieder Ihren Spaß .

    Du hast deine Zurrgurte viel zu tief dran. Die liegen doch am Fahrwerk auf, sollen ja aber nur oberhalb den Reifen umschlingen. ;)


    So sollen die dran - dann halten die Gurte auch länger. :)

    Haben am Sonntag dann mal das Teil anprobiert ... und festgestellt, das die Bremse beim Trailer seitenverkehrt angebaut ist. Also passt das Winkelblech vorn am Kupplungskopf nicht. Ok, fertige ich dann halt nach.


    Aber wo wir schon mal bei waren, haben wir gleich noch den Auflaufdämpfer gewechselt (Christian - wie haben vergessen noch mal zu schauen/fotografieren was auf dem Dämpfergehäuse drauf steht - kannst das noch nachholen bitte? ;) ) was bis auf eine im Zugrohr fest hängende Abstandshülse eigentlich recht einfach ging. Allerdings, da der neue Auflaufdämpfer für einen 1 to Anhänger ist (was ja eigentlich passen sollte?) geht der auch ganz schön strafff (mit drei f) muss ich sagen.


    Bremse ist nun erstmal wieder so, wie er damit TÜV bekam, aber die Brems-Überlastsicherung muss definitiv noch rein.


    Gestern dann noch Ladung drauf: (nicht meine Autos, nur mein Trailer)