Posts by Mamü

    Ja hast recht,bringt nichts.
    Naja dachte an Werbematerial,Bilddokus,Schalt und Bestückungspläne,Variantentabellen,org. DDR Preislisten,keine Ahnung halt irgend etwas,keiner hat was darum dacht ich versuchste mal mit nem Aufruf.

    hab mal nen bild in die galerie gestellt,bekomme das hier irgendwie nicht hin,anfertigen dieser teile wäre aber nicht ohne vergaser machbar und auch nicht zum schnäppchenpreis.dein verkäufer sollte so etwas aber zu liegen haben,hab auch noch vergaser liegen.allerdings würde ich dir zur mikunivariante raten,ist besser abzustimmen für leien.


    @2T-Viper-schaust du nicht mehr nach deinen e-mails ?

    meine ergebnisse mit serienmotor auf nen bosch rollenprüfstand waren damals gegenüber dem serienvorschaller das die "spitztüte" keinerlei erhebliche ändereung der leistungsausbeute hatte aber sich der punkt der max. leistung um 750-800 umdrehungen nach oben verschob,daher wahrscheinlich auch der knappe ps mehr,leider leider hab ich damals vergessen mir einen drehmomentdiagram ausdrucken zu lassen

    wenn maschinen und material da sind dann hättest du die zeit nutzen sollen diese zu bedienen und nicht so viel drüber zu schreiben!


    wenn du schon so viel umbauen willst dann nimm doch die einfachste variante-schlitzsteuerung!


    baue einfach und fahr auf nen prüfstand!

    tach,


    der zweite iss meiner und erlaubniss erteilt!
    also vorn eigenbaublattfeder mit 13mm eingerollt pro seite und 130mm tiefer,mit 5 1/2 J et15 buckelfelgeninnenteil und 175/50/13,hinten geänderte serienfeder (spirelli) gekürzt und geänderter seriendämpfer mit 80mm tiefe und ebenfalls 5 1/2 J et 15,allerdings vorn noch LK adapter von 100 Auf 160 mit 33mm breite pro seite und radläufe ausgeschliffen und versiegelt.


    achso ....keine stuko hinten!

    das schöne ist doch,du hast eben keine arbeit,abgeben,abholen fertig. :)
    brauchst keine maschine,keine vorrichtung,nix.kolbenfester musste eh machen.
    so billig macht dir kaum einer einen 1a immer gleichen kanal rein.(50€)und das das wenig bringt kann ich nicht sagen,es kommt eben auf das wissen an was man in die fertigung steckt sag ich mal (kanalform,winkel und volumen ect).
    wenn man natürlich nur das alleine machen will dann würde ich allerdings auch abraten, wenn man sowas eingearbeitet bekommt wie es bei ebay öfter drinn ist (ist da zwar gefräst aber naja)dann lieber die kohle wem in die hand gedrückt der sich die finger im kanal bricht. :thumbsup:

    eh 50 pro kanal?das ist in anbetracht das derrohling auch schon bei ist sehr billig,die maschinenstunde kostet bei weitem mehr und das dauert ne ganze weile!wir hatten hier 100 pro kanal,nach dem 4. satz hat er gesagt so billig gehts nicht mehr und die sache war gegessen,übrigens benutzt den rohling jetzt ne bekannte kolbenbude aus magdeburg. :zornig:

    hallo fg
    schade das ich nicht öfter hier reinschauen kann,aber um nochmal auf 4 kanal zurückzukommen,meiner läuft mit 4en und das mit halbschaft auf serienkolben.kommt halt drauf an wo die kanäle sind bzw wie groß....zwinker.
    natürlich stecke ich keinen serienkolben unbearbeitet ins rohr und fahre rennen,aber wollt nur sagen das die als ausgangsmaterie sehr gut geeignet sind.


    bis dann

    hallo trabant klaus,die lösung ist ganz einfach,kauf dir serienkolben.die kosten weniger als 40euro das paar,eignen sich hervorrragend auch für motorsport,sind nicht typfremd,leicht,extrem haltbar und die größte konkurenz(preis leistung) zu fischer kolben.bei oldtimermessen und flohmärkten bekommst du serienkolben für 20 bis 30 euro pro paar,ringe kosten nen euro,bei fischer extrem mehr,natürlich meistens ohne garantie oder mit langen wartezeiten,quali ist bei fischer immer zu kontrolieren,leider.

    so ich habs heut getestet,mit meinem serientrabi,einzige änderung langer 4ter gang,drehzahlmesser auch org. ddr mit led schätzometer,naja,navi rein und los.


    teststrecke a14.erst richtung schönebeck mit gefälle Vmax navi 113,tacho ca 130,led drehzahlschätzung nach bunten led`s 5000 umis,
    dann abfahrt runter andere seite drauf und vollgas zurück.
    ergebniss: nach langen kämpfen 101,laut tacho 117,drehzahl ca 4200.
    jetzt mal den durchschnitt von beiden Vmax genommen sind wir bei erstaunlichen 107km/h.
    das ganze dann noch mal auf unserer stadtautobahn also eben und halbwegs windgeschützt da rechts und links bewachsen komme ich auf 108 wobei ich bei 106 dachte jetzt kommt nichts mehr aber naja,siehe da, nach 20 secunden ist auch das geschafft.mein reifenumfang hab ich jetzt nicht in mm da aber es sind 145/70/13,also etwas kürzer als serie.


    den drehzahlmesser lassen wir mal auch zur bewertung nicht zu...ist klar



    schnelle änderungen am motor sind zwar bekannt wie bischen auslass hoch,verdichtung hoch,zzp ect. allerdings rate ich unwissenden von ab da sich die charakteristik des motors selbst dabei schon stark verändert und auch zu schäden füren kann,und einstellungen an vergaser,zündung ect nötig sein können um eine erwünschte Vmax zu erreichen(liegt zw. 3-5 kmh)


    ich rate dann eher dazu sich den aufwand zu sparen,auch noch eins drei euro,und zu jemanden zu gehen der sich damit auskennt.hat man lange was von und macht dauerhaft freude.



    mfg



    neu im aufbau
    www.72rs.de
    könnt ja mal reinschauen :winker: