Beiträge von Andi

    ich verköstige gerade Bier aus dem Ösiland,lecker sag ich nur.

    Ich werde dem FG doch keine Massenbiere aus irgendeiner grossen Markenbrauerei vorsetzen..... ;)

    Der hat von mir eine kleine Auswahl an Spezialbieren aus kleinen regionalen Privatbrauereien hier aus dem Mühlviertel bekommen….


    Granitbier, Kübelbier, Stifterbier und Kristallbier aus der einzigen Stifstbrauerei in Österreich.


    https://www.stiftsbrauerei-schlaegl.at/produkte/bier.html

    https://www.hofstetten.at/granitbier

    https://www.hofstetten.at/kuebelbier


    im Gegenzug gab es lecker Eichsfelder Wurst :thumbup:

    Da der Teillastbereich vom Hauptvergasersystem und Leerlaufsystem gespeist wird, kommt es auf das richtige funktionieren beider Systeme an.


    Im Teillastbereich verliert das Leerlaufsystem an Unterdruck da die Drosselklappe praktisch den Bypass öffnet. Der vom Motor erzeugte Unterdruck fängt jetzt langsam an am Hauptdüsensystem zu nuckeln.


    Wenn jetzt im Leerlaufsystem irgendwas nicht stimmt entweder Verschmutzung , Verstellung oder Nebenluft, magert er ab und er bekommt im Übergang zur Teillast zu wenig Sprit.


    Deshalb würde ich alle Düsen und Dichtungen kontrollieren. Das Kraftstoffniveau kontrollieren und die Leerlaufeinstellung korrekt einstellen.


    Soweit meine Theorie wie ich mir das funktionieren eines Vergasers vorstelle.


    Die ganze Gemischaufbereitung im Vergaser funktioniert nur auf Steuerung und Lenkung der Druckverhältnisse und Steuerung und Regulierung des Benzinflusses durch die Düsen um ein in allen Betriebszuständen ausreichendes Kraftstoff-Luftgemisch bereit zu stellen.

    Da müsste man erst mal "gut" definieren. 8 von 10 Trabant Fahren wissen überhaupt nicht wie sich ein guter Motor an hört bzw fährt.

    Das kann ich nur bestätigen! Ich habe auch schon mehr als 3 Motoren aus Neuteilen wieder zusammen gebaut und die liefen alle erstmal gut..... nur der eine hatte nach 17 Tkm einen ausgeschlagenen Lagersitz im Kurbelgehäuse bekommen und der andere hielt nur 12 Tkm da hatte sich vom Lageraussenring sich der Stift der Verdrehsichering gelöst und das Lager drehte im Lagersitz mit......


    Der neue Motor von FG ist dagegen bis jetzt der beste Motor den ich je gefahren bin!!! So rund und so leise und das selbst nach jetzt schon fast 11tkm die ich seit April gefahren bin.... Soviel Km und Fahrspass habe ich die Jahre zuvor noch nie geschafft. Da waren es im Jahr vielleicht 3 tkm was ich gefahren bin.

    Normalerweise braucht aber die Lichtmaschine diesen kleinen Lampenstrom der über die Ladekontrolle von der Batterie zum Regler der Lichtmaschine geht um erstmal beim Starten ein Magnetfeld für den Anker aufzubauen. Später erregt sich die Lichtmaschine selbst und dieser Erregerstrom wird über den Regler geregelt. Scheinbar geht deine Lichtmaschine mit dem Restmagnetismus im Anker auch ohne die Ladekontrolle....

    Ja, mein Kabel war auch mal ordentlich verlegt bis ich mal den Ummantelten Benzinschlauch gewechselt habe und beim durchschieben unterm Lüfter ich das Kabel aus versehen etwas nach hinten geschoben habe. So machte es zwischen Lüfterkonsole und Schelle am Zylinderfuss einen Bogen nach oben Richtung Keilriemen. Das hatte ich übersehen bis der Motor irgendwann mit Zündaussetzern auf das aufmerksam machte..... :dududu:


    Aber das war dann schnell repariert und ich habe es mir gemerkt....:brettvormkop:

    Habe heute meinen neuen 20L-Kanister MZ406 angebrochen und es ist auch rot. Habe damit gleich mal den Kanister für die Mopeds neu gemischt. Waren 10L frisches Super im durchsichtigen Kanister. Jetzt sieht man schön an der roten Färbung das es Gemisch ist..... ;-)