Posts by aika

    Was sollte mit den Blechen sein?
    Also das Fenster geht ohne Probleme auf und zu.
    Da kann nicht so viel passiert sein.
    Ab wann wurde Sikaflex verwendet?
    Ich habe die gerissenen Flächen gerade mit Korrosionswach übergeschmiert.

    Hallo,


    meiner Freundin ist gestern eine andere Dame in die Beifahrerseite gefahren.
    Da der Kollisionswinkel recht spitz war wurde nur die Tür und der hintere Kotflügel zerkratzt.
    Der Aufprall auf die Tür hat bewirkt, das der Lack an den Kanten, wo die Pappe auf die Tür geklebt wurde
    gerissen ist. Es ist nichts locker.
    Ist es notwendig die betroffenen Pappen runter zu nehmen und neu zu verkleben?
    Kann man überhaupt die Pappen runternehmen ohne dannach neu zu lackieren?
    Oder ist das Sikaflex so konzipiert, dass es sich bei wärmeren Temperaturen wieder optimal mit den Pappen verklebt.
    Es sind nut kleine Risse zu sehen.
    Wenn aber dadurch Feutigkeit und Dreck eindringt und es dann zwischen Pappe und Tür zu rosten beginnen würde, dann wäre das sch.........!


    Gruß

    Ich habe ja einen Schlag in einer.
    Die defekte kann ich nach dem Lösen der Sicherungsmutter einfach so runterziehen.
    Das innere Lager bleibt einfach auf der Achse.
    Gute die Lager wurden erst gemacht.
    Bei meinem Ersatzteil bekomme ich die Nabe aber überhaupt nicht bewegt.
    Gibt es dafür nen speziellen Abzieher?

    Ich hatte den Kram gerade mal auseinander.
    Auf der kleinen Platte haben zwei von den vier Radbolzen eine Abweichung von 1 bis 2mm.
    Das halte ich für gewaltig.
    Deshalb hatte der Vorbesitzer auch kaputte Radlager.
    Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass man das mit nem Hammer richten kann.
    Abgesehen davon habe ich auch noch niemanden, der eine Drehbank hat.

    Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass man auf dem Foto den Schlag erkennen kann.
    Abdrehen hört sich erst einmal gut an.
    Wo hast du etwas weggenommen.
    Der Schlag ist ja nicht in der Führung(Röhrchen wo die Lager sitzen), sondern in der Platte.

    Vielleicht sollte man das ganze erst einmal so klemmen, wie es sein soll.
    Ich habe keine Ahnung von diesem Schalter.
    Ich meine es gab einen mit 5 und einen mit 6 Polen.
    Aber vielleicht hat ja einer der Boarduser einen Kabelplan für die, wo man sehen kann, wie der
    Schalter angeschlossen sein soll?

    Gestern ist mir meine Sirokko 211 ausgefallen.
    Das ist eine sehr unangenehme Sache bei diesem feuchten Wetter, weil man die Scheiben sehr schlecht ohne frei bekommt.
    Ich habe dann an der Glühkerze die Spannung gemessen.
    Tja 12,38 sind ein bischen fille für die 6V- Glühkerze.
    Das Dilemma hat sich dann auch ganz schnell bestätigt.
    Der Vorbesitzer hat einen Widerstand des Typs A(für die Dieselheizung) verbaut.
    Da ja die Halterung und Abdeckung vorhanden sind, könnte man sich doch so eine Wendel selbst bauen?
    Vielleicht hat das ja schon mal einer hier gemacht?
    Welches Material eignet sich am besten?

    Welche Möglichkeit verwendet ihr, um die Drehzahl, also die 700U/min zu messen.
    Oder ist das ein gefühlter Wert?
    Ich habe einen 28HB3-1 verbaut.
    Und haben letztens mal so nachdem, was ich finden konnte gereinigt.
    Ich kenne den Gaser nicht, bin aber früher auch mal Simson gefahren.
    Aber es gibt da irgendwie ein Büchlein, wo solche Dinge noch einmal genauer erklärt sind.
    Ich meine jetzt nicht das WHIMS.
    Vielleicht hat ja jemand den Titel auf der Pfanne?

    Man beschaeftigt sich ja auch erst mit solchen Dingen, wenn etwas kaputt ist.
    Ich hatte parallel, den Bericht mit den defekten Zuendkerzen hier im Board gelesen und mich schon auf
    das Schlimmste eingestellt.
    Als ich dann gesehen habe, dass es der zweite von den 1kOhm- Steckern ist war ich beruhigt.
    Ich danke dir fuer die schnelle Antwort und habe jetzt auch alle Ersatzkerzenstecker aus dem Kofferraum verbaut.
    Da ich aber eh auf Trabitronic gehen moechte, werde ich noch die neueren dafuer noetigen Kabel kaufen.
    Besten Dank fuer die schnelle Antwort.

    Als ich vor zwei Wochen zur Arbeit fahren wollte, bin ich 500m bis zur Ampel gekommen, dann ist der zweite Zylinder(glaube ich zählweise von links nach rechts oder?)
    ausgefallen.
    Am Ende stellte sich heraus, dass der Kerzenstecker kaputt war.
    Gestern ist dann der zweite nach 10km auch aus dem Leben geschieden.
    Was mich jetzt wundert ist, dass auf den kaputten ein Wert von 1kOhm steht.
    So wie ich das sehen kann, sind die Kontakte im Stecker weg???
    Die Stecker sind so Gelbchromatiert und haben die Zyndung wundar gegen, das Radio abgeschirmt, obwohl keine neuen Kabel verbaut sind.
    Im Normalfall haben die Stecker doch zwischen 5- und 12kOhm oder???
    Verbaut ist ne EBZA.