Posts by charlie601

    Es geht beim Thema „Corona“, wie bei allen anderen, auch immer um politische Aspekte. Es lässt sich nun mal nicht vermeiden, auch wenn eine zu oberflächliche Betrachtungsweise gern zur Ignorierung von „teile und herrsche“ verleitet.

    Gibt es überhaupt so was wie unpolitisch sein? Klipp und klar - nein! Gibt es wirklich systemrelevante Berufe? Auf welchen Berufe können wir zu Corona-Zeiten sehr gern verzichten? Wer gehört zu den wichtigen und wer zu den unwichtigen Berufen?

    Medizinisches Halbwissen und Kapitalismuskritik, wer ist hier der Lehrer und wer ist der Richter?

    Wer Jahr ein, Jahr aus bis zum Anschlag arbeitet, sollte hierfür auch ordentlich mit Gehalt und Urlaub entlohnt werden! Wenn nicht(!) gibt ihm seine eigene Unzufriedenheit keinesfalls das Recht andere Gruppen madig zu machen und deren Meinungen als „Geseier“ abzutun. Hierfür hab ich kein Verständnis, tut mir echt leid.

    Das RKI hat seine Meinung zu FFP2-MASKEN geändert. ...

    Die Begründung dazu ist für mich nicht nachvollziehbar. Wer berät hier jetzt wem? Dann kann der Verein auch gleich geschlossen werden. ...

    Tomsailor, das Robert Koch-Institut ist eine selbständige Bundesbehörde. Ihre Aufsichtsbehörde (vorgesetzte Behörde) ist das Bundesministerium für Gesundheit und damit zugleich die Bundesregierung. https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Koch-Institut


    Ein Widerspruch zwischen Bundesbehörde und Bundesregierung ist faktisch ausgeschlossen. Auch wenn im vorliegenden Fall die verantwortlichen Redakteure/Webmaster der rki.de vermutlich ihre Inhalte entsprechend der aktuellen politischen Lage viel zu spät aktualisiert hatten.

    Der Blick in die Tagespresse zum Wochenanfang kommt der Vermutung nahe, das RKI kann sich hier noch eine Scheibe abschneiden: „Aus einem Wander- wird ein Treppenwitz!“


    „… 8.16 Uhr: Ost-Beauftragter: Corona-Zahlen in AfD-Hochburgen kein Zufall


    Die hohen Corona-Zahlen in den Hochburgen der Alternative für Deutschland (AfD) sind nach Ansicht des Ost-Beauftragten der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), kein Zufall. Eine mal laute, mal leise Rebellion gegen die Infektionsschutzpolitik behindere unterm Strich die Virusabwehr, sagte Wanderwitz dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland". In einer Pandemie spielten viele Faktoren eine Rolle, sagte Wanderwitz. Dazu zähle nicht zuletzt die Haltung der Menschen zu Abstandsregeln und Maskenpflicht. "Wer die Infektionsschutzmaßnahmen ablehnt, wie viele AfD-Anhänger, Reichsbürger und Esoteriker es tun, hilft am Ende bei der Ausbreitung des Virus. …“ (Quelle: saechsische.de, ‚Corona: Inzidenz in Sachsen steigt wieder‘, 25.01.2021) =O


    Meine persönliche Anmerkung hierzu: Wenn derartige Kommentare in einer 4-Buchstabenzeitung abgedruckt werden ist es sicherlich o.k. Ich erwarte allerdings von einer seriösen Presse bedeutend mehr Engagement gegen pauschale und unwissenschaftliche Äußerungen zur Diskriminierung ganzer Landstriche und Regionen. Pfui Deibel! :cursing:

    Bin auch kein RTL-Freund - die Grundaussage zu den Masken findet sich allerdings durchaus auch im RKI-Test, wie man oben lesen kann.

    fahrgast, der Inhalt ist in seinen Aussagen ähnlich. Ich meinte jedoch die komische Schreibweise der HTTP-Adresse (Browserzeile) mit den Kopplungsstrichen. Sie wirkt für mich wie aufgesetzt.

    Das währe doch nun der ganz verrückte FFP2-Wahnsinn? Konnten die Alten in den Pflegeheimen schon nicht richtig geschützt werden, so werden jetzt die in der Öffentlichkeit verbliebenen Alten, mit ihren ohnehin unzähligen Wehwehchen, durch eine maßvolle Sauerstoffreduzierung „sozialverträglich“ ins Abseits rangiert. Oh je, da würden mir echt die Worte fehlen.

    Mir gefällt allerdings dieser komische URL "www-rtl-de" nicht! :|
    Ich habe mich daher mal direkt auf der Seite vom RKI kundig gemacht:
    https://www.rki.de/SharedDocs/…schutz.html#FAQId15026158

    Ohne Fake und Pressefilter. :)

    Und so werden Dank eines prominenten CSU-Ministerpräsidenten wieder zig Millionen deutsche Staatsbürger mit dem „FFP2-Masken-Trick“ (Im Mittelalter: Kapuzentrick und Ablasshandel.) regelrecht von allen bestehenden Mangelerscheinungen zur Impfstoffbeschaffung hervorragend abgelenkt. Zusätzlich sorgt eine allgegenwärtige Verschärfung von Schutzmaßnahmen in unübersichtlichster Form für Chaos, Skepsis, Ungläubigkeit und Verdruss vor immer noch geschlossenen Impfzentren.


    Zu den immer aufmüpfiger werdenden Kritikern am Anti-Corona-Management, sind (un)glücklicherweise noch einige Corona-Mutanten aus England, Südafrika und Südamerika am bundesdeutschen Zoll vorbeigeschlüpft. Mit diesen unschönen Gedanken im Hinterkopf, könnte man als Deutscher mit der Verschiebung der Impftermine doch noch recht zufrieden sein. Nichts wäre schlimmer, wie eine viel zu frühe Immunisierung, die gar nicht erst hilft.


    Frei nach dem Motto der Nationalen Volksarmee: „Die Letzten werden die Ersten sein!“ Klingt viel besser, als: „Vorwärts! Wir müssen zurück!“


    Apropos FFP2-Masken! Die für Januar versprochenen 6 Stück Ü60-FFP2-Masken hat mir der Bundesgesundheitsminister auch noch nicht zugeschickt. Möglicherweise werden diese jetzt in Bayern mit ausgegeben. Unser künftiger Kanzler von der CSU muss schließlich seine Wähler im Freistaat besonders gut schützen. Eben Klasse statt Masse! Oder doch andersrum?

    Gedächtnisprotokoll von einem Beipackzettel

    Die FFP2-Masken kommen ja ursprünglich aus dem Arbeitsschutzbedarf und nicht unbedingt aus der Medizin. In persönlicher Erinnerung von mir nur so viel: „Auch bei offenbarer Nichtdurchfeuchtung, nicht länger als 5 Stunden (Mit Pausen!) verwenden. Bei weiterem Bedarf unbedingt eine neue Maske verwenden. …“
    Begründet: Auch eine sehr geringe Feuchtigkeit, die du so unmittelbar gar nicht mitbekommst, reduziert deine verfügbare Atemluft.

    Und die ...K 950... ist eine für den direkten Druckauftrag bezogene Genehmigungsnummer, so auch für das genehmigte Papierkontigent und für die inhaltliche Genehmigung des Druckerzeugnisses. Die .../60 bedeutet das Jahr der Drucklegung 1960. Die Drucknorm wurde vom zuständigen Rat des Kreises genehmigt und in der Ausführung überwacht.

    Wird ja auch Zeit, die Parkgebühren endlich an andere (westliche) Großstädte anzuheben. Die restlichen Preise sind doch auch schon so.

    Kleinere Händler können in Dresden schon lange nicht mehr die Mieten von jenseits der 50...60 Euro/Quadrartmeter zahlen. Sie machen ihre Läden einfach dicht. Immobilienbetriebe für diese "kleinen" Objekte stehen auf dem Schlauch. Jetzt werden sicherlich noch die Größere folgen. Und Ketten (Kein Einzelhandel!) kommen rein. Döhner, Pizza, Dürümm, Bümbümbüm, Blumbumm ... halten Einzug. Wer hier beim Stadtbummel mal nur ne Bockwurst auf die Hand sucht, wird ungläubig beäugt.

    Und die Stadt selbst? Mit der Erhöhung von Parkgebühren in Dresden jagt man auch die letzte eigene Bevölkerung als Kaufkundschaft aus der eigenen Stadt raus. Die kaufen dann eben mal in Prolis, Freital, Pirna, Heidenau oder Meißen ein. Zwischendurch an den Ausfallstraßen immer auch noch riesige Kaufparks und Supercenter. So ist das alles nicht weit auseinander, wir reden hier von Fahrzeiten in wenigen Minuten. Da leg ich doch nicht noch nen 10er in einen Parkautomaten rein.

    Fände ich auch sinnvoller. Ansonsten hätten die ja jährlich die Stempel ändern müssen oder verstellbare Stempel nehmen müssen, bei denen man dann laufend die richtige Einstellung im Auge behalten muß.

    Ich würde sogar sagen, der Stempel ist ein verstellbarer (rollierender) Stempel, Im Aufbau, wie ein Posteingangsstempel. Als ehemaliger Drucker würde ich sagen, entsprechend einer "Drucknorm", nur das vor der römischen Ziffer III noch das F (für Fotoarbeit?) steht. Der Herr Landgraf wird für seine Firma (Fotostudio) mit F-III/29/14/53 möglicherweise einer Kennzeichnungspflicht entsprochen haben. Hierzu gehörte bei den Druckereien allerdings immer auch das Jahr.

    Hier als Beispiel eine Zwickauer Drucknorm von 1960:
    III/29/1 K 950/60

    Eben in der ZDF-Drehscheibe ein Bericht von einer Fachhochschule in Münster (NRW) zur Nutzungsverlängerung von FFP2-Einweg-Masken für den Mehrfachgebrauch.


    Einige von euch kennen ja noch die ostdeutschen Breiten-Bewegungen und Mottos, wie zum Beispiel: „Überholen ohne einzuholen“, „Mach mit, mach nach, mach‘s besser“ und „schneller, weiter, höher“. Diese Prinzipien der Intensivierung, zur Kompensierung volkswirtschaftlicher Engpässe und zur Steigerung der Zusatzgüterproduktion auf der Basis von „Jugend forscht“.


    So konnten jetzt auch in Westdeutschland junge, angehende Wissenschaftler und Forscher im Labor ihrer Münsteraner Fachhochschule, die hervorragende Langlebigkeit einer CE-geprüften FFP2-Maske experimentell nachweisen. Hervorgehoben wurden zwei Möglichkeiten zur Mehrfachnutzung der eigentlich nur für den einmaligen Gebrauch gedachten Maske:


    (1) Die Wäscheleinen-/Wochentag-Methode: Auf einer Leine werden von Montag bis Sonntag 7 FFP2-Masken mit Wochentageskennzeichnung aufgehangen und am jeweiligen Wochentag genutzt. Jede Maske ist nach ihrer Lüftungszeit von jeweils 7 Tagen wieder voll verwendbar. Achtung Raumluftgefahr! Die Masken dürfen nicht in feuchten oder zu stark beheizten Räumen aufgehangen werden. Nur normale Raumtemperaturen sind erlaubt. Für „normal“ erfolgte leider keine Angabe in Grad-Celsius.


    (2) Die Backofen-Methode: Die gebrauchten FFP2-Masken werden im Küchenbackofen auf Backpapier ausgelegt und bei konstanten 80 Grad Celsius Ober-/80 Grad Celsius Unterhitze 2 Stunden lang erhitzt. Achtung Brandgefahr! Zur Vermeidung von Wohnungsbränden ist eine permanente Temperatur- und Prozessüberwachung unbedingt erforderlich!


    (3) Geschirrspüler- und Waschmaschinen-Methode: ungeeignet, hierdurch werden die Filtereigenschaften der Maske zerstört.


    (4) Mikrowellen-Methode: ungeeignet, hierdurch werden nicht alle Viren und Bakterien vernichtet.

    :laola:


    Mein zusätzlicher Hinweis:

    Achtung! Die Angaben der Hersteller von FFP2-Masken unbedingt beachten! FFP2-Masken dürfen nur einmal verwendet werden! FFP2-Masken sind bei Durchfeuchtung wirkungslos und müssen umgehend ersetzt werden! FFP2-Masken sind fachgerecht zu entsorgen! 8)

    Und wer sagt, daß meine Einwegmasken keine OP-Masken sind??? :hä:

    Hallo Deluxe, hierbei kann kein Nachweis geführt werden. Die Masken selbst sind für einen optischen Vergleich identisch. Aufheben bringt Nichts ...

    Die Verpackungen aus Folie/Karton (Made in China), für den jeweiligen Markt noch zusätzlich mit Foliesticker überklebt. CE ist fast ausnahmelos auf der Verpackung aufgedruckt. Nummern teilweise völlig unterschiedlich.

    Ganz wenige Verpackungen sind "Nicht für den medizinischen Gebrauch." gekennzeichnet.
    Wichtig: Herstellungs-/Verfalls-Datum: Die Gummibänder zersetzen sich! Hatte selbst schon so eine Zerreißpackung.

    Jim Panse, sicher kann man die Parkgebühren immer mit anderen Städten vergleichen. Als Anmerkung, Sachsen hat innerhalb der Bundesrepublik die mit Abstand niedrigsten Einkommen (Platz 16) und im Gegenzug die fast allerhöchsen Ticketpreise für Bus, Straßenbahn etc. im Nahverkehr. Bereits eine einzige Busstation 2,50 Euro! Je Zonenanzahl biste schnell bei 10 Euro.

    CO2-Steuer-2021! Parkplätze! Auch diese Problematik gehört zum Griff in die Tasche der Autofahrer!

    Es wird in anderen Großstädten ähnlich sein. Meine Heimatstadt Dresden hatte bisher eine moderate Parkpreisberechnung, welche vorallem von unseren Gästen für sehr vorbildlich befunden wurde. Oldtimerfreunde müssen keine Grünen sein und auch nicht unbedingt mit ihnen sympatisieren. Ich würde aber eher sagen, man muss sie zur nächsten Wahl strikt ablehnen! :cursing:

    Hier eine Leseprobe:


    "... Dresden. Mehrere Millionen Euro will die Stadt Dresden zusätzlich mit höheren Parkgebühren einnehmen. Das Geld ist fest eingeplant, damit trotz Corona-Krise alle Aufgaben erledigt und Investitionen starten können. Baubürgermeister Stephan Kühn (Grüne) hat den aktuellen Plan der Stadt zur Gebührenerhöhung vergangene Woche vorgestellt. Stufenweise sollen diese bis auf 2,70 Euro pro Stunde in der teuersten Zone I - der Innenstadt - steigen. Dagegen regt sich Widerstand.

    In der Zone II soll das Parken sogar auf mehr als das Vierfache der bisherigen Gebühr steigen. Dafür bleiben allerdings die Tagestickets erhalten - wenn auch deutlich teurer als bisher.
    Die Stadt soll laut Haushaltsbeschluss in diesem Jahr 13 Millionen Euro durchs Parken einnehmen - 2022 dann 15 und 2023 sogar 18 Millionen Euro. Bisher waren es pro Jahr rund 8,6 Millionen Euro ..."
    (Quelle: saechsische.de, von Andreas Weller, 21.01.2021) https://www.saechsische.de/dre…dresden-5361779-plus.html
    :hau:

    Aral in FTL, 21.01.2021, gegen 09.00 Uhr, Super 1,389.

    Bin mir nicht sicher, aber möglicherweise habe ich die neuen Maskierungsbestimmungen so verstanden: "Medizinische Masken" sind gefordert.


    (1) OP-Masken, im Sprachgebrauch die s.g. blau/weißen Einwegmasken, die ich jetzt schon gebrauche, für 15…60 Cent;

    (2) FFP2-Masken, die teuren bei uns für 6…8 Euro.


    Sprachgebrauch der Politiker: „Medizinische Masken“? Sicherlich nur, um selbergebastelte und Designer-Ware klipp und klar auszuschließen. Oder?

    ... Kein Mensch kann im Augenblick serioes sagen, ob die drezeit angebotene(n) Impfung(en) vor einer Infektion schuetzen und ob man dennoch Uebertraeger sein kann. Sie soll jedoch vor einer Erkrankung schuetzen. Wie gut und wie lange, wird sich zeigen. ...

    So wie Postkugel es beschreibt, unterstützte ich es voll und ganz. Bin 100pro der gleichen Meinung.

    Manchmal bist du aber auch schwierig einzuordnen. Jetzt zitierst du dich selbst, hast aber vorhin gesagt:

    Ich hatte den Eindruck das die Presse es geschafft hat was sie wollte...dich zu verunsichern.


    Haben wir dir die Unsicherheit jetzt nehmen können, oder war das ein Test? :/:schulterzuck:

    Liest man heute diese Meldung aus dem sächsischen Landkreis Meißen, könnte auch mein impfbezogener Optimismus leichte Dellen bekommen.

    Tim, die Betonung zur Meldung liegt ausschließlich auf: "könnte" - sie hat aber nicht. Und wenn ich an der Reihe bin, werde ich mich auch umgehend Impfen lassen. 8)

    ... Die mediale Berichterstattung, ob nun Print, Hörfunk oder TV, bewirkt meiner Meinung nach gerade das absolute Gegenteil. Sie stellt immer wieder alles in Frage, und nach dem Motto: "Hier, Herr Lehrer ich weiß was Neues!" verwirrt sie ihre Konsumenten immer mehr. Im Übrigen tuen es Politiker und Virologen je nach Situation ebenfalls! ...

    Ich zitiere mich selbst. Genauso läuft es ab, reißerische Überschriften. „Trotz Impfung: Corona-Ausbruch in Pflegeheim …“ Handelt es sich bei den Betreffenden, überhaupt um vorher geimpfte Personen? Aus Datenschutzgründen keine Aussagen! Na toll.


    Es fand sich schnell ein Beispiel und ihr habt auch sehr aufmerksam reagiert. :thumbsup:

    Was glaubt ihr, wie lange müssen wir das ganze noch ertragen? Einige Ärzte und Wissenschaftler sagen das bis zum nächsten Winter Dank Impfstoff das gröbste überstanden ist.

    Liest man heute diese Meldung aus dem sächsischen Landkreis Meißen, könnte auch mein impfbezogener Optimismus leichte Dellen bekommen.


    Trotz Impfung: Corona-Ausbruch in Pflegeheim

    … Gröditz. Als am Sonntagnachmittag ein Rettungswagen vorm Gröditzer Pflegeheim "Weidenblick" steht, hüllen sich Sanitäter in Schutzmontur, ehe sie mit der Fahrtrage ins Haus gehen. Vorsicht ist geboten: Vergangene Woche wurde ein Teil der Heimbewohner positiv auf das neue Coronavirus Sars-CoV-2 getestet. Das Gesundheitsamt erließ daraufhin Schutzmaßnahmen für die Einrichtung.


    Als diese Nachricht publik wurde, horchten manche auf. Schließlich war die Gröditzer Senioreneinrichtung nach dem Jahreswechsel die kreisweit erste, in der es Schutzimpfungen gegen das Coronavirus gab.


    Wie viele der zu Jahresbeginn geimpften Bewohner unter den jetzt positiv Getesteten sind, wollte der Ortsverband des Arbeiter-Samariter-Bunds auf Nachfrage nicht mitteilen und verwies auf den Datenschutz. Auch, wie viele Mitarbeiter geimpft worden waren, ließ der Heimbetreiber auf Nachfrage offen. Angeführter Grund auch hier: Datenschutz. …“ (Quelle: saechsische.de, 19.01.2021, Eric Weser)


    https://www.saechsische.de/rie…egeheim-5359789-plus.html