Posts by Ignatz

    Hab einen Schlachttrabi. Als plusgrade bzw. -1Grad warn konnte man ihn ohne Probleme schieben. Jetzt warn -15 bzw. -3 Grad und die Räder drehten sich kein Stück. Wär als wär ein Gang eingelegt, obwohl er im Leerlauf war. Und das komische war wenn ein Gang drin gewesen wäre hätte man ihn ja trotzdem eigentlich noch schieben können.


    Aber Fehlanzeige.... die ganze Geschichte bewegte sich kein Stück.


    Hat jemand schonmal sowas erlebt? ?(

    In der aktuellen Super Trabi stand das wenn es ein ITT in Zwickau geben wird dann wird das am 18. - 20. Juni sein wird.


    Ob ja oder nein ist immernoch nicht geklärt. :augendreh:

    Find sooooo krass das da einfach mal 3 Russen vor den seiner Tür standen und sich den Laptop mit Gewalt holen wollten.


    Eigentlich ist genau so eine Geschichte ein Grund sich einen Kampfhund, Waffe etc. zu kaufen. Der Verkäufer steht ja immernoch unter Polizeischutz *kopfschüttel*


    Stellt euch mal vor der Hund hätte die net angefalln. Die hätten den wahrscheinlich totgekloppt und ausgeraubt.

    Mitn Schlagschrauber würde ich auf keinen Fall anrücken. Ich hatte genau den gleichen Defekt wie du. Ich hab mir nur gleich ein neuen Mitnehmer gekauft weil der Plastikviereckknubbel bei mir stark abgenutzt war.


    Die Schraube geht wirklich ein bissl schwer. Mit einer kleinen Ratsche kriegste die nicht auf. Das ist eine 12er Mutter. Nimm einfach eine große Ratsche mit 12er Nuss dann geht es mit ordentlich dosierter Kraft. Schraubenzieher in die Löcher der Riemenscheibe stecken klappt auch sehr gut.


    EDIT:
    Wenn das Plaste Viereckding von dem Mitnehmer zu stark abgenutzt ist kannst du nicht 100% genau die Zündung einstellen. (mehere mm Spiel)

    Quote

    Solch eine Liste gibts nicht - warum auch?


    Stimmt nicht! Im Buch von Peter Kirchberg "Plaste, Blech und Planwirtschaft" gibts hinten drin eine Tabelle mit Motornr., Herstellungsjahr etc.


    Ich hab das Buch mir gekauft deswegen weiß ich das. ;)

    Bielieboy


    Wenn du wüsstest was bis jetzt abging würdest du eine ganz andere Meinung haben. :keine_ahnung:


    Der Typ hat den Trabi verrotten lassen. Damals als ich ihn wollte dachte er plötzlich er hätte einen Goldbaren. Als ich damals gemeint hab 2000€ sind lächerlich hat er gemeint: "Na gut dann lass ich ihn verrotten, ist besser als wenn ich ihn dir "verschenke"".


    Im übrigens hat er mehere Besichtigungstermine platzen lassen mit so tollen Begründungen. "Das ist mir jetzt zu weit weg ich komm etz nich extra da hin" (trabi steht 2 Straßen neben sein haus) "Es ist zu kalt" "Es ist zu spät". Abgesehn davon ging er absichtlich nich ans Telefon, antwortete nicht auf SMS und rief auch nicht zurück.


    Als ich ihn damals angeschaut habe hat der Himmel noch nicht geschimmelt. Nun ist er verschimmelt. Den Typen gings nur um die Kohle. Als wir ihn jetzt abgeholt haben hat er gemeint das wir ein Schnäppchen machen weil der min. 4000-5000€ Wert wäre. :doh:


    Der Typ ist genausoeiner wie die die in autoscout Trabis für 10.000€ reinsetzten und in ebay Schrottteile für das 10fache verkaufen. Sowas unterstütze ich nicht und schon gar nicht wenn ich merke das es dem Typen nur ums Geld geht und nich im geringsten um das Auto/Kulturgut.


    Der Trabi stand jahrelang in einer modrigen Halb-Tiefgarage mit allerlei Müll zugestellt. (deswegen hat er auch kratzer am Dach und an der Seite) Abgesehn davon wurde er von halbstarken Kids vergewaltigt. (alle anbauteile abgetreten)


    Wenn ich ein Auto Wert schätze dann lass ich es nicht so verroten. Wenn du immernoch der Meinung bist das der Typ normal ist dann kann ich dir leider auch nicht helfen. Dem Typen gings rein ums Geld und das hat er uns spüren lassen und dem Auto auch.


    Ich für meinen Teil bin froh das ich den Trabi endlich ein besseres Leben verschaffen kann. :top:



    Zum Thema Motor:
    Als ich gesehen habe das die Zylinder innen total verrostet waren und die Kurbelwelle auch hab ich natürlich den Motor grob zerlegt. Durch den Rost sind die Teile so fest das man sie trotz 24Std. Rostlöser Bad nur mit roher Gewalt auseinander bekam. Das Teil was abgebrochen ist hab ich übrigens auf Lager. Was aber auch nichts nützt weil die Welle sowas von totzerrostet ist. Aus dem Motor kam ein gefühlter halber Liter Wasser als ich ihn aufgemacht habe.

    Endlich nach fast 1,5 Jahren harten verhandeln mit einem absoluten ignoranten bornierten Arschloch hab ich es geschafft. :grinser:


    Eine Limo Baujahr 01/90 mit original 4400km auf der Uhr. Stand über 10 Jahre lang in einer Art Tiefgarage. Der Verkäufer wollte vor 1,5 Jahren 2000€ haben. :doof: Der Typ ist ein durchgeknalltes Stück "Wer-wird-als-erster-Reich" Bastard Dreck. :meckerkop: Hab mir wirklich ewig geärget. Nun endlich sind die Verhandlungen geglückt und ich hab die Kiste für 400€ bekommen.


    Die Limo hat kein Unterbodenschutz drauf. Alles ist noch original. Sowas hab ich wirkllich noch nie gesehen. Am Vergaser sind vom Werk noch die Beschriftungen drauf. Ebendso am Lüfterrad. Der Motor war von außen eine Augenweide das Alu war wie frisch gesandstrahlt. Sah wirklich gut aus von außen. Lima auch neuwertig. In den Radkästen ist nur sehr wenig Flugrost und unten sieht er auch gut aus. Bin ma gespannt wie er aussieht wenn ich die Pappen abhabe.


    Leider ist der Motor innen verrostet. Der Himmel schimmelt und die Stoßstangen/Lampen/Scheinwerfer wurden zertreten. Aber von der Karosse her ist der top. Vergaser wie neu... Blattfeder, Getriebe etc.


    Werde die Karosse für meinen als E-Karosse nehmen und die ganzen anderen Teile auch. Somit bekommt meiner ne E-Karrosse und ich mach aus zwei Trabis einen. Sind ja alles wie Neuteile. Die Sitze innen sind auch wie frisch vom Werk. Nich ma ein hauch von durchgesessen.


    Jetzt is nur die Frage was man mit dem Motor macht. Der hat das erste Schleifmaß und hat wirklich nur 4400km drauf. Leider verrostet. Meint ihr den kann man regenerieren? Oder ist durch den Rost das Motorgehäuse komplett unbrauchbar. (Kurbelwelle verrostet und Zylinder auch)


    Wie ihr seht hab ich schon angefangen ihn zu zerlegen...

    Hab meine Sitzbezüge mal in die Waschmaschine getan und auf Schonprogramm gewaschen.


    Hat auch super funktioniert die warn dannach sauber. ABER das gelbe Schaumstoffzeug hat angefangen zu bröseln zu flocken und zu klumpen. Ich wette wenn ich das jetzt nochmal machen würde würden sie kaputt gehn. Also Fazit lieber nicht in die Waschmaschine...

    Was es gab war ein Wankelmotor und ein Dieselmotor im Trabant. Außerdem ein 6 Zylinder 2takt V6 Motor im 353er Wartburg. Und mehere Versionen eines 4takters von Sachsenring für den 601er... (nich die VW patent rotze) Alles Prototypen leider nie in Serie gegangen.


    Von einem Boxermotor hab ich noch nie was gelesen/gesehn. Auch sehr unwahrscheinlich weil wie willst den denn in den Trabi reinkriegen?

    Ich besitzte einen HP300 Anhänger der so ähnlich aussieht wie der hier:
    http://img1.classistatic.com/c…001/139r5/266897l_23.jpeg


    Leider sind die Gummifederpuffer ziemlich fertig weshalb der Anhänger ziemlich runter hängt.


    Woher bekomme ich jetzt solche Gummifederpuffer oder wie die Dinger auch immer heißen. Ich hoffe ihr wisst was ich meine... In egay gibts die leider nicht. Bei diversen Online-Shops bin ich leider auch nicht fündig geworden.


    Also wo gibts die?

    Das sieht nach einem älteren 26PSler aus.


    Kannste vll. mal die Motornummer posten dann kann ich dir was genaueres sagen.


    Achja zur Frage: Ja der passt in deinen 601er... der passt in jeden 500er 600er 601er....

    Also der Motor bewegt sich keinen einzigen mm. Nichtmal ein bissl Spiel.


    Nehmen wir mal an die Kupplung sei verklebt und der Motor ist im Leerlauf. Könnte man ihn dann noch drehen? Ich hoffe nämlich immernoch das dort nur die Kupplung verklebt ist.


    Ok und dann gehen wir mal vom hässlichen Fall aus. Benzin/Öl ist verharzt deswegen Motor fest. Wäre es dann fahrlässig den Motor selber zum laufen zu bringen indem man ihn mit WD40 flutet? Ich mein wenn die Nadellager verharzt sind wäre das ja der Supergau wenn man die nicht wechselt und den Motor startet. Oder nicht?


    Was würdet ihr mit einem verklebten Motor machen?

    Hab ma irgenwo gelesen das ma so Zinkphosphatgrundierung nehmen soll.... ist das das selbe wie so 2k Grundierung?


    Also seh ich das richtig das ihr ein komplett nacktes Blech was frisch gestrahlt wurde einfach nur grundierd und dann lack drüber?

    Folgendes.... wie muss ich ein gesandstrahltes Blech behandeln bzw. lackieren damit es nicht mehr so leicht rostet bzw. lange hält.


    Also verzinken ist ja ziemlich teuer und nicht so einfach. Was würdet ihr machen... würdet ihr eine Karosse komplett sandstrahlen lassen oder lieber nur die rostigen Stellen und die guten Stellen so lassen und dann drüber lackieren?


    Wenn man sandstrahlt ist doch die ganze Elektro-Rostschutz-Geschichte vom Werk weg oder? Wie krieg ich die wieder drauf? Oder brauch ich das gar nicht?


    Wie würdet ihr eine sehr gute Karosse mit kleinen Roststellen neu lackieren?


    Es soll natürlich auch bezahlbar bleiben weswegen verzinken wahrscheinlich ausfällt. Würdet ihr sandstrahlen dann grundieren und dann Lack oder würdet ihr das Blech vor dem grundieren noch irgendwie gegen Korrosion schützen? Was gibts denn da für Möglichkeiten?


    Ich hab halt kein Bock das ich mein Auto neu lackieren lasse und dann nach 2 Jahren die Rostpickel anfangen... Hoffe ihr wisst was ich meine...

    Seh ich das richtig das du 3€ für den Liter gezahlt hast um weniger Leistung zu bekommen? Ok weniger Ölkohle weniger Geruch...


    Aber mal ernsthaft gerade das ist doch am Trabant das besondere das er so gut duftet. Wenn mein Trabant nicht mehr nach 2Takt riechen würde wär es kein Trabant mehr.


    Für mich genauso sinnfrei wie ein Kat, elektr. Fensterheber, und das ganze andere Gedöhnse... wenn euch 2 Takt Geruch stört, die veraltete Technik und der Lärm warum fahrt ihr dann so ein Auto? :hä:


    EDIT:
    Damit du jetzt nicht total beleidigt bist: Ich find ganz lustig das du das Experiment gemacht hast... wusste gar net das es so ein Sprit gibt.... allerdings find ich es halt total unnötig... abgesehn vom "probier-mal-was-neues-diesen-herbst-effekt"

    Quote

    mich dolcht es etwas das das ein LM3914 ist


    Der Lm3914 ist für 10LED'S mit Punktanzeige (Dot-Dingsdabum).... der LM3915 ist für Bandanzeige... mit dem hab ich mir mal ein VU-Meter für die Stereoanlage gebaut... Den Chip gibts auch noch beim Conrad zu kaufen... kostet so ca. 7€ ist aber leider für den DZM nicht geeignet... es sei den irgendein Checker passt dafür die Schaltung an.