Posts by DerJan

    nicht immer gleich alles wegschmeißen ;)


    wie gesagt, entweder du gibst sie jemandem der sie gebrauchen kann, oder du machst sie dir selber wieder fit:


    handelt es sich um radbremszylinder:



    meistens ist der kolben innen angerostet, sodass er sich nicht mehr bewegt.... hier hilft rostlöser über nacht, und dann bekommt man die eigentlich mit nem hammer und einem gegenstand zum austreiben wieder da raus... falls starker rost vorhanden ist, der den kanal tief angegriffen hat: meiner meinung nach mülltonne


    ansonsten kannst du den kanal mit schmirgelpapier, schleiffilz, oder im idealfall mit einer passenden honale wieder bereinigen!
    den kolben wieder hübsch machen, und gucken ob die gummimanschette noch okay ist, ansonsten neue besorgen und wieder zusammensetzen...


    manche konservieren den kanal und den kolben aus lagerungs zwecken mit ein wenig sprühöl... kann man machen, muss man aber nicht...

    hört sich wirklich schwer nach übergang vom krümmer zum [lexicon]VSD[/lexicon] an...


    der vorschalldämpfer sollte so gleichmäßig in die aufnahme vom krümmer gezogen werden, dass die beiden flansche hinterher parallel sind... und dann braucht man da auch keinerlei dichtungen etc...

    danke heckman, wusste nicht, dass es da vergleichbares aus der west-palette gibt...!


    ja, Pech, was anderes kanns glaub ich garnicht sein... der alte hat 30 jahre gehalten, und der neue 1 monat ... -.-




    wollte eigentlich nichts an mein bremspedal drantüddeln, da es ja auch mit der konventionellen Methode gehen muss, und soll ;-)

    Moin zusammen!


    Neulich habe ich meinen alten Bremslichtschalter am [lexicon]HBZ[/lexicon] rausgeschmissen, da ich wie blöde ins Pedal treten musste, damit der Schließerkontakt auch seinen Dienst tat... Verdacht auf korridierte Kontakte, also ausgebaut und gegen neuen, ori [lexicon]IFA[/lexicon] getauscht...


    Funktionierte super, Bremslicht ging schon bei gefühlvollem Anticken des Pedals an...


    das ist jetzt ca 1 Monat her...


    und nun das selbe Problem wie zuvor bei dem alten BLS!


    Bremsflüssigkeit ist ein Jahr alt, sehr hell und reichlich vorhanden...



    was tun?

    @ kübelmann



    eine adresse o.ä. zu den 6V 84Ah batterien für 66€ wäre ingeresannt...



    ich kenne die heutzutage nurnoch 120€ aufwärts... (vorrausgesetzt schwarze panzerplatten batterie á la FAW)

    nun melde ich mich auch mal zu wort!


    auch von mir vielen Dank an alle die da waren... denke wir hatten alle viel spaß an dem wochenende :top:


    wir sammeln momentan die bilder zusammen, und sobald ich alles auf unserer seite online habe, gebe ich euch bescheid!


    bis dahin, beste grüße :winker:

    du solltest mit deinem Gewissen vereinbaren, dass deine Bremsen, inkl. Bremsflüssigkeit intakt sind!


    alles weitere wurde schon gesagt: wenn du deinen Trabant auch im Alltag wartest und ihn betriebsbereit hälst, dann macht dir die Autobahn auch keine schwierigkeiten!

    Hallo!


    Mich würde mal interessieren wie die Stellung des Gang-Schalthebels ab Werk war - sprich: Blick aufs Lenkrad, wieviel Grad von Horizontal befindet sich Neutral?


    ich hab es nach dem Neuaufbau auf 0° Neutral eingestellt, aus Ästhetik-Gründen...
    Allerdings bekomme ich im 1ten oder 3ten Gang mein Knie nicht mehr unter den Hebel, was beifahrertechnisch schon etwas störend ist...



    Also, Bilder oder genaue Angaben sind erwünscht,
    Besten Dank!

    Hallo!


    Habe hin und wieder mal das problem, dass mein Anlasser (12V) nicht richtig in den Zahnkranz am schwungrad einrückt und somit ein häßliches schleifendes Geräusch von sich gibt, beim zweiten Startversuch Klappts dann meistens...


    Woran könnte es liegen? Ausrückgabel hinüber? Magnetschalter?


    besten dank schonmal

    ... das Öl soll dazu beitragen die Reibung der "wahrscheinlich" korridierten Kolbenringe und Laufbahnen zu minimieren und dabei helfen dass sich beides wieder gegenseitig ohne übermäßigen Verschleiß einlaufen kann... für mich ist das ein ganz normaler Grundsatz der Mechanik, und nur weils weder im [lexicon]WHIMS[/lexicon], BA, oder RH steht wird sowas gleich als schwachsinnig abgestempelt...



    Ich wollte mich mit Beendung der Diskusion nicht den Gegenargumenten entziehen, die sicherlich Hand und Fuß haben...


    Viel mehr sollte das der Punkt gewesen sein, an dem es heißt: jedem das Seine...!


    Und um den thread von TrabiTwo nicht mit Argumentations HickHack zu füllen denke ich, es wäre besser gewesen es dabei zu belassen oder andernorts weiter darüber zu diskutieren...


    Angegriffen fühle ich mich nicht, sowas halte ich für lächerlich... Kritik muss jeder vertragen können, oder er enthält sich seiner Stimme!


    Andererseits - die Gegenkritik - ist das mal wieder die Bestätigung dafür, dass Tips-geben und helfen im Pappenforum kein Spaß mehr macht, weil es nur zum Spießrutenlauf unter Erbsenzählern und Leuten dies "besser wissen" wird... Schade!


    Ich will mich mit keinem anlegen oder mir persönliche Feinde machen, aber wie oben bereits erwähnt, jeder sollte Kritik vertragen können!


    Und was bitte soll das deiner Ansicht nach bringen?

    Mir bringt es ein ruhiges gewissen, einem eventuellen tod der kolbenringe vorgebeugt zu haben... klar ist das alles mehr oder weniger glückssache, aber ich sag mal so: wer gut schmiert - der gut fährt... ein grundsatz der jedem mechaniker einleuchten sollte...


    ich hab meinen seelenfrieden gefunden indem ich meinen 18 jahre ruhenden motor damals im vorfeld gut geschmiert habe...


    meinerseits ist die diskusion beendet! :augendreh:

    Das mit dem 1:25 oder 1:33 mischen würd ich ma schön sein lassen... Ist totaler schmarrn... solange dein Motor Nadelgelagerte Kolbenbolzen hat wird 1:50 getankt...

    ... ja, ist richtig dass man 1:50 tankt bei nadelgelagerten motoren... hier geht es aber darum, dass dieser motor 14 jahre stand ! und zum gängig machen ist es immer sinnvoll erstmal fetter zu mischen...

    so mache ich es jedenfalls immer.... oben in die zündkerzenlöcher etwas fettes gemisch, oder gleich zweitaktöl hineingeben und dann von hand drehen....


    klar sollte sein, dass der gute dann im falle eines starts erstmal ordentlich räuchert ;) also nich wundern :top: und denk drann... wenn er gestartet ist, erstmal ganz sachte mit dem gaspedal... nicht gleich hochdrehen... es muss erstmal langsam wieder alles seinen gang finden und die lager müssen mit ausreichend gemisch versorgt werden bevor du den motor beanspruchen kannst.... daher würde ich auch empfehlen erstmal 1:33 wenn nicht sogar fetter zu mischen...