Posts by DerJan

    hallo, schonmal besten dank für die Antworten !


    abe nun frage ich mich, wozu sind die beiden kontrolleuchten links neben dem Tacho im armaturenbrett ?? die linke ist rot, die rechte ist grün? und warum sind sie mit diesem schalter verbunden?


    soll das ne kontrolleuchte für den eingelegten rückwärtsgang sein?? O_o

    hm, meiner meinung nach nicht... der schalter für den rückfahr scheinwerfer ist bei mir an der stelle wo der schaltarm ins getriebe geht, und der wird betätigt, wenn der schalthebel auf rückwärts steht.... da vor, ist aber noch ein schalter, zum schrauben ins getreibe... und am armaturenbrett hab ich einmal ne rote und einmal ne grüne lampe , und die kabel von diesem chalter gehen auf die grüne... also? was ist das?


    bild im anhang ansehen

    Hallo zusammen, welches Getriebeöl muss ich fahren?


    geht das vom VW Käfer? Hat jemand die Bezeichnung für das Öl? oder falls es das nicht mehr gibt, vergleichbares was man heute nocgh kaufen kann?


    und nochwas: kann mir jemand nen schaltplan für neutralleuchte oder was auch immer das für ein schalter ( 2 anschlüsse ) oben am getriebe neben der halterung für das kupplungsseil ist ... da ist noch irgend ein relais zwischengeschaltet oder was auch immer :D zeigt einfach her was ihr zu dem thema habt ;)


    danke schonmal

    am schlimmsten ist es auf der rechten seite (krümmer, vorschalldämpfer)
    die idee mit dem abgesägten schlüssel ist schonmal garnicht schlecht, aber wie siehts da mit der hebelkraft aus?


    bei der simson SR50 zum beispiel gibts im bordwerkzeug nen ca 45° gebogenen 10 / 13 er schlüssel für den vergaser... macht sowas auch beim trabi sin? hat jemand erfahrung damit?


    so oft wie der vergaser teilweise rein und raus muss bin ich echt für schnellspanner ;);)

    Hallo,


    wie in einem anderen thread von mir beschrieben habe ich die dicke Drehstrom lichtmaschine drin, welche mir den zugang zu den M8 er Muttern am vergaserflansch ordentlich verwehrt...


    nun seid ihr gefragt:


    habt ihr erfahrungen mit spezial werkzeug (gebogene schlüssel o.ä.) oder die nötigen handgriffe um den vergaser reibungslos ein und ausgebaut zu bekommen? (ohne die zylinderverkleidung abmontieren zu müssen?


    ich brech mir ständig die finder und es nervt tierisch den schlüssel immer nur ca 20° bewegen zu können!!



    wäre über bebilderte lösungsvorschlage zu werkzeug oder methoden sehr dankbar!


    mfg Jan

    also genau so eine Lima in der bauform hab ich bei mir auch drin... #


    jedenfalls zurück zum thema: bin eigentlich guter dinge dass das alles so funktioniert wie es im moment verbaut ist, das einzige was mich daran stört sich die unglaubliche klobigkeit dieses verdammten teils, welches mit den problemlosen aus- und einbau des vergaser verweigert... muss jetzt ständig die Zylinderverkleidung abnehmen, damit ich da eeiiiiinigermaßen dran komme an die flansch verschraubung vom vergaser....

    nene, ich wollte nicht zurück auf 6 V ganz und garnicht :D:D


    mein kollege hat einen 70er mit 6V und da fließt viel geld wenn da was hinüber ist...


    ich wollte evtl die dicke drehstromlima (polo ? Golf? ) rauswerfen und durch ori 12V gLm ersetzen...

    versuch dir ein gebilde aus zwei kurzen DN 80 PVC rohren mit einem 80er Lüfter dazwischen in deinen frischluftschlach einzubinden... also wenn der lüfter 25mm dick ist, dann nimmste an jeder seite 50 mm rohr, verklebst das gut,..


    und dann haste am ende ein 105mm langes gebläsestück welches du (gebläserichtung beachten) in deinen frischluftschlach einsetzt


    schlach auftrennen, 25 mm rausschneiden und dann das geblasestück dazwischensetzen...


    wenn du es ganz rafiniert machen willst besorgst du dir nen druckschalter (taster) den du wie auch immer an dem hebel für die frischluftklappe (im motorraum, da wo der bowdenzug von innen ankommt) anbringst und wenn du nun den hebel für frischluft aufziehst, wird der schalter betätigt und dein lüfter fängt an zu arbeiten ...


    viel vergnügen, vllt kannst du die idee ja gebrauchen

    Hallo zusammen,


    bei meinem neuen schätzchen habe ich mich gerade äußerst gewundert, da ich anstatt einer kleinen zierlichen 12V gleichstrom lichtmaschine eine klobige DrehstromLiMa vorgefunden habe (die mir nebenbei noch den ausbau des vergasers erheblich erschwert hat :D )


    jedenfalls wollte ich fragen: original oder nicht?

    Hallo zusammen, soweit ich das an verschiedenen trabanten gesehen habe ist es wohl altersbedingt nornmal dass mitte oben an der WSS ein spalt in der dichtung entsteht und wasser (z.b. beim waschen) eindringt...


    wie abhilfe schaffen?? jemand schonmal das ding dicht bekommen? wie sollte ich vorgehen?

    absolut besten dank !!


    das ist doch mal was feines... jetzt kann ich wenigstens die neuen Manschetten schonmal ordern ohne vorher alles auseinanderbauen zu müssen!


    danke nochmals

    Hallo zusammen, ist mein erster Beitrag hier im Forum,
    vorweg schonmal ein Dankeschön dass es eine Gemeinde wie diese gibt die sich gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite stehen!


    zu meiner Frage:


    Ich habe Kürzlich einen Trabant 601 Universal Von '79 zum wiederaufbau erstanden.


    wollte wissen welche Art Gelenkwellen standartmäßig verbaut sind.


    Scharnier- oder Gleichlauf? der Trabant 601 Limo von meinem kollegen baujahr 70 hat die Scharnier drin.


    gibt es vllt eine Internetpräsenz wo man genaue typeneigenschaften findet?


    vielen dank schonmal, gruß!