Posts by Hemi595

    Bremsdruckminderer 1.1 hat einen Umschaltdruck vom 14bar, danach wird der Druck an der Hinterachse nur noch um 0,34bar/bar erhöht. Verfügbarkeit schwierig.


    Im Scirocco 16V gab es einen Minderer, der am HBZ eingeschraubt wird und bei 15bar umschaltet und den Druck dann um 0,3bar/bar erhöht. 3/15)Die sind allerdings auch rar und teuer.


    Gleiche Kennlinien des Minderers gab es aber auch bei Peugeot 207 GTI. Die sind auch noch verfügbar. Hier musst du dir jedoch eine Adapter Leitung anfertigen (lassen). Der Peugeot-Minderer hat im Eingang ein Innengewinde M12, im Ausgang Innengewinde M10. Du könntest also den Minderer statt dem Leitungsverbinder am Unterboden verbauen und die Bremsleitung, die nach dem HBZ die Spritzwand herunter führt gegen eine Adapter-Leitung ersetzen, die auf der einen Seite M10 für den HBZ und auf der anderen Seite M12 für den Minderer hat. Vorsicht, dafür brauchst du einen M12 Schraubanschluss mit 4,75 mm Innenloch! Die meisten haben ein 6mm Innenloch.


    Es gibt auch noch andere Minderer zum einschrauben den HBZ mit höheren Umschaltdrücken aber gleicher Übersetzung. 20bar (nicht mehr neu bestellbar), 25bar, 30bar, 35bar, 40bar.


    Ich würde an deiner Stelle einen 3/35 versuchen, du hast ja die 601er RBZ und nicht die größeren vom 1.1. Die 3/35 sind sehr günstig und regulär bestellbar.

    obtampon Ich hatte einen großen Sack Noppenfolie/Schaumstoff drin, falls ich hätte meine Felgen zusätzlich abpolstern müssen.

    Nach einem Rundgang durch Eriks kleines Paradies, ein echter Schraubertraum, konnte ich dann mit meinen neuen Felgen im Gepäck zurück nach Dresden knattern. Nächste Saison kommt Mal etwas Farbe an die Hütte... Tschüss graue Maus!:D

    Elektrischen Lüfter zur Kühlung

    Hier wurde das Thema el.Kühlerlüfter auch schon einmal erörtert.


    Ich habe dieses Jahr in Anklam einen Trabant aus dem Rennsport gesehen, der mit el. Lüfter auf reinem Batteriebetrieb fuhr und meinte, dass er damit das Rennen locker durchhält. Zu dem Zeitpunkt ahnte ich noch nicht, dass der Lüfter theoretisch >2kw drücken müsste, sonst hätte ich ihn näher befragt. Ärgert mich gerade.

    Guter Einwand....

    Ich nahm einfach an, dass sich das schon durch den Abgang für die Heizung drückt und als positiven Nebeneffekt die Heizung schneller auf Touren bringt. Das könnte vielleicht zu Problemen am eh schon wärmeren Zylinder 1 führen....


    Weiter gesponnen... Man könnte das Gebläse entfernen, Kühlluftgehäuse an der Stelle schließen und ein elektrisches Gebläse tankseitig montieren. Von der Seite drückt eh Frischluft rein und Fabios Tank wird gleich mit gekühlt.:D

    Dann könnte man beide Zylinder gleichmäßig anströmen und die Abluft gesammelt oberhalb Vergaser/Krümmer Richtung Heizung weiterleiten und nach der Mischkammer, bei geschlossener Heizung, Richtung Unterboden führen.

    *Schulterzuck*

    Illusorisch klang irgendwie netter als Unsinn.


    Ist ja auch egal. Es war lediglich eine Annahme, die den Extremfall umreißen und meine Frage verdeutlichen sollte. Ich habe keine Vorstellung, welche Temperaturen erreicht werden.


    Wenn man -hypothetisch- nun Aufwand betreiben würde. Abschirmen, Kühlrippen, (künstliche) Anströmung von Frischluft, Verdunstungskühlung,... whatever, meint ihr nicht, dass sich eine deutliche Änderung bemerkbar machen würde?

    Kann man mit dem absenken der Temperatur grundsätzlich nichts falsch machen?


    Duesentrieb Ich dachte eher daran, das Kühlluftgehäuse nach unten hin zu schließen mit der Abschirmung. Sodass der Föhn gar nicht mehr nach unten blasen kann.

    Ich fand die Anmerkung zum beheizten Kurbelgehäuse eigentlich ganz interessant...

    Eine Abschirmung, aufgeschraubt auf die Gewindestifte der Zylinderfüße sollte nicht zu Aufwändig sein.

    Wenn das etwas bringt, könnte man das noch weiter betreiben.


    Was passiert jedoch, wenn man die Temperatur des Kurbelgehäuses von 90 °C auf meinetwegen 40 °C absenkt, die Zylinder haben ja weiterhin gut Temperatur... Ist das nicht ein ungesundes Temperaturgefälle für das Material?

    Könnte diese Kurbelgehäusesheizung im Umkehrschluss auch sinnvoll sein?



    Zum TE: Eine Aufgabe, den Trabant ins 21. Jh zu bekommen, gestaltet sich doch nicht mittels Vergaser, Edelstahl und Led. Eine Aufgabe, gar eine Vision wäre doch eher DKG, (direkt-) Einspritzung, Schubschaltung mit externer Schmierung, Abgasturbolader, Hybrid, etc. Wie könnte so ein Zweitakter aussehen, wenn er heute noch für Pkw relevant wäre!?

    Die typischen gelben Lada-Dämpfer, die bei den üblichen Händlern angeboten werden, haben eine 12er Buchse.


    Ich habe bei meinen Bilstein-Fiat-Dämpfern mit 10er Buchse Adapter. Das sind pro Stoßdämpfer zwei simple Drehteile, je eine Scheibe mir Absatz. Wird von außen an die Stoßdämpferaufnahme der Feder gesteckt und greift in das Loch ein. Damit verkleinere ich die Bohrung von 12 auf 10 und nehme 10er Schrauben zur Befestigung der Stoßdämpfer. Fertig.

    Ich habe auch schon bei 2 Kreis HBZ Luft am (neuen) Bremslichtschalter gehabt und habe entlüftet.


    Ich habe dazu den Schalter kurz gelockert, aussickernde Bremsflüssigkeit mir einem Lappen aufgefangen bzw am übermäßigen austreten gehindert, dann alles zusammengeschraubt, festgezogen und anschließend gründlich gereinigt, damit die Bremsflüssigkeit nicht den Lack angreift.

    @hec ... pardon Fahrfusshebel Bei mir in der nähe in einem Wäldchen liegt noch so eine 4-geschlitzte Felge mit Aufnahme für Zierkappe in mindestens so miserablen Zustand, aber ohne Reifen. Falls du dafür Verwendung hast, suche ich sie nochmal und schicke sie dir zu.