Posts by Darkfish

    vorab...Sorry für Off Topic


    gerade als normaler User finde ich solchen Input mehr als hilfreich. Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn hier jemand seine Dienste, sei es privat oder gewerblich, anbietet. Denn mal ehrlich was soll schon passieren, außer dass der, der sich echt um die Technik, Lösungen dazu und unsere Gemeinschaft Gedanken macht ein paar Mark verdient? Soll er doch und zwar so viel wie es geht. Rechnet doch einfach mal was da letztendlich hängen bleibt. Wenn er 2000 bis 3000 dieser Sätze vertickt und pro Satz sagen wir mal 20 bis 25% Gewinn macht, reden wir hier über vll Tausend Euro....


    Ich bin dafür, das die Leute, welche sich um der Fortbestand der Trabanten sorgen und etwas in der Richtung dazu tun, hier sogar einen Plattform bekommen. Man muss doch nicht hier kaufen, aber hier habe ich dann sogar die Möglichkeit mitzugestalten und kann auch mal direkten Kontakt zum Anbieter zu pflegen. Es ist übrigens auch für den Anbieter nicht immer so einfach, in einem so offen Fachforum....man möge an die eine oder andere Kulanzregelung denken...


    In manch anderem Forum ist das längst so, dass die Anbieter gelistet sind und anbieten dürfen.



    und nein, ich bin kein Speicherlecker und kenne Fg601 nicht persönlich und ich will hier auch gegenteilige Meinungen nicht bewerten.

    Die Stempelkarte war der Berechtigungsschein ! Wenn ich mich richtig erinnere, war die Stempelkarte immer mitzuführen.Wenn die Stempelkarte voll war/voll gemacht wurde, verlor man automatisch die Fahrerlaubnis. Hatte man keine Stempelkarte mit, war die Fahrerlaubnis ungültig und man durfte bis zur Neu Ausstellung des Berechtigunsscheines/Stempelkarte nicht fahren. Dafür musste man selbst zur Fahrerlaubnisstelle. Wir hatten keinen Führerschein. (erst Führerschein, dann Fahrerlaubnis, dann wieder Führerschein wg international und so..)Weil, wir hatten ja keinen Fü.....


    Es gab Regeln für die Erteilung eines Stempels. (Auch für deren Ablauf. Das ging nach Menge der Stempel und waren meist Monate, keine Jahre)
    Oft wurde aber die Anwendung allerdings willkürlich ausgelegt. Also z. B. bei Geschwindigkeitsüberschreitung ( visuell festgestellt) kam dann die durch den Vopo gefühlte Gefährdungslage hinzu oder eben nicht.
    Die Vopo´s führten (wie unsere heutige Polizei auch)ein Diensttagebuch. Die festgestellten Vergehen wurden dann an die Fahrerlaubnisstelle geschickt.
    Insgesamt fand ich das System gar nicht so schlecht, weil es immer vor Ort mit dem Bürger zum Einsatz kam. Es gab nicht nur einen Situation, wo ich Mitspracherecht hatte, zumindest meine Sichtweise darlegen konnte. Vorsicht war dennoch geboten.

    danke Mossi für den Tipp und den Anderen für den Zuspruch.
    So was wäre schön, wenn das klappen würde. Ich habe noch mal an den ADAC geschrieben und denen meine Stellungnahme geschickt. Den Brief hab ich schnell noch mal zurückgehalten. Nicht, dass ich da mit Aussagen ein Eigentor schieße.
    Fakt ist, ich bin drübergebraten und es ist eine der sehr neuen Anlagen. Das wird schon stimmen was die gemessen haben, ich denke mit Offenheit und der Bitte um Milde kann man da mehr erreichen als mit einem Anwalt.

    ja, was soll ich machen, ich hab wahrheitsgemäß geantwortet.
    Zu erwarten habe ich 200,-€, 2Pkt. und 4 Wochen Fahrverbot. Ich habe einfachen Arbeitsweg von 50km und öffentliche ist so gut wie unmöglich. Ich denke ich werde Fahrgemeinschaft nutzen. Habe da jemanden. Ich werde, wenn der Bescheid dann da ist, auf jeden Fall versuchen in den Februar zu schieben.

    Das hab ich schon verstanden... ;)
    nun gibt es ja nicht nur einen Transverter auf dieser Welt. Ich brauche einen, der so um die 2A bei 12V leistet und es gibt Transverter welche bis zu 150Watt machen, dann ist die Batterie schnell alle.


    Ich möchte das mit ner 8Ah Batterie ( IWL) machen und da suche ich einen elektronische Lösung wo ich direkt dahinter das Navi und einen USB anschließen kann. der Baustein sieht ungefähr so aus. dann die Buchse12V und ne USB dahinter
     [Blocked Image: http://i.ebayimg.com/t/30W-DC-3-3V-3-7V-5V-6V-to-12V-Step-Up-Boost-Module-LED-Moter-Router-Power-Supply-/00/s/OTAwWDkwMA==/z/n5EAAOSw~OdVcHkt/%24_35.JPG]

    ich würde zuerst mal die Köpfe abmachen, dann Foto von Kolben und Köpfen inkl. Kopfdichtungen, dann den Keilriemen runter und mit Gefühl langsam gleichmäßig durchdrehen. Äußerst genau auf Geräusche und evtl Hemmungen achten. Nachfolgend die Zylinder ziehen und wieder Fotos von Laufflächen, Kolben und allem was du zu sehen bekommst. Immer mal schräg am Pleuel reinfotografieren, immer rechts links.


    Dann hier berichten und Fotos einstellen.


    Trotzdem, sobald nur das geringste Indiz da ist, dass ggf ein Lager oder Komponente im Kurbeltrieb einen Schaden haben könnte .....Motor ausbauen

    Mein Becker hat genau die gleichen Parameter auf dem Stecker stehen und lädt das Teil nicht auf. Das Becker schaltet ständig an und aus.
    Es ist richtig, dass manche funktionieren, einige beginnen bereits bei 3,3 Volt zu laden, allerdings auch nicht im optimalen Bereich. Manche jedoch, und da scheint das des Becker dazuzugehören brauchen irgendwas um die 7-8 Volt um eine Spannung gleichmäßig zu liefern.

    Hallo zusammen, da wir ja alle man mit Navi fahren wollen, irgendwelche Geräte über USB betreiben oder bei längerer Tour ggf was nachladen müssen, wollte ich mal fragen, ob jemand so was schon (versteckt)eingebaut hat.


    Es gibt Doppel Steckdosen, welche zwar für 12Volt gedacht sind ( Zigarettenanzünder oder einbau) jedoch auch mit 6 Volt zurechtkommen sollen. Funktioniert das?
    Welche kostengünstigen Lösungen hab ihr im Einsatz?
    Ich hatte früher ne Mopedbatterie in Reihe geschalten um auf 12 Volt zu kommen.


    Wäre dankbar für Hilfe, da meine elektronischen Kenntnisse rudimentär sind..

    Ich hab schon gedacht hier kommt niemand drauf.....
    Aber Heck hats dann doch gesagt :thumbup:


    Ich würde mir erst mal das Auto kaufen. Und da die Richtung: original, technisch i.o. und nahe der Lieblingsfarbe deinen Mannes , nicht verlassen. Die Oldtimer-Jungs in der Garage ( wo der Trabi ja stehen soll, wenn ich das richtig verstanden habe) haben sicher irgendwelches Werkzeug und so ein Trabant hat erfahrungsgemäß immer bissel Werkzeug an Bord. Damit kommt man ne Weile, dein Mann kann einschätzen was er selbst tun will oder nicht und nachbessern kann man immer noch.

    Wieso lese ich das zum Teufel erst heute? Eigentlich habe ich gar keine Zeit, konnte aber nicht aufhören.
    Das habt ihr ganz toll gemacht! Danke für den tollen Bericht! Einfach super! Ihr habt mich inspiriert! Allerdings kann ich zum 100sten keinesfalls mit.
    Man sieht daran eindeutig wie jung ihr seid!


    Das nachste mal bitte mitner goPro und ne DVD machen.
    Beste Grüße und danke noch mal.

    hallo zusammen, ich möchte mir einen DDR Gaskocher Campi2000 von Foron zulegen/wurde mir angeboten. Taugt der was? Kennt den jemand? Ist dieser zu empfehlen oder sollte man auf ein aktuelles Produkt ausweichen.


    Sind die Anschlüsse des Druckminderers DDR kompatibel zu den heutigen Gasflaschen?


    Danke für eure Antworten.



    Ich habs Zelten mit Gerüstzelt wiederentdeckt ;)

    zum Ikarus...


    ich kenne mich nicht genau mit der Modellgeschichte des Ikarus aus. Bin jedoch die jüngeren Modelle selbst gefahren (DVB).


    Ich bin der Meinung, das die Bestuhlung nicht zum Fahrzeug passt, oder anders herum.


    Die Fernreisevarianten hatte Tische ( auch Sitzreihen gegenüberliegend) mit Lampen und diese Flossen auf dem Dach und keine Klapptüren (55) Bin ich einmal gefahren. Die Überlandbusse hatten die gezeigte Bestuhlung und ich kann mich nur an die Dachgepäckträger auf dem Vorgängermodell 311 und 55 erinnern. Sicher wurden die aber auch nachträglich angebaut. Man machte ja alles...


    die Klapptüren gab es bei der Überland- und Stadtvariante. Letztere hatte jedoch mehr Stehplätze.